NextPit

Sony Xperia E4g im Test: Das bessere Moto E (2014) [Hands-On]

sony xperia e4 g front
© NextPit

Mit dem Xperia E4g startet Sony eine echte Preis-Leistungs-Offensive und macht damit dem Moto E und anderen Budget-Telefonen mächtig Konkurrenz. Ich hatte bereits die Gelegenheit, das günstige Sony-Smartphone vorab kurz ausprobieren zu können und schildere Euch in meinem ersten Hands-On meine ersten Eindrücke.

Pro

  • Display
  • Performance

Contra

  • -

Sony Xperia E4g: Preis und Verfügbarkeit

Die unverbindliche Preisempfehlung des Sony Xperia E4g liegt bei 119 Euro bzw. 129 Euro für die Dual-SIM-Variante. Verfügbar sein wird es ab April.

Sony Xperia E4g: Design und Verarbeitung

Schon auf den ersten Blick wird deutlich, dass es sich hier um ein Sony-Smartphone handelt, denn das Xperia E4g spricht die übliche OmniBalance-Designsprache. Auf der rechten Seite mittig platziert ist der Power-Button aus Aluminium, die Kanten und die Rückseite sind aber für ein Sony-Telefon ungewohnt rund. Das gefällt mir gut, liegt das Xperia E4g dadurch doch gut in der Hand. Die Rückseite lässt sich übrigens entfernen und verbirgt Steckplätze für SIM- und microSD-Karte. Der Akku ist jedoch fest verbaut und kann nicht entfernt werden.

sony xperia e4 gsim sd
Das Xperia E4g wird es auch als Dual-SIM-Variante geben / © ANDROIDPIT
sony xperia e4 g headphone jack
Für ein Xperia-Smartphone hat das E4g markante Rundungen. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia E4g: Display

Der Bildschirm des E4g löst mit 960 x 540 Pixel auf und ist 4,7 Zoll groß. Das macht eine Pixeldichte von 234 ppi und obwohl das Display des Xperia E4g auf dem Papier zwar schlechter zu sein scheint als das des Moto E, welches eine gleiche Auflösung hat, dafür aber nur 4,3 Zoll groß ist, könnte der Unterschied in der Praxis nicht größer sein: Farben werden deutlich klarer und kräftiger dargestellt, die Blickwinkelstabilität ist größer und dadurch, dass das verbaute Panel insgesamt einfach besser ist, wirkt auch Text schärfer als es beim Moto E der Fall ist.

sony xperia e4 g screen
Für ein Smartphone in dieser Preisklasse ist das Display beeindruckend. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia E4g: Software

Auf dem Xperia E4g läuft Android 4.4.4 KitKat, also nicht die jüngste Android-Version Lollipop. Wer schon mal ein Sony-Smartphone in den Händen gehalten hat, dem wird die Oberfläche gleich vertraut vorkommen. Sonys Herstelleraufsatz Xperia UI ist erfreulich schlank gehalten und unterscheidet sich nur geringfügig von Stock-Android. Das ist vor allem für ein günstiges Einsteiger-Smartphone von Vorteil, was uns auch gleich zum nächsten Abschnitt bringt.

sony xperia e4 g android 444
Noch kein Lollipop, sondern KitKat. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia E4g: Performance

Im Innern des Xperia E4g werkelt ein Quad-Core-Prozessor von MediaTek mit einer Taktung von 1,5 Gigahertz. Dem zur Seite stehen 1 GB RAM und die Performance ist sehr flüssig. Ruckler oder Aussetzer konnte ich in meinem kurzen Test nicht feststellen und es ist erstaunlich, wie viel Smartphone man inzwischen für um die 100 Euro kriegt.

sony xperia e4 g corner
Durch das kurvige Design liegt das Xperia E4g gut in der Hand. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia E4g: Kamera

Die rückseitige Kamera löst mit 5 Megapixel auf und die Kamera auf der Front hat eine Auflösung von 2 Megapixel. Die Fotos, die das Xperia E4 macht, sind in Ordnung und für einen schnellen Schnappschuss sicherlich nicht verkehrt. Man darf und sollte aber hier keine Wunder erwarten und irgendwo musste Sony schließlich sparen. Aber wie gesagt: Für sporadische Fotos kann man die Kamera durchaus nutzen.

sony xperia e4 g back
Die Kamera des Xperia E4g ist okay. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia E4g: Akku

Die Kapazität des Akkus beim Xperia E4g beträgt 2.300 mAh. Da ich das Smartphone bisher nur kurz testen konnte, kann ich hier natürlich noch keine endgültigen Aussagen treffen. Bei moderater Nutzung sollte man aber schon durch den Tag kommen, Poweruser dürften hingegen vermutlich enttäuscht sein.

Sony Xperia E4g: Technische Daten

Vorläufiges Urteil

Das Moto E von Motorola muss sich warm anziehen, denn das Xperia E4g bietet für fast den gleichen Preis beziehungsweise nur ein paar Euro mehr das deutlich bessere Gesamtpaket. Vor allem das klarere Display mit den besseren Farben und der höheren Blickwinkelstabilität ist mehr als Grund genug, das Moto E links liegen zu lassen und stattdessen zum Xperia E4g von Sony zu greifen.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  •   50
    Gelöschter Account 24.02.2015

    Interessant, was man für ein paar Euro unterdessen alles bekommt... Schön zu sehen, dass Sony jetzt auch im Tiefstpreis-Segment absolute Spitze ist.

  •   50
    Gelöschter Account 24.02.2015

    Du hast aber schon verstanden, dass wir hier von einem absoluten Low-Budget-Phone sprechen? Für das ist die Ausstattung überragend. Ziemlich sinnloser Kommentar!

  •   56
    Gelöschter Account 24.02.2015

    Zum einen handelt es sich hier nur um ein Hands-On, da ich das Gerät noch nicht ausführlich testen konnte. Und zum anderen muss man natürlich auch immer den Preis berücksichtigen. Natürlich kann die Kamera nicht mit dem Xperia Z3 mithalten, aber preislich (und natürlich auch woanders) liegen bei diesen Geräten Welten. Und das muss auch immer berücksichtigt wird.

  • Mike 24.02.2015

    Wenn ich die Kommentare lese, dann ist einfach kein Phone gut.

34 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Dirlan 26.02.2015 Link zum Kommentar

    naja, eines darf man nicht vergessen: die moto's haben alle bereits lollipop bekommen (sogar die 2013er) und Sony warten soger die Topmodelle noch...


    •   25
      Gelöschter Account 26.02.2015 Link zum Kommentar

      Das ist wohl wahr, aber ich stehe auf dem Standpunkt ich bekomme ein gut funktionierendes System geliefert welches dann auch wenn möglich bugfrei ist, und das konnte man von lollipop am Anfang nicht unbedingt sagen. Habe bis jetzt bei Sony noch nie Probleme mit den gelieferten Updates gehabt, also kann ich auch warten bis es da ist.


    • Steffan Skrotzky 11.09.2015 Link zum Kommentar

      mir pesönlich ist es egal ob da jetzt 4.2 oder 5.1 drauf ist, hauptsache das teil läuft rund


  • Andi R. 25.02.2015 Link zum Kommentar

    Hat das g im Namen etwas zu bedeuten?


  • Simon G. 25.02.2015 Link zum Kommentar

    Hi,
    also zum einen schnell: Das E4 führt defintiv NICHT Sony's OmniBalance-Design weiter - was jeder, dem OmniBalance etwas sagt, sofortsieht ;) ... Im Gegenteil löst es sich sogar ziemlich davon ab - und btw. wirbt auch Sony selbst hierzu nicht mehr mit dem OB ;)

    Davon abgesehen: Für den Preis Hammerteil, werde ich mir defintiv als rumschmeiß & Entwickler-Gerät zulegen! =) ... Fand auch die früheren E's schon top, aber das gefällt mir doch irgendwie noch deutlich besser :)


  • Helge R. 25.02.2015 Link zum Kommentar

    ...mich würd ein (direkter) Vergleich zum kaum teureren Honor 3C interessieren... ;-)


  •   25
    Gelöschter Account 25.02.2015 Link zum Kommentar

    Ich bin ja der Meinung das ist mal glatte Kampfansage auf dem Einsteigermarkt, das kann sich sehen lassen auch vom Preis her nicht schlecht.


  • BASTIR 24.02.2015 Link zum Kommentar

    gefällt mir sehr !


  • Milestone 2 24.02.2015 Link zum Kommentar

    Ein wirklich gutes Gerät, aber der Vergleich zum alten Moto E ist nicht fair: auch davon gibt es eine 2015er Neuauflage, aber scheinbar vergleicht ihr mit dem alten Modell!


  • Michael J. 24.02.2015 Link zum Kommentar

    Lollypop dabei, dann ist es in dem Preissegment Top.


  • Mr. Smartphone 24.02.2015 Link zum Kommentar

    Sieht für den Preis ja mal ganz ordentlich aus.
    Ein Update auf Lollipop darf man wahrscheinlich nicht erwarten, oder...?


    • DiDaDo 24.02.2015 Link zum Kommentar

      Bei einem Gerät, das ab 2015 auf den Markt kommt, erwarte ich sogar ein vorinstalliertes Lollipop.


  • Mike 24.02.2015 Link zum Kommentar

    Wenn ich die Kommentare lese, dann ist einfach kein Phone gut.


    • Bernd Nobody 24.02.2015 Link zum Kommentar

      Viele bedenken den extrem niedrigen Preis nicht. Man sollte mal bedenken, was hat man vor 2 Jahren noch für den Preis bekommen...


  •   22
    Gelöschter Account 24.02.2015 Link zum Kommentar

    bin mir sicher dass das sony handy nicht
    der hit wird 4,7 zoll und ganz schlechte
    auflösung und der mediatek prozessor
    ist auch nicht gerade der hit


    •   50
      Gelöschter Account 24.02.2015 Link zum Kommentar

      Du hast aber schon verstanden, dass wir hier von einem absoluten Low-Budget-Phone sprechen? Für das ist die Ausstattung überragend. Ziemlich sinnloser Kommentar!


    • Steffan Skrotzky 11.09.2015 Link zum Kommentar

      es kann sich ja auch nicht jeder ein s6 leisten ;-)

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!