Oppo Reno4 — Wie schnell funktioniert 5G beim Reno4 Z 5G? Wie schnell ist 5G im Vergleich zu LTE?

  • Antworten:2
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 3.781

23.11.2020, 11:21:28 via Website

Dies ist ein Thread im Rahmen unserer NextPit-Tester-Aktion für das Reno4 Z 5G. In diesem Thread posten die Tester Ihre Ergebnisse und Erlebnisse für das Thema "5G".

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 5

09.12.2020, 18:47:23 via Website

Tests:
Also heute komme ich zu meinen 50 Cents zum Thema 5G Test. Und ungelogen, ich habs versucht, ich habs so gewollt. Alles probiert. Ich habe gebrüllt und geschrien und am Ende mit Weinen versucht – mein Testschema ging nicht auf.
Vorweg: Momentan habe ich keinen 5G Vertrag und wollte ihn nicht ohne weiteres mit der 5G Option verlängern. Daher habe ich mir kurzerhand eine Vodafone Call Ya Prepaidkarte besorgt (für 15 Euro plus Guthaben). Vodafone ist meines Wissens der einzige Anbieter, der dies 5G gegen 2.99€ Aufpreis anbietet.
Ein weiteres Manko war die Tatsache, dass ich mitten in Berlin/Steglitz keinen 5G Empfang habe ☹ und auch nicht im Wedding…. und auch nicht in Schöneberg… und auch nicht im westlichen Teil von Kreuzberg…
Also sind meine Speedtests samt und sonders in Kreuzberg 36/Oranienstraße durchgeführt worden. Und auch dort hatte ich ein schlechtes Netz.
Meine Testidee war folgende:
1. Zuerst die Werte in meinem heimischen Wlan Netz testen (welches schon ziemlich gut ist – Vodafone-Kabel mit 100 MB Leitung)
2. Dann die Werte im 4G+ Netz testen
3. Und zuletzt die Werte im 5G Netz reproduzieren
Zusätzlich dachte ich es wäre sehr clever, die Aufbaugeschwindigkeit der Nextpit-Seite zu stoppen. Aber so clever war es dann dich nicht, denn die Geschwindigkeit ist in allen Netzen so fix, dass die Unterschiede nicht der Rede wert sind.
Auch kann ich keinen qualifizierten Kommentar geben, inwiefern 5G mein Leben verändert hat… es gab halt schlichtweg keine durchgehende Netzabdeckung… Speziell nicht im Bezirk, in dem ich wohne. Suboptimal könnte man sagen.

Allgemein
WLan AC:
image

4G+:
image

5G:
image
image

Die Messergebnisse sind mit Vorbehalt zu werten: Die G5 Signalstärke war schlecht. Dies wirkte sich schlecht auf Latenz und Datenrate aus.

Mein Fazit: 5G ist irre schnell auf dem Papier – definitiv. Aber ohne Netzabdeckung (Gratulation an Vodafone für die großartige Abdeckung in den Dörfern Berlin und Cölln) halt nur auf dem Papier. Es mangelte zudem an Situationen in denen ich die Geschwindigkeit ausreizen musste. Vielleicht, wenn ich vor einer tickenden Bombe mit 5 Sekunden bis zur Detonation stünde und die einzige Möglichkeit die menschliche Zivilisation zu retten besteht darin eine 500 Mbit-Datei runterzuladen. Passiert aber eher selten und selbst dann nicht im Vodafone-Netz.
Aber das gute an der Geschichte: Ich habe jetzt eine SIM-Karte, die ich nicht brauche.

Hilfreich?
A. K., Techi1409 und 1 mehr A. K.Techi1409Andy B.
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 10

10.12.2020, 00:06:06 via Website

Ich frage mich schon länger, wie sehr 5G unser Leben verändern wird und auch hier kann ich mein Fazit wieder zu Beginn deutlich machen:
Für den Privatnutzer hat es, stand heute, keinerlei Auswirkungen.

Ich war heute Abend in Frankfurt und habe ein paar Screenshots gemacht, welche ich gerne mit Euch teilen möchte. Hierbei wird ganz klar deutlich, dass es eigentlich ziemlich irrelevant ist, ob man 5G oder "4G" (bzw. in Deutschland ja "nur" LTE+) nutzt.
Die Unterschiede waren so marginal, dass ich meine Freundin gebeten habe auch einen Test auf ihrem iPhone 12 Pro Max zu machen. Leider konnten wir die Tests nicht zufriedenstellend abschließen.
Aber der Reihe nach.

Erst einmal werde ich nacheinander die Screenshots einfügen.
Der Erste ist vom Reno 4Z im 5G Netz der Telekom:
image

Die Downloadgeschwindigkeit ist ziemlich hoch gewesen, jedoch habe ich mich gewundert wieso das Gerät (genauso wie mein Huawei Mate 40 Pro nachfolgend) beim Upload immer ins LTE+ Netz gesprungen ist.

Bei abgeschaltetem 5G ergab sich ein relativ ähnliches Bild, wenn auch hier der Download etwas langsamer war:
image
Die höhere Geschwindigkeit beim Upload kann ich mir nur so erklären, dass er in diesem Test nicht immer vom 5G ins 4G Netz umschalten musste.

Ein ähnliches Bild bekam ich auch beim Mate 40 Pro.
Huawei 5G:
image

und ein etwas langsamerer Download bei höherem Upload
Huawei 4G:
image

Interessanterweise war das Oppo stets einen Tick schneller als das Huawei Gerät. Dies war zwar immer sehr marginal, aber trotzdem jedes Mal der Fall.
Beim iPhone meiner Freundin konnte ich den Test leider nicht zufriedenstellend abschließen, da die Uploads nicht gemessen werden konnten.
image

Insgesamt lässt sich sagen, dass 5G bei mir bisher gemischte Gefühle hinterlassen hat. Da wir die Telekom Verträge relativ günstig bekommen haben und 5G dabei war ist es natürlich "nice to have" jedoch erschließen sich mir die wirklichen Vorteile im privaten Gebrauch nach wie vor nicht. Hier hätte ich mir, ohne besonders politisch werden zu wollen, lieber gewünscht, dass Deutschland den 4G Ausbau noch mal aufgestockt hätte. Ich kann allerdings auch nicht genau sagen, wie weit entfernt die nächste 5G Antenne war, weshalb dieser Erfahrungsbericht definitiv mit Vorsicht zu genießen ist.

Ein Wort noch zur generellen Empfangsqualität des Oppo Reno 4Z.
Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl mit dem Gerät schlechtere Downloadraten, schwächere WLAN Verbindungen etc. zu haben als mit meinen Vergleichsgeräten.
In dieser Disziplin ist das Oppo Gerät definitiv auf dem Niveau der von mir getesteten Mitbewerber (Huawei Mate 20 Pro, Huawei Mate 40 Pro, Apple iPhone 12 Pro Max).
Abgesehen vom leider sehr billigen Vibrationsmotor, der mich beim Empfang von Nachrichten schon etwas genervt hat, hat alles reibungslos funktioniert.
Ich mecker' halt gerne. ;)

Hilfreich?
Diskutiere mit!