"Gboard wurde beendet" und mehr: App-Abstürze unter Android lösen

"Gboard wurde beendet" und mehr: App-Abstürze unter Android lösen

Fehlermeldungen wie “Gboard wurde beendet”, “Gboard wurde wiederholt beendet” oder “Gboard reagiert nicht mehr” gibt es unter Android häufiger. Dabei könnt Ihr “Gboard” mit jeder beliebigen App ersetzen, denn die bekannten Fehlermeldungen weisen auf Probleme mit Android-Anwendungen hin. Dabei zeigt Euch Googles Betriebssystem in der Regel nicht an, was genau das Problem ist. Aus diesem Grund erfahrt Ihr in der folgenden Anleitung, wie Ihr Apps unter Android reparieren könnt.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Gboard wurde beendet und Co.: Was ist eigentlich das Problem?
  2. Android-Apps reparieren: Diese Methoden helfen
    1. App aktualisieren
    2. App-Cache und Daten löschen
    3. App neu installieren
    4. Nach Alternativen suchen
    5. Letzte Hoffnung: Handy zurücksetzen

Gboard wurde beendet und Co.: Was ist eigentlich das Problem?

Seid Ihr erst gerade von einem iPhone auf ein Android-Handy umgestiegen oder seht die Fehlermeldung zum ersten mal, sollten wir zu Beginn die Grundlagen klären. Android ist ein Betriebssystem und stellt somit die Grundlage zur Nutzung von Apps und Systemanwendungen dar. Diese führt Euer Handy entweder im Vordergrund oder im Hintergrund aus. Lest Ihr diese Seite gerade auf dem Handy, führt Euer App einen beliebigen Smartphone-Browser im Hintergrund aus.

Apps wie WhatsApp oder auch “Gboard” laufen dabei im Hintergrund. Gboard ist die vorinstallierte, virtuelle Tastatur auf den meisten Android-Handys und wird immer dann aktiv, wenn Ihr Wörter oder Ziffern in ein Feld eingeben möchtet. Läuft etwas beim Ausführen der App schief, sind die Dateien beispielsweise durch ein Update mit Fehlern versehen worden, erscheinen also am Beispiel von Gboard folgende Fehlermeldungen:

  • Gboard wurde beendet
  • Gboard wurde wiederholt beendet
  • Gboard reagiert nicht

Nicht zu funktionieren ist natürlich der Sinn hinter keiner App. Daher gibt es einige Methoden, mit denen Ihr die kaputte Anwendung wieder reparieren könnt. Doch wie funktioniert das im Detail?

Android-Apps reparieren: Diese Methoden helfen

App aktualisieren

Vielleicht ist ja etwas beim letzten Update schiefgelaufen und der Hersteller hat es in einer neuen Aktualisierung gelöst. Zwar werden Aktualisierungen unter Android standardmäßig heruntergeladen und installiert, selbstverständlich könnt Ihr aber auch selbst nach App-Aktualisierungen suchen. Dabei benötigt Ihr eine aktive Internetverbindung und müsst auf Eurem Android-Handy mit einem aktiven Nutzerprofil eingeloggt sein. Alles vorbereitet? Dann werft einen Blick auf die folgenden Anleitungsbilder:

1
Mit einem Klick auf das Bild könnt Ihr diese Anleitung größer betrachten. / © NextPit
  • Öffnet den Google Play Store
  • Öffnet die Seitenleiste mit einem Wisch vom linken Bildschirmrand oder über die drei Balken links in der Suchleiste
  • Tipp hier auf “Meine Apps und Spiele”
  • Schaut, ob Updates für die entsprechende App anstehen
  • Falls ja, installiert dieses mit einem Tipp auf “Aktualisieren”

War euer App-Sorgenkind nicht bei den neuen Aktualisierungen dabei, müsst Ihr jetzt nicht auf eine Aktualisierung in Zukunft warten. Stattdessen gehen wir nun zum nächsten Anleitungsschritt.

