Spiele App und deren Entwicklung als Laie

  • Antworten:2
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

02.12.2019, 13:12:56 via Website

Hallo liebe ...Community,

da mich die Idee und auch deren Umsetzung seit einigen Jahren nicht loslassen, möchte ich mich hier mal zu einigen grundlegenden Themen erkundigen.

Bei der Idee handelt es sich um eine Spiele-App die ich mittlerweile als Brettspiel konzipiert und zu 90% ausgearbeitet habe. Da ich bei meinen „Anspiel-Events“ aus Freunden, Familie und Bekannten immer wieder darauf angesprochen wurde, dass sich hierfür eine Kickstarter-Finanzierung anbieten würde, oder speziell für die App, eine Entwicklung in Frage käme.

Zu meinen Fragen:

1.Thema Kickstarter.

Ich sehe dort des öfteren Projekte die in ihrem Entwicklungsstand schon professionell ausgearbeitet sind, mit aufwendigen Videos etc. D.h dort wurde schon einiges an Finanziellen Mitteln zur Verfügung gestellt. Das sieht mir nicht danach aus, dass dort Leute wie ich (Student, kaum Finanzielle Mittel) ihre Ideen veranschaulichen. Inwieweit kann ich als Laie so ein Projekt starten?

2.Finanzierung

Wie schon erwähnt, habe ich nicht die großen finanziellen Mittel um große Agenturen etc. zu beschäftigen. An wen könnte man sich dort richten?

3.Entwickler

Natürlich kam mir der Gedanke, dass es auch möglich ist, selber die Programmierung zu übernehmen, jedoch sehe ich das als sehr unrealistisch. In 3 Jahren Einarbeitung erreiche ich kaum etwas, das nach heutigem Standard ausssehen würde. Damit kommt die Frage auf, an wen ich mich dabei wenden kann?

liebe grüße

manuel

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.153

03.12.2019, 10:46:45 via Website

Hallo Manuel,
herzlich wilkommen hier im Forum :)


Bei Spiele Apps ist es immer eine Frage des Designs. 2D oder 3D?
Aufwändige oder einfache Spiellogik?
Erfahung bei Erstellung von Grafiken (vermutlich alles selber machen, da sonst Lizenz Probleme etc.)

Als Laie kannst du auch ein Kickstarter Projekt starten, aber du wirst halt vermutlich kaum Aufmerksamkeit bekommen, auser du findest Leute die dich pushen und die Idee unterstützen.

Zur umsetzung ist immer eine Frage.

Ich sehe hier mehere Möglichkeiten:

  1. Du suchst dir andere Studenten die Lust haben, mit dir daran zu arbeiten.
    Je nach deinen Wünschen unentgeldlich, weil ansonsten musst du evtl. Verträge schließen oder sonst was.

  2. "Extern" Vergeben, also einen Entwickler zur umsetzung finden.
    Das wird aber trotzdem teuer, da proffessionelle App Enticklung seinen Preis hat (je nach Umfach 20k+€)

  3. Selber programmieren lernen. Wenn du daran Spaß hast und kein Zeitlimit warum nicht selber machen?
    Grundlagen der Entwicklung erhälst du je nach Zeitaufwand pro Woche/Monat in 1 bis 2 Jahren.
    Dann das ganze Grafik zeug etc. und die Entwicklung geht los.
    Das ist dann halt ein Hobbyprojekt, das nebenbei läuft, dauert ewig bis es fertig ist, aber du kannst dann am Ende stolz sagen, dass du es selber gemacht hast :)

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 65

13.01.2020, 14:23:58 via Website

Wenn du selber nicht programmieren lernen willst, kannst du dir nur jemanden suchen der das kann, und der das unendgeldlich macht, bzw. natürlich nachher an den Einnahmen beteiligt ist.
Eine gute Spiele Idee ist zwar wichtig, aber bis zur erfolgreichen App ist dann noch ein weiter weg.
Ich weiß wovon ich rede, ich habe alles selber gemacht 😉

Und ob die app nachher einschlägt, ist leider sehr unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Antworten