Topthemen

Apples 32-Zoll-iMac-Pro könnte das 27-Zoll-Modell im Jahr 2024 ablösen

Apple iMac 2023 M3 chipset processor launch
© Apple

In anderen Sprachen lesen:

Nach der Einstellung des mit einem Intel-Prozessors angetriebenen 27-Zoll-iMac bestätigt Apple, dass es keine Pläne für eine M3-Version des All-in-One-Computers gibt. Stattdessen könnte im nächsten Jahr ein noch größerer iMac mit einem 32-Zoll-Bildschirm und Mini-LED-Technologie auf den Markt kommen.

Auf der jüngsten "Unheimlich schnell"-Veranstaltung hat Apple nur das MacBook Pro und den 24-Zoll-iMac aktualisiert und mit den neuen Chipsätzen der M3-Serie ausgestattet. Der 27-Zoll-iMac wurde nicht berücksichtigt, obwohl das letzte Modell erst 2017 aufgefrischt und der Verkauf der Intel-Version 2022 eingestellt wurde.

Gegenüber The Verge bestätigte nun ein PR-Manager von Apple, dass es keine Pläne gibt, einen 27-Zoll-iMac mit dem hauseigenen M-Chipsatz auf den Markt zu bringen. Obwohl Apple den Grund für diese Entscheidung nicht bekannt gab, hat das Unternehmen nicht ausgeschlossen, dass es auch eine größere iMac-Version geben könnte.

Kommt ein 32-Zoll-iMac-Pro mit M3 und Mini-LED-Bildschirm 2024 auf den Markt?

Laut den Spekulationen des Analysten Ming-Chi Kuo wird Apple im Jahr 2025 einen 32-Zoll-iMac auf den Markt bringen, der allen Anschein nach als Apple iMac Pro vermarktet werden wird. Diese These wird auch von dem Bloomberg-Redakteur Mark Gurman so bestätigt, der in seinem Newsletter angibt, dass das Gerät bereits Ende 2024 erscheinen wird.

Apple iMac M3 all-in-one
Der 24-Zoll-iMac von Apple ist mit einem neuen M3-Chip und verbesserten Anschlussmöglichkeiten ausgestattet. Ein 27-Zoll-iMac Pro mit M3 und Mini-LED könnte im Jahr 2024 auf den Markt kommen. / © Apple

Was den 32 Zoll großen iMac Pro betrifft, so wird er als Apples leistungsstärkeres All-in-One-Gerät gehandelt, das zudem einen größeren Sichtbereich bietet. Vor allem die gleiche Mini-LED-Technologie, die auch im iPad Pro zum Einsatz kommt, könnte im kommenden iMac verwendet werden. Das Panel hat im Vergleich zu anderen Displays mit herkömmlicher Hintergrundbeleuchtung mehrere Vorteile, wie z. B. einen besseren Kontrast und eine höhere Stromeffizienz.

Gleichzeitig ist es logisch, dass Apple den 32-Zoll-iMac mit einem M3-Pro- oder M3-Max-Chipsatz ausstattet, wenn es ihn wirklich als "Pro" bezeichnen will. Was die Leistung angeht, so kann der M3-Pro-Prozessor mit einer 12-Kern-CPU und einer 18-Kern-GPU konfiguriert werden, während die Basisvariante des M3 mit einer 8-Kern-CPU und einer 10-Kern-GPU ausgestattet ist.

Was den Preis anbelangt, so ist bisher nicht bekannt, wie viel der 27-Zoll-iMac-Pro mit dem Apple-eigenen Chip kosten wird. Zum Vergleich: Der preiswerteste 24 Zoll große iMac M3 kostet 1.599 Euro. Es ist also davon auszugehen, dass ein 32 Zoll großer iMac Pro M3 noch einen Tick teurer sein wird.

Welche anderen Funktionen wünscht Ihr Euch für einen 32 Zoll großen Apple iMac Pro? Teilt uns Eure Gedanken unten in dem Kommentarbereich mit.

Via: TheVerge Quelle: Bloomberg, Twitter

iPhone-15-Serie ohne und mit Vertrag (24 Monate)

  Direkt kaufen Telekom Vodafone o2 1&1
iPhone 15
ab 949 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
649,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
229,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
64,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
56,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Plus
ab 1.099 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
779,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
379,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
69,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
62,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro
ab 1.199 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
889,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
479,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
79,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
66,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro Max
ab 1.449 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
1.129,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
729,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
84,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
74,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone-15-Serie im Vergleich bei nextpit | iPhone-15-Serie mit Vertrag: Die besten Angebote
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • route 9 17
    route 9 vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ich war noch nie ein Fan vom iMac. Ein Mac oder Mac-Mini mit einem Bildschirm freier Wahl ist meines Erachtens weit effizienter. Wenn Kuo recht behält, dann ist eine größere Diagonale fast schon notwendig. Jedenfalls ist man beim produktiven Arbeiten auf einem 27 Zöller schon mit 2K bald auf direktem Wege zur neuen Lesebrille, geschweige denn mit 4,5 K.


    • C. F. 79
      C. F.
      • Admin
      vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Vielleicht übernimmt Apple ja die Ausstattung des Pro Display XDR mit 32" und 6k. Wäre naheliegend.

VG Wort Zählerpixel