GT-P1000 von Stock Android 2.2 auf 4.4+

  • Antworten:26
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 36

29.12.2015, 13:00:08 via Website

Grüße nochmal,
ich hab ein GT-P1000 mit Android 2.2 (Build FROYO.XWJKM , Baseband P1000XXJMA) vor mir und möchte ein aktuelles Android 4.4+ drauf bekommen.

Ich hab mich bereits so weit informiert, dass wohl manche GT-P1000 mit Android 2.2 einen gesperrten Bootloader haben und manche nicht. Wie ich das nun herausfinde hab ich noch nicht herausgefunden (ausser ausprobieren offensichtlich)... Ein Update auf Android 2.3 soll aber wohl wieder einen offenen Bootloader installieren, womit alles kein Problem wäre

Frage hierzu: Kann ich den offenen Bootloader, falls überhaupt notwendig, nicht auch einfach so flashen?

Dann habe ich gelesen, dass es für das GT-P1000 kein custom recovery gibt. Weder TWRP noch CWM bieten Downloads dafür an. Es soll aber Kernel geben, die CWM integriert haben, die mit Custom Roms daher kommen... Für mich etwas unverständlich, da ich dachte der Kernel liegt in /boot und das Recovery in /recovery und beim Booten ins Recovery wählt der Bootloader schlicht /recovery statt /boot und somit könnte man doch den Kernel aus /boot der CWM drin hat auch nach /recovery flashen und man hätte das Recovery ohne /boot verändern zu müssen? Naja, mir egal...
Heisst also ich kann kein Custom Recovery flashen ohne generell ein neues rom oder zumindest /boot zu flashen?

Zu guter letzt wäre noch die Frage welches Rom zu empfehlen wäre mit 4.4+/5.x. Custom Features oder root braucht es eigentlich nicht, einfach ein Stock Android inkl Google Apps wäre das beste.

Wäre für Hinweise wie ich anfangen soll dankbar.

P.S. Images für Heimdall wären bevorzugt, ich kann aber auch die einzelnen Partitionen selbst zum flashen auswählen. Odin hat bei mir unter Windows 10 mit den Treibern nur Probleme bereitet und ich konnte noch nicht prüfen ob es mit dem Tab sprechen kann. Leider bietet Odin ja keine nicht-invasive Möglichkeit zu testen ob die Kommunikation klappt, man kann nur Flashen und sieht dann ob es geklappt hat. Daher würde ich gerne auf Odin verzichten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.224

29.12.2015, 14:26:12 via App

Auf die schnelle habe ich das hier gefunden.
http://trueandroid.com/install-android-4-4-4-kitkat-on-galaxy-tab-7-p1000-via-omni-rom-how-to-guide/
Vielleicht hilft es dir weiter.
Ich glaube du sollst aber vorher auf 2.3 in den Einstellungen updaten.
Momentan kann ich dir nicht weiter helfen, da ich jetzt weg muss.

Wenn du bei Google P1000 rooten eingibst, bekommst du viele Antworten.
Unser erstes Android war damals ein p1010.
Damit kenne ich mich besser aus.

— geändert am 29.12.2015, 14:29:24

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

29.12.2015, 14:30:21 via Website

Laut systemeigenem Update ist das Gerät auf dem neusten Stand... Kann das sein?

Warum sollte ich nach root suchen? Ich persönlich brauche kein root und zum flashen braucht es ja kein root wenn der bootloader offen ist?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

29.12.2015, 14:43:43 via Website

Die Anleitung setzt voraus dass CWM oder TWRP installiert ist.
CWM oder TWRP gibt es aber als eigenständiges Recovery nicht für das P1000 - hab ich im ersten Beitrag geschrieben. Um CWM trotzdem zu bekommen, muss man ein Custom-Rom installieren das CWM im Kernel mitbringt. Die Tatsache dass das geht, sagt mir, dass ich CWM offensichtlich nicht brauche um ein Custom-Rom zu installieren, sonnst hätte ich ein Henne-Ei Problem.
Wenn ich CWM aber nicht brauche um ein Custom-Rom zu installieren - was auch logisch ist, denn Heimdall/Odin können ja bei einem offenen Bootloader einfach ein custom rom flashen - verstehe ich nicht warum die Anleitung CWM voraussetzt.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 820

31.12.2015, 00:06:33 via App

Hilfe suchst du ja nicht ! was willst du .... oder liest du dich nur gerne selbst ?

Karotten sind wichtig

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

31.12.2015, 01:38:51 via Website

Es ist schon komisch. Da probiert man eine Anleitung aus, scheitert dabei und sucht dann Hilfe im Forum. Als erstes wird man angeschnauzt dass man nicht planlos Anleitungen folgen soll, sondern erstmal die Thematik verstehen soll.
Dann informiert man sich über die Thematik, wobei zwangsweise Fragen aufkommen, und dann bekommt man auf die Fragen aber keine Antworten sondern wird angeschnauzt dass man doch gefälligst den Anleitungen folgen soll, weil da ja alles drin steht (was nicht stimmt).

Also, was ich möchte? Ich möchte verstehen.
Ich hab z.B. noch nicht herausgefunden ob ich (ohne ausprobieren) herausfinden kann ob ich einen gesperrten bootloader habe. Sofern meiner nicht offen ist, war meine Folge-Frage, ob ich den offenen Bootloader auch alleine flashen kann, oder dazu ein komplettes Stock Android 2.3 flashen muss.

Dann war noch die Frage, warum das ganze Tam Tam mit root und CWM in der Anleitung überhaupt gemacht wird, denn mit einem offenen bootloader müsste ich ja auch ohne root und CWM einfach ein neues custom rom flashen können. Ausserdem ist die zuvor verlinkte Anleitung aus genannten Gründen nicht anwendbar. Sie setzt CWM voraus, was nicht der Fall ist. Es wird zwar auf eine Anleitung verlinkt wie man CWM bei den meisten ( ! ) Geräten installiert, auf das GT-P1000 ist diese Anleitung aber nicht anwendbar, da der Rom Manager, der zu installation von CWM verwendet wird, für das GT-P1000 kein CWM flashen kann. Ausserdem setzt der Rom Manager root voraus, was auch nicht gegeben ist. Es gibt zwar eine Anleitung wie man root erlangt, die geht aber nur für Android 2.3, was ebenso nicht gegeben ist, denn ich habe noch 2.2 drauf.
Wenn ich aber 2.3 drauf flashe, habe ich einen offenen bootloader und kann danach meines Wissensstandes jedes custom rom direkt flashen.

Also nochmal. Was ich vor allem möchte ist Verstehen... Eigentlich ist das ja nicht so schwer, oder?

Antworten
Ludy
  • Admin
  • Forum-Beiträge: 7.888

31.12.2015, 03:10:01 via Website

Hallo Andreas,

  • bis Android 2.2 war der Bootload gesperrt, dieser kann durch einen Patch entsperrt werden siehe hier (habe es nur kurz überflogen, also Details Bitte genauer ansehen)

  • ab Android 2.3 ist der Bootloader "offen", wenn du die Firmeware flashen willst kannst du das mit Odin oder Heimdall erledigen, die Firmware kannst Du mit dem Tool SamFirm Thread runterladen

    • Parameter lauten
    • Model: GT-P1000
    • Region: DBT
    • PDA: P1000XWJQ8
    • CSC: P1000DBTJQ1
    • Phone: P1000XXJPZ
  • ein CustomRom kannst Du nur flashen, wenn diese eine Orginal Signatur hat, was sehr unwarscheinlich ist
  • ein CustomRecovery ist für das flshen der CustomRom notwendig
  • Root wird für das Flashen von CustomRom's nicht benötigt
  • Root wird für das Flashen von CustomRecvery nicht benötig, denn diese bringen in den meisten Fällen Root mit, hier im Post#1 Punkt 3

Und vergesse den RomManager, der Fußweg ist gepflastert ;-)

Hoffe zu dieser Frühenstunde habe ich nix vergessen und habe dir deine Fragen beantworten können.

