Topthemen

Samsung Galaxy Ring: Ein smarter Ring um sie zu knechten

ultrahuman smart ring tracker
© Ultrahuman

In anderen Sprachen lesen:

Nachdem Samsung auf dem letzten Unpacked-Event in San Francisco die erste Standalone-VR-Brille in Zusammenarbeit mit Google und Qualcomm angeteasert haben, deutet ein neuer Markenschutzantrag darauf hin, dass die Südkoreaner ein weiteres unangekündigtes Galaxy Wearable in der Pipeline haben. Es gilt bereits als bestätigt, dass es sich bei dem Gerät um einen intelligenten Ring handelt, der in naher Zukunft auf den Markt kommen dürfte.

Samsung Galaxy Ring Gesundheits- und Schlaf-Tracker

Samsung stellt seit über einem Jahrzehnt Galaxy Smartwatches her und ist nun offenbar dabei, einen neuen Wearable-Formfaktor einzuführen. Denn das Unternehmen hat sich die Markenrechte für einen "Smart Ring Tracker" gesichert.

Die niederländische GalaxyClub hat jetzt herausgefunden, dass Samsung vor kurzem von der KIPRIS (South Korea Intellectual Property Rights Information Service) das Markenrecht für den "Galaxy Ring" erhalten hat. Abgesehen vom Namen ist das einzige Detail, das über das Gerät bekannt wurde, der Formfaktor des Smart Rings und die Art und Weise, wie er zur Überwachung der Gesundheits- und Schlafindikatoren der Nutzer:innen eingesetzt werden soll.

Es gab bereits frühere Berichte, die darauf hindeuteten, dass Samsung an einem smarten Ring arbeitet. Die jüngsten Fortschritte sind ein deutlicher Beweis dafür, dass das Unternehmen sein Wearable-Angebot in dieser Richtung erweitern will. Und nicht nur Samsung hat die Absicht geäußert, kompaktere Gesundheits- oder Fitness-Tracker auf den Markt zu bringen.

Patenskizze des Apple Smart Ring
Apple Ringe zur Steuerung eines Reality-basierten Headsets / © Patently Apple

Apple entwickelt auch einen intelligenten Ring

Es wurden Hinweise darauf gefunden, dass Apple an Iterationen eines intelligenten Rings gearbeitet hat. Der iPhone-Hersteller könnte den Ring mit seinen zukünftigen Mixed- oder Extended-Reality-Headsets koppeln und ihn darüber hinaus als einfachen Gesundheits- und Fitness-Tracker einsetzen. Auch Samsung ist in der Lage, die gleiche Anwendung mit seinem nächsten Extended-Reality-Headset zu verbinden. Doch diesbezüglich müssen wir noch auf eine weitere Bestätigung warten.

Neben Apple und Samsung bieten auch kleinere und neue Anbieter wie Ultrahuman und Oura intelligente Ringe für Verbraucher an. Ersterer ist vor allem für sein Blutzuckermessgerät M1 bekannt.

Welcher der großen Hersteller, wie Apple, ByteDance, Meta, Samsung oder Google wird eurer Meinung nach ein Wearable oder Headset auf den Markt bringen, das einen vergleichbaren Durchbruch wie das erste iPhone bringen wird? Wir sind gespannt auf Eure Meinung in den Kommentaren.

Via: SamMobile Quelle: Galaxy Club

Die besten Smartphones unter 300 Euro

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel