NextPit

Notruf per Tastenkombi: Wie Googles Vorsicht mir den Morgen versaute!

Update: Meinung!
Notruf per Tastenkombi: Wie Googles Vorsicht mir den Morgen versaute!

Was als wunderschöner Morgen begann, wurde binnen weniger Tastendrücke zu meinem persönlichen Pearl Harbour! Denn mein Pixel 6 setzte nach einer mir nach wie vor unbekannten Tastenkombination automatisch einen Notruf ab. Was übrig bleibt, ist Verwunderung und der Ärger darüber, dass Google aus einer derart lebenswichtigen Sache ein weiteres digitales Malheur macht.

Morgens um halb Neun nach Wintereinbruch durch Berlin zu radeln, ist schon an und für sich keine schöne Sache. Sich zur Motivation Progressive-Metal der Gruppierung um Gitarren-Virtuoso Tosin Abasi (Animals as Leaders, probiert's bei Gitarren-Affinität unbedingt aus) auf die Ohren zu legen, sollte mir dennoch zum nötigen Antrieb verhelfen. Stattdessen war die zu laute Musik Anstoß einer Kette an Ereignissen, die ich so schnell nicht vergessen werde. Es folgt eine Schilderung der Ereignisse:

Was sich am Morgen des 2. Dezember in Berlin-Friedrichshain zutrug

Wie bereits erwähnt, war ich auf dem Rad unterwegs und hörte Musik. Beim Versuch, diese etwas leiser zu drehen, bewirkte ich beim blinden Tippen auf die Hardware-Tasten meines Google Pixel 6 in der Hosentasche das Gegenteil. Während die Musik lauter und ohrenbetäubender wurde, wuchs in mir die Panik. Mit pfeilschnellen Fingern suchte ich wie wild nach der richtigen Taste und plötzlich ... ich zitiere:

Ööööööüüüüüü, Öööööööüüüüü, lingelingelingeling – the emergency services will be contacted

- Bens Google Pixel 6

Irgendeine Tastenkombination, die ich blind und unwissend drückte, setzte plötzlich einen Notruf ab. Mitten beim Anfahren auf eine Kreuzung – ich hatte natürlich grünes Licht – musste ich versuchen, den androhenden Notruf abzubrechen. Doch blieben mir nur geschätzt zwei, drei Sekunden Zeit. In diesen schaffte ich es lediglich, halb stehend, halb weinend, auf meinem Smartphone auch noch meinen Standort zu sehen.

Während mein rechter OnePlus Bud(s) Pro in aller Aufregung aus dem Ohr in Richtung Straße fiel, ertönte auf dem linken Ohr bereits eine automatische Bandansage der Berliner Feuerwehr. Ich hätte es nicht tun sollen, ich weiß. Aber ich legte, nach wie vor in heller Panik, auf. Mit weichen Knien huschte ich dann noch mit knallorangenem Helm über die Straße und sammelte den verlorenen In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer auf.

Google Pixel Emergency
Im Ausschalt-Menü von Android 12 seht Ihr den Notrufknopf direkt. / © NextPit

Was übrig bleibt, ist Verunsicherung. Und der Schock über diese Erfahrung. Und irgendwie ein großer Ärger darüber, dass Google Notrufe in fragile Systemfunktionen integriert.

Warum mich Googles Notruf-Integration wütend macht

Versteht mich nicht falsch – wenn Googles Feature nur ein Leben rettet, dann hat sich mein stressiger Morgen gelohnt! Aber gleichzeitig finde ich es sehr kritisch, über ein fehleranfälliges Notrufsystem in derart kurzer Zeit aus Versehen einen echten Notruf absetzen zu können. Denn wie man in Deutschland – und auch in jedem anderen Land – absichtlich einen Notruf absetzt, das lernt man schon in der Schule.

Denn auf meinem Pixel 6 kann ich vom Lockscreen aus das Tastenfeld aufrufen und selbst ohne SIM-Karte von überall einen Notruf wählen. ein Verfahren, das nicht weniger als ein Bestandteil unserer Sozialisation ist. Derart internalisiert also, dass ich in einem echten Notfall sofort und ohne großes rationales Denken darauf zurückgreifen kann. Nie im Leben würde ich in einer solchen Situationen den gedanklichen Umweg gehen, eine Tastenkombination über die Lautstärketasten einzugeben und über das Google-Feature einen Notruf abzusetzen.

