Wer kann mir helfen? Ich suche ein OTG USB Kabel mit Ladefunktion für das Handy. Gibt es sowas überhaupt?

  • Antworten:49
  • OffenNicht stickyBentwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

18.09.2016, 12:16:06 via Website

Hallo Leute!
Hab ne Frage.
Gibt es ein OTG USB Adapter Kabel, womit ich ein USB Stick anschließen kann und gleichzeitig mein Handy geladen wird?
Vielleicht weiß jemand, ob es das gibt und wenn wo?

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.506

18.09.2016, 12:57:33 via App

Das geht nur wenn dein Handy USB C hat

||| Galaxy S (RR, 6.0.1) |||
||| Galaxy S4 (jdcteam, 7.1.1, root) |||
||| Tablet Z4 LTE (Stock, 7.1.1) |||
||| LG G Watch (6.0.1, AW 2.8, root, BL offen) :) |||
||| ZTE Axon 7 (Stock, 7.1.1) |||
||| Fossil Q Explorist (8.0.0, AW 2.8) |||

R.i.P.
Nexus 9
LG G5

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.371

18.09.2016, 13:17:20 via Website

Hallo Flashking, ich fand die Frage so spannend, dass ich einfach mal suchen musste. Angeblich gibt es Lösungen. Schau mal hier: Youtube..

Edit: :? Setzt die Lösung, die da gezeigt wird, jetzt auch USB C voraus ?

— geändert am 18.09.2016, 13:19:13

Viele Grüße, Ina

Gelöschter Account

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

18.09.2016, 13:29:29 via Website

Habe kein USB C.
Habe gerade gelesen, das es ab USB 3.1 C ist.
Aber welches Handy hat das schon?
Gibt es dafür kein Adapter?
Es ist doch schon fast alles möglich.
Ich nutze gerade einen aktiven USB Hub damit nicht der ganze Strom vom Akku gesaugt wird und es hält dadurch schon länger.
Es muss doch eine Möglichkeit geben das es trotzdem nebenbei noch lädt?

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

18.09.2016, 13:39:03 via Website

Hallo Flash,

das ist idR leider nicht so einfach. (Also USB + Laden)

a) Als erstes muss dein Smartphone den sogenannten USB Hostmodus zur Verfügung stellen.
b) Dann muss es das Betriebsystem unterstützen - Samsung z.b. hat dies ab Version 4.1 (Stock) entfernt
c) Wenn das zur Verfügung steht , muss zwischen Pin 4 und Masse ein Widerstand exististieren, der von Hardwaremodell zu Hardwaremodel unterschiedlich ist. Normalerweise bewegen sich die Werte zwischen 2 und 150 kOhm

Hintergrund des Ganzen ist , dass eine Dockingstation mit dem Widerstand vorgegaukelt werden soll , der Host und Laden gleichzeitig ermöglicht.

Aus diesem Grunde wirst du auch nur selten USB-HOST OTG Kabel mit Ladefunktion finden, dass auch funktioniert.
Sowas muss man sich idR selbst basteln .

lg
Stefan

— geändert am 18.09.2016, 14:37:25

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Gelöschter Account

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.800

18.09.2016, 13:44:17 via App

Nein, gibts nicht. Die Specs von MikroUSB geben das einfach nicht her.

Xiaomi Mi 9T, Android 10, Stock ohne Root.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.465

18.09.2016, 13:55:29 via Website

Flashking

Es muss doch eine Möglichkeit geben das es trotzdem nebenbei noch lädt?

Nur mittels gleichzeitiger drahtloser Aufladung, so verfahre ich jedenfalls. Habe bis zum S4 (wenn nicht sogar S3 - lange nicht mehr in der Hand gehabt) runter, alle Galaxy's mit dieser Lademethode nachgerüstet (das S6 hatte es ja ohnehin).

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.800

18.09.2016, 13:58:41 via App

Das stimmt, das funktioniert. Habe ich auch nachgerüstet.

— geändert am 18.09.2016, 13:59:16

Xiaomi Mi 9T, Android 10, Stock ohne Root.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

18.09.2016, 14:02:52 via Website

@Stefan Z

Nein, gibts nicht. Die Specs von MikroUSB geben das einfach nicht her.

