Topthemen

Apple HomePod: So nutzt Ihr die Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren

How to Use Temperature Humidity Apple HomePod 2 mInoi
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Der HomePod 2023 besitzt einen neuen Sensor zur Erkennung von Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit. Auch der kleinere Lautsprecher HomePod Mini verfügt über diese Funktion. In diesem How-To erklärt NextPit, wie Ihr die Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensoren in Apples smarten Lautsprechern nutzt und einrichtet, um Euer Zuhause smarter zu machen.

Durch den eingebauten Sensor im Apple HomePod 2 und HomePod Mini könnt Ihr umfangreiche Smart Home-Automatisierungen nutzen oder einfach nur die Temperatur und Luftfeuchtigkeit eines Raumes ablesen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten, z. B. Über das Aufrufen des Siri-Assistenten oder über die Home-App auf dem iPhone oder iPad.

Apple sagt jedoch, dass der HomePod 2 oder Mini gut funktioniert, wenn er die Temperatur im Bereich von 15º C bis 30º C  überwacht. Was die Luftfeuchtigkeit angeht, so sind die smarten Lautsprecher für Werte zwischen 30 und 70 Prozent optimiert. Das Unternehmen weist außerdem darauf hin, dass eine längere Nutzung des Lautsprechers zu einem Temperaturanstieg führen kann, der sich auf die Umgebungswerte auswirkt.

Das braucht Ihr, um den Temperatur- und Feuchtigkeitssensor im HomePod zu aktivieren

Wenn Ihr den Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor auf dem HomePod Mini 2 aktivieren wollt, sollte der Lautsprecher mindestens auf HomePod OS 16.3 aktualisiert werden. Das könnt Ihr in der Home-App auf dem iPhone oder iPad machen. Gleichzeitig sollte auf dem iPhone bzw. iPad die neueste Version von iOS 16 bzw. iPadOS 16 installiert sein.

  1. Geht zur Home App.
  2. Tippt oben auf das Drei-Punkte-Symbol, um die Einstellungen zu öffnen.
  3. Wählt Home-Einstellungen.
  4. Prüft, ob Updates für den HomePod Mini 2 verfügbar sind.
  5. Tippt auf Aktualisieren, um das neueste HomePod OS zu installieren.

Für den HomePod 2023 ist die Funktion sofort verfügbar und erfordert keine Software-Updates. Nachfolgend findet Ihr eine einfache Anleitung, wie Ihr Temperatur und Luftfeuchtigkeit überprüfen und eine smarte Szene oder Automatisierung einrichtet.

Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswerte mit dem iPhone oder iPad prüfen

Die gängigste Methode, um Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswerte zu überprüfen, ist die Verwendung Eures iPhones oder iPads. Natürlich müsst Ihr euren HomePod-Lautsprecher erst mit Eurem Smart-Home-Netzwerk verbinden, bevor er den Raum, in dem er sich befindet, überwachen kann. Wenn Ihr das getan habt, macht einfach mit der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung weiter.

  1. Öffnet die Home App auf Eurem iPhone oder iPad.
  2. Tippt oben in den Optionen auf Klima.
  3. Ihr seht die Optionen Temperatur und Luftfeuchtigkeit sowie eine Vorschau der jeweiligen Werte.
  4. Wenn Ihr weiter tippt, werden Euch die aktuellen Smart Devices angezeigt – einschließlich Eures HomePod 2 oder Mini.
  5. Alternativ werden die Messwerte oben im erstellten Raum angezeigt, in dem sich der HomePod befindet.
Screenshots der Home-App
Um die Funktionen für Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf Eurem HomePod zu aktivieren, müsst Ihr die Home App auf Eurem iPhone verwenden. / © NextPit

Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswerte über Siri abfragen

Wenn Ihr Euch im selben Raum mit dem Lautsprecher befindet, könnt Ihr den Temperatur- oder Luftfeuchtigkeitssensor mittels Siri-Sprachbefehl überprüfen. Ihr könnt zum Beispiel sagen: "Hey Siri, wie hoch ist die Temperatur (Luftfeuchtigkeit) in diesem Raum?". Bei der Einrichtung von Multiroom-Lautsprechern ist es möglich, Siri nach den Messwerten eines bestimmten Raums zu fragen.

So nutzt Ihr die Temperatur- oder Luftfeuchtigkeitserfassung für smarte Szenen und Automatisierungen

Wie bei anderen smarten Thermostaten oder Matter-fähigem Zubehör könnt Ihr die Temperatur- oder Luftfeuchtigkeitserfassung Eures HomePods nutzen, um eine Szene auszulösen. Ihr könnt einen Temperaturwert und eine bestimmte Tageszeit festlegen, zu der die vorprogrammierte Automatisierung in Gang gesetzt wird.

  1. Öffnet die Home App.
  2. Tippt oben auf das (+) Symbol.
  3. Wählt Automatisierung hinzufügen.
  4. Wählt " Ein Sensor erkennt etwas".
  5. Wählt den gewünschten HomePod Temperatur- oder Luftfeuchtigkeitssensor und tippt auf Weiter.
  6. Legt eine bestimmte Tageszeit oder einen Zeitraum fest, zu dem die Automatisierung aktiviert werden soll.
  7. Alternativ könnt Ihr die Automatisierung auch über den Belegungsstatus starten.
  8. Wählt die Aktion oder Szene, die Ihr auslösen willst.
  9. Tippt auf " Weiter" und " Fertig".
Screenshots der Home-App
Mit der Automatisierungsfunktion ist es ganz einfach, eine Aktion zu konfigurieren, die die Temperatur oder Luftfeuchtigkeit in einem bestimmten Raum steuert. / © NextPit

Teilt uns Eure Meinung in den Kommentaren mit! Benutzt Ihr einen Apple HomePod Lautsprecher zu Hause? Wenn ja, würden wir gerne wissen, welche Smart-Home-Funktionen Ihr bevorzugt und welche zusätzlichen Tipps Ihr habt, um Euer Zuhause noch smarter zu machen.

Samsung: Aktuelles Galaxy-A- und Galaxy-S-Line-up im Vergleich

  Samsungs Flaggschiff 2023 Plus-Modell 2023 Basis-Modell 2023 Fan Edition 2023 Fan Edition 2021 Mittelklasse Günstige Mittelklasse Einsteigerklasse
Produkt
Bild Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy S21 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image Samsung Galaxy A14 5G Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Zum Test: Samsung Galaxy S23+
Zum Test: Samsung Galaxy S23
Noch nicht getestet
Zum Hands-on: Samsung Galaxy S23 FE
Zum Test: Samsung Galaxy S21 FE
Zum Test: Samsung Galaxy A54
Zum Test: Samsung Galaxy A34
Zum Test: Samsung Galaxy A14 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • noch nicht bekannt
  • ab 759 €
  • ab 489 €
  • ab 389 €
  • ab 199 €
Preisvergleich
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel