Gewinner und Verlierer: Google halbiert Gebühren, Realme schummelt

Gewinner und Verlierer: Google halbiert Gebühren, Realme schummelt

Wer waren in dieser Woche die Gewinner und Verlierer der Tech-Welt? Wir haben uns für Google entschieden, die in den nach wie vor schweren Zeiten ein Herz für Entwickler zeigen. Realme hingegen wurde beim Schummeln erwischt. Stimmt Ihr uns zu? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

Beginnen wir mit OnePlus, die nächste Woche die Smartphones der OnePlus 9-Serie vorstellen werden. Dabei wird spekuliert, dass OnePlus drei Varianten des Telefons vorstellen wird – OnePlus 9 Pro, OnePlus 9 und ein OnePlus 9R. Erste Berichte deuten darauf hin, dass das OnePlus 9R ein Modell speziell für Indien sein wird. Es ist auch fast schon bestätigt, dass OnePlus seine allererste Smartwatch am selben Tag vorstellen wird, an dem es das OnePlus 9-Lineup offiziell macht.

OnePlus 9 Pro 1
Die OnePlus 9-Serie ist nur noch eine Woche entfernt!/ © Evan Blass/ Voice/ OnePlus

Es war eine großartige Woche für Samsung-Fanboys auf der ganzen Welt, denn das Unternehmen hat drei neue Modelle für seine A-Serie vorgestellt. Bei den neuen Handsets handelt es sich um das Samsung Galaxy A52, das Galaxy A52 5G und das Samsung Galaxy A72. Mehr zu den jeweiligen Handys erfahrt Ihr in unserer Release-News zu den neuen Samsung-Handys.

Um bei Samsung zu bleiben – in dieser Woche gab es auch die Nachricht, dass Samsung die Markteinführung seiner Flaggschiff-Geräte der Galaxy Note-Serie wahrscheinlich verzögern wird. Die Verzögerung wird auf das globale Problem der Chip-Knappheit zurückgeführt, das fast alle großen Player in der Branche zu betreffen scheint.

Eine weitere Marke, die in dieser Woche für Aufsehen sorgte, war Nokia, das damit begonnen hat, Einladungen für den Start seiner neuen Geräte zu verschicken, die für den 8. April 2021 geplant sind. Dank Leakern wissen wir quasi schon, dass diese neuen Smartphones folgende Namen tragen werden: Nokia G10, Nokia X10 und das Nokia X20.

Nokia invite
Die Einladung für Nokias neue Launches / © Nokia

Es wird bereits spekuliert, dass es sich beim Nokia G10 um ein Einsteigergerät handelt, während die beiden anderen Geräte etwas höher im Preissegment angesiedelt sein werden. Dies ist keine besonders aufregende Nachricht für Nokia-Fans, die auf ein Gerät der oberen Mittelklasse oder ein Flaggschiff von Nokia gewartet haben.

Während wir gerade erst unseren ausführlichen Testbericht zum Xiaomi Mi 11 veröffentlicht haben, sind seine besser ausgestatteten Cousins, das Mi 11 Pro und das Mi 11 Ultra, noch nicht offiziell vorgestellt worden. Wir haben bereits einen Bericht gelesen, der über die Wahrscheinlichkeit sprach, dass das Mi 11 Ultra einen kleinen Bildschirm auf der Rückseite bekommt. Diese Woche gab's weitere Gerüchte, dass dieses Display auch beim anderen Modell seiner Klasse auftauchen wird – dem Xiaomi Mi 11 Pro.

Lasst uns jetzt aber über unsere Gewinner und Verlierer für diese Woche sprechen!

Gewinner der Woche: Die Android-App-Entwickler

Wenn Ihr zufällig Apps für Android entwickelt, wisst Ihr bereits, warum unser Gewinner der Woche so eine große Sache ist. Für diejenigen, die es nicht wissen, hier eine Erklärung: Anfang dieser Woche hat Google offiziell bestätigt, dass es den Anteil, den es von jedem digitalen Kauf im Play Store einnimmt, reduzieren wird. Bisher kassierte Google 30 Prozent des Betrags, den ein Kunde bezahlt. Von nun an wird das Unternehmen nur noch 15 Prozent einbehalten. Beachtet, dass dieser Anteil nur für Entwickler gilt, die weniger als 1 Million Dollar pro Jahr mit Apps verdienen. Die Reduzierung von Googles Anteil kommt nicht lange nachdem auch Apple eine ähnliche Kürzung für iOS-Entwickler angekündigt hat. Da 99 Prozent der Android-Entwickler dieses Kriterium nicht erfüllen, können sie jedes Mal, wenn ihre Kunden einen Kauf über Google tätigen, mit einer erheblichen Ersparnis rechnen.

Verlierer der Woche: Realme wurde beim Schummeln erwischt

Bevor Ihr mir jetzt mit der Behauptung kommen, dass Benchmark-Ergebnisse nicht wirklich wichtig sind und dass es auf die reale Nutzung ankommt, lasst mich ausreden. Dem stimme ich voll und ganz zu, aber hier geht es darum, dass Realme gerade beim Realme GT – ein Flaggschiff-Handy – bei mehreren Benchmark-Tests der beliebten Benchmarking-Plattform AnTuTU geschummelt hat. Während diese Benchmarks für den Durchschnittsnutzer wenig Bedeutung haben, werden sie von Smartphone-Enthusiasten mit großem Interesse verfolgt. Es ist dieses Publikum, das Realme angeblich versucht hat, zu betrügen.

Realme GT 05
Das Realme GT gerät vor seinem internationalen Start in eine Kontroverse/ © Realme

Das Ziel war es anscheinend, eine hohe Punktzahl zu erreichen, die weit vor der Konkurrenz liegt, um diese in Werbematerialien anpreisen zu können. Dieser schlaue Schachzug von Realme, um die Benchmark-Scores vor der weltweiten Markteinführung des Geräts in die Höhe zu treiben, ist jedoch nach hinten losgegangen. Während ich diese Zeilen schreibe, hat AnTuTu das Realme GT für einen Zeitraum von drei Monaten gesperrt. Danach soll Realme die Chance bekommen, ein Update herauszubringen, das die Fälschung der Benchmarks behebt. Autsch!

Nun, das fasst unsere Gewinner und Verlierer für diese Woche zusammen. Lasst uns in den Kommentaren wissen, ob Ihr mit unserer Wahl für diese Woche einverstanden sind.

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • dieCrisa vor 1 Monat

    "Samsung und Huawei sind Paradebeispiele dafür."
    Ein Paradebeispiel hast Du vergessen:

    Auch Apple hat schon mit Dingen geworben, die es so aber nicht gab, wurde zu einer Millionen-Strafe verurteilt und bot an, die Geräte wieder zurückzunehmen und den Kaufpreis zu erstatten. Das liegt so weit zurück, dass man Samsung und Huawei als Nachahmer bezeichnen könnte.

    "Wer bei sowas schummelt, hat auch das Potential das anders wo zu machen." Stimmt. Vor ein paar Monaten gab es die letzte Strafe für Apple wegen irreführender Werbung.

34 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Naja, ich kenne leider keine Marke, die seine Kunden noch nie, auf irgendeine Weise, betrogen hat.

    Das traurige ist, dass wir das nächste Woche wieder vergessen haben und einfach weiter machen wie bisher.


    • Was könnten wir alternativ machen? Da es „keinen gibt, der nicht schummelt“?

      Das kleinere Übel wählen?

      Was ist aufm (doch, ich schreibe das so!!!;) Smartphone-Markt das kleinste Übel?


    • Und ich kenne keine Marke wo der "Betrug" ( das Wort Betrug ist eine Gradwanderung an Definition) so einen massiven Nachteil hatte, das der Kunde eine erheblichen Nachteil dadurch erlitten hat. Genau aus diesem Grund machen wir logischerweise nach einer Woche und auch schon früher wieder weiter wie bisher.
      Wenn ein Smartphonehersteller jetzt damit wirbt das man mit der neuesten Zoom Kamera die Sterne beobachten kann und bei einem Praxistest sieht man dann nur einzelne Punkte wie bei anderen Smartphones auch so hat er ja nicht gelogen oder betrogen sondern dem Kunden sozusagen Kopfkino verpasst.


      • Natürlich ist das ein Nachteil für den Kunden, wenn man ihm mehr Leistung vorgaukelt, als das Gerät dann später erbringt. Es ist genau der gleiche Betrug, den zum Beispiel ein Lebensmittelhersteller begeht, der auf seiner Packung Honigbienen abbildet, obwohl nur Kunsthonig drin ist. Solche Praktiken sind nicht umsonst zum Teil geregelt und verboten.
        Ob das nun juristisch ein Betrug ist, ist Sache der Gerichte, moralisch ist es definitiv einer am Kunden. Das hat auch nichts mit Kopfkino zu tun, sondern ist das bewußte Vortäuschen von Tatsachen.


      • Vorsicht, wenn auf einer Lebensmittelpackung Honig Bienen abgebildet sind und drinnen ist dann nur Kunsthonig, dann wäre es nur dann ein Betrug wenn er das auch bei den Inhaltsstoffen so angegeben hat. Das selbe gilt auch bei Nahrungergänzungsmitteln für Bodybuilder. Da ist auch oft ein Profi Bodybuilder abgebildet, was aber natürlich nicht bedeutet das man nach einnahme des Produktes auch so aussieht. Und bei der Leistung eines Smartphones, wenn statt 680000 Punkte bei Antutu plötzlich geschummelte 750000 Punkte werden, dann ist das mit Sicherheit kein Nachteil für den Kunden, da er den Unterschied garantiert nicht merkt.


      • Wie gesagt, juristisch mag es kein Betrug sein, moralisch sehe ich das als Betrug. Ich würde mich von so einem Hersteller abwenden, weil er nicht ehrlich dem Kunden gegenüber ist.


      • Da frag ich mich dann was du im Moment wohl für ein Gerät benutzt. Und welche Marke du so kaufst? Kein Samsung, Huawei, Xiaomi, Apple. Die würden nach deiner Aussage auf alle Fälle wegfallen. Was benutzt du den so wenn ich fragen darf?


      • Ich beziehe mich bei meiner Aussage auf das Grundwort "betrügen". Laut Duden und auch nach meinem Verständnis versteht man darunter ein "bewusstes täuschen" oder "irreführen". Die rechtlichen Aspekte habe ich nicht berücksichtig. Ich finde schon, dass Realme eine Leistung vorgetäuscht hat, die nicht den Tatsachen entspricht. In diesem zusammenhang finde ich lustig, dass im Marken-Namen das Wort "real" auftaucht :D

        Meine Aussage sollte eher darauf abzielen, dass wir mittlerweile damit rechnen müssen, getäuscht zu werden. Egal, ob bei Autos, FFP2-Masken, Kleidung, Lebensmittel, Partner:in oder auch Smartphones.

        Aber würde mich das ganze jetzt hindern ein Gerät von Realme zu kaufen? Nein, vermutlich nicht. Denn ich habe auch ganz einfach den Überblick verloren. Am Ende schaue auch ich, was kriege ich wo für mein Geld.


      • @Nobody
        Die Antwort auf deine Frage würde dir nicht weiterhelfen. Natürlich fällt nicht jeder Hersteller weg. Wenn zum Beispiel jeder Lebensmittelhersteller seine Kunden übers Ohr haut, höre ich dann auf zu essen und verhungere? Natürlich nicht. Und natürlich höre ich auch nicht auf, Smartphones zu nutzen. Ich betrachte es subjektiv, wie vermutlich jeder das tun würde und wähle dann das für mich kleinere Übel.
        Da du nicht ich bist, kannst du also mit meiner Antwort nichts anfangen. Außer natürlich das Offensichtliche. Aber das erspare ich mir lieber ;)


      • @Tenten, da bist du dann ja genau da was meiner Aussage entspricht. Solange es für den Kunden keinen wichtigen Nachteil hat wird man trotzdem das Produkt kaufen. Ich habe zb. ein Huawei P40 pro und ein Samsung Galaxy s21 ultra. Huawei wird ja nachgesagt das sie die Mondbilder per Software generiert haben, und als Kunde denkt man auch wow was für geile Mondbilder das machen kann. Samsung macht das übrigens mit dem s21 Ultra gleich. Ist so gesehen auch moralischer Betrug, weil das die Kamera so von selber aus nicht leistet. Trotzdem sind beide Smartphones was Fotografie angeht im Alltag so ziemlich das beste was man aktuell kaufen kann. Deshalb ist dieser Mond (Betrug) für mich nur ein wenig Aufpeppen der Werbung.


      • Naja, ein Betrug bleibt es für mich schon noch, wenn ein Hersteller mehr Leistung vorgaukelt als tatsächlich da ist. Aber das wertet ja jeder für sich selbst. Wenn man ein Feature gar nicht nutzt, dann ist es einem vermutlich egal, ob der Hersteller da geschummelt hat. Kauft man sich aber ein Gerät genau wegen diesem einen Versprechen, dann wird man vermutlich dem Hersteller nie wieder trauen. Kommt immer darauf an, wie hart es einen trifft und natürlich, ob man überhaupt eine Alternative hat. Und natürlich, ob das nur ein wenig Übertreibung seitens des Herstellers war oder eine dreiste Lüge. Wenn mich die "erfrischende" Limonade nicht wirklich erfrischt, dann hat vielleicht einfach nur der Hersteller übertrieben oder ich habe zu viel erwartet. Das kennt man ja, jeder stellt sein Produkt nur von der besten Seite dar. Gefälschte Fotos zu zeigen und damit zu suggerieren, die wurden so mit dem Gerät gemacht, finde ich aber schon sehr dreist.


      • @ Tenten
        Seltsam. Auf eine einfache frage könnte man doch auch eine einfache Antwort geben oder nicht? Hättest du mich gefragt was ich nutze so würde ich antworten Samsung. Ich hab da ja auch nichts zu verbergen oder zu verheimlichen. Ob du dann mit der Antwort etwas anfangen könntest wäre dann ja dein Problem Verstehe ich nicht 🤷‍♂️
        Andererseits denke ich wahrscheinlich würde mir deine Antwort doch weiter helfen. Und genau da liegt das Problem oder? Ich vermute das deine Antwort aufzeigen könnte das du nicht so Konsequent handelst wie du uns erzählst. Deshalb gibst du dich lieber bedeckt. Gut ich kann mich natürlich genauso gut täuschen und du willst einfach ein Geheimnis daraus machen. Das ist ja auch völlig ok. Aber ehrlich gesagt hab ich einerseits nicht wirklich mit einer offenen Antwort gerechnet. Andererseits hab ich trotzdem das erfahren was ich wissen wollte. Dankeschön


      • @Nobody
        Ich will niemandem irgendwas weismachen (und schon gar nicht weiß machen) und ich behaupte auch nicht, dass ich konsequent und rigoros handle, ich hab es ja im Beitrag weiter oben auch geschrieben. Aber dir geht's mal wieder nicht ums Thema sondern einzig darum, mir irgendein Versagen, Inkonsequenz oder was auch immer nachzuweisen. Das ist auch der Grund, warum ich dir keine Antwort gegeben habe. Egal was ich geschrieben hätte, du hättest sofort losgegoogelt, um mir dann schadenfroh und voller Spott beweisen zu können, dass ich nicht konsequent genug bin, gelogen habe oder mich besser dargestellt habe als ich deiner Meinung nach bin. Ich weiß nicht, was für eine Art von Befriedigung dir das verschafft, andere vorführen zu können, aber ich hab auf solchen Quatsch wirklich keine Lust.


      • Ich hätte gleich wie tenten reagiert. Du hast, deine Beweggründe, durch deinen Kommentar offengelegt. Ging es dir um einen sachlichen, fairen Diskurs? Oder um jemanden aufzuzeigen, dass er "nicht so Konsequent handelt wie er erzählt".

        Aber nur wegen einem Sachverhalt, kann man doch noch lange keine Rückschlüsse auf eine Person und ihr handeln ziehen.

        Ich sehe das an meinen persönlichen Handlungen. Es ist nicht immer alles rational oder vernünftig. Ich verurteile VW für ihr handeln und habe mich grundsätzlich von ihnen "abgewendet" - aber was habe ich mir aktuell als Geschäftswagen gegönnt? Einen VW.

        Tenten hat gezeigt, dass er sich über ein grundsätzliche Problem auf dem Markt gedanken macht und deshalb eine bewusste Entscheidung trifft. Und selbst, wenn das nicht zu den eigenen Idealen passt, kann man andere doch nicht dafür verurteilen?


      • Ich habe dir eine normale frage bezüglich deiner Aussage gestellt. Du willst sie nicht beantworten? Ist völlig ok. Auch was du alles hineininterpretierst ist natülich deine Sache. Aber unterlasse es bitte irgendwelche aus der Luft gegriffenen Anschuldigungen hier zu äußern. Danke. Wenn es ein Problem ist wenn ich dir eine normale frage stelle dann unterlasse ich das natürlich, Versprochen. Ach und entschuldige den Rechtschreibfehler ( wie war das mit dem vorführen und der Befriedigung daran?) Lustig , scheinbar macht der Quatsch doch Spaß aber nur wenn er andere betrifft und nicht einen selber oder? Wie immer unterstellst du anderen etwas das du selber machst. Top! Aber keine Sorge ab jetzt hast du ruhe vor mir den auf deine Art hier immer alles so zu drehen das es für dich passt und immer die anderen die Bösen sind habe ich nämlich keine Lust mehr. Bleib gesund und entspannt den ab jetzt bist du mich los. 👍


      • @Alexvi
        Entschuldige bitte aber du hast leider nicht verstanden um was es mir ging und genau wie Tenten stellst auch du nur Vermutungen an die nichts mit dem zu tun haben was ich wissen wollte. Er sagt er nutzt keine Marken die betrügen. Deshalb hat mich interessiert was er dann für Marken benutzt. Nicht mehr und nicht weniger. Alles andere was mir hier unterstellt wird entspricht leider nicht der Wahrheit. Aber das hat sich jetzt auch erübrigt. Denn das Thema Tenten ist für mich abgehakt. Er hat mich in früheren Kommentaren dumm,ungebildet und einen Troll genannt. Jetzt unterstellt er mir ich würde andere vorführen wollen obwohl er das im selben Moment wegen einem Rechtschreibfehler mit mir macht. Ich bin mir sicher das er alles abstreiten wird aber das ist jetzt nicht mehr wichtig. Es ist jetzt ein Punkt erreicht an dem ich einen Schlussstrich ziehe da ich keine lust mehr habe mir solche sachen unterstellen zu lassen. Ach und bevor du mir das nächste mal irgend etwas unterstellst könntest du mich natürlich auch vorher selber darauf ansprechen oder mich einfach fragen. Aber es ist halt wie es ist. Schönen Abend und bleib gesund 👍


      • @nobody, es tut mir leid, dass ich dir etwas unterstellt und dich falsch verstanden habe. Das war nicht meine Absicht, und ja, ich hätte dich wirklich fragen können/müssen.

        Kurze Erläuterung zu meiner Aussage:

        Tenten hat ja gesagt: "er würde sich abwenden".

        Darauf wunderst du dich zurecht, welches Gerät er dann wohl verwendet. Um ehrlich zu sein, habe ich mich das auch gefragt. Aber anstelle einer einfachen Frage, schließt du ihm einige Marken direkt aus. Vermutlich mit einer Vermutung zu der Marke, welche er wahrscheinlich nutzt :) Wäre ich ernsthaft an einer Antwort interessiert gewesen, hätte ich das in dieser Situation weggelassen. denn tenten - und auch ich, haben das eher so verstanden, wie wir es erklärt haben.

        Und du fragst ja sogar, ob du das fragen darfst :) und er hat von dem Recht Gebrauch gemacht, es nicht zu beantworten und er hat seine Handlung sogar mit einem Beispiel (Lebensmittel) erläutert. Und mit deinem weiteren Kommentar, hat es für uns die Vermutung bestätigt, dass du auf diese inkonsequente handeln hinaus möchtest.

        Aber sich über Rechtschreibfehler lustig zu machen, ist natürlich nicht fair und tut überhaupt nichts zur Sache... Und das was in Vergangenheit war, weiß ich leider nicht. Aber mit dem ganzen wissen, verstehe ich eure beiden Seiten natürlich noch besser.

        Ich Entschuldigung aber nochmal und möchte weiter deine Kommentare lesen :) denn daraus besteht eine Community - von unterschiedlichen Meinungen dir leidenschaftlich für ihre Überzeugung eintreten.


      • Danke. Kein Problem. Passiert.👍 Aber das ich verschiedene Marken schon genannt habe lag daran das über diese Marken schon Aussagen aus seiner Richtung gefallen sind deshalb dachte ich das diese ja eigentlich wegfallen müssten. Und das er nicht antwortet ist auch völlig in Ordnung. Nur seine Begründung war lächerlich und über die Unterstellungen möchte ich mich nicht mehr äußern. Das hat sich erledigt. Und keine sorge ich denke ich werde auch weiterhin hier schreiben. Das werde ich wegen so einer kleinen unwichtigkeiten sicher nicht einstellen. Ich werde nur nicht mehr auf Kommentare von Tenten eingehen oder kommentieren. Mehr nicht. Bleib gesund 👍


  • Auch wenn es in diesem Fall "nur" ein Benchmark war, muss man einfach festhalten: Wer bei sowas schummelt, hat auch das Potential das anders wo zu machen. Samsung und Huawei sind Paradebeispiele dafür. Haben auch beide mit solchen Benchmarks angefangen und irgendwann wurden dann DSLRs für die angeblich vom Smartphone stammenden Fotos genutzt, Zoom-Angaben gefälscht usw...

    Gelöschter Account


    • Android-Hersteller sind schon so schlimme Finger. Scheint ja echt am Betriebssystem zu liegen, dass da alles einfach nur Müll ist. Hersteller schummeln, Hardware ist der letzte Rotz, und die Apps erst. Die können ja mal gar nix.
      Gut, dass wir den heiligen Apple-Verein haben. War heute morgen schon beten...zu Tim Cook.

      Nicht.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!