Topthemen

Xiaomi Smart Band 8: Dieses Jahr wird alles anders!

xiaomi smart band 7 01
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Der Fitness-Tracker von Xiaomi ist praktisch ein Evergreen und wird ersten Zertifizierungen zufolge auch dieses Jahr als Xiaomi Smart Band 8 erscheinen. Jahr für Jahr stieg der Preis und auch unsere Ansprüche. Dieses Jahr wird es tatsächlich eine einschneidende Veränderung geben. Doch ob das unsere Wünsche wie GPS oder NFC befriedigt, darf angezweifelt werden.

Xiaomi Smart Band 8 steht in den Startlöchern

Der smarte Fitness-Tracker ist vermutlich der preiswerteste Einstieg in den Xiaomi-Kosmos. Leider ist der schmale Sportbegleiter von Jahr zu Jahr teurer geworden, sodass wir unter Umständen dieses Jahr mit einem Preis von 70 Euro rechnen können. Im vergangenen Jahr waren es für das Xiaomi Smart Band 7 zum Verkaufsstart noch 60 Euro und das Jahr zuvor sogar nur 50 Euro. Was das smarte Band dafür bietet, lest ihr in unserem Test.

Der Kollege Carsten war zum Zeitpunkt des Testes mit der Tradition "der Gerät" vertraut, bemängelte dennoch, dass trotz chinesischer Verfügbarkeit in Deutschland dem Tracker kein NFC-Chip (Near Field Communication) verbaut wurde, um kontaktloses Bezahlen auch hierzulande zu ermöglichen. Ganz zu schweigen, von fehlendem GPS-Satellitenempfang, was für mein Verständnis die Grundvoraussetzung für einen Fitness-Tracker ist.

Xiaomi Smart Band 8 mit wechselbaren Armbändern

Nun hat das Xiaomi Smart Band 8, mit der Modellnummer M2239B1, gleich mehreren Zertifizierungsstellen durchlaufen und kann die Schwächen der Vergangenheit glatt bügeln. Dabei scheint uns die Legitimation bei der NRRA Korea (National Radio Research Agency) als die Interessanteste, da dort auch ein Bild veröffentlicht wurde. Das bestätigt uns zum einen eine leicht veränderte Rückseite, welche sich hauptsächlich durch die Taste bemerkbar macht, welche augenscheinlich zum Entfernen der Armbänder (Ober- und Unterseite) verantwortlich ist. 

Xiaomi Smart Band bei der NRRA Korea
Das Xiaomi Band 8 wird das Design des wechselbaren Armbandes ändern. / © NRRA Korea | edit by NextPit

Die allgemeine Form, als auch die Sensoren, inklusive der zwei Lade-Pins wird dabei unverändert bleiben. Der chinesische Hersteller scheint beim Xiaomi Smart Band 8 von dem einstigen einteiligen Silikon-Armband, in dem der Fitness-Tracker einfach nur eingedrückt wurde, Abstand zu nehmen.

Terminlich sehen wir den smarten Xiaomi-Tracker in dem kommenden Monat April. Entweder kurz vor dem Xiaomi 13 Ultra oder sogar gemeinsam. Aktuell hatte man ja auf dem Mobile World Congress die Xiaomi Watch S1 Pro dabei, welche wir schon einmal getestet haben. Und da soll ja angeblich auch noch die erste Xiaomi Smartwatch mit dem Google Betriebssystem Wear OS 3 in der Pipeline sein. Das wäre doch gemeinsam ein netter Launch-Event, oder?

Und was haltet Ihr von dem Xiaomi Smart Band? Viele von Euch werden wohl eines haben. Wie teuer darf es Eurer Meinung nach werden und gehört GPS und NFC für Euch auch zur Pflichtkür? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare!

 

Via: GO2Android Quelle: NRRA Korea

Die besten Xiaomi-Smartphones 2024

  Wahl der Redaktion Kamera-Flaggschiff Flaggschiff-Alternative Preis-Leistungs-Sieger Preis-Leistungs-Alternative Einstiegsmodell
Produkt
Bild Xiaomi 14 Product Image Xiaomi 14 Ultra Product Image Xiaomi 13T Pro Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro+ 5G Product Image Xiaomi Poco X6 Pro Product Image Xiaomi Redmi Note 13 4G Product Image
Bewertung
Zum Test: Xiaomi 14
Zum Test des Xiaomi 14 Ultra
Zum Test: Xiaomi 13T Pro
Zum Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro+ 5G
Zum Test: Xiaomi Poco X6 Pro
Zum Test: Xiaomi Redmi Note 13 4G
Preis (UVP)
  • ab 999,90 €
  • 1499,90 €
  • ab 799,90 €
  • 499,90 €
  • ab 349,90 €
  • 199,90 €
Angebote*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)
Matthias Zellmer

Matthias Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • DiDaDo 98
    DiDaDo 12.03.2023 Link zum Kommentar

    Nö, GPS sehe ich nicht als nötig an. Das Smartphone habe ich so oder so am Mann, auch beim Joggen.


  • 8
    Nyks 05.03.2023 Link zum Kommentar

    Als Einstieg in mehr oder weniger smarten Uhren brauchen die Fitness tracker diese Sensoren nicht unbedingt um dann auch die günstigen Preise weiterhin bieten zu können. Das Konzept, ein preiswertes basismodell ohne teure Sensoren anzubieten, und dann vielleicht noch eine teurere Pro-Variante mit solchen Chips halte ich für sinnvoll

    Stefan H.Matthias Zellmer

VG Wort Zählerpixel