Topthemen

Galaxy A54 vs Galaxy A53: Wie viel besser ist Samsungs neue Mittelklasse

Galaxy A53 A54
© Laura Сrazy / Adobe Stock, Samsung, nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Im März riecht es nicht nur stets nach Frühling, sondern auch nach neuen Mittelklasse-Smartphones von Samsung. Dieses Jahr präsentierten die Südkoreaner neben dem Galaxy A34 das Galaxy A54. Lohnt sich beim neuen Midrange-Modell der Wechsel vom Galaxy A53? NextPit vergleicht die Modelle miteinander und verrät Euch die Unterschiede.

Die Mittelklasse von Samsung ist sagenhaft beliebt und ich lehne mich mal weit aus dem Fenster: Das wird sich auch 2023 mit dem A34 und A54 nicht ändern. Die Frage ist aber, was sich seit letztem Jahr getan hat und ob sich die Besitzer:innen des Galaxy A53 aufs Galaxy A54 stürzen sollten. Da wir noch auf unser Testgerät warten, vergleichen wir beide Handys zunächst einmal auf Basis der technischen Daten.

  Samsung Galaxy A53 vs. Galaxy A54
Produkt
Abbildung
Samsung Galaxy A53
Samsung Galaxy A54
UVP ab 449 € ab 489 €
Display 6,5", Super AMOLED 6,4", Super AMOLED
2.400 x 1.080 px 2.340 x 1.080 px
120 Hz Bildwiederholrate
SoC Samsung Exynos 1280 Samsung Exynos 1380
Arbeitsspeicher 6 / 8 GB RAM 8 GB RAM
Speicher 128 / 256 GB
Speicher erweiterbar? Ja, bis zu 1 TB erweiterbar
OS OneUI 4.1 basierend auf Android 12 OneUI 5.1 basierend auf Android 13
Kamera Hauptkamera: 64 MP, Blende f/1.8, OIS
Ultraweitwinkel: 12 MP, Blende f/2.2
Makro: 5 MP, Blende f/2.4
Tiefenschärfe: 5 MP, Blende f/2.4
Hauptkamera: 50 MP, Blende f/1.8, OIS
Ultraweitwinkel: 12 MP, Blende f/2.2
Makro: 5 MP, Blende f/2.4
Selfie-Kamera 32 MP, Blende f/2.2
Akku 5.000 mAh
Schnellladen mit 25 W
Konnektivität 5G / LTE / Wifi 5 / Wifi Direct / Bluetooth 5.1 / NFC 5G / LTE / Wifi 6 / Wifi Direct / Bluetooth 5.3 / NFC
IP-Zertifizierung IP67
Farben Awesome Blue, Awesome Black, Awesome Peach, Awesome White Awesome Lime, Awesome Graphite, Awesome Violet, Awesome White
Abmessungen und Gewicht 159,6 x 74,8 x 8,1 mm, 189 g 158,2 x 76,7 x 8,2 mm, ca. 202 g
Vorteile
  • Gutes AMOLED-Display
  • Solide Leistung
  • Anständige Akkulaufzeit
  • Beste Softwareunterstützung in der Mittelklasse
Nachteile
  • Langsames Laden
  • Keine Kopfhörerbuchse
  • Preis nicht ganz konkurrenzfähig
Bewertung
Samsung Galaxy A53 - Zum Testbericht
Noch nicht bewertet
Zum Angebot* Preis prüfen Preis prüfen

Das Galaxy A53 haben wir natürlich für Euch testen können und konnten vier Sterne für das Gerät vergeben. Das Galaxy A54 soll auch bald in der Redaktion eintreffen, sodass wir Euch diesen Artikel dann auch auf Basis unserer Erfahrungen aktualisieren können.

Inhalt: 

Display und Gehäuse

Galaxy S53 von vorne, auf einem Tisch liegend
Letztes Jahr vertraute Samsung noch auf die Kamera-Insel. Die ist beim Galaxy A54 verschwunden. / © NextPit

Schauen wir uns die beiden Mittelklasse-Geräte aus 2022 und 2023 an, fällt direkt auf Anhieb die Rückseite auf. Die Kamera-Insel des letzten Jahres ist komplett verschwunden und auch der vierte Sensor für Tiefenschärfe hat sich verabschiedet. Das bedeutet, dass sich das Galaxy A54 optisch der Galaxy-S23-Reihe annähert. 

Mit 6,4" statt 6,5" ist es auch minimal kleiner geworden, was sich in der Hand tatsächlich kaum auswirken dürfte. Auch die leicht gesunkene Auflösung des Displays – 2.340 x 1.080 px statt 2.400 x 1.080 px dürfte dem menschlichen Auge eher verborgen bleiben. Ansonsten bleibt es vonre beim selben Look mit Punch-Hole oben zentral im Panel. Wie im letzten Jahr gibt es eine IP67-Zertifizierung – und das ist in der Mittelklasse auch 2023 noch nicht selbstverständlich. 

Das Display selbst unterscheidet sich zumindest auf dem Papier von der leicht veränderten Auflösung abgesehen so gut wie gar nicht. Natürlich gönnt uns Samsung einen Super-AMOLED-Screen, der Bilder auch dieses Jahr wieder mit bis zu 120 Hertz wiederholt. Ich bezweifle, dass das neue Panel heller ist als das im A53. Aber zumindest verspricht uns Samsung, dass sich das Display des Galaxy A54 dank "Vision Booster" schneller an wechselnde Lichtverhältnisse anpasst. 

Für ein eventuelles Galaxy A55 im nächsten Jahr könnte sich Samsung übrigens meinetwegen gerne auf die To-Do-Liste schreiben, die Dicke der Displayränder zu reduzieren.

Leistung und Konnektivität

Der Exynos 1280 lässt mich rückblickend ein wenig ambivalent zurück: Wirklich Bäume hat das SoC nicht ausgerissen, dennoch kamen die Nutzer:innen in der Regel ganz geschmeidig mit der Leistung über die Runden. Dieses Jahr kommt der Nachfolger namens Exynos 1380 zum Einsatz und wir sind gespannt, wie weit sich das auf die Performance auswirkt. Dem Vernehmen nach dürfte vor allem die Multi-Core-Leistung einen Sprung machen, aber das finden wir im Test dann für Euch heraus.

Letztes Jahr gab es zwei ARM-Cortex-A78-Kerne (bis zu 2,4 GHz) und sechs Cortex-A55-Kerne. Die Art der Kerne bleibt dieselbe, allerdings verbaut Samsung im Exynos 1380 jetzt jeweils vier Kerne. Beim Arbeitsspeicher bietet uns Samsung wie im letzten Jahr 8 GB an, allerdings fiel die Einstiegs-Konfiguration mit 6 GB RAM weg. Der interne Speicher ist erneut 128 bzw. 256 GB groß. Auch im A54 kann der Speicher übrigens per microSD-Karte erweitert werden.

Ein paar kleinere Änderungen gibt es bei der Konnektivität: Bluetooth wurde jetzt auf Version 5.3 gehievt und nach WiFi 5 im letzten Jahr wird dieses Mal auch WiFi 6 unterstützt.

Kameras

Diese Sektion ist vermutlich diejenige, die am ehesten das Zeug dazu hat, Euch über Veränderungen gegenüber dem letztjährigen Modell zu berichten. Dummerweise können wir Euch erst dann Sinnvolles zur neuen Hauptkamera des A54 verraten, wenn wir diese getestet haben.

Samsung hat sich erfreulicherweise vom vierten Kamerasensor – 5 MP Tiefenschärfe – verabschiedet, sodass wir es jetzt mit einer Triple-Cam zu tun haben. Die Hauptkamera besaß letztes Jahr eine Auflösung von 64 Megapixeln, jetzt sitzt dort stattdessen ein 50-MP-Shooter, dessen Bilder auch dieses Jahr wieder optisch stabilisiert werden. Die anderen beiden Kameras – 12 MP Ultraweitwinkel und 5 MP Makro – klingen auf dem Papier denen des A53 sehr ähnlich. 

Vorder- und Rückseite des A54 mit Bezeichnung der jeweiligen Kameras
Triple- statt Quad-Cam. Aber den vierten Sensor werden wir wohl kaum vermissen, oder? / © Samsung

Vorne schließlich haben wir ebenfalls eine auf dem Papier identische Knipse mit 32 MP und f/2.2-Blende. Wenn Ihr also wissen wollt, ob eine so wenig spektakulär klingende Änderung beim Kamerasystem dennoch für deutlich bessere Fotos sorgen kann: Der Testbericht kommt bestimmt! 

Software

Bei der Software gab es das erwartbare Update: Während das Galaxy A53 ab Werk mit Android 12 und darauf aufsetzend OneUI 4.1 ausgestattet war, sehen wir auf dem Galaxy A54 nun One UI 5.1, das auf Android 13 aufsetzt. Informiert Euch gerne mithilfe der verlinkten Artikel darüber, was Android 13/One UI zu bieten haben. So viel kann ich aber auch schon vor dem Test verraten: Das Update ist auch hier eher ein marginales.

Weiterlesen:

Auch die Unterstützung der Geräte bleibt natürlich identisch. Das bedeutet, dass jeweils vier große Android-Updates zu erwarten sind und fünf Jahre lang Support für Security-Updates. 

Akku und Quick-Charging

Wäre ich doch nur nicht so professionell. Denn dann hätte ich in diesem Abschnitt irgendein Tumbleweed-GIF gepostet und könnte mir die Schreiberei sparen. Aber weil ich mit dem nötigen Ernst an die Sache gehe, schreib ich das hier jetzt eben für Euch auf:

Der Akku des A54 lädt mit 25 W – genau wie beim Galaxy A53. Die Kapazität beträgt 5.000 mAh – genau wie beim Galaxy A53. Und es sind exakt null Ladegeräte im Lieferumfang enthalten – genau wie beim Galaxy A53. Möglich ist allerdings, dass der Hobel trotzdem länger durchhält. Immerhin muss das Display ein paar Pixel weniger darstellen, und wir wissen noch nicht, wie effizient der Exynos 1380 arbeitet. 

Preis und Verfügbarkeit

40 Euro teurer ist der Spaß geworden, wenn Ihr Euch das günstigste Modell des Galaxy A54 zulegen wollt. Das A53 ging schon bei 449 Euro los. Immerhin gibt es für die aufgerufene UVP von 489 Euro im Gegensatz zum Vorjahresmodell aber auch 8 GB RAM statt 6 GB RAM. Beim größeren 256-GB-Modell ist die Differenz zum Vorjahr mit 30 Euro etwas geringer. 

Modell RAM Speicher UVP
Galaxy A53 5G 6 GB 128 GB 449 €
Galaxy A53 5G 8 GB 256 GB 509 €
Galaxy A54 5G 8 GB 128 GB 489 €
Galaxy A54 5G 8 GB 256 GB 539 €

Aber wir wollen natürlich nicht verhehlen, dass das Galaxy A53 mittlerweile seit einem Jahr auf dem Markt ist, und der Straßenpreis daher tiefer liegt. So bekommt Ihr das Handy bei Amazon aktuell für 'nen Hunderter weniger, bei Freenet blättert Ihr – ohne Vertrag – derzeit sogar nur 319 Euro hin.

Noch könnt Ihr das Galaxy A54 vorbestellen (bis zum 03. April) und von Early-Bird-Angeboten profitieren. Schlagt Ihr nämlich rechtzeitig zu, gibt es von Samsung ein kostenloses Speicherupgrade auf 256 GB, außerdem bis zu 400 Euro Trade-In-Prämie beim Tausch Eures Altgeräts + 50 Euro Tauschprämie. Dazu könnt Ihr im Bundle noch wahlweise Galaxy Buds2, Buds2 Pro oder Buds Live zu einem vergünstigten Aktionspreis dazu kaufen.

Fazit

Frau hält das Galaxy A54 im Regen
Im Bild seht Ihr das Galaxy A54 in der Farbe "Awesome Lime. Welche Farbe gefällt Euch am besten? / © Samsung

Beim Vergleichen von Spec-Sheets versuchen wir natürlich immer, uns in schillernden Farben auszumalen, wie die Performance des SoCs, des Displays oder der Kamera sein könnte. Dennoch bleibt es eine theoretische Geschichte, die allenfalls Indiz für die Qualität der Geräte ist. Behaltet das also im Kopf, wenn ich Euch jetzt sage, dass niemand vom Galaxy A53 aufs Galaxy A54 wechseln muss. 

Wer nicht als derjenige in der U-Bahn entlarvt werden will, der noch ein Smartphone von 2022 nutzt, wird ins A54 investieren müssen. Das hat den Vorteil, dass das Design durch die fehlende Kamera-Insel nicht nur besser aussieht, sondern optisch auch glatt für ein viel teureres Galaxy S23 (Test) gehalten werden könnte. 

Ich könnte mir zudem vorstellen, dass wir einen Performance-Boost dank des Exynos 1380 kredenzt bekommen. Weiter könnte ich mir denken, dass die verbesserte KI und der veränderte Sensor für bessere Fotoresultate sorgt. Aber so, wie sich beide Smartphones präsentieren, glaube ich nicht, dass jemand, der sich letztes Jahr das A53 gegönnt hat, wirklich viele Kaufargumente fürs A54 geboten bekommt. 

Unabhängig davon halte ich das A54 auf dem Papier für Samsungs beste Mittelklasse. Sollte Euer aktuelles Handy also ein Galaxy A52 sein, möglicherweise sogar noch ohne 5G, dann lohnt sich der Umstieg allemal. Wollt Ihr allerdings auf Nummer sicher gehen, schaut hier lieber demnächst nochmal vorbei, wenn wir die Kiste ausführlich getestet haben. 

Bis dahin dürft Ihr mir aber verraten, was Ihr vom Galaxy A54 haltet: Taugen bzw. reichen die Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger? Oder wünscht Ihr Euch von Samsung, dass sie Ihre Modelle von Jahr zu Jahr stärker verändern? 

Die aktuellen Apple iPads im Vergleich

  Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Basis-iPad Kleinstes iPad Großes Pro-Modell Kleines Pro-Modell Old-School-iPad
Produkt
Bild Apple iPad Air 5 (2022) Product Image Apple iPad 10 (2022) Product Image Apple iPad mini 6 (2021) Product Image Apple iPad Pro 12.9″ (2022) Product Image
Apple iPad Pro 11
Apple iPad 9 (2021) Product Image
Zum Test:
Zum Test: Apple iPad Air 5 (2022)
Zum Test: Apple iPad 10 (2022)
Zum Test: Apple iPad mini 6 (2021)
Zum Test: Apple iPad Pro 12.9″ (2022)
Zum Test: Apple iPad Pro 11" (2022)
Zum Test: Apple iPad 9 (2021)
Preis
  • ab 769 €
  • ab 579 €
  • ab 649 €
  • ab 1.049 €
  • ab 1.449 €
  • ab 429 €
Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Carsten Drees

Carsten Drees
Senior Editor

Fing 2008 an zu bloggen und ist irgendwie im Tech-Zirkus hängengeblieben. Schrieb schon für Mobilegeeks, Stadt Bremerhaven, Basic Thinking und Dr. Windows. Liebt Depeche Mode und leidet mit Schalke 04.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel