LG gibt Handygeschäft auf: DankQ für viele (tolle?) Smartphones

LG gibt Handygeschäft auf: DankQ für viele (tolle?) Smartphones

Die Gerüchte dazu brodelten bereits seit Monaten, nun ist es offiziell: LG ist raus aus der Smartphone-Branche. Bis zum 31. Juli soll der Ausstieg abgeschlossen sein.

  • LG hat am Ostermontag offiziell den Ausstieg aus dem Smartphone-Geschäft bekanntgegeben. Zum 31. Juli ist Schluss, der aktuelle Smartphone-Bestand wird noch verkauft.
  • Etwaige Garantieansprüche will LG weiterhin voll erfüllen. Allerdings ist noch unklar, wie es mit Updates und Kundensupport weitergeht. Wir haben bei LG nachgefragt.

Wirklich überraschend kommt die Meldung nicht mehr. Die Kollegen von Reuters hatten in ihrer Berichterstattung heute früh einmal nachgerechnet und sind für LGs Mobil-Sparte in den vergangenen Jahren auf einen Verlust von insgesamt 4,5 Milliarden US-Dollar gekommen. Demnach waren auch jüngst die Versuche gescheitert, LG noch an die vietnamesische Vingroup zu veräußern.

NextPit LG Wing camera app
Da guckt sogar Holly ganz verkniffen. Immerhin war LG in den vergangenen Jahren für das eine oder andere Experiment zu haben. / © NextPit

Am 31. Juli 2021 soll es dann endgültig vorbei sein – 19 Jahre, nachdem LG mit dem B1200 in den Handymarkt einstieg. Während LG in den USA mit einem Marktanteil von knapp zehn Prozent (Counterpoint) auf Platz drei hinter Samsung und Apple steht, spielten die Koreaner hierzulande jüngst kaum mehr eine Rolle. Gefühlt ging es seit dem LG G6 stetig bergab, und die Produktstrategie der vergangenen Jahre hat nicht nur mich verwirrt.

Aber wie geht es jetzt weiter für diejenigen, die gerade erst ein LG-Smartphone gekauft haben? Wie lange bekomme ich noch Updates und Patches? Was passiert im Garantiefall? Und wie lange gibt es noch Kundensupport? 

Bislang liegt uns leider nur die internationale Pressemitteilung in englischer Sprache vor; außerdem hat LG auf seiner US-Website eine FAQ veröffentlicht. Hier schreibt Hersteller, dass der Zeitraum für Android-Updates und Kundensupport je nach Region variiert. Garantien sollen aber voll erfüllt werden. Wir haben aber bei der Pressestelle von LG Deutschland nachgefragt und aktualisieren diesen Artikel, sobald wir mehr wissen.

Werdet Ihr LG vermissen?
Ergebnisse anzeigen

 

Neueste Artikel

43 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Mr. Android vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Danke für viele Jahre an tollen LG Smartphones wie:

    -Nexus 5
    -LG G2 (der Dauerläufer)
    -LG G Flex 2 (curved, sexy, Oled schwarz)
    -LG G5 (modulares Smartphone)
    -V30 (edler Alleskönner)
    -LG Velvet (letztes LG Smartphone)

    Ich werde mein G6 und V30 weiter verwenden und bin auf der Suche nach einem günstigen V50 für meine Sammlung 📱

    Wenn LG weniger Experimente, bessere Updatepolitik, weniger jährlicher Billigphones, kleinere Preise für Flagschiffe verlangt hätte?! Wäre die Gegenwart womöglich deutlich positiver ausgefallen 😞

    LG Mobile ich werde eure Smartphones definitiv vermissen!!!


  • Udo Kallina vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ich kann nicht sagen das LG schlechte Smartphones gebaut hat hate LG G2, G3, G5,G6 LG G5und G6 Funktionieren immer noch. Aber Bei LG hatte ich immer Probleme mit dem FW update und versprochene hardware Zubehör wie z.b. LG G5. Deswegen werde ich es nicht vermissen.


    • Stefan Möllenhoff
      • Staff
      vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Das G6 war für mich das letzte LG-Smartphone, das ich wirklich länger genutzt habe – und ich habe es geliebt. Mit der damals einzigartigen UWW-Kamera und dem wirklich tollen Formfaktor war das Gerät absolut konkurrenzfähig. Schade, LG konnte es wirklich. Nur leider war die Strategie zu verpeilt.


      •   28
        Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Für mich waren nur G3, G4 und G5 und v 10 und v20 Smartphones von LG die sich bei mir positiv in Erinnerung halten. Das G6 war leider schon viel zu Mainstream und auch gerade da wurde die Kamera verschlechtert. Das G5 war noch richtig genial, auch wenn das Zubehör nicht so gut war, aber das änderte am Smartphone selber nichts.


  • Olaf Gutrun vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Mein Arbeitskollege hat immer Lg's die Geräte konnten mich auf jeden Fall überzeugen und mein Kollege bezahlte wenig.

    Aber die Uptdates waren eine Katastrophe, stets veraltete Software.

    An der Hardware kann man nicht meckern, guter Bildschirm, gutes Gehäuse, toller Klinken Verstärker, brauchbare Cam ( Lg thin Q8 )


  • Sabrina vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Über die Kamera liest man hier nicht viel. Heutzutage kauft man sich aber nun mal Kameras mit Zusatzfunktionen wie Telefon, Musikplayer ...

    Vielleicht ist es daran gescheitert?


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Da war LG eigentlich immer ganz vorn mit dabei. LG war der Erste, der mit Ultraweitwinkelkameras in Smartphones anfing - Jahre vor allen anderen, sie hatten den ersten 10bit Sensor, die erste Kamera mit Glaslinse und vieles mehr.
      LGs manueller Kameramodus ist auch bis heute völlig unerreicht


  • rich17 vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Für mich nach 4 Generationen LG sehr schwer zu verkraften.
    Ich hab die LG Sparte sehr gemocht, weil mir die Benutzeroberfläche und ihre handliche Funktion sehr gefallen hat. Die Kamera, der Sound, das Design, das Display, die Stabilität. Was andere Tech-Seiten unter "verspielt" einordnen finde ich sehr ansprechend.
    Ich weiß auch nicht, was mein nächstes werden soll. Google Pixel ist Teuer, Samsung hat ich mal versucht, gefällt mir nicht. China Hersteller setzen auf Werbung und hohe SAR Werte und Sony ähnelt einer Schokoladen Tafel.

    Wenn die Preise für das V50, V60 oder Wing aufgrund dieser schlechten Nachricht fallen, schnapp ich mir noch eines davon ab. Updates sind mehr eh wurscht.

    Ich fand die Experimente die LG stets machte sehr gut. Das Flex hielt 4 Jahre durch und sorgte immer für Konversation. Wäre das Flex 2 auch 6" hätte ich es mir wieder geholt. Das LG Wing sieht auch sehr vielversprechend aus.

    Hätten die das G8 wie in Südkorea auch hier vermarkten, wär es nicht soweit gekommen. Ich versteh bis heute nicht welche Pappnase das zu verantworten hat.


  •   28
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Schade LG. Hatte selber einige und war damit sehr zufrieden. G3, G4, G5, v 10 und v20. Danach ging es leider bergab.. G6 und V30 waren schon im Sinkflug...


    • Olaf Gutrun vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Also das ThinQ8 fand ich klasse und war damals meinem s10 bis auf die Cam absolut ebenbürtig. Das Lcd Display war enorm gut, fand es noch besser als den Amoled screen im s10 und das will was heissen, noch nie einen so guten Lcd gesehen und die Verarbwotung von dem Teil war auch klasse, mein Kollege bekam das Ding aus Italien gerade mal für 200€ weils hier keiner haben wollte.

      Echt komisch, naja komisch, die Software war halt echt nie aktuell.


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Der Sinkflug war eher das G5. Das G6 und V30 waren eher Hoffnungsträger bei LG, aber danach hat man nur noch wild irgendwelche Geräte ohne Konzept auf den Markt geschmissen...


  • H G vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ich werde LG aufgrund der herrausragenden Audioeigenschaften sehr vermissen. Leider giebt es da nichts vergleichbares auf dem Markt. Hoffentlich hält mein V20 noch so lange durch, bis andere Hersteller ein gutes Gerät auf den Markt bringen.


  • Tobias G. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Da kann ich mich einigen hier nur anschließen. Der grausige Software-Support ist ein Genickbruch.
    Genau das Gegenteil von Samsungs Entwicklung. Viele wollen keine Wegwerfprodukte mehr haben. Hatte ein G3, das war damals toll und ich bin leider zu einem Ersatz gezwungen worden, als mein G3 unter's Auto geriet und danach nicht mehr schön aussah :D Man munkelt, es funktioniere heute noch irgendwo theoretisch...in den Tiefen meines Technik-Schrankes, dank austauschbarer Akkus


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Der Wechselakku bringt dir nur auch wenig, wenn der Hersteller längst keine Akkus mehr herstellt. Die "neuen" Akkus, die man teils heute noch für solche Geräte kaufen kann, sind genauso alt, wie eben diese und entsprechend quasi tot.
      Das Argument Wechselakku bringt wirklich nur etwas, wenn der Hersteller auch 5+ Jahre nach dem Smartphone noch welche herstellt und vertreibt.


