Topthemen

Sony PlayStation VR2: Unboxing des Virtual-Reality-Headsets

sony playstation vr2 01
© Sony | edit by nextpit

Die Sony PlayStation 5 dürfte wohl eine der erfolgreichsten Next-Gen-Konsolen sein – wenn nicht sogar die Erfolgreichste. Bereits von langer Hand geplant, ist die Einführung der PlayStation VR2 für den 22. Februar 2022. Nun gibt es ein erstes Unboxing-Video des VR-Headsets der zweiten Generation, welches Inhalt und Aussehen vorzeitig präsentiert.

Was bekommt man bei Sony für knapp 600 Euro?

Sony hatte bereits Anfang November 2022 angekündigt, am Mittwoch, dem 22. Februar 2023 die Sony PlayStation VR2 offiziell dem Handel zu übergeben. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von 599,99 Euro nicht zwingend ein Schnapper, aber selbst durch Werbung subventionierte Standalone-VR-Brillen starten bei 429 Euro, wie beispielsweise die Pico 4 von Bytedance oder 449 Euro, wie die Quest 2 von Meta. Jedoch sei an dieser Stelle gleich vermerkt, dass die Sony PlayStation VR2 kein kabelloses VR-Headset ist, sondern sehr wohl mit der PlayStation 5 mit einem mitgelieferten USB-Kabel (Class A auf Class C) verbunden werden möchte.

Damit Ihr die knapp zwei Wochen nicht auf dumme Gedanken kommt und unter Umständen noch die jüngst präsentierte Vive XR-Elite von HTC kauft, liefert der japanische Hersteller schon einmal ein Unboxing-Video. Hier präsentiert Kei Yoneyama, verantwortlich für das globale Marketing, was Euch in der Verpackung erwartet.

Sony PlayStation VR2
Die Sony PlayStation VR2 erscheint am 22. Februar 2023 für knapp 600 Euro im Handel. / © Sony | edit by NextPit

Wie es sich für 2023 gehört, werden einige Minuten damit verbracht, darauf aufmerksam zu machen, dass man auch in Japan die Klimakrise verstanden hat, auf Kunststoff bei der Verpackung verzichtet und auf Rohstoffe wie Bambus und Zuckerrohr zurückgreift. In der Verpackung befindet sich neben einer Gebrauchsanleitung das VR-Headset der zweiten Generation, ein Stereo-In-Ear-Headset mit entsprechend kurzem Kabel und einem herkömmlichen 3,5 mm große Audio-Klinkenstecker und die beiden VR2 Sense Controller.

Kei Yoneyama zeigt Euch in dem restlichen Video die einzelnen Funktionen der Tasten der VR-Brille als auch der beiden Controllern. Ähnlich wie wir es von den Standalone-VR-Brillen gewohnt sind, gibt es auch hier zwei OLED-Displays mit einer Auflösung von 2.000 x 2.040 Pixel pro Auge. Die Bildwiederholrate kann bis zu 120 Hz betragen und ein 110 Grad breites Sichtfeld bieten.

Es gibt vier in dem Headset integrierte 6-DoF-Tracking-Cameras und eine IR-Kamera für das Passthrough. Die VR2-Sensoren bieten neben den bekannten PlayStation-Tasten, Sechs-Achsen-Bewegungssensoren, eine Infrarot-LED zum Positions-Tracking. Die Akkus sind fest verbaut und können mittels USB-Type-C aufgeladen werden.

Und? PlayStation-5-Besitzer unter Euch? Wer wird sich das Virtual-Reality-Kit von Euch besorgen? Schreibt uns alles was es zu wissen gibt in den Kommentarbereich.

Quelle: Sony

Die besten Smartphones bis 1.000 Euro im Vergleich und Test

  Das beste Smartphone bis 1.000 Euro Das beste iPhone Beste Android-Alternative Das beste Kamera-Handy Preis-Leistungs-Verhältnis Das beste Foldable Das günstigste Smartphone
 
Abbildung Samsung Galaxy S24 Product Image Apple iPhone 15 Product Image Xiaomi 13T Pro Product Image Google Pixel 8 Pro Product Image Nothing Phone (2) Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Google Pixel 7a Product Image
Zum Test
Zum Test: Samsung Galaxy S24
Zum Test: Apple iPhone 15
Zum Test: Xiaomi 13T Pro
Zum Test: Google Pixel 8 Pro
Zum Test: Nothing Phone (2)
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Zum Test: Google Pixel 8a
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (5)
Matthias Zellmer

Matthias Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
5 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Conjo Man 52
    Conjo Man 12.02.2023 Link zum Kommentar

    Hab mir die VR2 Brille + Ladestation + Horizon:Call of the Mountain vorbestellt und freue mich schon auf die Lieferung. Besitzer der Spiele RE:Village und GT7 erhalten kostenlos die VR Version wie ich erfahren habe.
    Und vom Resident Evil 4 Remake soll es auch eine VR Version geben. Das Remake auf der PS5 kommt im März ist eine Augenweide, wenn das dann auch noch einige Zeit später als VR Version für die VR2 released wird, dann muss ich unbedingt nochmal nach Pueblo ins abgelegene Spanische Hinterland die Präsidenten Tochter suchen...

    Matthias Zellmer


    • Matthias Zellmer 27
      Matthias Zellmer 13.02.2023 Link zum Kommentar

      Haha, GT7 auf VR stelle ich mir mit den fehlenden G-Kräften schwierig vor.
      Aber interessant, wie trotz Kabelanbindung, die Leute aufgrund des besseren Spielangebots mehr auf Sony VR abfahren.


      • Conjo Man 52
        Conjo Man 13.02.2023 Link zum Kommentar

        GT7 wurde schon bei der Entwicklung vorgesehen für die VR2 Version. Die Umsetzung soll hervorragend gelungen sein und das Spiel gibt es schon zum 22.2 als Gratis Update für Besitzer der GT7 Version.

        Es ist ja nicht nur das Spieleangebot sondern vor allem ist der technische Aspekt von VR1 zu VR2 ein verbesserter. Mehr Immersivität durch die Controller da mit Dual Sense Feature, das Headset mit Vibrationseffekten und vor allem die 4K Auflösung der Brille.


      • Matthias Zellmer 27
        Matthias Zellmer 13.02.2023 Link zum Kommentar

        "GT7 wurde schon bei der Entwicklung vorgesehen für die VR2 Version." Das ändert ja nix daran, dass du auf die Bremse trittst (oder Kurvenfahrten) und nicht die G-Kräfte spürst. Mir geht da recht schnell das Essen durch den Kopf, um so realistischer das Ganze aussieht.

        Kannst ja mal berichten! Mich würde speziell der Schwarzwert (da OLED) und das Riesen-Headset im dauerhaften Gebrauch (ab 1h aufwärts) interessieren.


      • Conjo Man 52
        Conjo Man 13.02.2023 Link zum Kommentar

        Stichwort VR Sickness
        kenne ich was von...ging mir bei einem Bekannten auf seinem PC so in einer Rennsimulation - Nach 2 Minuten war ich grau im Gesicht :-) War nix für mich

        Sony hat hier jedoch VR Sickness auf der Agenda gehabt und konnte das durch technische Features sehr abmildern.

        Ich berichte gerne meine Erfahrungen

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel