NextPit

iPhone per Apple Watch entsperren: Apples Lösung für Face-ID mit Maske

iPhone per Apple Watch entsperren: Apples Lösung für Face-ID mit Maske

Habt Ihr das Update auf Apple iOS 14.5 schon bekommen, könnt Ihr Euer iPhone über die Apple Watch entsperren. Apple bietet so endlich eine Lösung an, mit der Ihr das iPhone auch beim Tragen einer Atemmaske ohne Eingabe der PIN nutzen könnt. NextPit zeigt Euch nachfolgend, wie einfach die neue Art der Entsperrung ist.

Nutzt Ihr ein iPhone ohne Touch-ID, kennt Ihr das Problem sicherlich. Ihr wollt beim Einkaufen eben auf die Einkaufslisten-App schauen und tragt dabei natürlich eine Atemmaske. Da Face-ID Euer Gesicht scannen will und das wegen der Maske natürlich schwer ist, müsst Ihr die PIN eingeben. Das ist umständlich und ist mitunter beim Tragen von Handschuhen gar nicht so einfach.

Im Betriebssystem-Update auf iOS 14.5 hat Apple nun endlich eine Lösung für das Problem integriert. Nutzt Ihr neben dem iPhone auch die Apple Watch, könnt Ihr das verbundene iPhone auch hierüber entsperren. Dafür muss die Smartwatch nicht einmal über einen Fingerabdrucksensor verfügen, um sicher zu sein. Hier ist unsere Anleitung:

iPhone mit Apple Watch entsperren: So geht's

Standardmäßig ist das Feature unter iOS 14.5 noch deaktiviert. Geht zum Aktivieren in die Einstellungen Eures iPhones an und steuert das Menü "Face ID & Code" an. Dort seht Ihr wie im Screenshot eine Option für das Entsperren per Apple Watch namens "Mit Apple Watch entsperren". 

NextPit unlock iphone with apple watch closeup
In den Einstellungen müsst Ihr das Entsperren per Apple Watch aktivieren. / © NextPit

Habt Ihr die Einstellung aktiviert, müsst Ihr das Feature noch einmal in einem Pop-Up-Fenster bestätigen:

NextPit unlock iphone with apple watch closeup2
Einmal müsst Ihr das Feature noch aktivieren und dann kann's losgehen! / © NextPit

Um das Ganze auszuprobieren, müsst Ihr die Apple Watch am Handgelenk tragen und diese muss ebenfalls entsperrt sein. Nun nehmt Ihr Euer gesperrtes iPhone in die Hand oder tippt auf das Display, um es aufzuwecken. Scheitert nun die Entsperrung per Face-ID, vibriert Eure Apple Watch kurz und das iPhone wird entsperrt. An diesen Prozess müsst Ihr Euch nun beim Tragen von Gesichtsmasken gewöhnen.

Ist das Entsperren per Maske unsicher?

Die neue Möglichkeit zum Entsperren greift zwar nicht auf biometrische Daten zu, dennoch ist sie ziemlich sicher. Denn zum Einen bleiben datenschutzrelevante Informationen wie Apple Pay über das Entsperren per Apple Watch gesperrt. Darüber hinaus funktioniert das Feature nur, wenn Eure Apple Watch mit Eurem iPhone verbunden ist.

Für die Nutzung der Apple Watch müsst Ihr zudem einen Passcode eingeben und das wird immer nötig, wenn Ihr die Uhr abnehmt und wieder aufsetzt. So kann sich also nicht einfach jemand Eure Apple Watch und Euer iPhone krallen und auf Eure Daten zugreifen.

Was haltet Ihr von der neuen Komfortfunktion in Apple iOS 14.5? Konntet Ihr das Entsperren per Apple Watch bereits ausprobieren oder ist Euch das Entsperren per PIN-Eingabe während des Masketragens lieber? 

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Rexxar vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Bei Android gibt es die Funktion ja auch schon länger, ich glaube sogar Jahre, bei Verbindung mit einem Bluetooth Gerät ohne in einer bestimmten Region die Sperre zu deaktivieren.

    Aber ist doch schön, dass es bei Apple auch angeboten wird, für alle Nutzer die eine Watch haben eine Erleichterung.


  • paganini vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Tja wieder typisch Apple. Ein Problem selbst erschaffen (kein Fingerscanner mehr) und dafür eine passende Lösung anbieten (Apple Watch).
    Kann jedem mal folgendes Video von MKBHD empfehlen „you have the Choice“ 😬

    youtu.be/qNAo0UdYF6g

    Aber nun gut ich habe ja selbst viele apple Produkte daher nehme ich es Apple nicht böse 😬


    • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Nun ja... ehrlich gesagt nicht. Auch Apple kann eher weniger eine solche Pandemie vorhersagen und abgesehen von dieser Situation ist FaceID schlicht besser, als TouchID.
      Apple hat hier eher aus der Not eine Tugend gemacht.


      •   17
        Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Der letzte Satz müsste lauten "aus der Not ein Geschäft gemacht" dann passts, wahrscheinlich meintest du das auch indirekt 😁


      • paganini vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        @Tim
        Hier ist das was ich meine

        youtu.be/cp-5cNTXsUc

        Und da kommt wieder das Video von MKBHD ins Spiel „man hat ja die Wahl“ ;-)
        Aber gut ich meine die Leute (und ich mit eingeschlossen) kaufen die Produkte dennoch, aber mit der „Masche“ verdient Apple halt Geld (was auch ihr gutes Recht ist)


      • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        @JK
        Nö.
        Ist keiner gezwungen eine Apple Watch zu kaufen und Apple konnte wie gesagt auch keine Pandemie mit Maskenpflicht vorhersehen.
        Aus der Not ein Geschäft würden sie machen, wenn sie nur deswegen TouchID in neueren iPhones wieder bringen (was nicht passieren wird - da können sich die ganzen "Leaker" noch so oft wiederholen).
        Stattdessen bieten sie eine Lösung an. Und zwar für alles andere als wenige Nutzer.

        @paganini
        Das Video kenne ich. Und es hat nicht das geringste hiermit zu tun, sorry.


      • Olaf Gutrun vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Das ist nicht nur mit Pamdemi so Tim.

        Arbeitsbrille und Helm, führen auch zum Versagen.

        Naja Und nur die Watch als Lösung an zu bieten ist eigentlich eine dreistigkeit.

        Bei Android kann man nach Orten und via jedem Bt Gerät entsperren genau wie mit Smart Tags das bietet Samsung seid 2012...
        Wobei die wenigsten mit einem guten Fingerscanner so etwas nötig haben...
        Samsung hat nicht umsonst diese Entaperrmethode nahezu komplett gestrichen, das s9 besaß auch einen 3d scan, nur die Mehrheit der User blieb beim Fingerscan deshalb hat Samsung dies auch gestrichen.

        In einer Kfz halterung versagt das system auch wo der in Display Scanner es noch prima tut.

        Etwas lächerlich wie du einen fehlenden In display scanner verteidigts, wo wäre denn ein Nachteil wäre er denn an board?

        Nirgendwo...

        Und Beispiele wo Face Id versagt nannte ich dir.


      • Antiappler vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        "...und abgesehen von dieser Situation ist FaceID schlicht besser, als TouchID."

        Hmm. Ich behaupte jetzt ganz frech: Das ist Geschmackssache bzw. Ansichtssache. 🤓

        Gelöschter Account


      • Antiappler vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        "Stattdessen bieten sie eine Lösung an. Und zwar für alles andere als wenige Nutzer."

        Tja, weil das ja typisch Apple ist: Friss oder stirb. Würde mich Mal interessieren, wie viele Nutzer das wirklich gut finden und wie viele schlecht. Aber Apple hat da ganz sicher keine Umfrage zu gemacht?!?! 🤔


      •   17
        Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        "Aber Apple hat da ganz sicher keine Umfrage zu gemacht?!?! 🤔"
        Apple muss keine Umfragen machen, Apple sagt dir wie es am besten ist. Und wenn Apple dass so sagt, dann muss es ja auch so sein 😁


    • Olaf Gutrun vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Hmm ist doch bei Samsung auch nicht so anders.

      In dem Video wird gesagt, bei Android braucht man root für eine Tageszeiten abhängige Blaulicht anteil Steuerung, stimmt so aber nicht, bei Samsung wurde dies auch ab werk integriert.

      Unter Android war mal die Swiftkey Tastatur sehr beliebt ( Okay sie ist im Store nicht gesperrt,) aber auch diese wurde weg gekauft und ab werk integriert.

      Naja und die S Pen Funktionalität hat man auch wirklich nur mit dem Spen und mit keinen dritt anbieter stiften.


  • vardi vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Funktioniert prima! Angenehme Erleichterung da uns die Maske ja noch einige Zeit begleiten wird.


  •   28
    Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Dazu muss man aber erst mal eine Apple watch haben. Fingerabdrucksensor wäre hier die beste Lösung.


    •   17
      Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Dann musst du dir eine Watch kaufen. Neue Bauernfängerei 🙈🕰️


      • Olaf Gutrun vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Das ist wirklich Bauernfängerrei und Tim findet es super 😛🙃😂


      • Antiappler vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Gibt doch etliche Leute, die aus verschiedenen Gründen überhaupt keine Uhr tragen (wollen/können). Die haben dann halt Pech gehabt. 🤷

        In Anlehnung und etwas abgewandelt an die bescheuerte Werbung für das iPhone: Wenn Du keinen Fingerabdrucksensor hast, dann hast Du keinen Fingerabdrucksensor. 😂🤣😂


    • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Dafür müsstest du dir wiederum ein neues Smartphone kaufen.
      Die Apple Watch ist sowieso praktisch, also nun ja. Da ziehe ich diese Lösung hier ehrlich gesagt einen Fingerscanner vor ^^


      • Olaf Gutrun vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Ja Tim das ist auch so praktisch... Gerade noch mit meinem Arbeitskollegen gesprochen, den Nervt die Watch total beginnt schon damit das man ein weiteres Gerät hat was abends vom Handegelenk ab muss und geladen werden muss.

        Echt sehr sehr praktisch damit man sein Gerät endlich mal vernünftig entsperren kann 😉😁


  • M.E.0815 vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ziemlich teuere Lösung.


  •   36
    Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Diese Funktion ist einfach genial. Es funktioniert bei mir nicht zu 100%, ist aber nahe dran. Das ist schon fast ein System-Seller für die Apple Watch. 😁

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!