App-Cache und Daten löschen

Denn damit eine App auf Eurem Handy funktionieren kann, muss sie Dateien zwischenlagern. Hierfür legt jede App auf Eurem Handy App-Dateien und einen eigenen Cache an. Schleicht sich hier ein Fehler ein, kann es ebenfalls zu Abstürzen kommen. Android besitzt aus genau diesem Grund zwei Knöpfe, mit denen Ihr die beiden Auslagerungsspeicher löschen könnt. Beachtet jedoch, dass Ihr Euch bei einigen Apps anschließend neu einloggen müsst und dass Voreinstellungen verloren gehen. Streaming-Apps wie Spotify oder Netflix verlieren zudem ihre heruntergeladenen Dateien.

2
Mit einem Klick auf das Bild könnt Ihr diese Anleitung größer betrachten. / © NextPit
  • Steuert die Einstellungen Eures Handys an
  • Tippt hier auf “Apps und Einstellungen” oder “Apps” (je nach Hersteller)
  • Sucht hier nach der App, die Euch aktuell Probleme bereitet
3
Mit einem Klick auf das Bild könnt Ihr diese Anleitung größer betrachten. / © NextPit
  • Anschließend seht Ihr einen Eintrag für “Speicher und Cache” – wählt diesen aus
  • Tippt hier auf die Einträge “Speicherinhalt löschen” und “Cache” leeren
  • Wollt Ihr mit ein wenig mehr Vorsicht vorgehen, löst vorerst nur den Cache und schaut, ob diese Lösung alleine funktioniert

Mit ein bisschen Glück funktioniert die App mit neuem Cache und mit blitzblankem Speicher wieder. Falls nicht, könnt Ihr die App-Dateien auch ganz neu wieder auf das Handy holen.

App neu installieren

Dabei könnt Ihr ganz entspannt im Menü Eurer App bleiben und die Anwendung hierüber Deinstallieren. Auch hier gilt die Warnung, dass Ihr Euch neu einloggen müsst und Einstellungen sowie App-eigene Daten verloren gehen können. Befolgt einfach wieder die nachfolgenden Anweisungen:

4
Mit einem Klick auf das Bild könnt Ihr diese Anleitung größer betrachten. / © NextPit
  • Deinstalliert die App über Euren Home-Screen (gedrückt halten und in das Löschen-Feld ziehen) oder über die App-Einstellungen aus dem vorherigen Anleitungsschritt
  • Steuert nun den Google Play Store an und ladet die App neu herunter

Zugegeben, die Installation von Apps kennen die meisten Nutzer sicher schon, allerdings wollen wir auch Android-Neulinge abholen. Die Android-Profis unter Euch werden sich an dieser Stelle aber aufregen und anmerken, dass sich manche Apps (darunter das Gboard) gar nicht deinstallieren lassen. Lest in diesem Fall einfach im nächsten Anleitungsschritt weiter!

Nach Alternativen suchen

Lässt sich eine App wie Google Gboard schlichtweg nicht installieren und könnt Ihr sie nicht reparieren, ist das nicht gleich eine Katastrophe. Denn schließlich hat Android den Vorteil, dass sich so gut wie jeder Systemanwendung durch eine andere ersetzen lässt. Nach einer Alternative zu suchen, ist also unser nächster Tipp, wenn eine App den Geist aufgibt. Dabei findet Ihr im Google Play Store praktische Hilfsmittel, um eine gute Alternative zu finden.

5
Mit einem Klick auf das Bild könnt Ihr diese Anleitung größer betrachten. / © NextPit
  • Steuert den Google Play Store an
  • Sucht hier nach der App, die Ihr ersetzen wollt und wählt deren Beitrag an
  • Scrollt nun herunter, bis Ihr zum Eintrag “Ähnliche Apps” gelangt
  • Wählt eine App aus der Liste aus. Sie sollte dieselben Funktionen bieten, wie Eure kaputte App

Eine alternative App benötigt natürlich ein wenig Einarbeitungszeit, in der Regel ist es aber interessant, die neuen Möglichkeiten von App-Alternativen zu entdecken. Wollen Euch die Alternativen partout nicht gefallen, gibt es ein letztes Mittel, das aber eine echte Brechstangen-Lösung ist.

Letzte Hoffnung: Handy zurücksetzen

Denn dass eine App nicht mehr funktioniert, kann auch auf einen Fehler im Betriebssystem hinweisen. Daher ist bei wiederkehrenden App-Abstürzen auch ein Zurücksetzen Eures Android-Smartphones sinnvoll. Da wir das Thema in einem anderen Artikel noch einmal genauer beleuchten, verweise ich in diesem Falle auf folgenden Artikel:

Darüber hinaus rate ich bei solch rabiaten Vorhaben immer dazu, die Daten noch einmal durch ein Android-Backup zu schützen. Hier wird Euch in folgendem Artikel mit Anweisungen und Tipps für Backup-Apps weitergeholfen:

In den meisten Fällen wird Eure App spätestens nach einer Neuinstallation des Betriebssystems funktionieren. Womöglich werden aber die wenigsten Nutzer so strikt an einer App festhalten, dass sie Ihr komplettes Smartphone neu aufsetzen. Daher habt Ihr in unserem Kommentarbereich sowie im NextPit-Forum die Möglichkeit, mit anderen Nutzern über Eure Erfahrungen und Probleme zu reden.

Wie gefällt Euch diese Anleitung und hat sie Euch bei Eurem Problem weiterhelfen können? Teilt uns auch das in den Kommentaren mit und erwähnt gerne, welches Betriebssystem und welche App Ihr dabei genutzt habt.

Weiterlesen auf NextPit

Dieser Artikel wurde am 25. November überarbeitet und neu veröffentlicht. Die Kommentare unterhalb des ursprünglichen Artikels wurden übernommen.

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

55 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Muss jetzt ganz offen sagen, das ich GBoard seid einigen Jahren nutze, aber noch nie egal bei welcher App auch immer damit irgend ein Problem hatte.
    Finde es aber toll diese Anleitung für diejenigen Mitmenschen welche damit ein Problem haben.


  • Bevor ich wegen Gboard mein Handy zurücksetze, fliegt die App runter. Alternativen gibt's genug.


  • Bei mir war es was einfaches: Weil ich Samsung Internet als Browser nutze, hatte ich Google Chrome deinstalliert/deaktiviert (was eben in der App-Verwaltung so geht). Danach ging E-Mail nicht mehr, Web.de Mail nicht mehr, DuckDuckGo und Bestsign vom Banking und ES Datei Explorer genauso nicht etc. Chrome wieder aktiviert/aktualisiert und das Problem war behoben. Offenbar werden Libraries von Chrome in anderen Apps mitverwendet und wenn die dann plötzlich deaktiviert oder veraltet sind, dann stürzen die betreoffenen Apps am laufenden Meter ab.


  • Vielen, vielen Dank für den Tipp den Cache zu löschen, hat mir sehr geholfen.

    Gelöschter Account


  •   77
    Gelöschter Account 12.06.2019 Link zum Kommentar

    Danke für die Tipps 😎👍. Kommentare noch von 2014... Stehen die ganze Kommentare älter als 1 Jahr unter Denkmalschutz und Weltkulturerbe?😁


  •   11
    Gelöschter Account 22.08.2018 Link zum Kommentar

    Bei mir hat sich jeweils Here WeGo (super Google Maps Alternative) aufgehängt, aber nur bei Offline-Nutzung. Das Problem lag schlussendlich daran, dass ich der App die Berechtigung auf Mobile Daten zuzugreifen weggenommen hatte. Als ich die Berechtigung wieder gab, lief alles wieder wie geschmiert (obwohl die Mobilen Daten jeweils abgestellt sind...) Schon merkwürdig, wo manchmal das Problem liegt...


  •   77
    Gelöschter Account 22.08.2018 Link zum Kommentar

    Nur weil eine App nicht funktioniert oder auch mal abstürzt soll ich mein ganzes Smartphone auf Werkseinstellung zurücksetzen? Manchmal hilft auch das Handy mal kurz auszuschalten und wieder anzuschalten. Auf Werkseinstellung zurücksetzen ist nur nötig wenn das ganze Smartphone eine Macke hat. In den meisten fällen liegt aber der Fehler in der App selber oder der Arbeitsspeicher ist zu voll weil im Hintergrund zu viele Apps laufen.


  • Die Meldung kann sogar ganz ohne zusätzliche App kommen und in der ROM begründet sein. Entweder, weil man selbst gemoddet hat oder weil die ROM einen Bug hat. Besonders bei Custom ROMs, die nicht so intensiv getestet sind, wie die Hersteller-ROMs, tritt der Fehler öfter auf.


    • ... und im Gegensatz zu Hersteller-Roms werden Custom-Roms in der Regel von wenigen Stunden gefixt ....


      • Hersteller-ROMs werden auch innerhalb Stunden gefixt. Man analysiert nur erst, plant es dann ein, dreht ein paar Korrekturschleifen und rollt sie dann in Schüben aus.

        Die Diskussionsrunden habe ich vergessen.


  • Die App-Info erreich ich auch, wenn ich Recent-Apps drücke, dann links oben das App-Symbol gedrückt halten und dann rechts auf das I wie Info tippe. Ist doch viel kürzer und vor allem schneller, als wenn die App-Übersicht in den Einstellungen erst laden muss. Ich finde daher, ihr könntet ruhig auch mal den einfachsten Weg zum Ziel beschreiben und nich immer bloß den sichersten


    • @Christian Schmidt
      In den wenigsten Fällen ist das mit dem Hersteller-Aufsatz möglich.
      Normal geht das nur mit anderen Aufsätzen wie z B. Nova usw 😉


  • ... ich hab mal einen anderen Punkt, der mir net unbedingt passt. Ich frage mich, wieso in einer Deutschen Zeitung oder Webseite, andauernd Bildchen vom System in Englisch kommen müssen.
    Ich spreche und lese Deutsch. So wie viele "alte User". Außerdem hab ich ein System in Deutsch. Da will und kann ich "Engelisch" net leiden. Da ich nicht der einzige "Alte" hier bin wäre das mal ein Tipp an Jüngere daß in unserer Schulzeit kein Englisch-Fach gab. Bei mir sowieso, da ich in der Französischen Zone aufgewachsen bin und da gab es erst recht kein Englisch. Ich persönlich verstehe es ja am PC und hab im System kein Problem. Doch es nervt!


    • Hi,
      wir versuchen grundsätzlich die Screenshots in Deutsch zur Verfügung zu stellen, in manchen Fällen ist dies aber nicht immer möglich. Wir werden aber in Zukunft wieder gezielter darauf achten, dass die Screenshots auch in Deutsch angezeigt werden.


  • Ich sehe das genauso wie einige von Euch. Das Problem fängt bei der Hardware an geht über das Betriebssystem bis hin zu den App-Entwicklern.

    Meistens ist es ja so, dass immer schnell, schnell, schnell gemacht werden muss damit man immer der Konkurrenz voraus oder gleich ist. Leider wird da nicht sauber programmiert. Zwischendurch kommt dann noch neue Smartphones wo die Software wieder angepasst werden muss. Deswegen auch diese Updates die Fehler beheben soll. Die App-Entwickler sind immer die „Dummen“. Die müssen unter Umständen auch gleich ein Update erstellen damit ihre App weiterhin reibungslos läuft. Die programmieren ja ihre App’s auf der Basis des ihnen vorliegenden Systems.
    Und so kommt es das immer wieder App’s sich mitten in der Arbeit verabschieden oder erst gar nicht starten.

    Der User ist sowieso immer der kostenlose Tester, egal welches Smartphone jeder benutzt. Und so schnell wird sich an diesem Zustand auch nix ändern.


    • @Ping King
      Mit der Meinung stehst du wohl so ziemlich alleine da.
      Hört sich an, als könne man sich vor lauter Fehlermeldungen kaum retten... 🤯


  • Gerade der Punkt "automatische Updates" ist bei mir seit ca 1 Jahr auf "Aus". Vorher haben sich nach Updatrs einige Apps aufgehangen oder die dæmlichen Entwickler- speziell Google Maps - haben die App kaputtgeupdatet. Seitdem ich selber entscheide welche App wannn ein Update bekommt hatte ich keine abstuerze mehr.


  •   75
    Gelöschter Account 13.01.2017 Link zum Kommentar

    Hatte das mal letztes Jahr, wo GMX Mail immer wieder abgestürzt ist. Nach einem Update. Eine ältere Version installieren hat Abhilfe geschaffen. Leider machen Updates nicht immer was besser.


  • Ich hatte noch nie Apps die sich beenden, und das, obwohl ich immer die aktuellen Androidversionen nutze.
    Vielleicht liegts ja auch an der Androidverpfuschung des Geräteherstellers?


    •   75
      Gelöschter Account 13.01.2017 Link zum Kommentar

      Ich meinte nicht ein Android Update, sondern ein Update der App selbst.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!