Topthemen

Apple: Periskop-Zoom-Kamera bleibt bis auf Weiteres exklusiv

NextPit Apple iPhone 14 Pro Max Camera Module
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Zu den Gerüchten, die das iPhone 15 Pro Max oder Ultra auszeichnen und die das kleinere iPhone 15 Pro von Apple erst gar nicht hat, gehört die Periskop-Zoom-Kamera. Laut einem aktuellen Medienbericht zufolge, könnte der Kamera-Sensor nebst entsprechender Optik bis zum iPhone 16 Pro Max im nächsten Jahr exklusiv bleiben.

Zehnfache Zoomfunktion im iPhone 15 Pro Max

Die Periskop-Tele-Kamera ist seit Jahren eine Premium-Komponente in einigen Android-Flaggschiffen, fehlte aber bisher in allen Apple iPhones. Aktuellen Medienberichten zufolge soll das iPhone 15 Pro Max oder Ultra (je nach dem das Device dann final heißen wird) das erste Kamerahandy der Marke Apple sein, das einen solchen Sensor samt entsprechender Optik verbaut hat.

Der Berater und bekannte Analyst Ming-Chi Kuo prognostiziert via Twitter, dass Apple das komplexe Teleobjektiv bis zum iPhone 16 Pro Max oder 16 Ultra zu einem exklusiven Feature machen wird. Dies widerspricht dem Bericht der südkoreanischen Publikation "The Elec", die wiederum behauptet, dass das iPhone 16 Pro die gleiche vierte Kamera haben wird.

Zunächst einmal ermöglicht eine periskopische Telekamera oder ein Teleobjektiv-Smartphone erweiterte Zoomfunktionen, ohne dass ein dickerer Kamerabuckel erforderlich ist. Im Vergleich zu regulären Zoomsensoren mit 3- oder 5-facher verlustfreier Vergrößerungsstufe, kann ein Periskop bis zur 10-fachen Zoomstufe vergrößern und trotzdem die meisten Details beibehalten.

Samsung Galaxy S22 Ultra Camera Closeup
Das Galaxy S22 Ultra ist das vielseitigste Kamera-Smartphone, das es aktuell gibt. / © NextPit

Samsung verwendet die 10-MP-Periskop-Kamera bereits seit dem Galaxy S20 Ultra bis hin zum Galaxy S22 Ultra (Testbericht), hat sie aber beim Galaxy S23 Ultra stark verbessert. Neben dem südkoreanischen Hersteller sind auch einige chinesische Marken wie Vivo, Xiaomi und Huawei mit optischen  Zoom-Lösungen in ihren Smartphones unterwegs.

Größerer Akku und größeres Display für das iPhone 15 Pro Max, aber was noch?

Neben der neuen Kamera und der größeren Akkukapazität ist noch nicht bekannt, welche weiteren Vorteile das iPhone 15 Pro Max gegenüber dem iPhone 15 Pro von Apple haben wird. Es wird jedoch erwartet, dass beide Modelle mit Solid-State-Tasten und möglicherweise einem Titanrahmen ausgestattet sein werden. Erwartet wird die 2023-iPhone-Serie im kommenden September. Es ist jedoch unklar ob die Hinzufügung des vierten Sensors zu einem höheren Preis für das Spitzenmodell führen wird.

Würdet Ihr das kleinere iPhone 15 Pro zugunsten des teureren Pro Max aufgeben, wenn sich dieses Gerücht bewahrheitet? Lass uns Eure Meinung hören.

iPhone-15-Serie ohne und mit Vertrag (24 Monate)

  Direkt kaufen Telekom Vodafone o2 1&1
iPhone 15
ab 949 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
649,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
229,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
64,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
56,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Plus
ab 1.099 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
779,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
379,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
69,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
62,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro
ab 1.199 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
889,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
479,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
79,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
66,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro Max
ab 1.449 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
1.129,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
729,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
84,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
74,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone-15-Serie im Vergleich bei nextpit | iPhone-15-Serie mit Vertrag: Die besten Angebote
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (6)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
6 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim 121
    Tim 01.02.2023 Link zum Kommentar

    Ich hoffe, dass diese Gerüchte wie so vieles von Kuo einfach nur heiße Luft bleiben.
    Apple ist der einzige Hersteller, der ihre Flaggschiffe richtig "behandelt" - mit Ausnahme des Ausrutschers beim 12 Pro. Sprich, beide Größen bekommen exakt die gleiche Ausstattung, damit man sich die Größe aussuchen kann, die man bevorzugt, statt zwangsweise zum Großen greifen zu müssen, damit man alle neuen Funktionen bekommt...
    Mir wäre das Pro Max irgendwann einfach zu unhandlich, weshalb ich die 6.1" deutlich angenehmer finde.