Findet Ihr die Notruf-Funktion von Android sinnvoll?
Ergebnisse anzeigen

Vielleicht bin ich da aber auch ein Einzelfall. Und sicher ist Googles Funktion barrierefreier als das Eingeben von Nummern über ein Tastenfeld. Wenn Googles Funktion also zusätzliche Sicherheit bringt, ist das gut! Aber meiner Meinung nach muss es einen deutlichen Hinweis geben, dass in wenigen Sekunden ein echter Notruf abgesetzt wird. Und es muss die Möglichkeit geben, diesen auch bei beiläufiger Smartphone-Nutzung in einer realistischen Zeitspanne abbrechen zu können. Ein Countdown wäre klasse und einfach. Ein den meisten Nutzer:innen vollkommen unbekanntes Warnsignal aber mal überhaupt nicht.

Wie seht Ihr das? Hattet Ihr bereits ähnliche Erlebnisse mit Eurem Smartphone? Antoine erzählte mir im Slack eben von derselben Erfahrung mit einem anderen Handy! Und ich bin gespannt, ob Euch ein derartiges Feature schon einmal geholfen hat.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren
NEXTPITTV

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Fritz Hoffmann vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Das einzig Gute an diesem Artikel ist das der Autor zugibt ein unverantwortlicher Mensch zu sein!


  • Radler61 vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Dann beschweren sich Radfahrer über rücksichtslose Autofahrer, schalten aber ihr Gehör im Straßenverkehr ab. Um so dämlicher im Stadtverkehr. Irgendwie hat dieser Artikel für mich etwas von einer Selbstanzeige, zumal das Herumfummeln an Handys usw. während der Fahrt sowohl für Auto- als auch für Radfahrer verboten ist. Auf 4 Rädern riskiert man sogar mindestens einen Punkt. Ich radle auch gern, die Ohren bleiben dabei aber frei.


  • Jörg W. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Auf der Leeze laute Musik im Ohr und dann nach am Handy rumfummeln . Das nennt man dann wohl aufmerksam am Straßenverkehr teilnehmen .


  • Simon Pück vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Dazu mußt du schnell 5 mal power Drücken naja das passiert ja nicht so oft ;-)


  • Timo L. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich finde solche Funktionen haben durchaus ihre Berechtigung man weiß schließlich nie, wann man es Mal brauchen kann. Auch wenn es in Deutschland die 110 und 112 gibt ist es im zweifelsfall doch besser eine der Nummern zu erreichen als keine.

    Von der Funktionalität finde ich es auch in Ordnung. Man muss immerhin 5 mal schnell hintereinander den Powerbutton drücken und hat dann 5 Sekunden Zeit den Notruf abzubrechen. Zudem kann die Funktion in den Einstellungen auch deaktiviert werden.

    Gelöschter Account


  • Timo vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Beim Pixel 6 muss man übrigens 5x die Power taste schnell hintereinander drücken. :)

    Ich persönlich finde diese Funktion auch durchaus sinnvoll. Ich weiß nicht wie es bei anderen Herstellern aussieht, aber Google hat dem Pixel eine ganze Notfall Option in den Einstellungen spendiert. Dort kann im Notfall auf dem Lockscreen medizinische information angezeigt werden wie Blutgruppe etc. Außerdem kann man automatisch ein Video gemacht werden. Standort wird gesendet etc.

    Ich glaube solch eine Funktion ist sinnvoll wenn man verunfallt ist, alleine ist und bspw. Schwerer verletzt ist. Man drückt 5x die taste Notruf mit Standort wird gesendet etc. Was ist wenn man danach nicht mehr ansprechbar ist. Oder es nur noch schafft den Notruf abzusetzen?

    Weiterer Fall wäre auch bspw. Eine Frau alleine auf dem Weg nach Hause wird verfolgt. Um kein Risiko einzugehen. 5x Taste drücken und Polizei alarmieren mit Standort etc.

    Ja, die angerufene Nummer kann man ändern. Standard ist 112.

    Kann also durchaus sinnvoll sein


  • Michael K. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Den Notruf über eine Tastenkombination der Hardwaretasten auslösen zu können, kann durchaus sinnvoll sein, wenn allgemein bekannt ist, wie das erfolgt. Ich weiss es nicht.
    So ist bei einem Unfall, insbesondere als Fussgänger oder Radfahrer ja denkbar, dass das Display zwar zerstört wird, der Notruf über die Tasten aber noch funktioniert, und so womöglich Leben rettet.
    Weniger geschickt halte ich in dem Fall eher, dass sich an den Hörern selber alles mögliche einstellen lässt, die fundamentale, ständig benötigte Funktion der Lautstärkeregelung aber nicht.
    Den Notruf sollte man zwar nach Möglichkeit nicht versehentliche aktivieren, man könnte eine dringend benötigte Leitung blockieren, aber ein allzu großes Malheur dürfte das i.d.R. auch nicht sein.
    Im Seniorenbereich gibt es viele Gerätschaften, bei denen mit einem Knopfdruck ein Notruf aktiviert werden kann.
    Das ist prinzipiell sinnvoll, dürfte aber zu entsprechend vielen versehentlichen Notrufen führen. Wird der Notruf abgebrochen, oder wie im vorliegenden Fall einfach aufgelegt, dürfte den Einsatzkräften klar sein, dass ein Versehen vorliegt.
    Am Handy wild herum zu fummeln, könnte aber auch andere ungewollte Effekte hervorrufen, und ist deshalb grundsätzlich keine gute Idee.

    Ach ja, hier steht beschrieben, wie die Noruffunktion über die Tasten bewusst aktiviert wird:

    https://www.bayern3.de/alarm-notruf-handy-taste-ausloesen-iphone-android

    Quelle: bayern3.de

    Gelöschter AccountTobias G.


    • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Puh, drei mal den Power-Knopf drücken ist jetzt aber wirklich etwas kritisch bzgl. versehentlichem Aktivieren. Die Funktion kannte ich noch nicht, gehört aber für mein Empfinden wirklich überdacht. Da hat Apple es mit seiner Einheitlichkeit einfacher. Der Slider ist wohl Prävention genug.


      In diesem konkreten Fall müsste Ben es aber aktiviert haben. Bei mir ist das z.B. nicht der Fall. Immerhin würde es den versehentlichen Notruf erklären, wenn man statt der Lautstärkentaste mal eben den Power-Knopf erwischt, was nicht so ganz abwegig ist.


    • Timo L. vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Mittlerweile muss man auch unter Android 5 mal den Powerbutton drücken und hat dann nochmal 5 Sekunden den Notruf abzubrechen.


  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich nehme mal an aus ähnlichen Gründen hat Apple bei iOS den Countdown jetzt von 3 auf 8 Sekunden erhöht...
    Prinzipiell finde ich das System aber schon in Ordnung. Es gibt einfach die verschiedensten Situationen, in denen man einen Notruf wählen muss. Aus dem Grund kann man bspw. auf der Apple Watch die Seitentaste auch einfach weiter gedrückt halten, statt nur für 2 sek und dann den Slider nach rechts zu wischen. Teilweise geht das vielleicht einfach nicht.
    Und teilweise ist es vielleicht auch nicht einfach, den Dialer zu öffnen und händisch den Notruf zu tippen.

    Aber ein wenig überdenken sollte Google das System offensichtlich schon, das stimmt schon.


  • Paprika Schoten vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Im Straßenverkehr Finger weg vom Handy....


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Stimme ich Dir zu!
      In diesem Fall glich die Interaktion mit dem Handy aber in ihrer ursprünglichen Absicht einem Kratzen am rechten Oberschenkel. Ich denke, das bekomme ich koordinativ noch geregelt :)
      Augen und Aufmerksamkeit waren beim Straßenverkehr und darum geht's doch, oder?


      •   16
        Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ich zitiere dich mal kurz:“ Beim Versuch, diese etwas leiser zu drehen, bewirkte ich beim blinden Tippen auf die Hardware-Tasten meines Google Pixel 6 in der Hosentasche das Gegenteil. Während die Musik lauter und ohrenbetäubender wurde, wuchs in mir die Panik. Mit pfeilschnellen Fingern suchte ich wie wild nach der richtigen Taste und plötzlich ... “
        Das deine Augen und deine Aufmerksamkeit beim Straßenverkehr waren Strafen deine eigenen Schilderungen Lügen.
        Man sollte vielleicht den Kopp nicht nur zum Haare tragen nutzen😉
        Im Prinzip regst du dich über Google auf obwohl die Situation aus deiner eigenen verantwortungslosen Dummheit entstanden ist.
        Entweder anhalten und am Smartphone fummeln oder die Sprachsteuerung nutzen um nicht andere durch so ein Verhalten zu gefährden. Dafür fehlt mir ehrlich gesagt jegliches Verständnis.


  • Tenten vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Lässt sich diese Funktion denn in den Einstellungen deaktivieren? Sollte man ja selbst entscheiden können, ob man diese Funktion nutzen möchte oder nicht.


  • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Kann man nicht immer einen Notruf absetzen, ohne das Smartphone zu entsperren? Das geht bei meinem S10 auch, und ich meine auch schon beim S6.
    Ich glaube, diese Funktion kann sehr wohl lebensrettend sein. Nämlich dann, wenn man z.B. nicht sein eigenes Smartphone zur Hand hat, um Hilfe zu holen.

    Viel bedenklicher finde ich das Herumdrücken auf dem Smartphone während man aktiv im Verkehr unterwegs ist, z.B. beim Anfahren an einer Kreuzung.


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Genau, Notrufe über das Tastenfeld kann man immer auch absetzen, wenn ein Smartphone entsperrt ist. Um dieses Feature geht's auch gar nicht – es geht um die Funktion, die plötzlich automatisch eine Notrufnummer wählt.

      Zu deinem zweiten Kommentar: Berechtigte Kritik, mit der ich natürlich beim Schreiben meines Artikels – in dem es um was vollkommen anderes geht – schon gerechnet habe. Ich, Benjamin Lucks, seit knapp 5 Jahren sicher und unfallfrei mit dem Fahrrad in Großstädten unterwegs, bin mir meinem Fehler bewusst. Ich melde mich unverzüglich den Zuständigen Behörden ;).
      Scherz beiseite, klar ist das nicht 100% unbedenklich – genauso wie Lenkräder beim Autofahren einhändig zu bedienen oder bei Rot über die Ampel zu gehen. In dieser Situation hielt ich es aber für sicher genug, und glaube auch nach wie vor, mich und andere in keinerlei Gefahr gebracht zu haben.


      • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ah, ok, dann stimme ich dir in dem Teil zu, dass nicht-standardisierte Hardware-Tastenkombinationen für einen Notruf doch recht ungünstig sind. Hab den Abschnitt nochmals gelesen, jetzt wird ein Schuh draus :D


    •   16
      Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Das geht beim iPhone auch und könnte dort genauso ausgelöst werden wenn man dumm dusselig während der Fahrt irgendwelche Tasten drückt.


  • Ma H vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Als jemand der selber im Rettungsdienst arbeitet, halte ich ganz und gar nichts von dieser Funktionalität.
    Dazu noch ein Hinweis (besonders in Richtung Sony), in Deutschland und vielen anderen Ländern dieser Welt, gibt es mehr als eine Notrufnummer. Aus diesem Grunde ist so eine automatisierte Notrufwahl meistens unbrauchbar.


    • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Stell dir vor, du bist mitten in der Nacht auf einer wenig befahrenen Landstraße etwas weiter von deinem Zuhause unterwegs und entdeckst einen Autounfall. Du hältst an. Fahrer bewusstlos, dein Handy zu Hause. Seins liegt im Auto. Also bleibt nur sein Handy oder auf weitere Hilfe warten. Entweder du kennst die lokalen Nummern auswendig oder du rufst die Nummer an, die man jedem Kind in der Schule beibringt.

      Für mich als Nicht-Rettungsdienstler ist diese Funktion aus dem Bauch heraus sehr sinnvoll. Oder hab ich irgendwas am Problem falsch verstanden?

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!