NextPit

Google wieder auf Kurs: Android Auto passt sich jeder Displaygröße an

Android Auto update coming 2022 new features design
© Google

Google hat auf der I/O 2022 mehrere Aktualisierungen seiner Softwaredienste angekündigt. Eine der bemerkenswerten davon ist das neu gestaltete Android Auto. Das Update wird es endlich ermöglichen, dass sich die Schnittstelle an jede Bildschirmgröße anpasst. Damit werden auch unkonventionelle Seitenverhältnisse und winzige Displays unterstützt, die vor allem in älteren Autos zu finden sind.


  • Google hat eine neu gestaltete Android Auto-Schnittstelle eingeführt
  • Das neue Android Auto wird vor allem älteren Fahrzeugen zugute kommen
  • Das Update wird diesen Sommer ausgerollt

Google brauchte ein paar Anläufe , um Android Auto unproblematischer und nahtloser zu machen. Das Unternehmen sagt, dass das nächste Update seiner Infotainment-Software für Autos das lästige Letterboxing auf einigen älteren Displays beseitigen wird. Noch wichtiger: Android Auto erhält eine komplette Überarbeitung in Bezug auf Schnittstelle und Funktionalität.

Bei der nächsten Iteration wird die größte Änderung an der Benutzeroberfläche vorgenommen. In der Standardansicht werden nun rechteckige Widgets in drei Größen angezeigt, wobei das Hauptfenster für die Navigation und die beiden anderen für den Media Player und die Kommunikation vorgesehen sind.

Somit werden die drei Bereiche, die im Auto am häufigsten genutzt werden, jederzeit angezeigt – dadurch werdet Ihr hinterm Steuer weniger abgelenkt. Eine statische Leiste mit Verknüpfungssymbolen und Statusinformationen befindet sich je nach Displaygröße oder -ausrichtung des Fahrzeugs unten oder auf der linken Seite.

Android Auto features update 2022
Das neueste Update von Android Auto wird sich an jede Bildschirmgröße oder -ausrichtung anpassen. / © Google

Insbesondere können Nutzer:innen nun ihre voraussichtliche Ankunftszeit an ihre Kontakte weitergeben, ohne die Ansicht verlassen zu müssen. Google hat nämlich größten Wert darauf gelegt, dass Ihr bei der Nutzung von Android Auto so selten wie möglich durch Menüs hangeln müsst. Führt Ihr also Anrufe oder verschickt Textmitteilungen, wollt Ihr die Musik ändern oder die Navigation nutzen: Alles passiert auf dieser dreigeteilten Ansicht, ohne dass Ihr zwischendurch zum Homescreen zurückkehren müsst.

Wann kommt das neueste Android Auto-Update mit adaptiver Anzeige?

Google hat kein genaues Datum genannt, spricht lediglich von einer Veröffentlichung im Sommer. Android Auto hat einen wilden Ritt und nicht immer nachvollziehbare Anpassungen hinter sich. Sieht so aus, dass Google jetzt wieder einen klaren, nachvollziehbaren Kurs einschlägt. Und sobald die neuen Funktionen verfügbar sind, lassen wir es Euch hier wissen.

Welches Infotainmentsystem hat Eurer Meinung nach die vielseitigste Benutzeroberfläche und hat im Auto eher Google oder Apple die Nase vorn? Lasst es uns im Kommentarbereich wissen.

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!