Topthemen

OnePlus Pad: Endlich ist auch der Preis bekannt

OnePlus Pad price
© OnePlus

In anderen Sprachen lesen:

Das OnePlus Pad wurde im Februar zusammen mit dem OnePlus 11 (Test) angekündigt. Bisher hat das Unternehmen den Preis des Tablets unter Verschluss gehalten und wollte die Details erst am 25. April bekannt geben. Ein neues Angebot zeigt jedoch, wie viel das erste Android-Tablet von OnePlus weltweit kosten wird.

Wie viel das OnePlus Pad nun kosten?

In Indien hat sich der Onlinehändler "FlipKart" dazu entschlossen, das OnePlus Pad schon vor der eigentlichen Markteinführung zu listen. Laut der Website des Händlers, die umgehend wieder vom Netz genommen wurde, wird das Tablet in zwei Konfigurationen angeboten: Das Basismodell verfügt über 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internen Programmspeicher. Die andere Variante bietet 12 GB RAM und die doppelte Menge an internem Speicher – also 256 GB.

Deutlich interessanter ist jedoch der Preis für das OnePlus Pad, der in der Einstiegsvariante mit 37.999 Indische Rubel angegeben wurde, was umgerechnet 420 Euro entspricht und damit deutlich niedriger ist als der Preis des gerüchteweise angekündigten Pixel Tablets oder des Galaxy Tab S8. Wenn Ihr nach dem Preis für die maximale Speicherausstattung fragt, so haben wir auch diesen noch vor der Entfernung des Angebotes mit 39.999 Indische Rupien in Erfahrung bringen können. Das wären dann umgerechnet knapp 444 Euro. 

Natürlich werden wir in Deutschland nicht zum 1:1 Umrechnungskurs das Tablet erhalten. Man kann jedoch davon ausgehen, dass das OnePlus Pad hierzulande zu einem ähnlichen Preis angeboten wird. Wir rechnen mit 499 und 549 Euro. Es ist leider nicht bekannt, ob die größere Speicher-Variante mit 12 / 256 GB überhaupt außerhalb von Indien angeboten wird. Prinzipiell wäre es aber gar nicht so verkehrt, da das OnePlus Pad nicht über eine optionale Speichererweiterung via microSD-Karte verfügt.

Das OnePlus mit Keyboard und Stylus.
OnePlus Pad mit magnetischer Tastatur und Stylo-Stift. / © OnePlus

OnePlus Pad Erscheinungsdatum

Wie üblich wird das Zubehör separat verkauft. So kostet unter anderem die magnetische Tastatur mit Trackpad 149 Euro, während der erste OnePlus-Stylo-Stift für 99 Euro und das Folio Case 59 Euro verkauft wird. Wenn Ihr das frühzeitige Vorbesteller-Angebot des Unternehmens nutzen konntet, könnt Ihr eines der drei Zubehörteile kostenlos erhalten.

OnePlus sagte, dass die Vorbestellungen für das OnePlus Pad am 28. April beginnen werden, obwohl das Unternehmen weitere Details bekannt geben könnte, wenn es plant die offiziellen Preise zu enthüllen. Die Verfügbarkeit des Tablets ist bislang für den 8. Mai geplant. Da OnePlus in Deutschland aufgrund der verlorenen Patentklage von Nokia keine Smartphones verkauft, darf das Tablet hingegen dennoch einen deutschen Verkauf genießen, da allen Anschein nach keine betroffenen 5G-Patente bei dem OnePlus-Tablet involviert sind.

Habt Ihr vor, das OnePlus Pad bei der Markteinführung zu kaufen? Was denkt Ihr über den Preis? Lasst uns an Euren Gedanken in den Kommentaren teilhaben.

Via: GSMArena Quelle: FlipKart, TechOutlook

Die besten Smartphones unter 200 Euro auf einen Blick

  Empfehlung der Redaktion Beste Akkulaufzeit Preis-Leistungs-Tipp Das Beste unter 100 Euro
Produkt
Bild Samsung Galaxy A15 5G  Product Image Xiaomi Redmi Note 13 4G Product Image Motorola Moto G54 Product Image Xiaomi Redmi A2 Product Image
Zum Test
Zum Test: Samsung Galaxy A15 5G
Zum Test: Xiaomi Redmi Note 13 4G
Noch nicht getestet
Noch nicht getestet
Preis (UVP)
  • 229 €
  • 200 €
  • 200 €
  • 110 €
Angebote*

Weiterlesen: Das sind die besten Smartphones unter 200 Euro

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (3)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
3 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf 45
    Olaf 21.04.2023 Link zum Kommentar

    Irgendwie gewinne ich den Eindruck, dass nach den Smartphones nun auch bei den Android-Tablets dem Vorbild Apples nachgeeifert wird und die Preisschilder einfach mal pauschal weiter oben ans Regal gepinnt werden. Nach dem Leak zum Pixel Tablet nun auch hier wieder ein Preis von um die 500 Euro, wobei da ja auch durchaus noch die Chance auf mehr besteht. Prinzip Sonnenblumenöl?

    Laazaruslong


  • M.E.0815 39
    M.E.0815 21.04.2023 Link zum Kommentar

    Oneplus mit seinem Tabletflagshipkiller ;-)

    OlafMatthias Zellmer


    • Matthias Zellmer 27
      Matthias Zellmer 21.04.2023 Link zum Kommentar

      Haha

      M.E.0815

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel