NextPit

Amazfit Bip 3 (Pro) vorgestellt: Endlich mit GPS und größerem Akku

Amazfit Bip 3 and Bip 3 Pro GPS budget smartwatch
© Amazfit

Nach dem kurzen Auftritt auf der brasilianischen Amazon-Website ist das preisgünstige Smartwatch-Duo von Zepp (früher bekannt als Huami) nun offiziell. Sowohl die Amazfit Bip 3 als auch die Bip 3 Pro wurden vollständig angekündigt, zusammen mit attraktiven Preisen und verbesserten Funktionen wie GPS.

  • Amazfit Bip 3 und Bip 3 Pro vorgestellt
  • Beide Modelle bieten bis zu 14 Tage Akkulaufzeit und ein 1,69-Zoll-Display.
  • Die Amazfit Bip 3 kostet 60 Dollar und die Bip 3 Pro mit GPS 70 Dollar.
NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Technische Daten und Funktionen von Amazfit Bip 3 und Bip 3 Pro mit GPS

Wie wir bereits letzte Woche berichtet haben, erscheinen die Modelle Amazfit Bip 3 und 3 Pro ein größeres 1,69-Zoll-TFT-Touch-Display. Dem Unternehmen ist es dabei gelungen, die seitlichen Ränder der beiden Modelle zu verkleinern und gleichzeitig die Dicke um fast ein paar Millimeter zu reduzieren. Trotz des größeren Bildschirms und des größeren Akkus ist das Gewicht der beiden Wearables mit 33 Gramm ziemlich leicht.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden ist das eingebaute GPS mit Unterstützung von vier Satelliten bei der Bip 3 Pro. Außerdem verfügt sie über einen robusten Rahmen, der es Euch Nutzern ermöglicht, sie ähnlich wie die robustere Amazfit T-Rex 2 Smartwatch zum Schwimmen mitzunehmen. Der Rest ist ziemlich identisch, einschließlich der 5 ATM-Einstufung und der Kompatibilität mit 20 mm breiten Armbändern.

Amazfit Bip 3 Pro GPS
Amazfit Bip 3 Pro verfügt über GPS-Konnektivität und einen Outdoor-Schwimmmodus / © Amazfit; Screenshot: NextPit

Was die Fitness- und Gesundheitsüberwachung angeht, so verfügen beide über eine 24-Stunden-Herzfrequenz- und Stressüberwachung sowie über einen Sensor zur Messung des Blutsauerstoffgehalts (SpO2). Außerdem gibt es eine Erinnerungsfunktion, wenn die Smartwatch einen abnormalen Herzfrequenzwert feststellt. Wie die Garmin Vivosmart 5 und die Forerunner 255 verfügen auch die Bip 3 und 3 Pro über eine Funktion zur Überwachung der Schlafqualität.

Beide Smartphones können sich zudem mit der Zepp-App verbinden, um die Daten und Analyseergebnisse der Smartwatch zu verfolgen. Alternativ kann man über die App auch Benachrichtigungen erhalten sowie Musik und Kamera steuern.

Preise und Verfügbarkeit von Amazfit Bip 3 und Bip 3 Pro

In den USA ist die Bip 3 bereits für 60 US-Dollar in den Farben Schwarz, Pink und Blau erhältlich. Die GPS-Variante gibt es für 70 US-Dollar in den Farben Schwarz, Pink und Creme. Das sind die gleichen Preise wie für die Modelle Bip U und Bip U Pro. Was dem Bip 3 und 3 Pro allerdings fehlt, ist das Mikrofon, das die Alexa-Sprachsteuerung ermöglicht.

Vermisst Ihr das Mikrofon und die Sprachsteuerung beim Bip 3 / 3 Pro? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Via: NotebookCheck Quelle: Amazfit

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Christian Ide vor 4 Tagen Link zum Kommentar

    GPS haben die BIPs übrigens bis auf die Lite- Versionen schon immer. Schade, dass es keine neue mit transflektivem Display mehr gibt. Naja, bin selbst nach einer BIP S aber bei einer GTR 2e gelandet. Auch da vermisse ich keinen Lautsprecher 😬


  • Jorge vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Hi, ich geh Mal direkt auf die Frage ein. Nicht wie der, der angefressenes Obst isst. Das Mikrofon wird mir nicht fehlen da die Uhr ja für einen ganz anderen Zweck gedacht ist! Warte nur noch drauf bis der erste fragt warum er mit der Uhr nicht kochen kann. Es ist schon wenn man sich darauf konzentriert das die Messwerte halbwegs genau sind. Das würde mir persönlich schon reichen. Schönen Tag noch!!!


    • Tenten vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Bei "angefressenes Obst" hab ich schon aufgehört zu lesen. Meinungen von Leuten, die immer noch reden wie 2010, interessieren mich nicht im geringsten.


  • deltakula vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Sorry Leute, aber: Entweder richtig oder gar nicht. Wenn ich mir schon eine Smartwatch an Handgelenk binde, dann soll die auch richtig rocken. An der Apple-Watch führt (für mich) kein Weg vorbei.


    • Chris BS vor 1 Woche Link zum Kommentar

      So unterschiedlich sind halt die Ansprüche oder Bedürfnisse.
      Ich würde keine Uhr haben wollen, die jeden Tag geladen werden muss. Ich will nicht auf einem Mini Display Nachrichten beantworten und wie gesagt schon gar nicht albern mit meinem Handgelenk sprechen, telefonieren oder Siri irgendwas fragen.
      Meine GTS2 Mini, zeigt mir Nachrichten an, wer anruft, zählt Schritte, zeichnet ohne Telefon Lauf- und Fahrradrouten auf, überwacht Puls und Schlaf. Mehr will ich eigentlich gar nicht. Und vor allem will ich die auf keinen Fall täglich laden müssen. Das würde mich maximal nerven. Selbst die 6 Tage der GTS 2 Mini sind mir eigentlich schon fast zu wenig.


      • Bubblegum vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Ah, auch ein GTS2-mini Nutzer. Ich kann deine Argumente daher vollkommen unterstreichen.
        Manchmal "vergesse" ich komplett, dass ich meine Uhr 24 Stunden am Tag trage. Durch die geschickte Wahl der Einstellungen komme ich mindestens 17 Tage weit. Und trotzdem verpasse ich nichts.


      • Chris BS vor 1 Woche Link zum Kommentar

        17 Tage ist super. Wie schaffst du das? Magst du mir deine Einstellungen verraten? 5-6 Tage sind ok, aber länger ist immer besser.


    • Tobias G. vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Vielen Dank für diesen wundertollen, konstruktiven und informativen Kommentar. Kommt der zu jeder SmartWatch-News, die sich nicht um Apple dreht? ^^
      Dann rock mit der Apple Watch mal weiter ab.


  • Chris BS vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Mikro, Sprachsteuerung oder das Telefonieren über die Uhr vermisse ich überhaupt nicht. Es sieht sowas von albern aus, wenn die Leute mit ihrem Arm sprechen und etwas anderes sagen als "KITT, hol mich am Haupteingang ab" ;)
    Ansonsten scheint die Bip 3 Pro weitgehend meiner GTS2 Mini zu entsprechen. Blutdruckmessung fänd ich noch ganz schick. Hatte ich mal bei einem Fitnessarmband für 30€ und das hat ziemlich präzise gemessen. Ich vermisse allerdings ein wenig die 4 Wochen Akkulaufzeit meiner Bip mit dem reflektiven Display, die hier auch noch rumliegt.


  • Torsten vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ich hab jetzt schon lange die Amezefit GTS 2 Smartwatch von denen. Ich finde die Uhren von Huami/Zepp ziemlich gut. Vor allem vom Design und der Akkulaufzeit. Mikrofon und Lautsprecher brauche ich an einer Uhr (noch) nicht. Mein Ohrstöpsel ist eh immer griffbereit. Damit telefoniert und hört es sich diskreter. Würde also jederzeit wieder zu einer Uhr ohne Mikrofon greifen.

    Besonders angenehm ist, dass da ganz normale Uhrenarmbänder dran passen. Dadurch ist man echt flexibel.


  • Torsten vor 1 Woche Link zum Kommentar

    "die Dicke um FAST ein paar Millimeter zu reduzieren." Was ist das denn? 1,7 mm weniger? Ihr schreibt sowas doch absichtlich, damit wir kommentieren. Hat geklappt, mist 😂😉

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!