Nicht ganz Richtig , selbst schon mehrfach erfolgreich umgesetzt.
(Siehe meinen Post oben)

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.800

18.09.2016, 14:08:48 via App

Ah, ok ... danke für den Hinweis.

— geändert am 18.09.2016, 14:09:16

Xiaomi Mi 9T, Android 10, Stock ohne Root.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

18.09.2016, 14:21:51 via Website

Hallo Ina,

Hallo alle,
ihr kennt Euch deutlich besser aus als ich, aber wie seht ihr denn dieses Teil hier nun ? Angeblich werden da doch eine Menge Geräte unterstützt.
https://www.amazon.com/Adaptor-Powered-Charging-Charger-Connector/dp/B00LTHBCNM

Danke , dass du das für Ihn herausgesucht hast .

Ich möchte allerdings vor diesen Kabeln vorsorglich warnen, da die Funktion eher einem Lottogewinn gleich kommt.
JEDES Smartphone Model benötigt unterschiedliche eingebaute Widerstände und entsprechende Voraussetzung.

lg
Stefan

— geändert am 18.09.2016, 14:39:07

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.800

18.09.2016, 14:24:33 via App

Würde ich aus o.g. Gründen auch die Finger von lassen. Experimente an der USB- Buchse sollte man vermeiden.

Xiaomi Mi 9T, Android 10, Stock ohne Root.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.465

18.09.2016, 15:34:07 via Website

Da muss man aber auch die User Kommentare lesen und demnach gibt es einen USB/Charge Switch, also beides gleichzeitig ist nicht möglich.

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.371

18.09.2016, 16:00:32 via Website

Hallo Müli,

jein. Es gibt da auch Kommentare, wonach beides gleichzeitig möglich ist. Es kommt wohl auf die Reihenfolge an, in der man die Ladefunktion aktiviert und die Geräte zuschaltet. In dem Video, dass ich weiter oben verlinkt hatte, wird das auch so erklärt. Bei 4:30 hatte der Mensch, der das gemacht hat, rausgefunden, wie das Tablet gleichzeitig lädt & auf die Peripherie zugreift.

@Stefan Z./swaa00 - Danke für Eure Bewertung. Ich hatte den Link nicht nur wegen Flashking rausgesucht, sondern weil ich die Frage auch für mich spannend finde. Gäbe es das Produkt auch im deutschen Amazon-Store würde ich es wohl mal ausprobieren :). Aber an Import-Ware mag ich mich in so einem Fall dann nach Euren Erklärungen lieber nicht herantrauen. Will mein Smartphone ja nicht zerschießen.

Viele Grüße, Ina

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

18.09.2016, 16:33:37 via Website

Erstmal vielen Dank für eure Antworten.
Ich bin auch schon am suchen und habe das Internet durchforstet.
Vielleicht gibt es ja doch noch ne Lösung.
Ich habe noch ein S3 GT-I9300 was ich als Test Objekt opfern würde.
Mich nervt nur das der Akku relativ schnell leer geht, wenn man am USB Port OTG nutzt und Daten kopiert.
Da es sehr langsam beim kopieren der Daten ist, geht der Akku schnell zur Neige.
Kann man eigentlich jedes Handy schnurlos laden?

https://www.amazon.de/Adaptare-Micro-USB-OTG-Y-Kabel-Extra-Strom-schwarz/dp/B00EJP5XR2

Habe das gefunden.
Was haltet ihr davon und würde das funktionieren?

Ich mache mir da echt Hoffnung.

— geändert am 18.09.2016, 16:39:15

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.371

18.09.2016, 17:05:36 via Website

Ach, schau mal einer guck. Ich habe Deinen Link aufgerufen, flashking, und mir wird unter "was die Kunden sonst so kauften" folgendes angeboten:

SAWAKE 4 Port Micro USB Power Aufladen OTG Hub Host Spiltter, Verteiler, Adapter Kable

In der Erläuterung steht:
Lademodus unterstützt den Datenaustausch und Laden gleichzeitig(nur bei einigen Modellen von Samsung)
Unterstützt Samsung Galaxy S4, Galaxy Note 3, ThinkPad 8 OTG-Modus Modus und Aufladen gleichzeitig, sollten Schalter in "Charge" platziert werden.

Hast Du nicht ein S4 ? Dann müsste das für Dich passen.
Für mich leider nicht (J5). Bei dem anderen, was Du jetzt selber verlinkt hast, konnte ich nicht finden, welche Geräte für paralleles Laden unterstützt werden.

Viele Grüße, Ina

Gelöschter Account

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

18.09.2016, 18:00:03 via Website

@Ina wir kommen der Sache schon näher.
Ich habe das S3 und das S5 Neo.
Muss mal schauen, ob meins unterstützt wird.
So ein Y Kabel gibt es doch auch für USB DVD Brenner.
Da werden 2 USB Ports mit je 5V genutzt und gleichzeitig die Daten übertragen.
So muss es beim Handy doch auch funktionieren, denn wenn ich das Handy an den PC über USB anschließe, habe ich die Datenübertragung und es wird gleichzeitig geladen.
Ich bin überzeugt, das es geht. ;)

Ich hab mir das Kabel bestellt und probiere es einfach aus.
Kostet doch nur 7,59€
Mein Sohn hat das S4, dann ist es nicht umsonst.
Kann es vielleicht sogar an meinem Windows 10 Tablet nutzen.
Das hat auch nur ein Mini USB Port.

— geändert am 18.09.2016, 18:31:58

Liebe Grüße Flashking

Ina Z.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.371

18.09.2016, 19:27:30 via Website

Berichte bitte mal, wenn Du es ausprobiert hast. Schönen Abend Dir noch.

Viele Grüße, Ina

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

18.09.2016, 20:07:33 via Website

Ja mache ich. Gleichfalls!

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.139

18.09.2016, 22:36:34 via Website

Normalerweise verhält sich ein Smartphone als Device am USB-Port. Das bedeutet, es bekommt Strom.

Bei USB-OTG wird quasi als Host betreiben. Das bedeutet, es muss das Devise (z.B. einen USB-Stick oder eine SD-Karte) mit Strom versorgen. Dadurch wird der Akku des Smartphones noch schneller leer, als ohne hin schon und man wünscht sich gleichzeitiges Laden.

USB 2.0 kennt leider nur vier Adern. Zwei zur Datenübertragung, zwei zur Stromversorgung. Wenn man nun einerseits auf den Stromleitungen Strom an das Handy schickt, das seinerseits Strom an das angeschlossene Device sendet, kann das Telefon irreparablen Schaden nehmen. Gerade bei den Bastellösungen auf YouTube oder anderswo solltet ihr elektrotechnische Kenntnisse haben, bevor ihr das nachmacht. Es kann sein, dass das Handy auf dem Video noch funktionierte, aber danach Rauchzeichen von sich gab, die nicht auf dem Video sind!

— geändert am 18.09.2016, 22:40:47

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

UbIx

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

18.09.2016, 23:43:39 via Website

Hallo lieber Aries,

grundsätzlich kann ich Deiner Ausführung nicht widersprechen.

Allerdings ist sie nicht ganz richtig

Das USB-HOST Laden und gleichzeitig Lesen ist KEINE USB Spezifikation - wie vielmals hier erwähnt worden ist.
Es handelt sich lediglich vielmehr von den Herstellern genutzter freier Pin Nr. 4. an der Buchse.
Ein völlig normales OTG Kabel hat lediglich einen Kurzschluss zwischen Pin 4 und Masse und es passiert dadurch
NICHTS am Smartphone ausser dass es auf USB-HOST umschaltet - das ist der ganze Trick.

Dieser Pin wird auch zum Steuern der Ladeelektronik (und Weiteres) mit einem Widerstand genutzt.
Vor einiger Zeit wurde die Steuerung einer Dockingstation sichergestellt, bei einigen neueren Modellen
wird dieser Pin für die Schnelllade-Funktion missbraucht.
Bei einigen Geräten wird im Labor dieser Pin mit anderen Widerstandswerten benutzt, um z.b. Root-Access zu erhalten.

Genau aus diesem Grunde habe ich auch oben erwähnt , dass die Benutzung eines solchen Kabels IMMER
absolut auf den Hersteller angepasst sein muss.

Samsung hat bis dato z.b. einen Widerstand von Pin 4 auf Masse verlangt , der genau 7,1 kOhm gross sein muss,
damit die Ladeelektronik "umschaltet" und beide Modi zulässt. Die Toleranz durfte dabei die 2 % nicht überschreiten.
Ein 7.1 kOhm Widerstand ist auf dem freien Markt nicht zu bekommen , weshalb auch nur Dockingstationen von Samsung an einen Samsung device liefen.

Das USB-HOST OTG hat also nichts mit der USB Spezifikation oder dem verwendeten Kabel zu tun , sondern lediglich mit einem schnöden freien Pin an der USB Buchse.

Hat man den Kniff heraus, dann ist es ohne Schaden möglich - z.b. eine GPS USB Maus zu betreiben und gleichzeitig zu laden, da idR der eingespeisste Strom parallel auf Pin 1 und 5 für den externen Verbraucher durchgeschliffen wird.

Es ist also SICHERER einen externen Stromverbraucher mit solch einem passenden Kabel zu betreiben.

lg
Stefan

image

— geändert am 26.09.2016, 23:37:42

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

DanUbIxGelöschter Account

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.465

18.09.2016, 23:59:58 via Website

Ich könnte mir ein Szenario vorstellen wo es funktioniert und zwar wenn man einen OTG-Adapter mit Hub verwendet, der mit einer eigenen Spannungsversorgung ausgestattet ist. Das Problem ist, dass besonders Hubs aber auch Devices wie z.B. Smartphones mit fehlenden oder fehlerhaften Schutzschaltungen ausgestattet werden. Die c't überprüft bei Tests von Hubs diese auf das Vorhandensein dieser Schutzschaltungen, nur leider werden sie nur selten fündig.
Unterbricht man die 5V-Leitung ausgangsseitig am Hub, verhindert man, dass der Strom in die falsche Richtung fließt. Dies wäre aber eine reine Bastellösung und ohne Gewähr!

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Michael K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.139

19.09.2016, 00:55:33 via Website

swa00

Das USB-HOST Laden und gleichzeitig Lesen ist KEINE USB Spezifikation

Habe ich auch nicht geschrieben.
Ich habe lediglich beschrieben, welches Problem bei dem Vorhaben entsteht und gelöst werden muss.

Ich habe diverse Lösungen gefunden, die ich aber für mich noch nicht bewertet habe. Aber immer wenn es mehr als eine Lösung gibt, sollte das zu denken geben.

Du hast es genauer beschrieben, was mir die Bewertung leichter macht. Meine Aussage, Anleitungen aus dem Internet nicht ohne gewisse Kenntnisse blindlinks zu folgen. Es sind schließlich schon Geräte bei dem Vorhaben in die ewigen Jagdgründe geschickt worden.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.465

19.09.2016, 09:56:52 via Website

swa00

Ein 7.1 kOhm Widerstand ist auf dem freien Markt nicht zu bekommen , weshalb auch nur Dockingstationen von Samsung an einen Samsung device liefen.

Man bekommt vielleicht keinen 7,1k Widerstand, aber mit einer Reihen- und/oder Parallelschaltung von 0,1%tigen von z.B. Reichelt sollte das zu schaffen sein.

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.648

19.09.2016, 10:27:32 via Website

@Müli

Man bekommt vielleicht keinen 7,1k Widerstand, aber mit einer Reihen- und/oder Parallelschaltung von 0,1%tigen von z.B. Reichelt sollte das zu schaffen sein.

So halte ich es auch , vorher Poti, Werte ermitteln , dann ein Geklumpe aus parallel geschalteten Widerständen, bis es passt :-)
Allerdings ist dabei darauf zu achten , dass sich dadurch die Fehlertorelanz erhöht und es wieder NICHT klappen kann.
Dazu immer Widerstände mit < 0.0001 % Toleranz verwenden.

Zu beachten : Und die gibt es nicht beim Reichelt .

Ich wollte damit ja nur zum Ausdruck bringen , dass man gewisse Kenntnisse mitbringen müsste und die Jungs es einem Laien nicht so leicht machen :-)

— geändert am 19.09.2016, 11:06:12

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.077

19.09.2016, 13:12:42 via Website

Widerstände mit 0.0001 % Toleranz sind nicht handelsüblich, und keine Standardware. Widerstände mit 0,1 % sind teuer aber in bestimmten Werten erhältlich. Widerstände mit 1% Genauigkeit oder Toleranz sind handelsüblich, wenn man auch mitunter nicht jeden Wert der zugehörigen E96-Reihe im üblichen Elektronikhandel bekommt.