    Al Bundy II.


  • 25
    Gelöschter Account 01.02.2023 Link zum Kommentar

    Bei der! Langlebigkeit und dem! Updateservice bei Apple (aber auch bei Samsung und Google) würde es derzeit vollends ausreichen, wenn sie nur alle 2 Jahre ein neues Lineup herausbringen würden. Das wäre erstens für die Umwelt deutlich besser und zweitens müssten sie nicht jedesmal irgend einen neuen Murks erfinden, Komponenten tunen und Zahlen erhöhen (pixels, RAM etc), nur um die Käufer jesemal aufs Neue zum sinnfreien Umstieg zu überreden. In Wahrheit ändert sich ja kaum etwas.

    Wie ich hier anderswo schon geschrieben habe: Mein 3 Jahre altes iPhone 11 Pro schießt, subjektiv betrachtet, mehrheitlich bessere Fotos als das 14 Pro - also: "What shall´s!"

    C.F. hat, sofern ich mich nicht irre, immer noch Freude an seinem iPhone 8. Das! und nur das! ist der richtige Umgang mit Technik. Ich schaffe das aber zugegebener Maßen auch noch nicht so richtig.

    Olaf


    • Olaf 45
      Olaf 01.02.2023 Link zum Kommentar

      Ich schon mal gar nicht, auch wenn ich mich langsam bessere, was die längere Nutzungsdauer und den damit verbundenen ökologischen Fußabdruck betrifft. Vielleicht findet da auch irgendwann ein Umdenken statt, jedoch verlangt der Wettbewerb aktuell ein neues Gerät im Jahresrhythmus. Und dem können (und wollen?) sich auch Platzhirsche wie Apple oder Samsung nicht entziehen.

      Gelöschter Account


    • Tim 121
      Tim 01.02.2023 Link zum Kommentar

      und was sollte das bitte bringen?
      Diese Denkweise funktioniert in der Praxis faktisch einfach NICHT.
      Nur weil man jedes zweite Modell streicht, kaufen die Leute nicht weniger Modelle und auch die Entwicklung dieser Geräte ändert sich nicht. Es würde NICHTS für die Umwelt oder Langlebigkeit tun...
      Es zwingt dich ja niemand, zum neuen Modell zu greifen. Wenn du bspw. von einem 12 Pro zum 14 Pro wechselst, erreichst du exakt das, was du hier willst.
      Wenn man zu einem zweijährigen Zyklus wechselt, wäre das einzige Resultat, dass manche bspw. wegen ihrem Vertragswechsel (oder weil das alte Gerät kaputt gegangen ist) dann zu einem fast zwei Jahre alten Gerät wechseln müssten, statt ein aktuelleres Gerät nehmen zu können...


      • 25
        Gelöschter Account 01.02.2023 Link zum Kommentar

        Sorry Tim, du hast rein gar nichts verstanden.


  • Olaf 45
    Olaf 01.02.2023 Link zum Kommentar

    Wäre auch schlecht, wenn die Herdplatte des iPhones zugunsten eines Periskops NOCH dicker würde - da wäre eine Digitalkamera mit Telefonfunktion womöglich die sinnvollere Lösung.

    Spannend bliebe lediglich die Frage, was genau Cupertino im Falle einer Preissteigerung unter "würde teurer werden" versteht? Da die Pro Max-Reihe schon jetzt kein wirkliches Schnäppchen ist, sähe ich im Falle des Periskop-Falles einmal mehr investitionsreiche Zeiten auf den geneigten Apple-Interessenten zukommen.

    Gelöschter Account

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel