Topthemen

Shazam ohne Grenzen: Songs auch mit Kopfhörern erkennen

ai music songwriting 01
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Shazam kann Musik erkennen - nicht aber, wenn diese etwa über Kopfhörer wiedergegeben wird. Die neue Pop-Up-Funktion löst diese Probleme, denn damit kann Musik auch erkannt werden, ohne sich auf das Mikrofon zu verlassen.

Shazam, der Musikerkennungsdienst, der von Apple für 400 Millionen Dollar gekauft wurde, hat gerade ein großes Update in der Android-Version erhalten.

In dieser neuen Version wurde das Feature Pop-Up eingeführt. Damit kann auch Musik erkannt werden, die auf dem Smartphone oder Tablett abgespielt wird, ohne die Lautstärke hochzudrehen oder die Kopfhörer abstöpseln zu müssen. Auch Musik, die in Anwendungen wie YouTube, Facebook oder Instagram läuft, die Musik nicht im Hintergrund wiedergeben, kann Shazam nun identifizieren.

shazam popup
Shazam Pop-Up ist noch nicht auf iOS verfügbar / © NextPit

Wie Ihr Shazam Pop-Up aktiviert und deaktiviert

Shazams neue Pop-Up-Funktion lässt sich einfach aktivieren. Wenn Ihr die App schon habt, müsst Ihr nur folgendes tun:

  • Öffnet Shazam
  • Tippt auf das Symbol in der linken oberen Ecke
  • Tippt auf das Zahnrad in der linken oberen Ecke, um auf die App-Einstellungen zuzugreifen
  • Aktivieren/Deaktivieren des Shazam Pop-Up-Schalters
Shazam popup 2
Pop-Up ähnelt den Chat Heads von Facebook / © NextPit

Sobald dies geschehen ist, findet Ihr im Benachrichtigungsbereich einen dauerhaften Hinweis. Jedes Mal, wenn Ihr einen Song erkennen wollt, müsst Ihr diese Benachrichtigung antippen, und Shazam wird in einer Blase aktiviert. Darüber könnt Ihr dann die Erkennung aktivieren.

Was haltet Ihr von der neuen Funktion, habt Ihr darauf gewartet?

Die besten Klapp-Smartphones im Test und Vergleich

  Bestes Klapp-Smartphone Beste Android-Alternative Bestes Clamshell-Smartphone Beste Foldable-Alternative Beste Clamshell-Alternative Preis-Tipp Das dünnste Klapp-Smartphone
Produkt
Bild OnePlus Open Product Image Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Google Pixel Fold Product Image Motorola Razr 40 Ultra Product Image Motorola Razr 40 Product Image Honor Magic V2 Product Image
Test
Test: OnePlus Open
Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Test: Google Pixel Fold
Test: Motorola Razr 40 Ultra
Test: Motorola Razr 40
Test: Honor Magic V2
Preis (UVP)
  • 1.799 €
  • ab 1.899 €
  • ab 1.199 €
  • ab 1.899 €
  • 1.199 €
  • 899,99 €
  • 1.999 €
Angebote
Zu den Kommentaren (2)
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • André Passut 24
    André Passut 14.06.2019 Link zum Kommentar

    Brauche ich nicht, nutze seit Sonys Musikerkennungs Dienst eingestampft wurde, nur den Google Musikerkennungs Dienst. Shazam hatte ich nie gerne genutzt und seitdem es Apple gekauft hat, ist es für mich gar keine Alternative mehr.


  • 77
    Gelöschter Account 11.06.2019 Link zum Kommentar

    Musik erkennt auch mittlerweile jeder Smartphone-Assistent.
    🎶🤔🤳 "Alexa, wie heißt der Sänger?“
    🤖:" Das ist Rex Gildo, der hat 1999 bei einen Windowsabsturz ins Gras gebissen. Seit dem macht er Siesta. "

VG Wort Zählerpixel