Zu den E-Reihen-Werten kann man hier was finden:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/E-Reihe

Parallel- oder Serienschaltung verschlechtert die Fehlertoleranz übrigens nicht, kann sie mit Glück aber verbessern.
Beispiel: Schalte ich zwei Widerstände von 100 Ohm mit 10 % Toleranz in Serie, so habe ich im ungünstigsten Fall 220 Ohm oder 180 Ohm statt 200 Ohm, also bleibt ein maximaler Fehler von 10%. Bei Parallelschaltung ergeben sich 55 Ohm oder 45 statt 50, also bleibt der maximale Fehler ebenfalls 10 %. Laufen die Werte gegeneinander, also hat der eine 110 Ohm und der andere 90 Ohm, heben sich die Fehler bei Serienschaltung exakt auf, oder der Fehler vermindert sich zumindest. Im Beispiel ergibt der Serienwiderstand die gewünschten 200 Ohm ohne Fehlerabweichung. Bei Parallelschaltung würden sich im Beispiel 49,5 Ohm ergeben, der Fehler wäre nur 1%, obwohl die Widerstände eine Toleranz von 10% haben.

Die Serienschaltung erscheint mir für den gewünschten Zweck überschaubarer. Schalte ich z.B. 6,81 kOhm + 274 Ohm + 27,4 Ohm in Serie, so reduziert sich der Fehler schon fast auf den der E-Reihe, im Beispiel also 1%, exakt sind es 7111,4 Ohm +/- 1%, also 1,1%, im ungünstigstem Fall. Mit einer Parallelschaltung geht das auch, die Rechnung ist dann aber schwieriger.

Nachtrag:
Im Beispiel lieg ich 11,4 Ohm zu hoch, nehme ich also statt der 27,4 Ohm einen Wert von 18,2 Ohm treffe ich noch genauer:

6,81 kOhm + 274 Ohm + 18,2 Ohm = 7102,2 Ohm, der zusätzliche Fehler beträgt nur noch 0,3 Promille, die Grundgenauigkeit bleibt allerdings 1 %.

Wenn die Toleranz aber maximal 2 % betragen darf, wie weiter oben steht, dann kann man auch direkt den Wert von 7150 Ohm aus der E96-Reihe wählen. Der zusätzliche Fehler beträgt nur 0,7%, mit der Grundgenauigkeit von 1% wäre die 2 % Grenze noch eingehalten.

— geändert am 19.09.2016, 14:42:39

UbIxMüliswa00

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

19.09.2016, 21:12:32 via Website

Also müsste es ja mit den richtigen Bauteilen möglich sein, so ein Kabel zu basteln?
Verstehe nur nicht warum es sowas nicht schon fertig gibt.
Oder ich hab noch nicht das richtige Kabel gefunden.

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.371

19.09.2016, 21:21:21 via Website

Naja, wurde ja oben schon geschrieben, dass man es basteln kann, wenn man genug Ahnung hat.
Und Versuche, etwas Fertiges auf den Markt zu bringen gibt es ja und haben wir ja auch schon gefunden.
Das Problem ist offenbar nur, dass man das für jedes Gerät speziell produzieren müsste. Meine Vermutung wäre, dass das einfach nicht genug Marge bringt.

Viele Grüße, Ina

Michael K.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

19.09.2016, 22:43:49 via Website

Mein Kabel kommt ja bald, dann werde ich es sehen ob es funktioniert.
Vielleicht kann ich da was umlöten, damit es am S5 Neo klappt.
Angeblich funktioniert es ja beim S4.
Für jedes Handy ein anderes Kabel, das wäre ja noch eine Marktlücke. (cool)

— geändert am 19.09.2016, 22:47:29

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.077

20.09.2016, 02:38:30 via Website

Der Hersteller muss das Verfahren unterstützten, das macht er wahrscheinlich immer, wenn er eine Dockingstation anbietet.
Wenn er aber eine Dockingstation teuer verkaufen kann, warum sollte er dann ein günstiges Kabel anbieten? Wenn ein Drittanbieter so ein Kabel anbieten will, muss er die Dockingstation analysieren (reengineering) und noch aufpassen, dass er beim Kabel keine Patente des Herstellers verletzt.

Bei Herstellern, die das Verfahren nicht offiziell unterstützen, sehe ich schon eine gewisse Zerstörungsgefahr.
Wie hier schon jemand geschrieben hat, wurden PC's schon zerstört, weil USB-Hubs in die Ports rückgespeist haben.
Eine Schottky-Diode für wenige Cent hätte das verhindern können. Viele Ports sind aus Kostengründen auch nicht kurzschlussfest, obwohl sie es sein müssten.
Bei Geräten, bei denen ich nicht absolut genau weiß, ob sie für das Verfahren geeignet sind, und wie sie im Detail zu beschalten sind, würde ich davon absehen, es sei denn der Ausfall des USB-Ports oder des gesamten Gerätes ist hinnehmbar.
Wird das Batteriemanagementsystem dabei beschädigt, sind sogar ernsthafte Folgen wie Akkubrände oder -explosionen denkbar. Also bitte nur Dinge machen, von denen Du weisst, dass sie vom Hersteller so vorgesehen sind, und wie sie durchzuführen sind. Auch dann sorgfältig und sauber arbeiten, und das Ergebnis beobachten (kommt es zu ungewöhnlicher Erwärmung, funktioniert alles, wie es soll?).

— geändert am 20.09.2016, 02:52:20

Müli

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

21.09.2016, 18:31:33 via Website

@Ina
Ich habe heute mein Adapter bekommen.
Am Tablet das auch nur ein Mini USB Anschluss hat funktioniert es perfekt.
Ich kann 3 USB Geräte anschließen und es lädt das Tablet gleichzeitig.
Ich muss den Adapter auf Charge stellen, dann geht laden und OTG.
Handy probiere ich morgen.
Erstmal am S3.
Tolles Teil für so wenig Geld.

Liebe Grüße Flashking

Ina Z.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.371

21.09.2016, 20:57:46 via Website

Klingt großartig. Dann war das also bis hierhin schon mal keine Fehlinvestition. Ich drücke Dir die Daumen, daß der Rest genauso gut funktioniert.

Viele Grüße, Ina

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

21.09.2016, 21:36:26 via Website

Konnte es nicht erwarten.
Also beim S3 klappt es perfekt.
Muss nur noch mein S5 Neo ausprobieren.
Das S3 wird geladen und ich kann mit Maus und Tastatur und USB Stick über OTG arbeiten.
Sehr guter Adapter.
Alles was hier vorher geschrieben wurde mag ja alles richtig sein, aber ich habe das Teil gefunden was ich gesucht habe.
Werde mir noch ein zweites Teil bestellen auf Reserve.
Ich bin begeistert. :)

Edit: Als Ladegerät habe ich ein 2 AMPERE im Einsatz.

Also S5 Neo funktioniert beides nicht.
Es geht lediglich nur laden oder nur OTG.
Da kann man umschalten, ist auch ganz gut und kann alle Geräte dranlassen und muss nicht immer umstecken.
Aber vielleicht finde ich auch noch einen passenden Adapter für das S5 Neo.
Wer sucht der findet. (cool)

— geändert am 21.09.2016, 22:40:13

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.371

21.09.2016, 22:59:11 via Website

Schade, aber dann vielleicht doch eine OTG-Dockingstation ? Link zum Angebot Oder Nachrüsten für induktives Laden ? Link zum Angebot

Wobei das beides für das S5 ist. Speziell zum S5 Neo habe ich nichts gesehen. Weiß nicht, ob sich die Geräte an der Stelle groß unterscheiden.

EDIT: Nachdem ich auf den Suchbegriff OTG-Dockingstation umgeschwenkt bin, bin ich jetzt auch endlich für das J5 fündig geworden. (freu). Die hier werde ich mal ausprobieren.

— geändert am 21.09.2016, 23:18:35

Viele Grüße, Ina

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

22.09.2016, 00:07:34 via Website

Ja S5 und S5 Neo sind total anders von der Hardware.

Na das sieht doch gut aus für dein J5.

Ich werde weiter suchen bis ich was für das Neo finde.

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.371

22.09.2016, 00:33:02 via Website

Wenn Du Dich zu einer Dockingstation mit Anschluss für OTG entschließen kannst, wirst Du auf jeden Fall eine finden, die genau zu dem Neo passt.
Deren Produktion scheint wesentlich beliebter zu sein als die von reinen Kabeln und preislich sind viele Angebote sehr im Rahmen.

Viele Grüße, Ina

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

22.09.2016, 03:26:56 via Website

Okay werde mich mal umschauen, ob es was für mein S5 Neo gibt.
Gibt es und habe es schon bestellt und ist für mehrere Modelle.
Jetzt habe ich alles was ich brauche.
Danke nochmals!

— geändert am 22.09.2016, 03:42:09

Liebe Grüße Flashking

Ina Z.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.371

22.09.2016, 11:12:43 via Website

Hallo flashking, bedanke mich sehr gerne zurück bei Dir und allen anderen, die hier mitgeschrieben haben. Ich habe eine Menge gelernt und hat Spaß gemacht.

Für nachfolgende Leser noch ein Hinweis aus aktueller Such-Erfahrung: Dockingstation, die nicht auflisten, für welche(s) Device sie gemacht sind, kann man für den Zweck, der hier verfolgt wird, gleich abhaken. Die Gründe dafür wurden oben ausführlich für das Thema Kabel erläutert, gelten aber natürlich für Dockingstation gleichermaßen.

Weiter muss man bei der Suche aufpassen, daß die Station tatsächlich eine separate Stromversorgung und Port für OTG hat. Bei dem Link zur Dockingstation für das J5 oben, hatte ich das übersehen, weil ich mich zu schnell über das Versprechen gefreut habe, daß man gleichzeitig laden und sychronisieren kann.

Bei näherer Betrachtung des Fotos hat diese Station aber nur einen einzigen Port für Laden/Daten, an den man ein Kabel anschließen kann. Eine separate Stromversorgung fehlt. Damit wäre man aber ja keinen Schritt weiter. Gleichzeitig laden und sychronisieren ginge nur, wenn man den Port für den Anschluß an den PC nutzt. ;) Bin jetzt aber an anderer Stelle fündig geworden.

Der google-Suchbegriff, der mir am besten funktioniert hat, war J5 OTG laden.

Viele Grüße, Ina

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

22.09.2016, 13:38:39 via Website

Hallo @Ina
Ich muss mich hier auch noch mal zu Wort melden.
(danger)Dockingstation ist nicht gleich Dockingstation! (danger)
Die Dockingstation die ich bestellt habe geht wieder zurück.
Habe leider nur die Beschreibung und nicht die Rezensionen gelesen und da haben die Käufer von abgeraten.
Also lieber vorher ordentlich die Rezensionen lesen und dann bestellen.
Also nicht die Katze im Sack kaufen! (cool)

Liebe Grüße Flashking

Ina Z.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.465

22.09.2016, 17:16:07 via Website

Ich habe auch noch ein paar Adapter gefunden die OTG Funktionalität und Laden gleichzeitig erlauben:
Hier habe ich leider noch keine Kaufoption außer Paypal gefunden und auch keine weitere Bezugsquelle.
Diesen hier habe ich mir mal bestellt.

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

25.09.2016, 19:55:50 via App

Hallo, ich benutze ein Lade - und Datenkabel von Pearl, Best. Nr. PX3897.
Leider funktioniert das Kabel nach dem Entweder-Oder Prinzip, Funktion wird über einem Schiebeschalter gewaehlt.
Euch Allen eine schöne Woche, Lotharius

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

25.09.2016, 20:01:13 via Website

Lothar Kraemer

Hallo, ich benutze ein Lade - und Datenkabel von Pearl, Best. Nr. PX3897.
Leider funktioniert das Kabel nach dem Entweder-Oder Prinzip, Funktion wird über einem Schiebeschalter gewaehlt.
Euch Allen eine schöne Woche, Lotharius

Für was für ein Gerät? Handy oder Tablet?

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

25.09.2016, 20:53:30 via App

Handy und Tablet:
Smartphone: LG G3 und Samsung Galaxy Note,
Tablet: LG G Pad, Samsung GALAXY Tab3 auch Nokia Lumia Denim mit Win. 8.1 und ein Toshiba Tablet mit Win.
10 machen keine Probleme.
Ich nehme an, OTG ist erforderlich.
lg. lotharius

Gelöschter Account

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

25.09.2016, 21:00:32 via Website

Ich habe ein Trekstor Wintron 7 mit Windows 10.
Da geht OTG und aufladen gleichzeitig.
Hatte auch so ein Kabel von Amazon bestellt.
Auch beim Samsung Galaxy S3 geht es beides.
Beim S5 Neo geht auch nur OTG oder Laden, da muss ich umschalten.
Kann 3 OTG Geräte gleichzeitig betreiben.

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

25.09.2016, 21:45:27 via App

Ich komme wohl nicht daran vorbei, meine Chaosbude etwas aufzuräumen.
Da habe ich doch tatsächlich eine Ladestation von "Tp-link" gefunden mit
Stromversorgung+ 6 USB3 Anschlüsse+ zwei USB Lade Anschlüsse, Kapazität je max. 2,4 A.
Inwieweit das Geräte zu diesem Thema passt, werde ich in den nächsten Tagen ausprobieren.
Einen schönen Abend.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

13.06.2017, 22:30:36 via Website

Hier die Lösung: Googlet mal ALLE nach J5Create JUH660 AOA/OTG HUB!!!
Im AOA Mode ist es möglich, das Handy darüber zu laden + Maus, Tastatur oder sogar einen Controller anzuschließen. Ich habe alles davon ausprobiert. Speicher wie USB Stick auslesen geht darüber auch, aber nur im OTG Mode (ist ein Schalter dran), allerdings dann geht dann nicht die Ladefunktion, deshalb empfehle ich den AOA Mode. Das oben angegebene Produkt kostet im Internet ca. 30€. Ich habe das letzte bei Conrad für 6,99€ bekommen (war ausverkauf, da es das letzte Produkt in der dortmunder Filiale war) und ich muss sagen, nach ausgiebigen Tests und längerem nutzen am Tablet (Sony Xperia Z2 Tablet), es ist der beste Adapter, den ich jemals gekauft habe. Selbst die 30€ sind es Wert.

Ich hoffe, dass ich jedem hier helfen konnte und falls jemand noch irgendwelche Fragen hast, wendet euch ruhig persönlich an mich, da ich zu 99% alles, was auf dem Elektromarkt ist, kenne und schon getestet habe.

— geändert am 13.06.2017, 22:32:56

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

03.11.2017, 21:52:37 via Website

Du brauchst einen kompatiblen Kernel-Treiber, der ein USB-Proxy Device (Hardware) erkennt. Das zu entwickelnde (Hardware-)Gerät arbeitet auf der einen Seite als USB-Host (zum OTG-Hub hin) und auf der (weiteren) anderen Seite ebenfalls als USB-Host (zum Smartphone hin). Der Treiber muss dann das Smartphone / Tablet in den Slave-Modus schalten (als wäre ein PC oder ist ein (das) Netzteil angeschlossen) und im Linux-Kernel einen virtuellen USB-Host bereitstellen, der ganz "nicht virtuell" als USB-(Host-)Gerät vom System erkannt wird.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

02.02.2019, 22:06:35 via Website

Danke für deine ausführliche Beschreibung bis hier her. Ich hätte mal als dazugestoßener Leser zwei Fragen. Erstens: Weißt du rein zufällig was für ein Widerstand man für ein Huawei media tab T3 7'' verwenden muss, oder wo und wie man diese Information rausfinden kann? Eine Docking Station habe ich nur für das T3 mit 10" gefunden, wo ich nicht weiß ob die Hardware identisch ist. Meine andere Frage ist was passieren würde wenn ich mit rot und schwarz aus einem Ladegerät auf das Handy gehe zur Stromversorgung und mit weiß und grün eine Datenverbindung zu ein Gerät herstelle das extern versorgt wird. Würde das funktionieren?

Lieben Dank :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.465

03.02.2019, 00:04:59 via Website

Nein!
Masse , also Schwarz muss an alle beteiligte Geräte gehen. Du hättest aber dabei schreiben sollen was du eigentlich vorhast. Bei Alibaba habe ich einen USB-Hub bekommen, der die 5V Schiene zwischen einem Smartphone (bei mir Samsung) und der Peripherie trennt und eine Einspeisung von 5V für die am Hub angeschlossenen Geräte (SSD, HDD, Maus Tablet, USB-Stick usw.) zulässt.
Wenn du aber Smartphone/Tablet mit Power versorgen willst, darfst du das Gerät allerdings nicht in den OTG-Mode versetzen (das Smartphone/Tablet wird zum Host und somit liefert es die Versorgungsspannung und das kollidiert mit einer angelegten Spannungsquelle!), daher ist in dem Fall ein Widerstandswert hinfällig.

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten