Huawei P30 lite NEW EDITION im Test: Top Preis-Leistungs-Verhältnis!

Huawei P30 lite NEW EDITION im Test: Top Preis-Leistungs-Verhältnis!

Die NEW EDITION des Huawei P30 lite siedelt sich weiterhin in der Mittelklasse an, denn es kostet weniger als 300 Euro. Zu den Neuheiten der 2019er-Ausgabe zählt der um 2 auf 6 GByte vergrößerte RAM sowie der auf 256 GByte aufgeblasene interne Speicher. Was das neue Smartphone sonst noch bietet und ob sich ein Kauf lohnt, zeigen wir Euch im ausführlichen Test des Huawei P30 lite 2019.

Bewertung

Pro

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Schönes Design
  • Hohe Arbeitsgeschwindigkeit

Contra

  • Oft unscharfe Fotos und Videos
  • Für Huawei schwache Akkulaufzeit

Huawei P30 Lite: Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei P30 lite NEW EDITION kostet bei vielen Händlern neu und ohne Vertrag rund 300 Euro. Erhältlich ist es in Schwarz oder in zwei unterschiedlich hellen Blau-Rot-Gradienten. Alle Modelle in Deutschland haben 6 GByte RAM und 256 GByte internen Speicher.

Parallel wird das herkömmliche Huawei P30 lite (unser Test) weiter verkauft. Dessen Preis legt inzwischen bei rund 220 Euro.

Huawei P30 Lite: Design und Verarbeitung

Das Huawei P30 lite NEW EDITION bietet ein großzügiges 6,15-Zoll-Display. Es zeichnet sich durch gute, elegante Verarbeitung aus und bietet alle relevanten Funktionen: 3,5mm-Headset-Buchse, NFC, USB-Typ-C-Anschluss und einen Einschub für microSD-Karten.

Der Fingerabdrucksensor befindet sich klassisch auf der Rückseite; ich bevorzuge inzwischen die Vorderseitigen, da man sie weder blind suchen noch das Smartphone für ihre Bedienung aufheben muss. Als tatsächliches Manko erachte ich die leicht erhabene Hauptkamera. Da sie aus der Rückseite hervorsteht, liegt das Telefon wackelig auf glatten Oberflächen.

AndroidPIT huawei p30 lite new edition 11
Der Fingerabdrucksensor des Huawei P30 lite NEW EDITION befindet sich hinten. / © NextPit

Die physischen Tasten sind auf der rechten Seite angebracht, während sich die SIM+microSD-Schublade auf der Oberseite des Geräts befindet. Die Buchsen für das Headset und zum Aufladen des Akkus befinden sich, wie so oft, am unteren Teil des Smartphones.

AndroidPIT huawei p30 lite ports2
Kopfhörer- und Ladebuchse befinden sich auf der Unterseite des Smartphones. / © NextPit

Das Huawei P30 lite NEW EDITION ist aufgrund seiner Abmessungen (72,7 x 152,9 x 7,4 mm) und seines Gewichts (159 Gramm) kein wirklich kompaktes Smartphone. Während des Tests habe ich es meist mit beiden Händen bedient. Müsste ich mich entscheiden, würde ich persönlich ein kompakteres Gerät kaufen, das ich mit einer Hand bedienen kann. Menschen mit größeren Händen werden es jedoch sicherlich mit einer Hand bedienen können. (Die Software bietet einen Einhand-Modus, doch ist er meines Erachtens nach nicht die richtige Lösung für mein Problem.)

6,15-Zoll-IPS-Display

Das Huawei P30 lite NEW EDITION verfügt über ein 6,15-Zoll-IPS-Display mit einer Auflösung von 2312 x 1080 Pixeln. Es wirkt auf mich farbkräftig und – im Berliner Winter – hell genug. Statische Inhalte wie lange Artikel können zwar angenehm gelesen werden, aber die Qualität von Bildern, Fotos oder Videos ist nicht sehr gut. Hier fehlt es spürbar an Schärfe.

Sowohl minimale als auch maximale Helligkeit sind nachts beziehungsweise tagsüber optimal. In den Display-Einstellungen gibt es neben den üblichen Einträgen zu Helligkeit oder Größe des angezeigten Textes den Modus "Augen schonen". Abhängig von der Tageszeit könnt Ihr dort einen Blaufilter aktivieren und dessen Intensität selbst konfigurieren.

AndroidPIT huawei p30 lite new edition 01
Auf dem Bildschirm sind die Farben hell und schön / © NextPit

Huawei liefert das P30 lite NEW EDITION mit einer Schutzfolie aus. Diese ist in meinem Test leider binnen weniger Tage eigentlich schonender Benutzung kaputtgegangen. Die Folie ist äußerst weich und verkratzt schon in Kontakt mit den kleinsten Gegenständen in der Tasche. Immerhin tauscht Huawei sie an manchen Aktionen kostenlos in seinen Service-Centern aus.

Android 9 Kuchen und EMUI 9.0.1

Das Huawei P30 lite NEW EDITION wurde mit Android 9 Pie und der Huawei-Oberfläche EMUI 9.0.1 ausgeliefert. Play Store und Google-Apps sind und bleiben auf diesem Gerät vorhanden. EMUI ist optimiert für Heavy-User und App-Messis. Auch nach der Installation sehr vieler Apps hat das Gerät auch in meinem mehrwöchigen Test nichts von seiner guten Leistung eingebüßt.

Gemäß Zukunftsversprechen wird das P30 lite NEW EDITION ein Update auf EMUI 10 mit Android 10 bekommen. Auch Sicherheitsupdates werden bis auf Weiteres geliefert werden.

AndroidPIT huawei p30 lite new edition 04
Huaweis EMUI-Oberfläche bietet im P30 lite NEW EDITION noch alle Google-Apps und -Dienste. / © NextPit

Das Huawei P30 lite NEW EDITION lässt sich per Fingerabdruck- als auch durch Gesichts-Scan entsperren. In meinem Test funktionierten beide Systeme tadellos.

Huawei P30 Lite: Performance

Auch das elegante Design macht aus dem Huawei P30 lite NEW EDITION nicht mehr als ein Mittelklasse-Smartphone , und das Datenblatt bestätigt dies nur. An Bord befindet sich ein HiSilicon Kirin 710 Octa-Core Prozessor mit einer Frequenz von 4 x 2,2 GHz (CortexA73) + 4 x 1,7 GHz (Cortex A53), der von 6 GB RAM und 256 GB Speicherkapazität unterstützt wird. Ihr könnt den internen Speicher mit einer microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitern.

Im täglichen Einsatz ist das Huawei P30 lite NEW EDITION problemlos allen Aufgaben gewachsen. Falls Ihr jedoch einmal High-End-Leistung gesehen habt, werden auch Euch die etwas längeren Reaktionszeiten und das schlappere Multitasking auffallen. Ähnliches gilt für die Antennen: Mit Bluetooth 4.2 und WLAN (2,4 GHz und 5 GHz) nach 802.11 a/b/g/n/ac fehlt jeweils die neuste Version (also Bluetooth 5 und 802.11ad). LTE-Geschwindigkeiten werden bis 600 Mbit/s unterstützt und reichen für Deutschland aus.

Der Sound des Huawei P30 lite NEW EDITION ist unverzerrt und laut genug für Spiele, Videos und Musik. Bei Anrufen wurde ich stets gut verstanden und vernahm mein Gegenüber klar und deutlich.

Huawei P30 lite NEW EDITION im Benchmark-Vergleich

  3DMark Extreme 3DMark Sling Shot Vulkan 3DMark-Sling Shot Geekbench 5 (Single/Multi) PassMark
Memory
PassMark
Disk
Huawei P30 lite 870 934 1045 293/1262 11152 57538
Huawei P30 3934 4134 3211 3322/9710 30150 45394
Huawei P. Smart 824 1355 902 1522/5276 10584 54661
SAMSUNG Galaxy A40 496 728 805 1276/4115 11277 38635
Honor 9X 891 932 1151 323/1349 11876 58355

3 Kameras auf der Rückseite

Das Huawei P30 lite NEW EDITION folgt dem Trend, dass Smartphones der Mittelklasse in Sachen Kamera-Leistung zu den High-End-Geräten aufschließen. Die Smartphones der mittleren Preisklasse wecken mit schöneren Designs und neuen Funktionen Hoffnungen, die bei der Fotoqualität immer öfter auch bestätigt werden. Das Huawei P30 lite NEW EDITION macht hier keine Ausnahme.

  • Selfie-Kamera: 24MP, f/2.0
  • Hauptkamera:
    • 48MP, f/1,8
    • Weitwinkelobjektiv, 8MP, f/2,4
    • Makro, 2MP, f/2,4
    • Tiefensensor, 2MP, f/2,4

Mit dieser Ausstattung rüstet Huawei das P30 lite für vielseitige Smartphone-Fotografie und lässt Raum für Kreativität. In Sachen Farbe und Kontrast liefert die Kamera des P30 lite NEW EDITION gute Ergebnisse. Das einzige Problem ist nach meiner Erfahrung mit dieser Kamera die Schärfe. Euch wird es auch auffallen, wenn Ihr die Ansicht der Fotos auf Originalgröße vergrößert.

Offenbar befindet sich genau hier die Abgrenzung zwischen High-End und Mittelklasse. Letztere taugt für den Instagram-Schnappschuss. Doch wird man etwas anspruchsvoller und das Motiv etwas größer, verbirgt sich der Teufel im Detail.

Ihr könnt Bilder mit der nativen Sensor-Auflösung von 48MP aufnehmen, müsst dies aber erst entsprechend in den Einstellungen aktivieren. Besonders zufrieden war ich mit den Weitwinkel-Aufnahmen, auch wenn der dahinterliegende Sensor viel Helligkeit erfordert. Die Kamera-App ist intuitiv bedienbar und reagiert schnell auf Eingaben.

3.340 mAh-Batterie

Huawei hat das P30 lite NEW EDITION mit einem 3.340 mAh-Akku ausgestattet. Diese Kapazität ist vor allem in Abetracht des großen Displays ein wenig enttäuschend. Das fast halb so teure und noch größere Xiaomi Redmi Note 8T hat einen 4.000 mAh-Akku.

Bei intensiver Nutzung kam ich gerade so über den Tag. Bei mäßigerer Nutzung hatte das P30 lite NEW EDITION fast zwei Tage Akkulaufzeit. Alles steht und fällt jedoch mit der Intensität, mit der Ihr die Kamera verwendet. Diese hat sich im Test als Akku-Schnell-Entlade-Mittel erwiesen.

Teilweise kam es bei intensiveren Phasen des Tests zur Erwärmung des Gerätes. Ich finde das ziemlich überraschend und halte es für kein gutes Vorzeichen im Hinblick auf die Zukunft dieses brandneuen Testgerätes.

Huawei legt dem Lieferumfang des P30 lite NEW EDITION ein 18W-Schnellladegerät bei.

Huawei P30 Lite: Technische Daten

Abmessungen: 152,9 x 72,7 x 7,4 mm
Gewicht: 159 g
Akkukapazität: 3340 mAh
Display-Größe: 6,15 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 2312 x 1080 Pixel (415 ppi)
Kamera vorne: 24 Megapixel
Kamera hinten: 48 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 9 - Pie
Benutzeroberfläche: Emotion UI
RAM: 6 GB
Interner Speicher: 128 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: HiSilicon Kirin 710
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Huawei P30 lite NEW EDITION ist ein gutes Smartphone für seinen Preis. Mit NFC, USB-Typ-C, Dual SIM, microSD-Slot aber auch Klinkenanschluss ist es optimal ausgestattet. Die Triple-Kamera eignet sich in Kombination mit dem 3.340 mAh-Akku eher für die Bedürfnisse weniger anspruchsvoller Benutzer, die ein vielseitiges Smartphone für weniger als 300 Euro suchen.

Meiner Meinung nach sind die größten Mankos die mangelnde Schärfe der Kamera und der unausgewogen-kleine Akku. Dennoch hat Huawei mit dieser P30 lite NEW EDITION gute Arbeit geleistet. Ein Problem besteht weiterhin: In dieser Preisklasse habt Ihr eine sehr großen Auswahl ähnlich guter Geräte.

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sorry Leute, aber die Fotos sind schlecht. Im Jahr 2020 ernsthaft ein 300 Euro Smartphone zu verkaufen, dessen Fotos (Zitat:) "taugt für den Instagram-Schnappschuss" ausreicht, das geht überhaupt gar nicht! Da vor allem die Schärfe zu den Bildrändern abfällt, sind anscheinend die Kameralinsen das Problem, nicht der Sensor. Der Bokeh-Effekt wurde anscheinend als festes Feather verbaut ;) Bitter, die Software versucht verzweifelt nachzuschärfen, dass sieht man bei fast allen Bildern. Dann kein Amoled und kleiner Akku... Ja, was bleibt denn dann noch? Wer ein bisschen abwartet, kann das P30 für <400 Euro bekommen, das LG G8s gibt es aktuell für <360 Euro... Alternativ Samsung M30s für 250 Euro. Mir würden gerade diverse Geräte um 300 Euro einfallen, die das besser können, keine EMUI haben und es nicht nötig haben, ein "Zukunftsversprechen" als Kaufargument abgeben zu müssen.


  • Wer 130 Euro draufzahlt bekommt mit dem Mate 20 Pro Top Leistung mit super Kamera und Top Akku. Wer die Light Klasse des P Modells kauft muss immer Abstriche machen. Nur Akku unter 4000 maH ist ein Arnutszeugnis weil schon beim alten P30 Lite war der Akku durchschnittlich. Warum wurde diese Schwachstelle beim Nachfolger nicht behoben zumal das das einzige Huawei Neugerät mit Google im Jahr 2020 sein wird außer es passiert ein Wunder.


    •   75
      Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Das Wort "Light" bezieht sich auch auf die Akkukapazität.


  •   77
    Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Die Contras sprechen mal gegen den gelobten Preis-Leistung-Verhältnis. Schön die Hardware aber was nützt, wenn der Akku nicht passt. 3 Kameras und mäßige Ergebnisse sind auch nicht gerade frohlockend.


  • Bei intensiver Nutzung komme ich kaum über den Tag ! Mit welchem Phone klappt das denn ?


    • Beim Mate 20 Pro hält der Akku über einen Tag


      •   75
        Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        @Thomas N. Das ist eine nicht definierbare Zeitspanne. Der Akku jeden Smartphones hält einen Tag oder mehrere. Kommt auf die Nutzung an und die Display on Zeit. Aber ja, das Mate 20 Pro hat eine sehr gute Akkulaufzeit. 6 bis 7 Stunden Display on Zeit sollten da mindestens drinnen sein. So meine Erfahrung mit dem P30 pro.


  • A. K.
    • Mod
    vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Trägt das Teil offiziell den Namenszusatz "New Edition"? Wie wird wohl der Nach- und Nachnachfolger heißen :) New New und New^3 Edition?

    Gelöschter Account


    • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Das ist derzeit Huaweis einzige Methode neue Smartphones herauszubringen, die den vollen Android-Support haben. Quasi eine Art Grauzone, da das Gerät selbst nicht neu ist, sondern auf dem P30 Lite aufbaut.
      Und um es halt als neues Gerät zu differenzieren, heißt das Ding wirklich "New Edition" oder vereinzelt auch "2020 Edition".


  • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    "Das fast halb so teure und noch größere Xiaomi Redmi Note 8T hat einen 4.000 mAh-Akku."
    Komisches Argument? Ist jetzt nicht verwunderlich, dass ein größeres Gerät einen größeren Akku hat.

    Dass Huaweis Kamera-App intuitiv ist, ist mir aber auch neu :D gibt kaum eine "unintuitivere" App, als die von Huawei...

    Gelöschter Account


    •   75
      Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Wieso? Kann ich nicht bestätigen. Die Kamera App von Huawei sehe ich sehr intuitiv. Es ist halt auch vom Funktionsumfang weit mehr als bei anderen Herstellern. Klar hat jeder Hersteller seine eigene Anordnung, aber egal welche KameraApp, nach einer gewissen Zeit ist jede intuitiv. Zumindest ist das so meine Erfahrung.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!