Topthemen

Meinung: Ist Google in Sachen WearOS ein undankbarer Partner?

ANDROIDPIT Android Wear vs Tizen OS 0037
© nextpit

Gestern hatte Google seine große Keynote zur Eröffnung der Google I/O 2023 Entwicklerkonferenz abgehalten. Neben vielen neuen Google-Pixel-Produkten wie dem Google Pixel Fold, Pixel Tablet und dem Google Pixel 7a (Test), durften auch Neuigkeiten zu Android 14 und WearOS nicht fehlen. Hier stellte man bereits die Version 4.0 vor, obwohl treue Partner wie Mobvoi nach wie vor kein Update auf WearOS 3.0 für die TicWatch Pro 3 Ultra bieten können. Was ist los mit Google? Hält man nur zu Samsung die Treue?


Mobvoi wartet noch immer auf WearOS 3.0

Ich war und bin von der ersten Stunde an von der Mobvoi-TicWatch-Technologie der zwei übereinander liegenden Displays begeistert. Alles im Interesse, aus der stromhungrigen WearOS-Smartwatch ein Maximum an Laufzeit herauszuholen. Man könnte also durchaus behaupten, dass der chinesische Wearable-Hersteller sehr früh alles getan hat, um Googles Smartwatch-Betriebssystem zu unterstützen.

  • Fragt Ihr Euch auch schon, welches die derzeit beste Smartwatch ist? Hier findet Ihr unsere Antwort in unserer Smartwatch-Übersicht!

Gestern nun hat besagter größter Suchmaschinen-Anbieter aus Mountain View neben allerlei Hardware auch im Bereich Software nachgebessert. Dazu gehört nicht nur der Release von Android 14 Beta 2, sondern ebenfalls die Ankündigung von WearOS 4.0. Viele neue nützliche Funktionen sollen für das Wearable-Betriebssystem kommen und nach wie vor steht primär im Fokus, die Akkulaufzeit zu maximieren.

Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Die TicWatch Pro 3 Ultra GPS von Mobvoi war eine geniale Idee, um Akku zu sparen. / © NextPit

Doch Hersteller wie Fossil oder Mobvoi, welche Google früh bei dem mobilen Betriebssystem für smarte Uhren zur Seite standen, werden bei Updates schlichtweg ignoriert. Denn anders kann ich die Situation nicht interpretieren, dass meine TicWatch Pro 3 Ultra nach wie vor auf ein Update für WearOS 3.0 wartet. So frech, unter Umständen WearOS 3.5 zu fordern, will ich gar nicht sein. Meine Smartwatch fristet nach wie vor ihr trauriges Dasein auf Wear OS 2.41.

Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Die TicWatch Pro 3 Ultra GPS von Mobvoi hängt immer noch auf WearOS 2.4 / © NextPit

Samsung-only oder was?

Ich verstehe, dass man sich Samsung gegenüber verpflichtet fühlt. Schließlich haben die sich für Googles Wear OS extra von ihrem hauseigenen TizenOS abgewandt. Doch mit der über einjährigen Exklusivität von WearOS für Samsung und der Google Pixel Watch (Test) sollte es dann aber auch so langsam abgegolten sein. Google sollte sich mal daran erinnern, welche Unternehmen Mountain View in "schlechten" Zeiten zur Seite gestanden haben.

Dass es nur an dem chinesischen Hersteller Mobvoi liegt, will ich nicht glauben, da auch Hersteller wie die Fossil Group mit ihrem umfangreichen Produktportfolio (Armani, Diesel, DKNY, Skagen, Michael Kors und weitere) Update-technisch in den Seilen hängen. Man darf also gespannt sein, wann sich da etwas außerhalb des Google- und Samsung-Ökosystems bewegt. Oder wartet man jetzt doch gleich den Release der TicWatch Pro 4 ab?

Was ist Eure Meinung zu dem Thema? Gibt es stolze Besitzer einer der von mir genannten WearOS-Smartwatches? Was haltet Ihr von der schlechten Google-Unterstützung? Schreibt uns Eure Meinung gern in die Kommentare und lasst uns diskutieren.

Die besten Fitness-Tracker 2024 im Vergleich und Test

  Bester Fitness-Tracker Bester Allrounder Bestes Display Beste Xiaomi-Alternative Beste Begleit-App Beste kompakte Option
Produkt Whoop 4.0
Abbildung Whoop 4.0
Xiaomi Smart Band 8
Xiaomi Smart Band 7 Pro
Huawei Band 8
Garmin Vivosmart 5
Fitbit Inspire 3
Bewertung
Whoop 4.0 – Zum Test
Xiaomi Smart Band 8 – Zum Test
Xiaomi Smart Band 7 Pro – Zum Test
Huawei Band 8 – Zum Test
Garmin Vivosmart 5 – Zum Test
Fitbit Inspire 3 – Zum Test
Zum Angebot* nur auf Whoop.com erhältlich
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (7)
Matthias Zellmer

Matthias Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
7 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim 121
    Tim 11.05.2023 Link zum Kommentar

    Dass Google vor allem mit Blick auf WearOS ein schlechter Partner ist, ist doch spätestens seit dem Exklusivvertrag mit Samsung bei Version 3 klar. Was echt bescheuert ist, weil Google sich damit nur ins eigene Bein geschossen hat. Dutzendfach. Und sich dann wundert, warum's blutet und wehtut...


    • Gianluca Di Maggio 57
      Gianluca Di Maggio 11.05.2023 Link zum Kommentar

      Zum Launch hatte Samsung WearOS 3 exklusiv. Immer noch dämlich aber mittlerweile steht es jedem zur Verfügung..


      • Matthias Zellmer 27
        Matthias Zellmer 11.05.2023 Link zum Kommentar

        Ja – aber so richtig bekommt es doch keiner


      • 35
        Tobias G. 11.05.2023 Link zum Kommentar

        Aber ist es jetzt Googles Schuld, dass die Hersteller seit einem dreiviertel(?) Jahr kein Update herausbringen? Sie könnten doch, oder?


      • 50
        paganini 12.05.2023 Link zum Kommentar

        @Tobias
        Ist für die einfacher und billiger eine neue Uhr auf den Markt zu werfen wie eine alte updaten. Mit so einer Verzögerung macht es sicherlich kein Spaß für die. War selten dämlich von Google

        Tobias G.


      • 35
        Tobias G. 12.05.2023 Link zum Kommentar

        Ja, da hast du völlig Recht. Finde dann aber, dass der Artikel rund 1,5 Jahre Verspätung hat.


      • Matthias Zellmer 27
        Matthias Zellmer 12.05.2023 Link zum Kommentar

        Also die Ankündigung zum Update auf WearOS 4.0 war ja erst gestern. Somit ist der Artikel nicht verspätet.
        Ich glaube nicht, dass sich alle Hersteller von Smartwatches zusammen getan haben und die Updates (3.0 und 3.5) boykotieren.
        Und meines Wissens gab, bzw. gibt es da einige Probleme. Da wird auf jeden Fall noch was kommen! Nix einfach neue Smartwatch raus und fertig.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel