Neue Apple-Hardware oder nicht: Der Streit um den 8. September

Neue Apple-Hardware oder nicht: Der Streit um den 8. September

Seit einigen Wochen streitet sich die Gerüchteküche um die Planung für Apples Hardware-Vorstellung der kommenden Monate. Aktuell konzentriert sich alles auf Dienstag, den 8. September 2020.

Insbesondere Leaker Jon Prosser legte sich in den vergangenen Tagen auf den 8. September fest. In einem Tweet sagte er, dass am kommenden Dienstag „irgendwas“ auf Apples Website passieren werde. Konkret soll dies zwischen 15 und 18 Uhr deutscher Zeit stattfinden.

Gefolgt wurde sein Tweet mit einer Erinnerung an eine frühere Nachricht, in der er vorhergesagt hatte, dass in der Woche des 7. Septembers eine neue Apple Watch und iPad vorgestellt werden sollen.

Apple Watch: Doch keine neue Hardware im September?

Gegenwind zu der Aussage, dass Apple an dem Termin eine neue Apple Watch vorstellen werde, bekam Prosser aber nur wenig später von dem in der Vergangenheit ebenfalls häufig korrekten Leaker L0vetodream. Er sagte schlicht, dass es im September „keine Watch“ geben werde.

Der Leaker hatte in der Vergangenheit beispielsweise den Namen macOS Big Sur, die Termine zum iPhone SE und iPad Pro, dem Feature zum Händewaschen in watchOS 7 und die neuartige Texteingabe mit dem Apple Pencil in iPadOS 14 vorhergesagt.

Weitere Hinweise darauf, dass die neue Apple Watch erst im Oktober vorgestellt und verfügbar sein wird, gab es von Macotakara. In Berufung auf Lieferanten in China will man erfahren haben, dass die seit langer Zeit erwarteten AirTags parallel zum iPhone 12 und Apple Watch Series 6 im Rahmen eines Online-Events im Oktober 2020 vorgestellt werden sollen.

Die Gerüchteküche spaltet sich damit derzeit in zwei Lager. In den vergangenen Jahren war es üblich, dass Apple die neue Apple Watch im selben Event präsentierte, in dem es auch um neue iPhones ging. Durch die Corona-Krise haben sich die Zeitpläne jedoch verändert, sodass Apple bereits offiziell angekündigt hatte, dass das neue iPhone einige Wochen später kommen werde als sonst üblich.

Neben der Apple Watch Series 6 soll aktuellen Meldungen zufolge auch ein Nachfolger der Apple Watch Series 3 vorgestellt werden. Diese soll mit günstigeren Fitness-Trackern wie den Geräten von Fitbit konkurrieren.

Während die neue iPhone-Hardware derzeit erst frühestens im Oktober erwartet wird, soll iOS 14 laut Mark Gurman weiterhin im September erscheinen. In einem Tweet vermutete er weiter, dass die neuen iPhones im Oktober mit iOS 14.1 ausgestattet sein würden.

Die kommenden Tage und Wochen bleiben also spannend. Insbesondere den 8. September sollten sich Apple-Fans im Kalender markieren.

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 2 Wochen

    Nur weil es neuer ist, ist es nicht unbedingt einfach die Zukunft. 8K ist und bleibt Unsinn. Vor allem wenn damit so enorm viele Nachteile wie viel kleinere Pixel verbunden sind.
    Und anständiges 4K sieht auch auf 85" besser aus, als mittelmäßiges 8K. Das iPhone 11 Pro nimmt mit seinen 4K die 8K von Samsung mit Leichtigkeit auseinander - und zwar in Sachen Details.

    Und die 326ppi reichen allen - nur manche reden sich ein, die brauchen mehr, weil auf dem Papier mehr steht ^^ 2/3 der Pixel der iPhone 11 Pro haben ebenfalls nur 326ppi, aber komischerweise stört das niemanden 🤷🏻‍♂️
    Lieber Gute Zeitlupe mit 4K als sowas wie 8K, bei denen absolut niemand einen Vorteil von hätte - eben weil es mit so vielen Nachteilen verbunden ist.

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   23
    Gelöschter Account vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Macht nicht solche Kaffeesatzleserein. Warten wir es ab und lassen uns überraschen.


  • Bin eigentlich eher auf die 6er Watch gespannt was die so kann aber irgendwie finde ich (bisher) die Neuigkeiten eher mau, aber warten wir es ab. 48MP im iPhone kommen dann wohl erst nächstes Jahr, so lange bleibe ich halt beim 11 Pro Max


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      48MP werden gar nicht kommen, weil‘s keinerlei Mehrwert, aber zig Nachteile hat ^^ das wird sich auch nächstes Jahr nicht ändern.

      Gelöschter Account


      • @Tim
        Wenn Apple 8k bringen will brauchen sie es aber ;-)


      • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Und wozu sollten sie 8K bringen wollen? ^^
        So ein mit Pixeln vollgeklatschter Sensor hat so ziemlich nur Nachteile und das weiß Apple zum Glück. Und Apple ist nun wahrlich kein Konzern, der mit großen Zahlen protzen will, so wie Samsung und Co.

        Das vermutlich kommende 4K 240fps ist wesentlich sinnvoller, als so ein Müll wie 8K.

        Gelöschter Account


      • @Tim
        Weil es einfach die Zukunft ist deswegen. Manchmal versteh ich das nicht wie man sich gegen neue Technik so wehren kann. Schau mal 4K auf einem 85“ Gerät und dann 8k. 4K ist einfach unscharf ohne Ende auf so einer Größe. Ja ok viele denken ja auch „720p schärfer als die Realität (Pro7)“ Das wird kommen und macht auch Sinn.
        Und ich finde 8k bei 60fps machen viel mehr Sinn als 240fps 4K.
        Aber gut manchen reichen auch 326p als Display und manchen eben nicht,


      • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Nur weil es neuer ist, ist es nicht unbedingt einfach die Zukunft. 8K ist und bleibt Unsinn. Vor allem wenn damit so enorm viele Nachteile wie viel kleinere Pixel verbunden sind.
        Und anständiges 4K sieht auch auf 85" besser aus, als mittelmäßiges 8K. Das iPhone 11 Pro nimmt mit seinen 4K die 8K von Samsung mit Leichtigkeit auseinander - und zwar in Sachen Details.

        Und die 326ppi reichen allen - nur manche reden sich ein, die brauchen mehr, weil auf dem Papier mehr steht ^^ 2/3 der Pixel der iPhone 11 Pro haben ebenfalls nur 326ppi, aber komischerweise stört das niemanden 🤷🏻‍♂️
        Lieber Gute Zeitlupe mit 4K als sowas wie 8K, bei denen absolut niemand einen Vorteil von hätte - eben weil es mit so vielen Nachteilen verbunden ist.


      • @Tim
        Ich rede es mir nicht nur ein ich sehe sofort den Unterschied. Gerade als ich das 11er hatte war es das was mich hauptsächlich daran gestört hat, diese Unschärfe. Aber viele denken ja dass das reicht weil Apple das damals mit dem Retina Display gesagt hat ;-) Ich habe aber auch sehr gute Augen, meine Eltern finden ihr 6S auch scharf ^^ Und wieso sollte Apple schlechtes 8k bringen? Es wird kommen und Apple wird auch gutes 8k bringen, wieso sollen sie so Matsch wie Samsung bringen? Für dich ist gute Zeitlupe gut, da seh ich wiederum absolut kein Nutzen. Warten wir es ab was Apple schlussendlich macht. Wie gesagt ich will lieber ein scharfes Bild haben als irgendwas in Zeitlupe zu sehen (ich nutze das so gut wie nie, 4K aber schon).
        Wer schlussendlich Recht hat werden wir dann in ein/zwei Jahren sehen ;-)


      • Wenn Apple es doch bringt, werden die Leute das Ding doch kaufen, auch wenn 1500 Euro teuer, und es lobpreisen.


      • @Paganini

        4k auf 85" wirkt unscharf? Ist das überraschend für Dich? Wie nah sitzt Du denn da dran? Es wird vermutlich kein Iphone mit 85" geben, oder? Und auf einem Handy mit irgendwas zwischen 6 und 6,8" Display wird es keine Rolle spielen. Ist auch sinnfrei, da gebe Tim recht.


      • @rolli
        Ich will aber dann 8k Content auf dem TV sehen ;-) und ja auch wenn ich 3m davon weg sitze ist es mir zu unscharf, das hat ja nichts mit dem Display eines iPhones zu tun. Es geht hier um die Kamera nicht um das Display ;-)


      • 8k macht noch nicht mal bei TV groß Sinn, weil es einfach kaum Content dafür gibt. Die eigenen Videos in 8k zu gucken ist nett, aber sicher kein Anwendungsfall für die breite Kundschaft.


      • @Tenten
        In 1-2Jahren wird es aber anders aussehen. Wir sprechen nicht von jetzt. Jetzt kommt es so langsam aber in Zukunft wird es dann geben und da wird auch Apple mitziehen. Natürlich macht 8k Sinn weil du ein detailliertes Bild bekommst. Du kannst Farben etc viel deutlicher darstellen und genauer.
        Es gibt ja um die Aussage „so etwas macht Apple nie


      • Ich denke eher, wir reden da von 5 bis 6 Jahren, wenn nicht noch länger. Die Contentanbieter sind gerade bei 4k angekommen und das auch nur vereinzelt. Streaming genauso. Lineares Fernsehen träumt höchstens davon. Solange es keine Inhalte gibt, außer eben eigenen Videos, wird es für die meisten Käufer wenig Sinn machen. Ist wie ein 5G Smartphone, gibt es, macht aber für den Großteil der Käufer zur Zeit wenig Sinn.


      • @Tenten
        Im Wüstenland Deutschland ja aber zum Glück achten die Unternehmen mehr auf die anderen Länder dort ist bspw 5G schon Realität und so wird es auch mit 8k sein. In Deutschland vlt in 5 Jahren überall anders früher

        heimkino-atmos.de/Sonstiges/8K-Fernsehen-der-Zukunft-oder-heute-schon-sinnvoll/


      • 8k nützt aber nur wenn es auch das Material dafür gibt. 3D-TV wurde anfangs auch in den Himmel gelobt, aber heute kaum Material dafür. So wird es m.E. auch 8k ergehen.

        <<< Natürlich macht 8k Sinn weil du ein detailliertes Bild bekommst >>>
        Und was nützt das? Bilder macht man als Erinnerung, und nicht um mit seiner Technik anzugeben. Wenn Reporter sagen sie hätten gern mehr Details, damit die Bilder in der Zeitung besser wirken, wäre das was anderes. Aber der gemeine Bürger braucht das nicht unbedingt, er lässt sich von der Industrie nur einreden, dass er es doch brauchen muss.


      • @Paganini
        Hast du denn den Artikel auch gelesen? Der unterstützt eher meine Argumentation als die deine.

        Ein paar Zitate:
        "Eine neue Blu-ray Disc oder ein vergleichbares Medium mit 8K-Unterstützung gibt es in absehbarer Zeit nicht"

        "Es werden Jahre vergehen, bis diese Sender tatsächlich 8K-Übertragungen in Erwägung ziehen."

        "Allerdings lassen sich die (Streaming-) Anbieter damit Zeit."

        "Das Ganze hat natürlich auch seinen Preis. Samsungs QLED-8K ist zu einer unverbindlicher Preisempfehlung ab 4.999,00 Euro erhältlich. Das verlangt Samsung für das Modell in 65 Zoll. Dahingegen schlägt das Modell GQ85Q900RGLXZG mit 14.999,00 Euro zu Buche."

        " Allerdings ist es nahezu unmöglich, dies der breiten Masse zu verdeutlichen. Stattdessen werden sich 8K-Fernseher in den nächsten Jahren vor allem in den Wohnzimmern und Heimkinos von technikaffinen Kunden tummeln. Selbst 4K-Fernseher sind noch weit davon entfernt, die breite Masse anzusprechen. .. "

        Ja, 8k wird kommen, allein schon weil die Industrie das durchdrücken muss. Aber wenn ich mir die vergangene Entwicklung anschaue, dann rechne ich nicht vor 2030 in der Breite damit. Upskaling ist da nur eine Krücke, um schnell Content zur Verfügung zu stellen, befriedigt aber niemanden und wird auch niemand dazu verleiten, Geräte für über 10.000 € zu kaufen. Auch dann nicht, wenn NHK ausgewählte Ereignisse in hoher Auflösung überträgt. Altes Material wird es auch kaum geben, denn neue Abtastungen sind aufwändig und teuer und werden für 4k schon kaum gemacht. Für 8k dann erst recht nicht. Klar ist es möglich, aber nicht wirtschaftlich.


      • 15.000,- Euro? Dafür bekommt man vielleicht schon einen 8k-Beamer mit Leinwand!? 😉

        <<< Klar ist es möglich, aber nicht wirtschaftlich. >>>
        Aus einem Nilpferd wird niemals eine Gazelle.


      • @Tenten
        Ja ok dann dauert es es noch :-) aber dennoch werden die Smartphonehersteller auf den 8k Zug aufspringen und da wird auch Apple eine 48MP Kamera verbauen, früher oder später. Ich freu mich jedenfalls auf 8k


      • <<< Schau mal 4K auf einem 85“ Gerät und dann 8k. 4K ist einfach unscharf >>>
        Eine gute Aufnahme verschwimmt m.E. nicht. Wenn es verschwimmt (also unscharf wird) passt m.E. etwas am Abpieler oder am Bilschirm nicht, wenn einer dieser Komponenten nicht sauber mit dem Material umgehen kann nützt das beste Material nichts.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!