NextPit

watchOS 9: Alles über das Apple Watch OS

Apple Watches
© LADYMAYPIX / Shutterstock.com

Apples watchOS 9 ist seit September 2022 erhältlich und spendiert der Apple Watch neue Features wie Retrospective Ovulation Estimates, Crash Detection oder den neuen Low Power Mode. Hier erfahrt Ihr alles über die neuen Funktionen des OS der Apple Watch.

Inhaltsverzeichnis:

watchOS 9 auf einen Blick

2021 brachte watchOS 8 Funktionen wie die Nutzung des iPhones als Tastatur für die Watch, neue Funktionen für die Wallet-App sowie eine Reihe von Wellness-Funktionen. 2022 hat das Unternehmen noch mehr in die Gesundheitsfunktionen der beliebtesten Uhr der Welt sowie in Funktionen für die Gesundheit von Frauen und für Freunde des Nervenkitzels investiert.

Nach der Konsolidierung von Funktionen wie der Herzüberwachung und der Erkennung von Vorhofflimmern hat Apple mit watchOS 9 in die Überwachung von Schlaf und Körpertemperatur investiert. Die Funktion Sleep Stages zeigt jetzt die Dauer jeder Schlafphase genau an und liefert einen erweiterten Schlafbericht mit zusätzlichen Informationen zu Herzschlag und Atmung.

Was die Funktion "Rückblickende Ovulationsschätzungen" angeht, so können Geräte, die einen neuen Temperatursensor unterstützen, ab dieser Version des Systems eine Schätzung des Eisprungzeitraums anbieten. Außerdem wurden eine Reihe von Optimierungen in der Workout-App vorgenommen, um das Lauftraining zu verbessern und um Vergleichsdaten zwischen verschiedenen Übungen zu erstellen.

Apple WWDC 2022
Das sind alle neuen Funktionen in watchOS 9 / © Apple; Screenshot: NextPit

Des Weiteren wurden die Benachrichtigungen in watchOS 9 so angepasst, dass sie weniger störend sind. Und im Bereich Barrierefreiheit gibt es die neue Funktion Apple Watch Mirroring, mit der Menschen mit körperlichen und motorischen Einschränkungen die Apple Watch fernsteuern können. Außerdem wurde die watchOS-Tastatur um sechs neue Sprachen erweitert und die Möglichkeit geschaffen, smarte Geräte über die Uhr mit Family Setup zu steuern.

Nicht zuletzt bekräftigt Apple mit diesem Update, dass es dem Unternehmen um die Gesundheitsdaten der Menschen geht und dass diese auf dem Gerät verschlüsselt bleiben.

Zwei Dinge fehlen allerdings noch in der Software der Apple Watch: Eine erweiterte Messung der Körperzusammensetzung, wie sie z. B. auf der Samsung Galaxy Watch 4 oder höher zu finden ist, und die Analyse nach Muskelkategorien während des Trainings. Das könnte aber etwas für watchOS 10 sein. Im Folgenden findet Ihr die wichtigsten Funktionen der aktuellen Version der Apple Watch Software im Detail.

watchOS 9: Alle aktuellen Funktionen der Apple Watch

Die neue Oceanic+-App

Zusammen mit der Apple Watch Ultra hat der Gigant aus Cupertino auch eine neue App namens Oceanic+ vorgestellt. Die verwandelt Apples fortschrittlichste Smartwatch in ein leistungsstarkes Werkzeug für Wasser- und Meeressportler. Sie zeigt verschiedene Daten und Informationen im Zusammenhang mit diesen Aktivitäten an. Diese App ist exklusiv für die Apple Watch Ultra.

Eine komplett überarbeitete Kompass-App

Apple hat die Compass-App in watchOS 9 komplett überarbeitet. Sie bietet detailliertere Informationen und drei verschiedene Ansichten. Compass Waypoints ermöglicht es, schnell einen Ort oder einen Point of Interest direkt in der App zu markieren. Backtrack nutzt die GPS-Daten, um eine Route zu erstellen. Sie zeigt Dir Punkte, an denen Du gewesen bist – was eine Hilfe sein kann, solltet Ihr Euch mal verlaufen habt.

Wir sehen die Apple Watch SE
Die Kompass-App von watchOS 9 ist sehr umfangreich, einschließlich der Backtrack-Funktion. / © NextPit

Neue Zifferblätter

Im Rahmen der Ankündigung von watchOS 9 hat Apple Verbesserungen an einigen Zifferblättern wie Astronomie, Mond, PlayTime und Metropolitan vorgenommen. Das Tolle daran ist, dass fast alle Komplikationen anpassbar sind, sodass die Nutzer:innen noch mehr Kontrolle über ihre Datenabfrage haben.

Blick auf die Apple Watch mit neuem Zifferblatt
watchOS 9 fügte der Apple Watch vier neue Zifferblätter hinzu. / © NextPit

Ein neuer Energiesparmodus

watchOS 9 erhält einen neuen Energiesparmodus, mit dem Ihr den Energieverbrauch besser verwalten und die Akkulaufzeit Eurer Smartwatch um bis zu 36 Stunden verlängern könnt. Ihr könnt die Funktion praktischerweise direkt auf der Uhr über das Kontrollzentrum aufrufen. Für diese neue Funktion benötigt Ihr eine Apple Watch Series 4 oder neuer.

Watch-Display zeigt die Akkulaufzeit an
Mit dem neuen Energiesparmodus genießt Ihr bis zu 36 Stunden Akkulaufzeit. / © NextPit

Crash Detection

Wearables wie die Apple Watch Series 8 und Watch SE erkennen mithilfe eines Gyroskops und des neuen Beschleunigungsmessers Autounfälle oder Stürze und alarmieren innerhalb von zehn Sekunden automatisch den Notruf. Die Uhr wird vier verschiedene Arten von Crashs erkennen können und somit wissen, ob Ihr Euch überschlagen habt oder ob Ihr einen Frontal- oder Heckaufprall hattet.

Verbesserte Überwachung des Menstruationszyklus

Mit dem neuen Temperatursensor der Apple Watch Series 8 bringt watchOS 9 neue Funktionen zur Überwachung des Menstruationszyklus. Die Apple Watch Series 8 wird in der Lage sein, Frauen zu informieren, wenn sie in die Phase des Eisprungs eintreten. Dazu misst die Smartwatch alle fünf Sekunden die Temperatur, um zu sehen, wie sie sich während der Nacht verändert. Alle Daten werden lokal auf der Smartwatch verarbeitet und dann in einer End-to-End-Verschlüsselung über iCloud weitergegeben.

Apple Watch am Handgelenk zeigt das Cycle Tracking an
Wenn Ihr die Apple Watch SE am Handgelenk tragt, ist die Dateneingabe viel effizienter. / © NextPit

Workout-App

Wohl die Mehrheit der Apple-Watch-Fans nutzt die Smartwatch für die Überwachung der eigenen Fitness. Mit watchOS 9 führt Apple drei neue Metriken für das Laufen ein. Damit könnt Ihr Eure Schrittlänge, die Bodenkontaktzeit sowie die Herzfrequenzzonen einsehen und festhalten.

Mithilfe von maschinellem Lernen (ML) und den verschiedenen Sensoren der Uhr kann die Software die Bewegungen des Oberkörpers isolieren und einen genauen Bericht über den Trainingsfortschritt erstellen. Auf diese Weise ist es auch möglich, benutzerdefinierte Workouts zu erstellen, sodass Ihr überwachen könnt, was für Euer Training wirklich relevant ist.

Fitness+ Service auf der Apple Watch
Apple bietet den Fitness+ Service auch als Teil der Workout App als Sportanreiz an. / © NextPit

Alarme während des Trainings

Eine weitere neue Funktion ist die Alarmfunktion, die während des Trainings verfügbar ist. Ihr könnt die Art der Benachrichtigung, die Ihr während Eures Trainings erhalten wollt, im Voraus konfigurieren. Auf diese Weise könnt Ihr ganz einfach über Trainingsziele oder Gefahren informiert werden, ohne ständig auf die Uhr schauen zu müssen.

Herzfrequenzanzeige auf der Apple Watch
Für intensive Trainingseinheiten gibt es jetzt Herzfrequenzzonen. / © NextPit

Wer keine Apple Watch besitzt, kann trotzdem von den neuen Gesundheits-Features profitieren. Denn Apples Fitness-App wird ab iOS 16 für alle iPhone-Nutzer ausgerollt. Ein großer Schritt für Apple – denn die meisten Funktionen gab es in der Vergangenheit exklusiv für Apple-Watch-Nutzer.

AFib noch genauer

Apple hat auch die Art und Weise verbessert, wie die Apple Watch Vorhofflimmern erkennt – eine relativ häufige Form der Herzrhythmusstörungen, die das Risiko eines Schlaganfalls erhöhen können. Zukünftig kann watchOS erkennen, wie oft eine Person über einen bestimmten Zeitraum an Vorhofflimmern leidet.

Gesundheits-App: Sleep Stages

Die Health-App bekommt nun ein Feature namens "Sleep Stages". Dabei werden die der Uhr wie Beschleunigungsmesser und Herzfrequenzmesser kombiniert, um zu verstehen, in welchen Schlafphasen Ihr Euch am längsten aufhaltet. Darüber hinaus wurde eine Forschung durchgeführt, um besser zu verstehen, wie sich die Schlafstadien auf die Gesundheit der Menschen auswirken. Und natürlich will Apple diese Informationen nutzen, um Eure Schlafberichte zu verbessern.

Blick auf die "Sleep Stages"-Funktion
Die Funktion "Schlafstadien" macht die Schlafberichte in Zukunft genauer. / © NextPit

Medikamentenkontrolle

watchOS 9 wird es einfacher machen, die Einnahme von Medikamenten im Auge zu behalten. Denn Ihr bekommt zukünftig Erinnerungen für die Einnahme verschiedener Medikamente, wenn Ihr das wünscht. Alles kann über die Health-App überwacht werden, und es wird sogar möglich sein, die Medikamente mit der iPhone-Kamera hinzuzufügen und das Produktetikett zu scannen.

Darüber hinaus ermöglicht Apple das Teilen mit Familienmitgliedern, um die Gesundheit von Familienmitgliedern zu überwachen.

watchOS 9: Verfügbarkeit und Download

watchOS 9 wurde auf der WWDC 2022 am 6. Juni angekündigt und die öffentliche Beta wurde am 12. Juli ausgeliefert. Die offizielle Version ist seit September 2022 verfügbar. Um zu überprüfen, ob diese Version jetzt für Euer Gerät verfügbar ist, befolgt die Schritte, die wir in unserer Anleitung zum Download und zur Installation von watchOS 9 beschreiben. Unten findet Ihr die Liste der Apple Watches, die mit der neunten OS-Version laufen:

Was haltet Ihr von den neuen Funktionen, die mit watchOS 9 kommen? Welche der neuen Funktionen ist für Euch am wichtigsten?


Dieser Artikel wurde im Dezember 2022 aktualisiert. Alte Kommentare wurden beibehalten.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Camila Rinaldi

Camila Rinaldi

Seit über 10 Jahren teste ich Smartphones und andere Geräte. Auch wenn ich vor kurzem in das Apple-Ökosystem eingetaucht bin, ist Android immer noch eine meiner Leidenschaften. Früher war ich Chefredakteur von AndroidPIT und Canaltech in Brasilien, jetzt schreibe ich für den US-Markt. Ich bin (immer noch) auf Twitter (@apequenarinaldi)!

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ein neuer Energiesparmodus.. Ohne Infos was dadurch nicht mehr funktioniert ist das nutzlose Information. Naja, da Apple es nicht schafft eine angemessene Laufzeit hinzubekommen wird man es wohl nutzen müssen, sofern man nicht täglich seine Smartwatch aufladen will. Und ja, andere halten auch nicht umbedingt länger, je nach Uhr, aber sowas wie eine Pixel Watch ist auch deutlich kleiner, da ist das schon eher nachvollziehbar ;)


  • Wohlgeboren vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Danke für den Artikel.

    Macht Bock auf die Uhr.
    Aber noch kann ich mich zurückhalten;)


  • umudikla vor 1 Monat Link zum Kommentar

    fcbfdc


  • pierrecinema vor 1 Monat Link zum Kommentar

    solange der Akku knapp zwei Tage hält ist deine Uhr in meiner Sicht nutzlos andere Hersteller schaffen 10 Tage 14 Tage mit dem gleichen Funktionen

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!