@Ganz Normal: Immer schön ruhig, du kannst Threads auch auslassen, die dir kein Intresse zeigen, und/oder Du keine Antwort hast. ;)

Gruß Ludy (App Entwickler)

Mein Beitrag hat dir geholfen? Lass doch ein "Danke" da.☺

Lebensmittelwarnung-App

Download Samsung Firmware Tool

Meine Wunschliste

Telegram News Feed

Andreas

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

31.12.2015, 08:23:07 via Website

Grüße,
von dem Patch hab ich gelesen, ja. Also wir sind uns einig dass ich entweder den Patch nutzen kann oder das offizielle Android 2.3 flashen kann um einen offenen bootloader zu erhalten. Da der Patch aus einer Zeit stammt als es 2.3 noch nicht gab (wenn ich das richt verstanden habe), nehme ich an es ist besser 2.3 zu flashen, einfach weil man damit 1:1 den offiziellen aktuellen bootloader flasht. Soweit ok?

Was ich nicht verstehe ist deine Aussage, dass ich nur signierte Roms flashen kann. Damit beziehst du dich hoffentlich nur auf meine Ausgangssituation mit 2.2 und dem geschlossenen bootloader, oder? Weil wenn ich nicht etwas grundlegendes missverstanden habe bisher, ist es ja grade die Möglichkeit unsignierte Roms zu flashen, was den offenen Bootloader ab 2.3 ausmacht, oder?

Zu "Root wird für das Flashen von CustomRecvery nicht benötig, denn diese bringen in den meisten Fällen Root mit, hier im Post#1 Punkt 3"... Dass ein Custom Recovery root mitbringt heisst ja nicht dass es dafür nicht notwendig ist. Die Frage ist doch was man davor hat ;)
Wenn ich das richtig verstanden habe gibt es für das GT-P1000 ja kein separates Recovery sondern nur einen Kernel mit integriertem Recovery. Jetzt hab ich von Unix her leider keine Ahnung... Heisst das der Kernel sorgt dann dafür dass ich danach root habe, weil du sagst das Custom Recovery bringt schon root mit? In der verlinkten Anleitung wird eigentlich unter Punkt 2 vorher noch gerootet (wobei ich auch hier den Sinn nicht versehe, wenn man dann bei Punkt 3 und danach sowohl den Kernel als auch das Rom ersetzt).


Nachtrag: Das verlinkte CF-Root-TAB7_XX_OXA_JQ1-v3.3-CWM3RFS.tar enthält nur ein "zImage". Wenn ich mein PIT File lese

--- Entry #6 ---
Binary Type: 0 (AP)
Device Type: 0 (OneNAND)
Identifier: 6
Attributes: 0 (Read-Only)
Update Attributes: 0
Partition Block Size/Offset: 256
Partition Block Count: 30
File Offset (Obsolete): 0
File Size (Obsolete): 0
Partition Name: KERNEL
Flash Filename: zImage
FOTA Filename:

--- Entry #7 ---
Binary Type: 0 (AP)
Device Type: 0 (OneNAND)
Identifier: 7
Attributes: 0 (Read-Only)
Update Attributes: 0
Partition Block Size/Offset: 256
Partition Block Count: 30
File Offset (Obsolete): 0
File Size (Obsolete): 0
Partition Name: RECOVERY
Flash Filename: zImage
FOTA Filename:

Sind Kernel und Recovery identisch (was ja zu den Aussagen vorher passt). Ich kann es also mit Heimdall nach KERNEL oder RECOVERY flashen, hat beides den selben Effekt, richtig? (könnte auch beides angeben, aber das wäre unnötig)

— geändert am 31.12.2015, 08:38:04

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.224

31.12.2015, 09:00:31 via App

Andreas mach dir nichts daraus.
Auch ich hatte die Erfahrungen gemacht. Einige die hier im Forum nur mitlesen, keine einzige Antwort auf eine Frage gegeben haben, weil sie eben keine hatten.
Aber wenn sie in meiner Formulierung einen Fehler entdeckt haben, schreiben sie sofort.
Der Vorwurf trifft bei dir nicht zu, dass du dich nicht informieren willst.
Im Gegenteil. Allerdings mein Rat, stelle nicht zu viele Fragen auf einmal.
Wenn jemand auf die Fragen, die am Anfang standen, eine Antwort hat und auf die letzten nicht, bekommst du wahrscheinlich keine Anwort.
Auch ich habe nicht auf alle deine Fragen eine Antwort.
Vielleicht willst du auch auf einmal zu viel wissen.
Ich habe anfangs die Anleitungen befolgt, was auch zum Erfolg führte und wollte sie nicht so zerpflücken wie du.
Ich habe auch nicht die Programmierungskenntnisse dazu.
Nimm die Zeilen von mir nicht als Vorwurf, sondern als Tipp.

— geändert am 31.12.2015, 10:10:20

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

31.12.2015, 09:03:32 via Website

Schon ok... Ich hab das Problem dass ich nichts machen kann oder lernen kann das ich nicht verstehe. War schon in der Schule so ;) Gibt Leute die können Formeln anwenden ohne sie zu verstehen... Ich kann das nicht. Und daher bleibt mir nichts anderes übrig als Anleitungen zu zerpflücken, wenn sie offensichtliche Widersprüche zueinander enthalten ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.224

31.12.2015, 09:06:54 via App

Damals beim p1010, das ich hatte, CWM brachte SuperSu gleich mit.
Zumindest die Datei, die ich gefunden habe.
CWM für P1000
Damals, vor dem ersten Flashen habe ich mir sogar die Anleitung ausgedruckt, damit ich nicht falsch mache.
Meine heutigen Kenntnisse habe ich wirklich als Erfahrungen gesammelt.

Ich finde ausserdem, dass der Thread eher ins Root und Modding Forum besser passt.

— geändert am 31.12.2015, 09:34:43

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

31.12.2015, 10:29:37 via Website

Auch interessant... Jetzt war ich von Heimdall erstmal positiv beeindruckt und stelle jetzt fest dass ich die HIDDEN Partition im Frontend nicht auswählen kann, die aber im offiziellen 2.3er image existiert und auch in meinem PIT-File angegeben ist.
https://github.com/Benjamin-Dobell/Heimdall/issues/39
Dann hald über die Kommandozeile... oder kann ich die einfach weg lassen? Was ich gelesen habe mounten manche diese Partition als zweite SD Karte, sie scheint also keine wichtigen Systemdarten zu enthalten. Wirkliche infos zur HIDDEN Partition konnte ich aber nicht finden.
Hier wiederum schreibt einer dass das Tab ohne die die HIDDEN nicht bootet:
https://github.com/Benjamin-Dobell/Heimdall/issues/19

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.224

31.12.2015, 11:25:54 via App

Mit Heimdall kenne ich mich nicht aus, benutze immer nur Odin.
Da jetzt dein Android wieder läuft würde ich erstmal im Kies einmal anstecken um vielleicht andere Treiber zu installieren. Vielleicht findest du dort das Update.
Vor dem Flashen Usb Debugging einschalten. Ausser wenn du die Stock Rom installierst.
Hier im Forum findest du viele Tipps für dein Gerät.
Samsung, Sonstige, Samsung Tab und dort oben Root und Modding.

Noch etwas aus meiner Erfahrung mit dem p1010.
Ich hatte mal Probleme mit dem Kabel, dass ich mal nachgekauft hatte.
Möglichst das original Datenkabel verwenden.

— geändert am 31.12.2015, 11:41:14

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

31.12.2015, 11:51:24 via Website

Grüße,
hat mal jemand Kies unter Windows 10 verwendet? Ich hab immernoch das Problem dass Windows einen Standard-Treiber verwendet. Wenn ich das Gerät normal hochgefahren anschließe und dann "Kies" als Verbindungsmodus wähle, installiert Windows wieder den "Serielles USB-Gerät" Standard-Treiber. Diesmal aber mit Ausrufezeichen und dem Hinweis "Das Gerät kann nicht gestartet werden". Ich kann dann natürlich wieder manuell den Treiber aus dem Samsung-Ordner auswählen, aber auch mit dem "SAMSUNG Mobile USB Serial Port", der im Bootloader geht, zeigt er "Das Gerät kann nicht gestartet werden". Kies bekommt keine Verbindung.
Ich hab aber auch noch von niemand die Bestätigung bekommen dass "SAMSUNG Mobile USB Serial Port" überhaupt der richtige Treiber ist...

