Topthemen

OnePlus Pad: Deutscher Verkaufsstart kündigt sich an!

OnePlus pad hero official image
© OnePlus

Bereits zum offiziellen Release des OnePlus Pad Anfang Februar hatte sich angedeutet, dass ein Verkauf des sehr gut ausgestatteten Android-Tablet auch in Deutschland möglich scheint. Und siehe da – ab sofort wird das knapp 12" große Tablet mit einem verbauten MediaTek Dimensity 9000 im deutschen OnePlus-Store beworben. Darunter auch die neuen OnePlus Buds Pro 2 und ältere Modelle.

Eigentlich verkauft Oppo und OnePlus nicht in Deutschland

Wir alle sind über das kleine Scharmützel zwischen Nokia und Oppo vor deutschen Gerichten informiert. Aktuelle Faktenlage ist, bzw. war, dass Oppo und OnePlus ihr gesamtes Portfolio vom deutschen Markt genommen haben und Online-Händler, wie Amazon Restbestände noch verkaufen durften. Auf Nachfragen bei deutschen OnePlus- und Oppo-Presseagenturen gab es keine Antworten.

Dann kam das, was kommen musste: Das OnePlus 11 wurde auf dem MWC 2023 in Barcelona global präsentiert, nur Deutschland blieb außen vor. Durch einen Zufall entdeckte die NextPit-Redaktion bei Amazon-Deutschland eine Art OnePlus-Online-Shop, der es über einen englischen Betreiber ermöglicht, das gesamte OnePlus-Smartphone-Angebot – inklusive dem OnePlus 11 (Test) – zu vertreiben. Nun finden wir heute auf der deutschen OnePlus-Seite wieder einige Produkte.

Darunter vorrangig In-Ear-Kopfhörer, inklusive der neuen OnePlus Buds Pro 2 (Test). Zu unserer Überraschung ist das Anfang Februar präsentierte OnePlus Pad auch dabei. Wir vermuten, ohne das bislang offiziell bestätigt bekommen zu haben, dass es daran liegt, dass das Android-13-Tablet keinen 4G/5G-Support bietet und somit keine Nokia-Patente verletzt. Wobei ich die Bemerkung "Gemeinsame Nutzung von Daten für 5G" nicht verstehe. Verbindungsaufbau zur Außenwelt findet ausschließlich über WiFi 5 und 6 im 2,4-GHz-, 5,1-GHz- und 5,8-GHz-Netz (802.11a/b/g/n/ac) statt. 

OnePlus Pad
Das OnePlus Pad wird jetzt auch im deutschen Store beworben. / © OnePlus

OnePlus Pad mit potenter Ausstattung

Weitere Keyfeatures sind ein 11,61" großes LC-Panel im Seitenverhältnis von 7:5 und einer Auflösung von 2.800 x 2.000 px und einer Bildwiederholrate von 144 Hz. Das 258 x 189,41 x 6,54 mm große und 552 g leichte Tablet mit einem CNC-Aluminium-Unibody wird wie eingangs erwähnt von einem MediaTek Dimensity 9000 angetrieben, welcher Speicherunterstützung von 8 GB LPDDR5 RAM und 128 GB internen UFS-3.1-Speicher erhält. 

Der festverbaute Akku hat eine Kapazität von 9.510 mAh (37 Wh) und kann mittels 67-Watt-VoocCharge-Netzteil entsprechend schnell aufgeladen werden. Während die Frontkamera 8 MP bietet, dürfen es auf der Rückseite solide 13 MP (EIS) sein – allerdings ohne freundliche Unterstützung der schwedischen Hasselblad-Kollegen. Über unseren USA-Kontakt haben wir in Erfahrung bringen können, dass Vorbestellungen ab dem 10. April entgegengenommen werden. Ob das auch für Deutschland, beziehungsweise Europa gilt, blieb bislang unbeantwortet. Zumindest können wir bestätigen, dass hierzulande das OnePlus Pad ausschließlich in der Farbe Halo Green geliefert wird und Vorbesteller 6 Monate lang ein Google-One-Abonnement erhalten mit 100 GB Cloudspeicher und dem Magic Eraser!

Und Freunde von Nutella zum Frühstück: was haltet Ihr von dem OnePlus Pad? Klar, ohne eine Preisangabe ist das eine dämliche Frage. Aber gesetzt den Fall der Preis stimmt, wäre das was für Euch? Der Kommentarbereich ist direkt eröffnet.

Quelle: OnePlus

Die besten Smartphones bis 1.000 Euro im Vergleich und Test

  Das beste Smartphone bis 1.000 Euro Das beste iPhone Beste Android-Alternative Das beste Kamera-Handy Preis-Leistungs-Verhältnis Das beste Foldable Das günstigste Smartphone
 
Abbildung Samsung Galaxy S24 Product Image Apple iPhone 15 Product Image Xiaomi 13T Pro Product Image Google Pixel 8 Pro Product Image Nothing Phone (2) Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Google Pixel 7a Product Image
Zum Test
Zum Test: Samsung Galaxy S24
Zum Test: Apple iPhone 15
Zum Test: Xiaomi 13T Pro
Zum Test: Google Pixel 8 Pro
Zum Test: Nothing Phone (2)
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Zum Test: Google Pixel 8a
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)
Matthias Zellmer

Matthias Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Conjo Man 52
    Conjo Man 14.03.2023 Link zum Kommentar

    Bei mir persönlich kommt nur noch OLed - sei es beim Handy, Tablet, TV - ins Haus.

    Matthias Zellmer

VG Wort Zählerpixel