Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

PS5: Sony DualSense-Controller gewinnt die Schlacht der Knöpfe

PS5: Sony DualSense-Controller gewinnt die Schlacht der Knöpfe

Meiner Meinung nach geht Sony als Sieger aus dem Button War hervor und diese "unpopuläre Meinung" werde ich auch noch bis zum Äußersten verteidigen. Aber ich greife vor und vergesse dabei ganz zu erwähnen, dass Sony am Dienstag, dem 7. April, spät abends die ersten Bilder seiner neuen Controller-Generation enthüllt hat. Der DualSense ist nicht nur runder als der aktuelle DualShock 4, sondern auch breiter und profitiert von einer neuen Taste und neuen Funktionen.

So verwegen wie einst der berühmte Bumerang-Controllers (ein verlorenes Konzept aus der Zeit des Dualshock 3) kommt der DualSense zwar nicht daher. Doch Sony konnte das Controller-Design endlich weiterentwickeln, ohne dabei gleich etwas über das Design der Playstation 5 selbst zu verraten. Das Gerät wurde offensichtlich von einigen Xbox-Fans getestet, denn die Ähnlichkeiten zum Xbox-One-Controller sind unverkennbar.

Es gibt aber eine Tradition, von der das japanische Unternehmen nicht abgewichen ist – und das ist auch gut so: die symmetrischen Joysticks. Der Controller heizte die Geeksphäre jedenfalls ordentlich auf, wenn man den mehr als vier Millionen Likes glaubt, die das Dualsense-Foto auf Instagram gesammelt hat – nur so als Vergleich: Die Xbox-Serie X bekam nur eine Million zusammen.

Mir ist es gleich, was die Mehrheit der Presse und der Tech- und Gaming-Community sagt. Die asymmetrische Platzierung von Sticks auf einem Controller kommt mir wie eine unaussprechliche Ketzerei vor. Betrachten wir es mal objektiv, dann ist das hier eine übertriebene Debatte. Sogar eine, die durch die endlose und überflüssige Kriegsführung der Konsolen angeheizt wird. Für mich als Gamer und Playstation-Pro-Fan ist es aber wichtig – so ganz allgemein.

Wenn Ihr mir jetzt in diese Debatte folgen wollt, legt am besten Euren gesunden Menschenverstand und Eure Gelassenheit ab. Es wird gefühlsduselig. Und ich bleibe bei meiner Meinung: Der Sony-Controller ist der beste auf dem Markt.

Sony macht sich bei seinen Controllern die richtigen Gedanken

Der Xbox One-Controller und seine asymmetrischen Analog-Sticks werden von fast der gesamten Fachpresse bewundert. Viele Spieler bevorzugen auch gerade diese Art der Platzierung. Das ist eine sehr paradoxe Beobachtung, wenn man sich einmal die Verkäufe der Xbox One im Vergleich zur PS4 ansieht – aber gut, das ist schon in Ordnung.

Das alles hindert Sony in keiner Weise daran, sich mit den besten Controllern auf dem Markt zu rühmen. Im Jahr 2013, als die PS4 auf den Markt kam, sagte Mark Cerny (damals Leiter der Konsolenentwicklung bei Sony), gegenüber IGN, dass der Dualshock 4 nach Meinung namhafter Entwickler in der Shootosphäre der bestmögliche Controller für das Spielen von FPS auf einer Konsole sei.

„Wir schickten eine Reihe verschiedener Controller-Typen an führende FPS-Designer und ließen sie damit spielen. Und aus dieser Erfahrung entstand das aktuelle Design [damals des Dualshock 4]. Wir kamen zu dem Schluss, dass die beiden auf gleicher Höhe platzierten Analogsticks perfekt funktionieren“, erklärte der Manager.

Newton hat es schon längst gewusst

Und der Aussage stimme ich voll und ganz zu. Insbesondere bei FPS habe ich immer das Gefühl, dass ich mit einem Xbox-One-Controller in der Hand eine gewisse Schlagseite habe. Und die dann immer abhängig davon, wie ich mir den Controller hinschiebe. Es ist wirklich eine Frage der Gewohnheit oder des Geschmacks – das will ich gar nicht bestreiten. Aber zum Zwecke meines Arguments greife ich hier gerne auf das dritte Newtonsche Gesetz zurück. Dieses besagt – und hier ein schneller Dank an Wikipedia! – wenn Objekt A eine Kraft auf Objekt B ausübt, dann übt Objekt B eine Kraft gleichen Wertes und entgegengesetzter Richtung auf Objekt A aus.

Angewendet auf die asymmetrischen Sticks heißt das: Die entgegengesetzten Kräfte, die von Daumen A und Daumen B ausgeübt werden (wenn Ihr in einem FPS in entgegengesetzte Richtungen zielt und Euch bewegt), erstrecken sich über die Diagonale des Sticks und können nicht ordentlich ausgeglichen werden. Das Resultat: Der Controller bewegt sich stärker in der Hand. Als ich Apple Arcade für zwei Monate mit einem Xbox-One-S-Controller getestet habe, musste ich den Controller in meiner Hand ständig wieder neu positionieren.

Bei symmetrischen Joysticks hingegen erstrecken sich die entgegengesetzten Kräfte von einem Ende des Joysticks zum anderen, wie auf einem Äquator. Die gegensätzlichen Kräfte heben sich wirksamer gegeneinander auf, und ich fühle mich weniger unwohl, da der Controller nicht rotiert.

Doch selbst wenn die Gesetze der Physik sowie der Großteil der Videospielindustrie für symmetrische Joysticks sprechen, werden Millionen von Amateur- und Profispielern widersprechen. Doch wäre es nicht das erste Mal, dass die Videospielindustrie den Erwartungen der Spieler nicht gerecht wird. Die unvergängliche Liebe vieler Gamer für das mit der Xbox 360 populär gewordene Gamepad-Design scheint dies zu bestätigen.

Eine Frage des Geschmacks, mein lieber Watson

Einige werden damit argumentieren, dass Sonys symmetrische Platzierung völlig willkürlich und unnatürlich ist. Es wäre einfach in aller Eile beschlossen worden, die ersten PS1-Controller passend zum Nintendo-64-Controller umzubauen – ohne das ursprüngliche Design zu verändern.

Ein anderes Argument ist, dass das Steuerkreuz bei modernen Spielen im Vergleich zu früheren Generationen fast gar keine Verwendung mehr hat. Microsofts Entscheidung, den linken Stick mit dem Steuerkreuz zu vertauschen, scheint also logisch.

Der entscheidende Punkt wäre aber, dass die asymmetrische Platzierung einfach natürlicher wäre. Denn der Daumen neigt dazu, auf dem oberen Teil des Controllers positioniert zu sein. Aber warum dann nicht einfach beide Sticks oben platzieren und die Symmetrie beibehalten?

Kurz gesagt: Die Debatte ist endlos und die große Mehrheit der Akteure scheint zu asymmetrischen Controllern zu tendieren. Sogar der Pro-Controller der PS4, der von Nacon entworfen, aber von Sony validiert wurde, hat asymmetrische Sticks. Und diese Positionierung ist nur eine unter vielen. Der Griff an den Rändern der Joysticks ist für Microsoft von Vorteil, ebenso das haptische Feedback sowie der Hub. Die Share-Taste, die Sony auf der DualSense beibehalten hat, wirft Fragen nach ihrer Nützlichkeit auf.

Ich bleibe meiner Meinung dennoch treu und freue mich, dass Sony bei seiner neuen DualSense weiter auf die klassische Platzierung setzt. Auch wenn ich vielleicht nur einer von wenigen mit dieser Meinung bin. Welche Controller-Art bevorzugt Ihr? Und nein, "nur die Maus ist das Wahre" gilt diesmal nicht als Antwort.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Matthias Wolf vor 3 Monaten

    Nein, nein, nein. Der XBOX-Controller ist eines der seltenen Dinge, welche MS richtig macht. Zum Glück macht Nintendo nicht den selben Fehler wie Sony.

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich mag sowohl den PS-, als auch den Xbox Controller. Wobei ich den PS Controller aufgrund der Gewohnheit bevorzuge, da ich seit der PS1 jede Sony Konsole hatte.
    Letztlich zählen für mich eher die Games, und da gibt es so viele tolle Exklusivtitel seitens Sony, dass die Xbox für mich uninteressant ist und wohl auch bleiben wird.


  • Timbo vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ich verstehe im Artikel den Krempel nicht, dass sich der Controller bei Bewegungen der Sticks verschieben würde und nur bei symmetrisch angeordneten Sticks nicht. Das würde nur Sinn ergeben (wenn sich der Controller dabei überhaupt bewegen würde), wenn man die Sticks immer in die entgegengesetzte Richtung bewegen würde.
    Ich finde es ja vollkommen Ok, wenn hier ein Fanboy die absolut absurde These vorträgt, dass der Playstation-Controller besser als der, der Xbox sei, aber dann doch bitte nicht mit irgendwelchem Physik-Unfug.
    Davon abgesehen, dass wir alle wissen, dass der Xbox-Controller besser ist, kommt es doch im Endeffekt nur auf Gewohnheit und persönliche Präferenzen an.


  • Ich komme mit beiden positionierungen zurecht, finde den Xbox One Controller allerdings trotz großer Hände zu klobig in der Hand. Da find ich den Switch Pro Controller schon deutlich angenehmer. Ich mag den DS4 trotzdem am liebsten, einfach weil er modern aussieht und leicht sowie klein ist. Außerdem ist er ergonomisch am besten.


  • "Der entscheidende Punkt wäre aber, dass die asymmetrische Platzierung einfach natürlicher wäre. Denn der Daumen neigt dazu, auf dem oberen Teil des Controllers positioniert zu sein. Aber warum dann nicht einfach beide Sticks oben platzieren und die Symmetrie beibehalten?"

    Weil eben in den 98% der Spiele, die keine First person shooter sind, den linken Stick und die Tasten rechts benötigt. Und die erreicht man eben optimal, wenn links der Stick oben und rechts die Tasten oben platziert sind.


    • Der Pro Controller der Wii U hatte beide Sticks oberhalb. Der hat sich extrem angenehm gegriffen. Macht nur wie gesagt keinen Sinn den rechten Stick oben zu positionieren.


  • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Wieso ist es eine paradoxe Beobachtung, wenn der Xbox-Controller beliebter ist, sich aber die PS4 besser verkauft? Am Ende kommt es auf die Spiele an und da punktet Sony derzeit. Man Kauft in der Regel nicht wegen einem Controller diese oder jene Konsole, sondern wegen der Software ^^


  • Also gerade die Platzierung der Joysticks war und wird so wie es aussieht immer einer der Hauptgründe (neben der besch...eidenen und unbequemen Griffmöglichkeiten für meine etwas größeren Hände auf der Rückseite) bleiben, wieso ich mir keine Playstation kaufen werde :D Gerade von der Ergonomie her gesehen finde ich den Xbox One Controller für meine Ansprüche absolut perfekt, dazu kommt noch die Tatsache, dass ich ein Fan austauschbarer Batterien bzw. Akkus im Controller bin


  • Für meine Hände ist der aktuelle Xbox Controller zusammen mit dem Switch Pro Controller deutlich besser als bei der PS 4. Von der Optik her macht Sony einen Schritt in die richtige Richtung


  • Sarah vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    PS- oder XBox-Controller finde ich beide ok. Meist präferiert man das, was man häufig benutzt.
    Wirklichen Verbesserungsbedarf sehe ich bei der Switch. Hier habe ich beim längeren Spielen immer wunde Finger.


  • Der Xbox Controller war bislang der beste und die ersten Infos zum DualSense legen nahe, dass das auch noch definitiv so bleiben wird. Der Rest des Artikels ist Blabla 😋


    • Ole vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Genauso "bla bla" wie deine Meinung, wenn man es genau nimmt. Der XBox Controller ist nicht der bessere Controller, weil du oder Person XY es sagt. Das legt jeder für sich selbst fest und da jeder andere Ansprüche hat, ist das sowieso subjektiv. Genau wie deine Meinung, wie ich bereits sagte. Oder auch meine...


  •   36
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Der xbox one Controller ist der Controller schlechthin. Perfekte Ergonomie


  • Das Teil sieht super aus, es aber vor der Vorstellung des Microsoft Pendants als Sieger hinzustellen, ist schon ein wenig eigenartig.

    Ich verstehe ja, dass Du ein Sony Fan bist, aber warte es doch erstmal ab =))).

    Ich bin sehr gespannt was Microsoft so vorstellen wird. So wie sich die Switch momentan verkauft werden beide Hersteller aber einiges an Überzeugungskraft leisten müssen um die Käufer der Ps4 und Xbox One zum Neukauf zu bewegen.
    Es muss ein neues Konzept her mMn.


    • Sarah vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Ehrlich gesagt, sind mir persönlich die Konzepte herzlich egal, auf die Spiele kommt es an.
      Deswegen habe ich mir damals sogar die Wii gekauft obwohl ich die Steuerung mehr als besch...eiden fand, dazu noch das Problem das die Batterien im Controller schnell leer waren. Nervig!
      Aber für einige Spiele habe ich das alles dann doch in kauf genommen.


    • Der neue Xbox-Controller wurde doch schon gezeigt, er sieht fast so aus wie der aktuelle Xbox One-Controller und hat dieselben Funktionen und Tasten. Und zum Glück auch die einzig richtige Anordnung der Sticks.:D


  • Also vom Design finde ich den Sony Controller unglaublich schick, vom Handling wirds für mich allerdings nie mehr was anderes als den XBOX Controller geben, da habe ich mich doch zu sehr an das Handling gewöhnt.

    Aber geil sieht das Sony Teil aus, irgendwie muss ich bei dem Ding an Stormtrooper denken, weiß auch nicht wieso ? 🤔

    ( Nutze die Dinger ja nur am PC, Nvidia Shield oder Phone, bin also an die Konsole nicht gebunden )

    Sebo


  • Nein, nein, nein. Der XBOX-Controller ist eines der seltenen Dinge, welche MS richtig macht. Zum Glück macht Nintendo nicht den selben Fehler wie Sony.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!