Topthemen

Designrevolution: Das Google Pixel 9 Pro mit elliptischer Kamerainsel

nextpit Google Pixel 8 Pro Test Review
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Google hat das Design seiner Pixel-Smartphones in letzter Zeit nur noch minimal verändert. Ein typisches Merkmal dieser Geräte ist der von Rand zu Rand verlaufende Kamerasteg, der erstmals beim Google Pixel 6 (Test) zum Einsatz kam. Es sieht jedoch so aus, als würde Google mit dem diesjährigen Pixel 9 und Google Pixel 9 Pro eine radikale Veränderung einführen.

Von dem bekannten und als zuverlässig geltenden französischen Tippgeber Steve Hemmerstoffer, wurden nun erste Renderings des angeblichen Google Pixel 9 Pro präsentiert. Traditionell wurde das Material an die Publikation "MySmartprice" verkauft und auch dort zuerst veröffentlicht. Laut der Quelle basiert das gezeigte Design auf einer frühen Entwicklungsphase des Geräts. Daher könnte es geringe Unterschiede zwischen dem tatsächlichen und dem endgültigen Aussehen des Geräts geben.

Das Google Pixel 9 Pro und die neue Kamerainsel

Es fällt sofort auf, dass das Google Pixel 9 Pro eine große Designüberarbeitung erfahren hat. Vor allem auf der Rückseite hat die Kamerainsel eine elliptische Form erhalten, die den altbekannten Kamerasteg augenscheinlich ablöst und ein wenig dem Kamera-Array des Google Pixel Fold (Test) ähnelt.

Die dreifachen Sensoren sollen aus einer Weitwinkelkamera, einer Ultra-Weitwinkelkamera und einem Periskop-Objektiv mit einer Telezoom-Kamera bestehen. Sowohl das Thermometer als auch der LED-Blitz sind auch dieses Jahr auf der rechten Seite angeordnet.

Google Pixel 9 Pro
Die Renderings des Google Pixel 9 Pro zeigen ein überarbeitetes Design der Kamerainsel und einen flacheren Rahmen. / © On Leaks

Eine weitere große Veränderung im Design ist ein flacherer Rahmen mit abgerundeten Kanten, der eher dem Samsung Galaxy S24 (Hands-On) ähnelt. Mehrere Antennenstreifen sind über den Rahmen aus Metall verteilt, wobei sich die 5G mmWave-Antenne auf der Oberseite befindet. Die physischen Tasten sind komplett auf der rechten Seite untergebracht. Es scheint keinen Hinweis darauf zu geben, ob Google bei seinem Flaggschiff Titan als Material verwenden wird, wie es Apple und Samsung zuletzt ebenfalls taten.

Es heißt, dass Google das flache Display des Pixel 9 Pro von 6,7 Zoll auf 6,5 Zoll verkleinern wird, wobei die Ränder symmetrischer aussehen als bisher. Eine nicht näher bezeichnete Selfie-Kamera befindet sich jedoch weiterhin oben in der Mitte in einem Punch-Hole-Design.

Interessanterweise scheinen sich die Abmessungen des neuen Geräts mit 162,7 x 76,6 x 8,5 mm gegenüber dem Pixel 8 Pro trotz des kleineren Displays nur geringfügig verändert zu haben. Möglicherweise gibt es Unstimmigkeiten bei den angegebenen Maßen.

Google Pixel 9 Pro
Das Google Pixel 9 Pro soll ein kleineres Display mit 6,5 Zoll haben, doch die Abmessungen haben sich laut Quelle kaum verändert. / © OnLeaks

Es ist unklar, ob das Google Pixel 9 Pro durch die geringere Größe auch leichter gebaut ist. Das letztjährige Google Pixel 8 Pro (Test) wiegt 213 g und lag damit im Durchschnitt. Wie immer kommt es dabei auf die internen Komponenten an. Vielleicht gibt es dieses Mal eine größere Batteriezelle.

OnLeaks aka Steve Hemmerstoffer hat nicht bestätigt, ob das Google Pixel 9 das Design des Google Pixel 9 Pro haben wird. So wie ich jedoch Mountain View kennengelernt habe, wird das neue Äußere wahrscheinlich auch für das kleinere Gerät übernommen.

Abgesehen vom Design sollen beide Modelle mit dem hauseigenen und in Kooperation mit Samsung kreierten Tensor-G4-Prozessor ausgestattet sein. Und auch dieses Jahr dürften die Pixel-Neulinge das Zeitalter einer neuen Android-Version – in unserem Fall Android 15 – einläuten. Wobei diese Gunst zuerst dem Mittelklasse-Smartphone, dem Google Pixel 8a auf der kommenden Google I/O gebührt.

Was denkst du über das neue Aussehen des Pixel 9 Pro? Gefällt er euch besser als der des Pixel 8 Pro? Teile uns deine Antworten in den Kommentaren mit.

Quelle: MySmartprice

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (8)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
8 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 41
    Martin vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Also sowas eine 'Design-Revolution' zu nennen ist schon grenzwertig.

    Michael H.Matthias "MaTT" Zellmer


    • Matthias "MaTT" Zellmer 27
      Matthias "MaTT" Zellmer
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Ist notiert!


    • C. F. 78
      C. F.
      • Admin
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Joah....sieht bis auf den Kamerabuckel wie ein iPhone aus und reiht sich beim Samsung Galaxy S24 mit ein.


  • 27
    BuddyHoli vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Design-Revolution? Ist ja nicht so, als würde dieser Anbau für die Kameras nicht schon genug nerven. Und die Verkleinerung des Displays schreit auch nach: Nächstes mal kein Google mehr.


  • 27
    Oleole vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Als jemand der immer eine Hülle benutzt, käme mir das geänderte Design sehr entgegen. Seit dem Pixel 6 lassen sich die Kameralinsen bei Google leider nicht mehr besonders formschön in eine Hülle integrieren.

    Tobias G.Jade BryanMatthias "MaTT" Zellmer


    • 27
      BuddyHoli vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Die Form der Insel mit den Linsen hat sich geändert. Das Hüllenproblem ist das gleiche

      Jade Bryan


      • 27
        Oleole vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Mein Problem mit dem Kameramodul seit dem Pixel 6 war, dass es eben keine Insel ist, sondern in den Rahmen nahtlos über geht. Dadurch entstehen komische Übergänge zwischen Hülle, Rahmen und Kamerabalken.

        Wenn die Kameras dagegen tatsächlich Inseln sind, sieht es mit der Hülle am Ende so elegant aus, wie beispielsweise beim Samsung S23/24.

        Tobias G.


      • 33
        Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ja, sehe ich auch so. Das ist mir seit den letzten Pixeln auch negativ aufgefallen. Aber ohne jetzt recherchiert zu haben, dachte ich mir "Die machen das jetzt schon mehrere Generationen, dann kann es ja eigentlich nicht so dumm sein"

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel