NextPit

Mit Android 13 bekommt Euer Smartphone dieses geniale Audio-Feature

NextPit Google Pixel 6 Pro case
© NextPit

Laut den neuesten Android 13 Release Notes könnte Android endlich nativ Spatial Audio mit Head-Tracking-Technologie erhalten – eine Funktion, die für iPhones und andere Apple-Geräte bereits seit 2020 verfügbar ist. Und Google selbst hat bereits Spatial Audio für 2022 versprochen.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

TL;DR

  • Android 13 wird Spatial Audio mit Head Tracking mitbringen.
  • iPhones und Apple-Geräte bieten das Feature seit 2020.
  • Spatial Audio erfordert die neueste Betriebssystemversion und kompatible Kopfhörer.

Google wird Android 13 erst zur I/O im Mai offiziell vorstellen – aber einige Funktionen sind bereits bestätigt oder zumindest kolportiert. Die Android-Experten von Esper's haben nun zusätzliche APIs im Audio-Framework von Android 13 entdeckt, darunter Funktionen für Ultraschall und Latency Modes.

Auf technischer Ebene gibt es nur wenige Details. Wichtig ist aber, dass Spatial Audio offenbar ins Audio-Framework von Android 13 eingebacken wir ist – und damit auf allen Android-Smartphones ab Version 13 künftig Head Tracking über Bluetooth unterstützt sein könnte. Bei Apple gibt es das Feature bereits in iPhones, iPads und sogar in der MacBooks-Reihe.

In-Ear-Kopfhörer verschiedener Marken
In Zukunft könnten hochwertige In-Ear-Kopfhörer 3D- oder räumliches Audio unterstützen. / © NextPit

Was ist 3D- oder Spatial Audio?

Spatial Audio ist an sich keine neue Technologie. Es handelt sich um eine verbesserte 360-Grad-Surround-Sound-Funktion für Kopfhörer, wenn diese mit kompatiblen Geräten gekoppelt sind. Anders als etwa bei Dolby Atmos und den 3D-Audio-Funktionen von Sony in ausgewählten Kopfhörern und Spielekonsolen handelt es sich bei Spatial Audio eher um einen Effekt, der die Kopfposition des Trägers beziehungsweise deren Veränderung mit einbezieht. Die Head-Tracking-Technologie bietet ein zusätzliches Erlebnis, da sie die Ausrichtung des Kopfes des Benutzers erkennt und die virtuelle Position der Klangquellen in Spielen, Filmen oder sogar Musik der Kopfbewegung des Nutzers anpasst.

Die einzige Voraussetzung neben dem unterstützten Smartphone oder Tablet ist ein 3D-Audio-fähiger Kopfhörer und natürlich passender Content. Die meisten Streaming-Dienste unterstützen diese Funktion bereits.

Welche Geräte werden Spatial Audio unterstützen?

Mit der Implementierung von Apple haben wir gesehen, dass ältere Geräte ab der iPhone-7-Serie Spatial Audio unterstützen. Es wird erwartet, dass eine breite Palette von Android-Smartphones und -Geräten Spatial Audio unterstützen wird, solange sie mit dem neuesten Android 13 OS laufen. Dies hängt jedoch von Google, den OEMs und deren Android-Update-Zeitplänen ab. Android 13 wird im kommenden Herbst auf den Markt kommen – und es dürfte bis Anfang nächsten Jahres dauern, bis es auf Android-Geräten in großem Umfang zur Verfügung steht.

Freut Ihr Euch auf Spatial Audio? Oder nutzt Ihr es sogar schon? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle: Esper

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • René H. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    M.E. nützt das nur was wenn auch das passende Audio- oder Videomaterial zur Verfügug steht. Normales Stereo belibt normales Stereo. Das hat schon mit 3D nicht funktioniert, mit 4k und 8k auch nicht, da mangelt es auch gewaltig am passenden Material.

    Tim


    • Olaf Gutrun vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Gibt Material genug, Dolby Digital oder dts musik gibt es auf dvd's.

      Ich für meinen Teil finde es mal ganz nett aber Stereo ist und bleibt Klanglich das Ding also Master Audio oder Super Audio Cd in Stereo.

      Die Betreiber von teuren High End Anlagen hören nach wie vor Stereo mit zwei Boxen wo eine mal gerne 100.000 € kostet.

      Habe auch sehr gute Gute Boxen und 5.1 pro logic music versaut nur das Stereo, wird zwar räumlich, aber die Stereo Bühne ist dann weg.


      3d audio mit Kopfhörern sehe ich als Spielerei mit Elvis, für youtube ganz nett aber naja...

      Habe einige Musik Dvds in Dts oder Dolby Digital, auch da waren einige viel schlechter als Stereo in Master Audio original.

      Es ist ganz ganz selten Das Dolby Musik mehr her gibt als das Original in Stereo.

      Echt mega selten.

      Ein echtes Stereo wirft eine Bühne und mit der richtigen anlage hört man mit geschlossenen Augen einen Sound und kann auch nicht sagen von welcher box was kommt, man hat halt eine Bühne gemischt aus zwei Boxen.

      Stereo ist und bleibt das Ding bei Stereo ganz sicher!


  • Olaf Gutrun vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    👎
    Samsungs können das auch schon länger man muss also nicht auf Android 12 warten.

    Tut mir leid, wie kann man behaupten das wäre wie Dolby Atmos, das ist wirklich Blödsinn.

    Nicht mals mit Dolby Digital hat das nur irgendetwas zu tun...

    Lediglich das Smartphone ist der Mittelpunkt und links und rechts werden verschoben und in der Lautstärke verändert, kann in Spielen gut sein aber Musikalisch wird nur verschandelt.

    Für Dolby Digital in Kopfhörerform gibt es spezielle Kopfhörer mit mehreren Lautsprechern.

    Das echte Raumgefühl bekommt man nur mit echtem Mehrkanalton hin aus Stereo kann man kein künstliches Atmos generieren und der 3d spund hat auch nichts mit Dolby Digital oder Atmos zu tun!

    Ohne mehrere Lautsprecher ohne Mehrkanalton auch kein echter Raumsound!

    Genauso wenig wie man aus einem Lautsprecher künstlich stereo machen kann, kann man aus zwei Lautsprechern und zwei Kanälen einen echten Raumsound erzeugen.

    Vollkommen falsch als etwas besonderes, als Iphone feature dargestellt, falsch beschrieben und irrtümlicher weise mit formaten verglichen.

    Einfach mal die Galaxy Buds ausprobieren und in der Buds App aktivieren.

    Fands mals ganz witzig aber auch sehr quatschig. Ton wird natürlich verfälscht links und rechts sind am lautesten und ausgeglichensten wenn man frontal aufs Handy guckt.

    Wow


    Nochmals mit Raumsound hat das eigentlich überhaupt nichts zu tun, daführ gibt es spezielle Kopfhörer, problem ist nur das kein Smartphone oder Tablet auch nur 5.1 Kanäle oder mehr ( Atmos ) unterstützen.


    • Stefan Möllenhoff
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Hallo Olaf, danke für deine berechtigte Kritik. Ich habe an den Artikel an der Stelle angepasst. Schöne Grüße und frohe Ostern :)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!