NextPit

Rückkehrerprogramme: Habt Ihr schon von Returnships gehört?

Jobbio Weiterbildung NextPit
© Matej Kastelic / Shutterstock.com

Mehr Europäer als je zuvor kündigen ihren Job. Das geht aus einem neuen Bericht von McKinsey hervor, in dem festgestellt wird, dass mehr als ein Drittel der europäischen Arbeitnehmer/innen bereit ist, ihren derzeitigen Arbeitsplatz in den ersten drei Monaten des Jahres 2023 freiwillig zu verlassen.

Dieser Trend knüpft an die hohen Fluktuationsraten des Jahres 2022 an. Jüngste Daten von Gallup haben ergeben, dass 14 % der deutschen Arbeitnehmer aktiv nach einem neuen Job suchen und dass Personalverantwortliche durchschnittlich 122 Tage brauchen, um eine freie Stelle mit einem qualifizierten Mitarbeiter zu besetzen.

Ein aktiver Arbeitsmarkt ist zwar insgesamt eine gute Nachricht für Arbeitssuchende, aber für viele hochqualifizierte und erfahrene Menschen ist der Wiedereinstieg in das Berufsleben mit einer Reihe von Herausforderungen verbunden, und hier kommen die "Returnships" ins Spiel.

Im Grunde handelt es sich dabei um ein Praktikum für jemanden mit umfangreicher Erfahrung, der zwei Jahre oder länger nicht mehr auf dem Arbeitsmarkt tätig war.

Zurück zur Arbeit

Abgesehen von der Behebung von Personalengpässen kann ein Returnship aus mehreren Gründen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer/innen von Vorteil sein. Diejenigen, die eine neue Stelle suchen, können noch vorhandene Lücken in ihrem Lebenslauf schließen und gleichzeitig die Chance nutzen, sich in Bezug auf neue technische Entwicklungen weiterzubilden. Ein weiterer Pluspunkt ist die Auffrischung von Soft Skills, die während der selbst auferlegten Auszeit wahrscheinlich in Vergessenheit geraten sind, die aber am Arbeitsplatz unerlässlich sind.

Auf der Arbeitgeberseite bieten Rückkehrer/innen den Unternehmen die Möglichkeit, auf einen Talentpool von sehr erfahrenen Personen zurückzugreifen, die eine neue Perspektive einbringen können. Sie ermöglichen es den Unternehmen auch, aktiv gegen das Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern und der Vielfalt vorzugehen und mehr Frauen die Möglichkeit zu geben, in Zukunft in Führungspositionen aufzusteigen.

Den Weg vorgeben

Einige der bekanntesten Unternehmen der Welt sind mit ihren Rückkehrerprogrammen bereits Vorreiter. Dazu gehören Goldman Sachs (das seit 2008 Returnships anbietet), Accenture, Amazon, Klarna und Citi, die alle Return-to-Work-Programme anbieten, um Talente zu gewinnen.

Der einzige Nachteil eines Rückkehrprogramms ist, dass die Beschäftigung am Ende der Laufzeit nicht garantiert ist, auch wenn ein Unternehmen eine erfahrene Fachkraft mit Potenzial in der Regel nicht gehen lassen möchte.

Sucht Ihr nach einer Möglichkeit, Eure eigene Karriere im Jahr 2023 zu beschleunigen? Im NextPit Germany Job Board findet Ihr Hunderte von Stellenangeboten aus dem Tech-Bereich. Im Folgenden stellen wir drei großartige Stellen vor, die derzeit ausgeschrieben sind.

(Senior) Data Engineer (m/w/d), Raisin GmbH, Berlin-Kreuzberg

Das schnell wachsende Fintech-Unternehmen Raisin baut preisgekrönte Marktplätze auf, um Kunden einen besseren Zugang zu wettbewerbsfähigen Spar-, Anlage- und Vorsorgeprodukten zu ermöglichen. Raisin wird von namhaften internationalen Investoren und dem PayPal-Gründer Peter Thiel unterstützt. Als (Senior) Data Engineer werdet Ihr die Data-Warehousing-Aspekte von Business Intelligence und Analytik liefern und verwalten.

Dazu gehört die Fähigkeit, Datenextraktions-, Transformations- und Orchestrierungsprozesse zu entwerfen, zu entwickeln und zu unterstützen, sowie die Datenmodellierung und Leistungsoptimierung des Data Warehouses. Außerdem arbeitet Ihr eng mit dem Analyseteam zusammen, um die semantische Schicht des BI-Tools aus technischer Sicht zu entwerfen und weiterzuentwickeln, und betreut jüngere Mitarbeiter, um sie bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten zu unterstützen. Weitere Details zu dieser Stelle findet Ihr hier.

Senior Backend Engineer – FCP & ID, N26, Berlin

Der Bereich Financial Crime Prevention (FCP & Identity) bei der neobank N26 ist verantwortlich für die Systeme zum Management von Geldwäsche- und Betrugsrisiken sowie für Aspekte der Benutzerauthentifizierung und des Kundenrisikos. Das Unternehmen sucht jetzt einen Senior Backend Engineer für seine expandierenden Teams in Berlin, Wien oder Barcelona, um sein Produkt weiterzuentwickeln, das auf einer Microservice-Architektur basiert, die hauptsächlich in Java 8 und Kotlin geschrieben ist und Spring Boot nutzt.

Ihr sollt Euch bei diesem Job mit den neuesten technologischen Entwicklungen auseinandersetzen und bekommt eine Plattform, um täglich an komplexen, interessanten Problemen zu arbeiten. Die vollständige Stellenbeschreibung findet Ihr hier.

Automation Tester HW/SW (w/m/d) Raum Stuttgart, XTRONIC GmbH, Raum Stuttgart

Als Teil eines Teams seid Ihr als Automation Tester (m/w/d) für das automatisierte Testen von Steuergeräten im Entwicklungsprozess unter Berücksichtigung der Kundenanforderungen verantwortlich. Ihr definiert das Konzept der Testautomatisierung unter Verwendung von Messgeräten und SW-Tools und Steuergeräten. Bewerber/innen sollten einen Abschluss in Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Informationstechnologie, Informatik oder ähnlichem haben und HW- und SW-Erfahrung im Bereich Systemtest von Kfz-Steuergeräten. Ihr könnt Euch hier für diese Stelle bewerben.

Hunderte von weiteren Stellenangeboten bei einigen der größten Tech-Unternehmen findet Ihr in der NextPit-Jobbörse. Dieser Artikel wurde verfasst von Aoibhinn Mc Bride.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!