NextPit

Ultrahuman: Smarter Ring mit Stoffwechsel-Biomarker vorgestellt

Ultrahuman Ring smart fitness tracker biomarker glucose level M1
© Ultrahuman

Nach der Vorstellung des M1 Glukose-Biomarkers hat Ultrahuman sein Angebot um einen smarten Ring erweitert. Der Ultrahuman Ring verfügt über Echtzeit-Stoffwechsel-Biomarker und ist für die Zusammenarbeit mit dem M1 Fitnesstracker konzipiert. Er kann aber auch als eigenständiges Wearable zur Messung verschiedener Gesundheits- und Fitnessdaten verwendet werden.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

  • Ultrahuman hat seinen ersten smarten Ring mit Biomarker- und Gesundheitssensoren vorgestellt.
  • Der Ring ist so konzipiert, dass er mit dem Glukose-Wearable M1 gekoppelt werden kann.
  • Der Ultrahuman Ring wird 299 US-Dollar kosten, bei frühzeitiger Vorbestellung erhaltet Ihr einen Rabatt.

Erster smarter Ring mit Biomarker

Ultrahuman möchte Euch wissen lassen, dass es nicht ausreicht, die Vitalwerte des Körpers zu überwachen. Im Gegensatz zum M1-Biomarker, der den Blutzuckerspiegel mit einer Nadel aus der Zwischenzellflüssigkeit bestimmt, verfügt der Ring über einen nicht-invasiven und individuellen Biomarker. Wir müssen noch herausfinden, wie es dem Unternehmen möglich ist, seinen ersten Ring als metabolischen Biomarker zu bezeichnen.

Ähnlich wie beim Oura Ring gibt es keine Funktion zur Überwachung des Blutsauerstoffs, aber eine Reihe anderer Sensoren. Das Gerät kann sowohl die Herzfrequenz als auch die Herzfrequenzvariabilität (HRV) sowie den Schlaf und die Körpertemperatur überwachen. Außerdem gibt es einen Bewegungsindex, der Aufschluss über Eure MET-Aktivität (metabolisches Äquivalent) gibt.

Der Ultrahuman Ring an der Hand getragen
Der Ultrahuman Ring trackt verschiedene Schlafphasen und MET-Aktivitäten. / © Ultrahuman

Der Ultrahuman Ring ist aus Titan mit einer Wolframkarbidbeschichtung gefertigt. Das macht den Ring robust bei verschiedenen Aktivitäten wie Gewichtheben und Schwimmen. Sowohl das Gewicht als auch die Wasserdichtigkeit sind noch nicht bekannt gegeben worden. Es werden vier verschiedene Farben angeboten, darunter Schwarz, Grau, Silber und Gold. Bei der Bestellung des Rings kann auch die Größe angepasst werden.

Akku und Preis des Ultrahuman Ring

Die Akkulaufzeit des Ultrahuman Rings beträgt je nach Nutzung bis zu 6 Tage. Nutzer können die Ultrahuman-App über den App Store von Apple oder den Play Store für Android herunterladen.

Ultrahuman bietet eine Frühbucher-Aktion für seine Cyborg-Armee und Stammkunden an, bei der Ihr bei einer Vorbestellung ab morgen bis zu 100 Dollar Rabatt erhaltet. Der reguläre Preis des smarten Rings beträgt 299 US-Dollar, ausgeliefert werden soll dann ab September. 

Glaubt Ihr, dass smarte Ringe, die eine genauere Überwachung der Herzfrequenz bieten, in Zukunft die am Handgelenk getragenen Wearables ersetzen werden? Lasst uns Eure Meinung wissen.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Karsten vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Nettes Gimmick aber nicht für den Preis.
    Sieht hässlich aus..