NextPit

Per Handy wie ein Superheld hören: So aktiviert Ihr Euren Spinnensinn

nextpit spiderman boom
© NextPit / Shutterstock: David Esser

Die Welt um uns herum ist voller schöner Geräusche, von denen wir die meisten gar nicht wahrnehmen. In der heutigen Kaffeepause auf NextPit verrate ich Euch einige coole Tricks, mit denen Ihr Euer Handy oder Eure Kopfhörer in ein Hörgerät verwandeln könnt. So aktiviert Ihr Euren Spinnensinn und hört, wann Doc Ock an Eurer Häuserwand hochkrabbelt!

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Unsere Telefone haben Mikrofone, die ganz schön leistungsstark sind. Meine Nachbarn müssen mich schließlich zwei Zimmer weiter sprechen hören können, und mir ein paar Stunden personalisierte Werbung schicken. Die Mikros müssen also stark genug sein, um auch die leisesten Geräusche aufzufangen.

Unbeabsichtigt bin ich in den Bereich der Hörgeräte – und der Ornithologie – vorgedrungen, wo solche Funktionen ihren ursprünglichen Nutzen haben. Diese Funktion ist in iOS 15 unter dem Namen "Live-Mithören" gut implementiert, während man für Android-Geräte eine spezielle Google-App namens "Sound Amplifier" benötigt.

So hört Ihr die Welt wie Tom Holland in Spiderman Across the Spider-Verse

Das Konzept ist verblüffend einfach: Indem Ihr die Geräusche von den Mikrofonen aufnehmt und sie in Euren Kopfhörern verstärkt wiedergebt, könnt Ihr Geräusche aufnehmen, die sonst nur Spiderman oder jeder beliebige Hund wahrnehmen kann. Die Verwendungsmöglichkeiten eines solch phänomenal einfachen "Hacks" sind zahlreich und manche weniger harmlos als andere.

Man kann es als Ersatz für die Umgebungsgeräuschwiedergabe verwenden, die vielen Kopfhörern fehlt. Oder als Hörhilfe für Notfälle oder um einen Spaziergang in der Natur zu machen und zu versuchen, die Geräusche aufzunehmen, die man normalerweise überhören würde. Vielleicht das Flattern eines Spatzen oder das Zischen eines verirrten Fuchses. Ich war überrascht, wie viele neue Geräusche ich ohne spezielle Ausrüstung entdecken konnte.

Auch im Alltag könnt Ihr Euer neues Supergehör bequem nutzen. Wenn Ihr Probleme habt, in lauten Umgebungen zu diskutieren, kann es Euch helfen, die Stimme der anderen zu verstärken und gleichzeitig Hintergrundgeräusche auszublenden. Aber es ist nicht perfekt: Häufig klingen die Geräusche gedämpft, als ob man unter Wasser wäre. Trotzdem ist es ein unterhaltsamer Zeitvertreib für ein paar Minuten.

So aktiviert Ihr Live-Mithören unter iOS

iOS Live stream feature
Die Funktion ist in iOS 15 integriert / © NextPit

Um "Live-Mithören" unter iOS zu nutzen, benötigt Ihr ein kompatibles Headset und ein Gerät mit iOS 14.3 oder höher. Neben den speziellen "Made for iPhone-Hörgeräten" könnt Ihr auch AirPods, AirPods Pro, AirPods Max, Powerbeats Pro oder Beats Fit Pro verwenden.

AirPods 3. Generation

Air Pods Pro mit MagSafe-Ladecase

AirPods Max

Mit Live-Mithören könnt Ihr die Geräusche Eurer Umgebung und Gespräche verstärken und gleichzeitig ein weißes Hintergrundgeräusch wie Regengeräusche abspielen. Ihr könnt auch den aktuellen Geräuschpegel Eures Headsets sehen, damit Ihr Eure Ohren nicht schädigt.

  1. Geht zu Einstellungen > Kontrollzentrum.
  2. Tippt auf das grüne Pluszeichen neben der Hearing-Taste.
  3. Tippt zum Beenden und Speichern auf Einstellungen.

So verstärkt Ihr Umgebungsgeräusche auf Eurem Android-Gerät

Android how to hear sounds better
Viele Optionen zur Anpassung / © NextPit

Überraschenderweise fehlt eine solch hilfreiche Funktion in den Einstellungen für Barrierefreiheit von Android. Das ist angesichts ihrer Nützlichkeit für Menschen mit Hörproblemen echt schade. Daher müssen wir auf eine separate Google-App zurückgreifen, damit der Trick funktioniert. Die App heißt Sound Amplifier und Ihr könnt sie kostenlos über den Google Play Store herunterladen.

 

Mit der App könnt Ihr alle Töne, die Euer Mikrofon empfängt, verstärken. Gleichzeitig gibt es einen Schieberegler für die Feinabstimmung, um sich auf bestimmte Frequenzen zu konzentrieren. Dazu kommt ein Verstärkungsregler, um die Lautstärke genau zu finden, und einen Rauschunterdrückungsfilter mit drei verschiedenen Stufen.

Hat Euch dieser Life-Hack als neueste Ausgabe der Kaffeepause? Teilt es mir in den Kommentaren mit!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tobias G. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    [Klugscheißer Modus]
    Beschäftigen sich Ornithologen nicht eher mit Vögeln? Also dem Tier...
    [/Klugscheißer Modus]