P.S. Und nochmal eine Verständinsfrage, da du es angesprochen hast ;) Ich les oft man soll USB Debugging aktivieren. Aber auch das ist doch eigentlich irrelevant. USB Debungging ist im Kontext des Betriebssystems relevant, aber nicht im Bootloader wenn man firmware flashen will. Manche Anleitungen setzen es voraus, weil sie adb nutzen um Dateien auf das Gerät zu übertragen. Das ist natürlich gerechtfertigt. Aber zum Flashen über Odin/Heimdall/Cusom Recovery müsste USB Debugging völlig irrelevant sein.

— geändert am 31.12.2015, 11:53:53

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.224

31.12.2015, 12:19:41 via App

Usb Debugging muß nur eingeschaltet sein, wenn du es mit dem PC verbindest und zu deiner Stock Firmware eine Custom Recovery installieren möchtest.
Mit ADB habe ich jedenfalls keine Erfahrung.
Wenn du in der Recovery eine zip Datei intallierst, brauchst du Usb Debugging nicht.

Wundere dich nicht, wenn sich hier wenige eine Antwort geben werden.
So viel ich weiß p1000 und p1010 waren die ersten Samsung und überhaupt Android Tabs in Deutschland.
Sie wurden auch nur kurze Zeit wegen dem Streit mit Apple in Deutschland verkauft.

— geändert am 31.12.2015, 12:21:20

Antworten
Ludy
  • Admin
  • Forum-Beiträge: 7.888

31.12.2015, 12:39:17 via Website

Ich les oft man soll USB Debugging aktivieren

Das betrifft nur die neuen Geräte von Samsung.

Manche Anleitungen setzen es voraus, weil sie adb nutzen um Dateien auf das Gerät zu übertragen.

ADB wird für das Übertragen der Daten im Recovery genutzt um das Device mit Daten zu füttern, wenn noch keine Firmware drauf ist.


Kleiner Tipp lese nicht zuviel Anleitungen die nicht zu deinem Vorhaben passen, das Verwirrt nur unnötig.

Den aktuellsten Treiber findest Du hier

Gruß Ludy (App Entwickler)

Mein Beitrag hat dir geholfen? Lass doch ein "Danke" da.☺

Lebensmittelwarnung-App

Download Samsung Firmware Tool

Meine Wunschliste

Telegram News Feed

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

31.12.2015, 13:12:47 via Website

Das betrifft nur die neuen Geräte von Samsung.

Weil? :) Wobei das jetzt wirklich OffTopic ist... Was hat das denn für einen Effekt? ADB Sideloading und Fastboot im Stock recovery sollten doch unabhängig von der Einstellung "USB Debugging" im Betriebssystem funktionieren, immerhin sind das die relevanten Teile die das Betriebssystem manipulieren und reparieren können sollen. Da kann man doch nicht voraussetzen dass man im Betriebssystem erst einen Schalter umlegt.

ADB wird für das Übertragen der Daten im Recovery genutzt um das Device mit Daten zu füttern, wenn noch keine Firmware drauf ist.

q.e.d. - Wenn nichts drauf ist, kann ich auch keinen Schalter umgelegt haben.

Kleiner Tipp lese nicht zuviel Anleitungen die nicht zu deinem Vorhaben passen, das Verwirrt nur unnötig.

Hab ich garnicht (okay.. kaum ;)). ADB kenne ich schon ewig, arbeite sonst mit Nexen und flashe mit fastboot, da hab ich mehr erfahrung ;)

Den aktuellsten Treiber findest Du hier

Ich probiers, aber sollten die nicht im aktuellen Kies drin gewesen sein? Hab ich grade frisch installiert...

Antworten
Ludy
  • Admin
  • Forum-Beiträge: 7.888

31.12.2015, 13:25:13 via Website

ADB wird für das Übertragen der Daten im Recovery genutzt um das Device mit Daten zu füttern, wenn noch keine Firmware drauf ist.

q.e.d. - Wenn nichts drauf ist, kann ich auch keinen Schalter umgelegt haben.

Sorry falsch ausgedrückt, der Debugging-Modus muss bei den neuen für den Odin/Download-Modus aktiviert sein, warum keine Ahnung, tut auch nichts zur Sache ;-)

Kies sollte den Neusten mitbringen, dass das richtig. Habe nur noch nie Kies installiert :D

Gruß Ludy (App Entwickler)

Mein Beitrag hat dir geholfen? Lass doch ein "Danke" da.☺

Lebensmittelwarnung-App

Download Samsung Firmware Tool

Meine Wunschliste

Telegram News Feed

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.224

31.12.2015, 13:55:05 via App

Das P1000 ist nur mit Kies und nicht Kies3 kompatibel.
Kies bringt für die damalige Samsungs alle Treiber mit. Sie werden erst installiert, wenn du dein Gerät mit Kies verbunden hast.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

31.12.2015, 14:15:28 via Website

Schon interessant. Das heisst wenn ein aktuelles Samsung mal nicht mehr ordentlich booten will, kann man auch via Odin/Heimdall keine Firmware mehr neu aufspielen? (Vorausgesetzt als normalsterblicher hat man zuvor kein USB Debugging aktiviert) Tolle Sache :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

31.12.2015, 14:17:34 via Website

@Rocky
Ich habe natürlich Kies installiert, nicht Kies3.

Antworten
Ludy
  • Admin
  • Forum-Beiträge: 7.888

31.12.2015, 14:27:55 via Website

Hallo Andreas,

Ich muss dich nun eindringlich bitten beim Thema zu bleiben, ggf. kannst Du auch einen neuen Thread eröffnen in dem Wir diese Sachen dann weiter besprechen(smug) Hier wird es langsam unübersichtlich.
Danke :)

Gruß Ludy (App Entwickler)

Mein Beitrag hat dir geholfen? Lass doch ein "Danke" da.☺

Lebensmittelwarnung-App

Download Samsung Firmware Tool

Meine Wunschliste

Telegram News Feed

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

31.12.2015, 15:05:33 via Website

Sorry ;)
Zurück zum Thema. Ich hab auch auf einem zweiten PC mit Windows 8 erst Kies installiert, neu gestartet, dann das Tablet angesteckt und in den Kies Modus versetzt. Windows findet aber keine passenden Treiber und scheitert bei der Installation. Manuell kann ich dutzende Samsung-Treiber wählen - keine Ahnung welcher da der richtige sein soll. Ich denke ein Firmware update auf 2.3 mit Kies scheidet damit aus.

Bleibt das Update auf 2.3 mit Heimdall, da kann ich aber über die GUI die HIDDEN Partition nicht angeben.
Ich hab jetzt die Wahl entweder über die Kommandozeile die HIDDEN Partition mit zu flashen, wobei sie möglicherweise kaputt geht (laut der vorher von mir verlinkten issues bei github hatten da manche auch Probleme), oder ich lasse sie weg und hoffe dass sie eh nicht wichtig ist oder sich von 2.2 auf 2.3 nicht verändert hat. Wobei die Aussagen mancher, dass es nach dem fehlerhaften Flashen der HIDDEN Partition nicht mehr gebootet hat, dafür sprechen dass sie doch wichtig ist ...

Welches Risiko gehe ich jetzt besser ein? :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 36

03.01.2016, 14:20:47 via Website

Grüße,
also ich hab jetzt das Android 2.3 mit Heimdall und der GUI installiert. Die HIDDEN Partition hab ich einfach weggelassen. Sehe bisher keine Nebenwirkungen. Hab danach den CF Root Kernel für Android 2.3 mit Heimdall geflasht (dadurch ClockworkMod Recovery erhalten) und dann Omnirom über die Update-Funktion im CWM Recovery installiert. Sieht soweit gut aus, denke ich...

Antworten
Ludy
  • Admin
  • Forum-Beiträge: 7.888

03.01.2016, 14:49:56 via App

Hallo Andreas,

super :-) das alles geklappt hat

Bitte setze deinen Thread noch auf Beantwortet, indem du im Browser über deinem ersten Post auf "Mehr"->"Beantworten" klickst.

Oder in der App im Thread auf das Optionsmenü -> "Beantwortet setzen".

Danke (smug)

Gruß Ludy (App Entwickler)

Mein Beitrag hat dir geholfen? Lass doch ein "Danke" da.☺

Lebensmittelwarnung-App

Download Samsung Firmware Tool

Meine Wunschliste

Telegram News Feed

Antworten