Topthemen

Google Pixel 8 (Pro): Erste Kamera-Features des nächsten Pixel-Phones bekannt

NextPit Google Pixel 7 Pro Test Camera
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Nach der Einführung der KI-unterstützen "Unblur"-Funktion auf dem Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro wurde jetzt entdeckt, dass Google an einer Version arbeitet, die unscharfe Videos korrigieren soll. Die In-App-Fotofunktion könnte erstmals und exklusiv auf dem Google Pixel 8 und Google Pixel 8 Pro im Herbst 2023 erscheinen.

Video-"Unblur"-Funktion für das Google Pixel 8

Die maschinellen Lernfähigkeiten des von Google entwickelten Tensor-Prozessors ermöglichen bereits heute Softwarefunktionen wie den Magic Eraser zum Entfernen unerwünschter Dinge auf dem Foto. Auch sogenannte Unblur-Effekte zum Verbessern alter und verpixelter Bilder, nutzen die künstliche Intelligenz. Die neuesten Hinweise, welche von "9to5Google" aufgedeckt wurden, deuten darauf hin, dass Google die Unblur-Funktion dahin gehend verbessert, dass auch Videomaterial nachträglich optimiert werden kann.

Durch ein Beta-Android-Software-Update gelang es dem Unternehmen, die Schnittstelle in der Foto-App zu erzeugen, allerdings noch ohne den eigentlichen Effekt. Die neue Funktion wurde in dem Menü "Werkzeuge" unter den Bearbeitungsoptionen integriert. Wenn Ihr also die Funktion auswählt, könnt Ihr mit einem Schieberegler den Grad der Unschärfe einstellen, den Ihr bei der statischen Foto-Unschärfe nicht findet.

Anhand des Fotos einer Katze wird die Funktion erklärt, die unter Android 13 Fotos von Bewegungsunschärfe befreit
Die Fotos sehen schärfer aus, aber ihr könnt die Artefakte der digitalen Bearbeitung sehen, wenn ihr das Bild heranzoomt. / © NextPit

Die Funktion Video "Unblur" wird wahrscheinlich zusammen mit dem Pixel 8 und Pixel 8 Pro eingeführt. Gleichzeitig könnte der für die beiden neuen Pixel-Phones erwartete Tensor-G3-Chip für diese Funktion zwingend notwendig sein. Das würde dann vermutlich die Einführung des neuen Blur-Effektes für ältere Smartphones, wie dem Google Pixel 7 (Test), unmöglich machen.

Instagram-ähnliche Videoeffekte für Google Fotos

Neben der verbesserten Blur-Funktion, fügt Google laut Quelle, der Pixel-8-Serie eine Reihe von Videoeffekten hinzu. Es gibt insgesamt 14 neue Instagram-ähnliche Filter, darunter Polaroid, VHS und Schwarz-Weiß. Diese können bei der Bearbeitung eines Videos in der Fotos-App im Bereich Überlagerungen aufgerufen werden. Es ist nicht bekannt, ob ältere Pixel-Telefone von der gleichen Art von Überlagerungen profitieren werden.

Bevor das Google Pixel 8 und das Pixel 8 Pro im Herbst vorgestellt werden, wird Google am 10. Mai Android 14 OS ankündigen. Es wird erwartet, dass Mountain View auf der gleichen Veranstaltung auch sein erstes Pixel Fold-Gerät und das Pixel 7a vorstellen wird. Vermutlich gibt es auch, wie im vergangenen Jahr, erste Teaser zu den beiden Pixel-8-Modellen.

Habt Ihr schon eine dieser Google-Foto-Funktionen ausprobiert? Welche ist Euer Favorit? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Via: 9to5Google

Beste Smart TVs 2024

  Bester OLED-TV 2024 Bester QLED-TV 2024 Preis-Leistungs-Tipp
Gerät
Abbildung LG OLED evo 55G4 Product Image Sony Bravia 65X95L Product Image Hisense 55E7KQ Pro Product Image
Preisvergleich
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (8)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
8 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 9
    MiKe 19.03.2023 Link zum Kommentar

    Liest sich wie ein Werbetext, das maschinelle lernen des Tensor blablabla
    der magische Radierer funktioniert seit erscheinen des Pixel 6 auf jeden alten Snapdragon Pixel mit SAY.
    es ist traurig wie lange Google braucht seine Versprechen umzusetzen und wie weit Google bei Android Basics gg. anderen Hersteller zurück ist...
    dafür wieder mit Stromhungrigen und langsamen Samsung Modems mit jeder Menge Sicherheitslücken, hurraaa


    • Olaf 45
      Olaf 19.03.2023 Link zum Kommentar

      Die allerdings mit dem März-Update auf den Pixeln behoben und - ganz nebenbei - von Google selbst aufgedeckt wurden, während Samsung sich dazu bislang in Schweigen hüllt. Alternativ können Sie sich - auf Android bezogen - noch ein Sony gönnen, ansonsten wird die Luft abseits der Chinesen dünn, wo allerdings das Smartphone an sich die Sicherheitslücke darstellt. Natürlich ginge noch das Gebastel mit selbst aufgespieltem OS, ein Huawei ohne Google-Dienste (siehe China-Smartphones, trotz allem) oder irgendeine Fairphone-Möhre mit ökologisch reinerem Gewissen, dafür aber mit nicht unerheblichen Technik-Downgrades. Oder Sie gehen auf Nummer sicher und stellen Ihre Daten exklusiv Cupertino zur Verfügung. Hurra?

      Oleole


  • Olaf 45
    Olaf 19.03.2023 Link zum Kommentar

    Ich warte darauf, dass die ersten Details zum Pixel 9 bekannt gegeben werden. Immerhin sind es nur noch rund sieben Monate bis zum Erscheinen des 8ers. Da können die ausgebildeten Leaker ruhig schon mal ein wenig nach vorne blicken. Bei Apple und Samsung klappt das schließlich auch einen Ticken zügiger. Da werden die ersten Details der Folge-Generation immer schon rund eine Woche nach Erscheinen der aktuellen Geräte bekannt gegeben, also rund 12 Monate vorher. Da ist also bei den Pixel-Smartphones noch deutlich Luft nach oben.

    Ach ja, Stichwort Pixel 8: Da ich fast ausschließlich fotografiere und höchstens alle Jubelmonate einmal ein kurzes Video aufnehme, ist mir persönlich eine Weiterentwicklung des Pixel auf diesem Gebiet ziemlich egal. Sollte das letztlich der einzige Fortschritt im Vergleich zu meinem Pixel 7 Pro sein (jetzt mal abgesehen von dem üblichen "Display wird von krass hell jetzt zu noch krass heller" und ähnlichem), ich würde mir wohl eine Stange Geld sparen und das 8er nicht zu erwerben brauchen.

    Matthias Zellmer


    • Tim 121
      Tim 19.03.2023 Link zum Kommentar

      Naja aber gerade bei Apple stimmen etwaige "Leaks", die eine Woche nach der frisch vorgestellten Generation erscheinen, so ziemlich ausnahmslos NIE. Wie zum Beispiel der "14 Pro Leak" von Prosser letztes Jahr, laut dem das 14 Pro so aussehen sollte, wie das iPhone 4. Stimmte nicht in einem einzigen Punkt.
      Das ist jedes mal nur völlig ausgedachter Müll, damit so mancher "Leaker" nicht in Vergessenheit gerät oder gar übertünchen will, dass er bei der aktuellen Generation gar nicht mal so richtig lag (vor allem mit Hinblick auf z.B. die Apple Watches).
      Und alles was bisher so bekannt ist, ist dass es anscheinend etwas rundlicher wird und die schwarzen Ränder vorn noch mal dünner. Das war's. Das mit dem Titan-Rahmen zum Beispiel wird einfach nur jedes Jahr aufs neue wiederholt, das ist echt keine Meisterleistung.

      Genau genommen sind es eher die Google-Phones, die ständig deutlich vorzeitiger (korrekt) geleakt werden, nicht iPhones oder Samsung-Phones.


      • Olaf 45
        Olaf 19.03.2023 Link zum Kommentar

        Ich hatte ja auch irgendwann an anderer Stelle mal gefragt, ob "Leaker" eigentlich ein Ausbildungsberuf ist? 😄 So findet halt ein jeder seine Lücke, nebst Einkommen.


    • Matthias Zellmer 27
      Matthias Zellmer 19.03.2023 Link zum Kommentar

      Mission accepted!


    • 26
      Gelöschter Account 20.03.2023 Link zum Kommentar

      Beim Pixel 9 bedecken die Lens flares dann den gesamten Himmel und heißen dann Google-Spheres. Außerdem kann man dann die Farbe der Lens flares voreinstellen, sowie deren Struktur festlegen. Man bekommt somit ein in der Smartphone-Welt einzigartiges Feature.
      Außerdem kann man im Nachtmodus noch den Samsung-Matsch-Effekt wählen und tagsüber den Samsung-Blaustich.


      • Olaf 45
        Olaf 20.03.2023 Link zum Kommentar

        Das mit den Lens Flares nimmt mittlerweile beinahe schon pathologische Züge an. Traumatisches Ereignis? Irgendwann einmal die Urlaubsfotos mit Tante Uschi in Rimini zerschossen, seither gebranntes Kind? 😁

        BMG 1900

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel