NextPit

Vivo-X90-Serie: Globaler Launch-Termin offiziell angeteasert

vivo x90 trio 06
© Vivo

In China ist die Vivo-X90-Serie bereits seit dem 22. November 2022 offiziell und somit das erste Flaggschiff-Smartphone mit einem verbauten Snapdragon 8 Gen 2 am Markt. Nun kündigt das Unternehmen die drei "Pro Fotografie"-Smartphones auch global an. Einen offiziellen Termin hat das ehemalige BBK-Tochter-Unternehmen noch nicht bekannt gegeben. Tippgeber sind sich aktuell auch nicht einig.

Globaler Launch der Vivo-X90-Serie angekündigt

Ersten Tests zufolge scheint die ehemaligen OnePlus- und Oppo-Schwester Vivo mit der X90-Serie der ganz große Wurf in Sachen Smartphone-Fotografie gelungen zu sein. Denn im Heimatland präsentierte das Unternehmen das Vivo X90, X90 Pro und das Vivo X90 Pro+ bereits am 22. November. Die NextPit-Redaktion würde sich natürlich gern selbst von diesen einzigartigen Qualitäten überzeugen. Allerdings berichten einige Quellen bereits davon, dass das Vivo X90 Pro+ gar nicht außerhalb Chinas in die Verkaufsregale kommen dürfte. Auch bei dem Termin zum Launch-Event scheinen sich die Tippgeber ziemlich uneinig zu sein.

Der Konzern selbst wirbt aktuell auf dem Twitter-Kanal von Malaysia mit "Pro Photography in Pocket" und "Pro is coming", nennt aber kein finales Datum. Tippgeber, wie "Ankit", hingegen wollen den 31. Januar als Launch Event wissen. Dagegen hält "PassionateGeekz" die zwar dem 31. Januar prinzipiell zustimmen, aber den Verkaufsstart erst am 2. Februar sehen. Das wird noch einmal von "Pricebaba" getoppt, welche – ebenfalls exklusiv – den 3. Februar als globalen Launch-Event einplanen. 

Vivo X90 Serien-Preview
Vivo präsentiert die Vivo-X90-Serie in Kürze global. / © NextPit

Die Kollegen von GSMArena wollen hingegen eine Bestätigung erhalten haben, dass das Vivo X90 Pro+ mit dem 1 Zoll großen IMX989-Bildsensor von Sony erst gar nicht global erscheinen soll. Das wäre in der Tat nicht so abwegig: Wir in Deutschland erhalten seit Jahren immer nur das Plus-Modell des Flaggschiff-Trios.

Das wird dieses Jahr in China von einem MediaTek Dimensity 9200 angetrieben und ist "nur" mit einer Triple-Kamera auf der Rückseite ausgestattet. Jedoch auch mit dem 50 MP auflösenden 1-Zoll-Image-Sensor. Unterstützung erhält das Trio von einer 12-MP-Ultraweitwinkel- und einer weiteren 50-MP-Telefoto-Kamera (2x optischer Zoom).

Was meint Ihr? Sollte das Vivo X90 Pro+ tatsächlich dem globalen Markt fern bleiben, sollen wir es trotzdem über unsere Quelle TradingShenzhen beziehen und ausführlich testen?

 

Via: GSMArena Quelle: Vivo

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Matthias "MaTT" Zellmer

Matthias "MaTT" Zellmer

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Die Pro Plus-Modelle von Vivo sind von jeher für ihre gute Performance insbesondere mit Blick auf die Kameras bekannt. Allerdings zählt Vivo hierzulande zu den eher unbekannten Smartphone-Vertretern. Daher fällt selbst ein Import-Preis von derzeit ab rund 1.050 Euro für die Basis des X90 Pro Plus ziemlich stark ins Gewicht. Mit derlei Preiskapriolen wird sich ein globaler Launch auch in Deutschland vermutlich nur schwerlich lohnen, denn die Zurückhaltung der Käufer insbesondere hier in Samsung-Land dürfte ziemlich groß ausfallen. Somit bleibt euch wohl nur der Import für einen Test übrig?! 😁


    • Matthias "MaTT" Zellmer
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Aber ein Test würde ja nur lohnen, wenn es die Leser bei einem positiven Test-Ergebnis kaufen würden. Von mir aus auch beim Importhändler.

      Olaf


      • Olaf vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Dafür muss man vermutlich schon tiefer in der Materie stecken. Bei Vivo denken die meisten wohl eher an einen Schreibfehler für einen früheren Musiksender. 😁 Solange Vivo nicht mit einer aggressiven Preisstrategie auf den deutschen Markt schielen sollte, wird es wohl Sparte bleiben. Ich habe zwar früher auch selbst importiert (u.a. Meizu über tinydeals und gearbest - hach ja, Smartphone-Wildwest-Zeiten im Fernen Osten), aber mittlerweile bin ich ruhiger und mit meinen offiziellen Pixel-Modellen auch sehr zufrieden geworden.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!