      • René H. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Genau dafür ist die EU da. Unsere EU macht alle möglichen Vorschriften, sinnvolle und unsinnige. Da wird es doch auch möglich sein den Handyherstellern eine Wechselakku-Pflicht und eine Ersatzteil-pflicht von bis zu 5 Jahren aufzuerlegen, und zwar ohne jahrelange Übergangsfrist.


      • Tobias G. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @Tim, eigentlich wollte ich auf keine Akkudiskussion hinaus sondern nur, dass ich es schade finde, dass LG es nicht hinbekommen hat. Aber du hast es ja so gewollt.

        Habe mir einen Ersatzakku für ein noch gut laufendes Galaxy S6 gekauft. Die Kleberei der Rückseite geht mir völlig auf die Nerven, aber der alte Akku hält nicht Mal einen Tag im Standby, weil nicht jeder sorgsam mit Akkus umgeht (siehe nicht allzu altes Thema hier auf NextPit, einige sch***en da regelrecht drauf).
        Natürlich kann man Pech beim Ersatz-Akku haben, aber nicht zwangsweise. Die verklebte Rückseite samt verklebtem Akku machen es nur viel, viel schwerer und fördern die Wegwerfgesellschaft. Dein scheinbar allgemeingültiges Argument ist somit widerlegt.

        PS: Das S6 wird hauptsächlich als Navi und als Zahnputzmotivation für die Tochter genutzt. Letzteres ist leider schrecklich, aber es klappt (noch), und was tut man nicht alles für gesunde Zähne...

        Und jetzt kommst du.


  • Jack Black vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    So ist das, wenn man statt solider Geräte mit bescheuerten Experimenten kommt.

    Experimentieren muss man sich leisten können. Erstmal muss eine Basis da sein.

    Ich kann es einfach nicht verstehen, dass bei einer so großen Firma nichtmal einer auf den Tisch gehauen hat.


  • Olaf vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Bedauerlich, aber nicht überraschend. Ich selbst hatte viele LGs, vom G4 über das V20 (importiert) bis hin zum G8s Thinq, welches für mich mit seiner erstklassigen Verarbeitung und dem elfenbeinartigen Weißton immer noch zu den schönsten Geräten zählt, dass ich jemals in meinen Smartphone-Händen hielt. Es blieb jedoch ein stetiges Manko, neben der unsäglichen Veröffentlichungspolitik in Europa, welche hier schon öfter thematisiert wurde: der grottenschlechte Support. Sicherheitspatches alle drei bis vier Monate (wenn es rund lief), von Major-Updates wollen wir gar nicht erst sprechen. Die schienen in den letzten Jahren pure Glückssache, je nachdem, für welches Modell man sich entschieden hatte. Mit Einführung ihres angeblichen "Software-Centers" vor zwei, drei Jahren (?) wurde es nur noch schlimmer. Dazu UVPs, die halt zur Veröffentlichung längst nicht mehr up to date waren. Weshalb man die meisten Geräte schon wenige Monate nach Marktstart für einen Appel und nen Ei erhielt. Das sich so etwas wirtschaftlich nicht rentiert, überrascht wohl niemanden. Und so verabschiedet sich ein bis zum Schluss mitunter innovativer (LG Wing!) Hersteller mehr aus dem Reigen der Anbieter. Letztlich will es der Kunde so. Wenn LG nicht längst in der Bedeutungslosigkeit verschwunden wäre, Xiaomi würde wohl auch diese Lücke in Rekordzeit besetzen. Das ist es, was uns nun auch weiterhin auf dem Markt begleiten wird. Aber bekanntlich ist sslbstverschuldetes Elend keine Tragödie. Gilt sowohl für LG als auch den Verbraucher. In diesem Sinne: Tschö, LG. War schön mit dir.


  • Michael B. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Zwar absehbar, aber schade! Sehr schade!

    Einer der ganz wenigen Hersteller, der insbesondere in der AUDIO-Sektion noch auf einige Alleinstellungsmerkmale wert gelegt hat. Aber leider auch ein Hersteller, der mit keinem wirklich funktionierenden Aftersales glänzen konnte und der die Meinung vertrat, dass man Absatzmärkte unterschiedlich behandeln darf/kann/sollte...

    Ich hoffe für mich persönlich, dass SONY dem Segment Smartphones treu bleibt/bleiben kann. Der letzte Hersteller, der mit diversen Ausstattungsmerkmalen dem anderen langweiligen asiatischen Einheitsbrei Paroli bietet.

    Wenn das Xperia 1 III so wird, wie einige Leaker vorhersagen, kann das Gerät für den Hersteller ein richtiger Wurf werden (Vorausgesetzt SONY verbessert endlich wieder den Support).


    • C B vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Kann ich unterschreiben. Und hoffe, dass Sony preislich cleverer vorgehen wird.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!