Topthemen

Nothing Phone (2) wird mit Snapdragon 8+ Gen 1 bestätigt

Nothing Phone 2
© Carl Pei/Twitter

In anderen Sprachen lesen:

Nach einigen Teasern und sogar einem gelöschten Social-Media-Post von einem Dritten wurde der Prozessor des in Kürze erwarteten Nothing Phone (2) endlich bestätigt. In einer recht langen Reihe von Tweets verriet der Gründer und amtierende CEO des Londoner Start-up-Unternehmens Nothing, dass das kommende Android-Smartphone mit dem Snapdragon 8+ Gen 1 ausgestattet sein wird. 


  • Das Nothing Phone (2) wird mit dem Snapdragon 8+ Gen 1 ausgestattet sein.
  • Der Prozessor der Flaggschiffklasse sollte einen großen Leistungssprung gegenüber dem Nothing Phone (1) bieten.

Nothing Phone (2) mit Snapdragon 8+ Gen 1

Natürlich wurde diese Nachricht bereits vor zwei Monaten von einem leitenden Angestellten von Qualcomm geleakt, der den Beitrag auf seinem LinkedIn-Account löschte bzw. bearbeitete, kurz nachdem das Londoner Unternehmen Nothing auf dem MWC 2023 angekündigt hatte, dass sein zweites Android-Smartphone mit einem "8er-Chipsatz" ausgestattet sein wird.

Nothing Phone (2) teaser
Es wird erwartet, dass das Nothing Phone (2) die neuartige Glyph-Oberfläche zurückbringen wird. / © Nothing

Der ehemalige OnePlus-Gründer, Carl Pei erklärte weiter, dass das Nothing Phone (2) doppelt so schnell wie sein Vorgänger sein wird, was die Geschwindigkeit beim Öffnen von Apps angeht, und dass es zusätzliche Verbesserungen bei der Akkulaufzeit, der Kameraverarbeitung und den Netzwerkprotokollen geben wird.

Der ausführliche Test von NextPit hat ergeben, dass das Nothing Phone (1) für die meisten Menschen ausreichend Leistung bietet, aber der Snapdragon 778 Chip des Geräts war eindeutig ein mittelmäßiger Prozessor, vor allem für Aufgaben wie Spiele, hochauflösende Videoaufnahmen und andere anspruchsvolle Anwendungen.

Der Snapdragon 8+ Gen 1 ist zwar nicht der neueste Prozessor von Qualcomm, aber er bietet ein gutes Gleichgewicht zwischen Leistung und Effizienz, da er mit dem Flaggschiff-Prozess N4 (4-nm-Klasse) des taiwanischen Chip-Fertigers TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) hergestellt wird und über schnellere Kerne als der Snapdragon 778, eine bessere GPU (Graphics Processing Unit), Bildverarbeitung und höhere 5G-Geschwindigkeiten verfügt.

Eine Sache, die Carl Pei nicht verraten hat, war der Start des Nothing Phone (2). Auf der Website des Unternehmens steht immer noch "Ankunft im Sommer 2023". Bis zu der Veranstaltung, wo das nächste Android-Smartphone mit Glyphen-Rückseite präsentiert werden soll, bleiben also nur noch ein paar Wochen.

Was ist mit euch? Habt Ihr Euch für Neuigkeiten über das gehypte Gerät angemeldet? Findet Ihr den Snapdragon 778 bereits ausreichend oder wartet Ihr auf weitere Details zum Nothing Phone (2)? Und vor allem: Was erwartet Ihr von dem Gerät noch? Der Kommentarbereich ist das ganze Wochenende lang für Euch geöffnet!

Die besten Smartphones 2024 im Vergleich

  Bestes Android-Smartphone Bestes iPhone Das langlebigste Handy Bestes Kamera-Handy Beste Mittelklasse 2024 Bestes Foldable Bestes kompaktes Foldable
Produkt
Bild Xiaomi 14 Ultra Product Image Apple iPhone 15 Pro Product Image Samsung Galaxy S24 Ultra Product Image Honor Magic 6 Pro Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro+ 5G Product Image OnePlus Open Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image
Bewertung
Test: Xiaomi 14 Ultra
Test: Apple iPhone 15 Pro
Test: Samsung Galaxy S24 Ultra
Test: Honor Magic 6 Pro
Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro+ 5G
Test: OnePlus Open
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Preis
  • 1.499,90 €
  • ab 1.449 €
  • ab 1.449 €
  • ab 1.099 €
  • 499,90 €
  • 1.799 €
  • ab 1.199 €
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Rubens Eishima

Rubens Eishima

Seit 2008 habe ich für zahlreiche Webseiten in Brasilien, Spanien, Deutschland und Dänemark geschrieben. Mein Fachgebiet sind Smartphone-Ökosysteme inklusive der Hardware, Komponenten und Apps. Mir sind dabei nicht nur die Leistung und die technischen Daten wichtig, sondern auch Reparierbarkeit, Haltbarkeit und Support der Hersteller. Trotz Tech-Brille auf der Nase arbeite ich immer hart daran, die Sicht der Endverbraucher nicht aus den Augen zu verlieren.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel