NextPit

Apple iPhone 14: So nutzt Ihr die SOS-Notfallfunktion über Satellit

SOS Satellite
© Boris Rabtsevich, Phonlamai Photo, Phonlamai Photo / Shutterstock.com, Montage: NextPit

Die iPhone-14-Serie von Apple wurde mit der Notruffunktion "SOS via Satellit" vorgestellt. Diese wichtige Funktion wurde zunächst nur in den USA und Kanada veröffentlicht, aber ab Dezember 2022 soll es auch in weiteren Ländern, wie Deutschland, verfügbar sein. NextPit zeigt Euch, wie Ihr den "Notruf-SOS über Satellit" auf kompatiblen iPhones nutzen und aktivieren könnt.

Für diejenigen, die nicht wissen, was diese neue Funktion bedeutet, ist es ganz einfach erklärt: Auf dem iPhone 14 ermöglicht es den Nutzer:innen, die Rettungskräfte zu kontaktieren, wenn in der Gegend kein Mobilfunk- oder Wi-Fi-Empfang verfügbar ist. Ermöglicht wird dies durch einen neuen Chip, der eine Verbindung zu Satelliten im niedrigen Orbit herstellt. In diesem Leitfaden hat unser Team einen Test auf Hawaii während des offiziellen Snapdragon-8-Gen-2-Release-Events simuliert.

Last but not least: Um diese Funktion auf Eurem iPhone nutzen zu können, musst Ihr Euch zuerst in einem Land befinden, in dem der Dienst ohne weiteres verfügbar ist. Zweitens sollte Euer iPhone diese Funktion unterstützen. Aber keine Sorge, denn alle iPhone 14 Standardmodelle und auch die Pro-Reihe sind bereits mit dieser Funktion ausgestattet. Noch wichtiger ist allerdings, dass Ihr Euch im Freien befindet und Ihr eine direkte Verbindung zu einem Satelliten haben müsst.

Inhaltsverzeichnis

Wie Ihr einen Notruf-SOS über Satellit auf Eurem iPhone der 14er-Serie nutzt

Hoffentlich habt Ihr diese Anleitung gefunden, lange bevor Ihr sie wirklich benötigt. Das Erste, was Ihr wissen müsst, ist, dass Ihr die Funktion nicht über einen fingierten Anruf testen könnt. Apple hat jedoch vorgesorgt und Euch in iOS 16 eine Demo erstellt, damit Ihr Euch mit den Schritten vertraut machen könnt.

In den folgenden Punkten zeigen wir Euch, wie Ihr auf die Demo zugreifen könnt, die Euch erklärt, wie die Notruf-Funktion via Satellit funktioniert, damit Ihr wisst, wie Ihr Euch im Notfall verhalten müsst:

  1. Öffnet zunächst die Einstellungen-App
  2. Navigiert zu Notruf-SOS
  3. Scrollt nach unten zu Notruf-SOS über Satellit
  4. Tippt auf Demo ausprobieren
  5. Befolgt die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Euch mit einem Satelliten zu verbinden.

Sobald Ihr mit einem Satelliten verbunden seid, könnt Ihr Euch mit der Benutzeroberfläche und den Funktionen vertraut machen. Zum Beispiel mit der Beschreibung der Szene und der Weitergabe Eures Standorts. Wenn Ihr vorher in den Einstellungen medizinische IDs, wie zum Beispiel für Notfallpatienten üblich, und Notfallkontakte eingerichtet habt, kann das den Einsatzkräften helfen und das Prozedere vereinfachen.

Screenshots on how to use the Emergency SOS via Satellite feature on an iPhone 14 Pro
Apple bietet eine Demonstration von Emergency SOS via Satellit an, damit Ihr Euch im Voraus auf jede Art von Situation vorbereiten könnt / © NextPit

Notfall-SOS über Satellit in Aktion: Weitergabe von Standort, medizinischer ID und mehr

In einer tatsächlichen Notfallsituation musst Ihr die vorher angegebenen Schritte nicht befolgen. Emergency SOS priorisiert Mobilfunk- und Wi-Fi-Anrufe und initiiert nur dann eine Satellitenverbindung, wenn die ersten beiden nicht verfügbar sind, indem es auf dem Anrufbildschirm eine Schaltfläche für Notrufe über Satellit anzeigt.

Wenn Ihr diese Funktion tatsächlich nutzen wollt, sieht die Benutzeroberfläche ähnlich aus wie auf den Bildern, die Apple unten geteilt hat, Folgende Schritte sind zu befolgen:

  1. Leitet einen Anruf an den Notdienst ein, auch wenn Euer normales Mobilfunknetz verfügbar ist.
  2. Wenn Euer Anruf nicht zustande kommt, tippt auf die Schaltfläche Notfalltext über Satellit. Es ist auch möglich, direkt in die Nachrichten-App zu gehen und 911 oder SOS zu schreiben.
  3. Tippt auf "Notfall melden".
  4. Das System bietet Euch nun eine Reihe von Optionen an und Ihr solltest die Antworten auswählen, die am besten auf Eure Situation zutrifft.
  5. Wichtig: Ihr könnt auch auswählen, dass Ihr Eure Notfallkontakte darüber informiert, dass Ihr den Notdienst kontaktiert habt, zusammen mit Eurem Standort und der Art Eures Notfalls.
  6. Folgt dann den Anweisungen auf dem Bildschirm, um in Verbindung zu bleiben, während Ihr Eure Nachricht an die Notdienste sendet.

Was Eure Privatsphäre angeht, informiert Apple, dass die Textnachrichten mit "Emergency SOS über Satellit" verschlüsselt, aber auch von Apple entschlüsselt werden, um sie an den zuständigen Notrufdienst oder die Notrufzentrale weiterzuleiten. Außerdem stellt Apple klar, dass die Nachrichten von den Notrufzentralen und dem Relay-Anbieter gespeichert werden können, um ihre Dienste zu verbessern.

Welche Länder bieten den iPhone-Notruf-SOS über eine Satellitenverbindung an?

Apple hat die Satellitenverbindung Anfang November in den USA und Kanada eingeführt. Im Dezember 2022 soll sie dann auch in weiteren Ländern wie Großbritannien und Deutschland verfügbar sein. Hier ist die vollständige Liste der Länder, in denen der iPhone Notruf-SOS über Satellit verfügbar ist, beziehungsweise sein wird:

Land Verfügbarkeit
USA November 2022
Kanada November 2022
Deutschland Dezember 2022
Frankreich Dezember 2022
Großbritannien Dezember 2022
Irland Dezember 2022

Es ist auch wichtig zu wissen, dass nur lateinische Schriftzeichen (wie wir sie beispielsweise aus dem englischen kennen) in diesen Nachrichten unterstützt werden. Und bis zum 29. November 2022 unterstützte der Dienst nur amerikanisches Englisch, amerikanisches Spanisch und kanadisches Französisch.

Wie viel kostet die Nutzung von Emergency SOS über Satellit?

Im Moment ist die Satellitenverbindung kostenlos für alle iPhone-14- und iPhone-14-Pro-Modelle verfügbar. Ihr erhaltet einen kostenlosen Service für zwei Jahre ab der Aktivierung Eures Geräts. Apple hat noch nicht bekannt gegeben, wie viel sie den Nutzer: Innen nach Ablauf der kostenlosen Zeit in Rechnung stellen werden.

Abgesehen vom Messaging bleibt unklar, ob Apple neue Funktionen wie das Versenden von Bildern hinzufügen wird, ähnlich wie Samsung es für das Galaxy S23 plant.

Welche anderen Funktionen sollte Apple Eurer Meinung nach hinzufügen, um den Notruf über Satellit weiter zu verbessern?

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!