Topthemen

Kaufberatung: Körperfettwaagen ohne und mit Handgriff im Vergleich

best smart scales hero
© Ivaylo/Adobe Stock, Garmin, Withings, Dufy

In anderen Sprachen lesen:

Welche Körperfettwaage mit App ist die beste? Und sollte ich eine Körperfettwaage ohne oder mit Handsensoren kaufen? In diesem Artikel erklärt Euch nextpit, worauf es bei smarten Waagen ankommt und vergleicht die wichtigsten Modelle in einer Tabelle.

Vergleichstabelle: Körperfettwaagen ohne und mit Handgriff

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Worauf kommt's bei Körperfettwaagen an?

Wie funktioniert eine Körperfettwaage?

Wer 1,80 m groß ist und 100 kg wiegt, hat einen BMI von 30,9 – und damit per Definition Übergewicht. Allerdings passen in diese Körpergröße-Gewicht-Kombination sowohl untrainierte Menschen als auch Athleten – und genau hier setzen Körperfettwaagen an. Sie ermitteln nämlich die Zusammensetzung des Körpers und können so viel besser den tatsächlichen Gesundheitszustand bestimmen.

Dazu nutzen Körperfettwaagen die sogenannte Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA). Dazu schicken die Geräte einen schwachen Wechselstrom durch den Körper und messen die Impedanz. Nachdem verschiedene Gewebearten hier unterschiedlich reagieren, lässt sich aus den Messwerten auf die Körperzusammensetzung schließen. 

Genauigkeit: Körperfettwaage mit vs ohne Handsensoren?

Wenn Ihr Euch nun mit beiden Füßen auf eine Körperfettwaage stellt, dann fließt der Wechselstrom durch Eure untere Körperhälfte – und entsprechend wird auch nur hier die Körperzusammensetzung gemessen. Aus diesem Messwert kann die Körperfettwaage dann allerdings die Zusammensetzung des gesamten Körpers interpolieren. Nachdem jeder Mensch genetisch bedingt eine andere Verteilung des Körperfetts hat, kann diese Hochrechnung je nach Person unterschiedlich große Abweichungen haben.

Eine bessere Genauigkeit liefern daher Körperfettwaagen, die zusätzliche Handsensoren mitbringen. Hier muss beim Wiegen beziehungsweise der Messung ein stabförmiger Sensor in beiden Händen gehalten werden, der über ein Kabel mit der Waage verbunden ist. So kann die Körperfettwaage auch den Oberkörper erfassen. Typischerweise sind Körperfettwaagen mit Handsensoren allerdings teurer.

Withings Body Scan mit ausgezogenem Handgriff
Bei der Withings Body Scan könnt Ihr den Handgriff nach oben abziehen. Bei Nichtnutzung liegt er auf der Waage auf. / © Withings

Was messen Körperfettwaagen alles?

Körperfettwaagen ermitteln natürlich Euren Körperfettanteil. Typischerweise werden hier aber auch die Muskelmasse, die Knochenmasse und der Wasseranteil Eures Körpers ausgegeben. Und ganz klar: Alle Körperfettwaagen ermitteln auch Euer Körpergewicht. 

Einige Körperfettwaagen bieten auch integrierte Pulssensoren. So könnt Ihr beispielsweise jeden Morgen nach dem Aufstehen Euren Ruhepuls erfassen und protokollieren. Das Luxus-Modell in diesem Vergleich, die Withings Body Scan, kann sogar ein Sechs-Kanal-EKG aufzeichnen. Außerdem haben die Withings-Waagen auch eine Baby-Funktion, bei der Ihr Euch einmal mit und einmal ohne Baby im Arm wiegt, um das Gewicht aufzuzeichnen.

Was alle Waagen in diesem Vergleich unterstützen, sind mehrere Personen im Haushalt. Hier wird in der Regel anhand der Körperzusammensetzung und des Gewichts automatisch erkannt, wer sich gerade auf die Waage gestellt hat – es ist schließlich unwahrscheinlich, dass Ihr über Nacht 20 kg abgenommen habt.

Renpho Smart Body Scale
Die günstige Körperfettwaage von Renpho hat ein sehr einfaches Display. Bei anderen Modellen gibt es hochauflösende Bildschirme, die Euch etwa eine Verlaufskurve von Eurem Gewicht anzeigen – oder den Wetterbericht. / © Renpho

Was können die Apps von Körperfettwaagen?

Apropos protokollieren: Natürlich ergeben Körperfettwaagen erst richtig Sinn, wenn Ihr die Werte über einen längeren Zeitraum protokollieren könnt. Hier kommen die Apps ins Spiel, die Euch langfristig zeigen, ob Ihr mit Eurem Training Muskelmasse aufbaut oder den Körperfettanteil reduziert. 

In den meisten Fällen sind auch Trends wichtiger als absolute Messwerte – schließlich will man sich ja primär gut fühlen oder gut aussehen, und nicht auf eine bestimmte Zahl stolz sein. Daher ist die absolute Genauigkeit der Messungen am Ende auch ein bisschen zweitrangig, wichtig ist eben, dass Ihr mit Eurem Training und Eurer Ernährung jenen Trend erreicht, den Ihr Euch wünscht.

Manche Hersteller von Körperfettwaagen, beispielsweise Garmin oder Withings, haben bereits ein ganzes Ökosystem aus Wearables und Fitness-Trackern. Die Garmin-Smartwatches sind etwa kaum zu übertreffen in ihrer Funktion als Sportuhr, und Withings hat ebenfalls diverse Smartwatches wie die Scanwatch 2 (zum Test) und bald sogar auch ein Urinlabor für Zuhause.

Withings Body Scan und Withings Body Smart
Die meisten Waagen sind in mehreren Farben erhältlich – so etwa auch die Withings-Modelle Body Smart (links) und Body Scan (rechts). / © Withings

Körperfettwaagen im Detail-Vergleich

Withings Body Smart

Die Withings Body Smart ist der Nachfolger der unglaublich erfolgreichen Body+. Mit einem Preis von knapp 100 Euro liegt sie im Mittelfeld und bietet die typischen Körperfettwaagen-Messungen aus Fett-, Muskel-, Knochen- und Wasseranteil des Körpers. Außerdem schätzt sie das viszerale Fett ab. Eine Besonderheit ist die Messung der Herzfrequenz beim Aufstellen – so könnt Ihr beispielsweise beim morgendlichen Wiegen Euren Puls über einen längeren Zeitraum protokollieren.

Renpho Smart Body Fat Scale

Wenn Ihr eine wirklich günstige Körperfettwaage sucht, dann solltet Ihr Euch die Renpho Smart Body Fat Scale näher ansehen. Die Bluetooth-Waage ermittelt neben Eurem Körpergewicht den Fettanteil, die Muskel- und Knochenmasse sowie den Wasseranteil. Außerdem schätzt die Renpho-Waage Euer viszerales Körperfett ab. Einziger Nachteil: Nachdem die Waage kein WLAN hat, müsst Ihr fürs Wiegen immer die App öffnen.

Withings Body Scan

Die Withings Body Scan ist das absolute Luxusmodell unter den Körperfettwaagen. Sie ermittelt neben den typischen Werten für Gewicht, Körperfett, viszerales Fett, Muskel- und Knochenmasse sowie Wasseranteil auch das Gefäßalter und die Nervenaktivität. Wie die günstigere Withings Body Smart misst die Body Scan außerdem auch Euren Puls, hat aber gleichzeitig noch ein 6-Kanal-EKG integriert. Dank Handgriff ist die Körperfettwaage außerdem besonders präzise, da sie die Zusammensetzung des Oberkörpers erfassen kann.

Lepulse Lescale P1

Wenn Ihr nicht über 300 Euro für eine Körperfettwaage mit Handgriff ausgeben wollt, dann bietet Lepulse eine Option für Euch. Die Lescale P1 kostet nämlich nur rund 100 Euro. Für das Geld bekommt Ihr eine rudimentär ausgestattete Körperfettwaage mit den typischen Basics, die aber eben dank eines Handgriffs auch die Körperzusammensetzung des Oberkörpers detaillierter ermitteln könnt. 

Garmin Index S2 Smart Scale

Wenn Ihr im Garmin-Universum unterwegs seid, dann bietet sich die Index S2 Smart an. Die smarte Körperfettwaage erfasst Eure Körperzusammensetzung und integriert die Werte direkt in die Garmin-Connect-App. Wie alle Waagen in diesem Vergleich außer dem Renpho-Modell verbindet sich die Index S2 über WLAN mit Eurem Hausnetz – damit könnt Ihr Euch auch bequem ohne Smartphone wiegen, und die Daten werden automatisch übermittelt.

eufy Smart Scale P3

Eine gute Mittelklasse-Alternative zur Withings Body Smart ist die ähnlich teure eufy Smart Scale P3. Mit Körperfett-, Muskel- und Knochenmasse- sowie Wasseranteil-Messung und Pulssensor bietet sie ein nahezu identisches Feature-Set. Besonders ist aber das sehr große Display, das Euch direkt auf dem Gerät aktuelle Trends zu Euren Fitness-Werten anzeigt und Euch lobt (oder vermutlich auch schimpft). Für Schwangere und Personen mit Herzschrittmacher gibt es auch einen einfachen Modus, der auf die Bioelektrische Impedanzanalyse verzichtet.

Habt Ihr schon eine Körperfettwaage zu Hause, und wenn ja: Welches Modell? Welche Funktionen sind für Euch ausschlaggebend für den Kauf? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Die besten Körperfettwaagen im Vergleich

  nextpit-Empfehlung Preistipp Luxus-Version mit Handgriff Preistipp mit Handgriff Für Garmin-Fans Mittelklasse-Alternative
Produkt
Bild Withings Body Smart Product Image Renpho Intelligente Körperfettwaage Basic Product Image Withings Body Scan Product Image Lepulse Lescale P1 Product Image Garmin Index S2 Smart Scale Product Image eufy Smart Scale P3 Product Image
Angebote*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (3)
Stefan Möllenhoff

Stefan Möllenhoff
Head of Content Production

Schreibt seit 2004 über Technik und brennt seither für Smartphones, Fotografie, IoT besonders im Smart Home und AI. Ist außerdem ein Koch-Nerd und backt dreimal wöchentlich Pizza im Ooni Koda 16 – macht zum Ausgleich täglich Sport mit mindestens zwei Fitness-Trackern am Körper und ist überzeugt, dass man fast alles selber bauen kann, inklusive Photovoltaik-Anlage und Powerstation.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
3 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 41
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Koerperwaagen werden eindeutig ueberwertet, was aber zum grossen Teil daran liegt, dass die meisten Menschen damit nicht richtig umgehen bzw. das angezeigte falsch interpretieren und ausflippen. Eine Mischung aus sinnvollem wiegen und messen des Koerpers bringt der Psyche einer Person, die abnehmen moechte, eher mehr.


  • McTweet 23
    McTweet vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Passend für die Neujahrsvorsätze? :D

    Stefan Möllenhoff


  • 34
    Tobias G. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Handgriffe an Körperfettwaagen? Das ist doch nur etwas, wenn einem das Ergebnis nicht gefällt, oder? Gewiefte geplante Obsoleszenz!

    Stefan Möllenhoff

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel