NextPit

Streaming-Tipps an Halloween: Lieblings-Schocker der NextPit-Redaktion

Streaming-Tipps an Halloween: Lieblings-Schocker der NextPit-Redaktion

Fühlt Ihr Euch zu alt, um an Halloween kostümiert um die Häuser zu ziehen? Dann sind vielleicht die Filme und Serien etwas für Euch, die NextPit nachfolgend empfiehlt. Denn ich habe in der Redaktion gefragt, was die Lieblings-Schocker von Stefan, Camila, Zois & Co. sind.

Obwohl ich es schon als Kind gehasst habe, mich an Karneval verkleiden zu müssen, liebe ich Halloween! Das liegt nicht an meinen halbgaren Kostümversuchen während der Studienzeit, sondern an meinem liebsten Filmgenre: Horror. Dazu gehört für mich alles von klassischen Geister-Stories, Zombie-Flicks, Torture Porn bis hin zu den jährlichen Treehouse-of-Horror-Episoden der Simpsons.

Da wir in der Redaktion neulich gemeinsam ins Schwärmen gekommen sind, habe ich meine Kolleg:innen um ihre Lieblingsfilme und -serien gebeten. Nachfolgend findet Ihr daher unsere Liste der besten Horror-Streaminginhalte. Falls verfügbar, habe ich Euch auch die Links zum jeweiligen Videostreamingdienst dazugelegt.

Die Lieblings-Schocker der NextPit-Redaktion

Camila: The Texas Chain Saw Massacre & American Horror Story: Asylum

Bei Camila muss es an Halloween wohl vollkommen verrückt hergehen! Denn als Filmtipp nennt sie den Horror-Klassiker "The Texas Chain Saw Massacre" aus 1974. Also den ersten Film, der die Welten "Texas" und "Kettensägenmörder" zusammengebracht hat. Der Film von Regisseur Tobe Hooper führte den ikonischen Charakter "Leatherface" ein und gehörte in Zeiten von DVDs zum Standard-Repertoire eines jeden Horrorfans. Muss man schon aus dem Grund gesehen haben, als dass die vielen Remakes kaum an das Original herankommen. 

  1. The Texas Chain Saw Massacre auf YouTube schauen (Zur Miete)
  2. American Horror Story: Asylum auf Amazon Prime schauen (Zur Miete)

An den zweiten Tipp habe ich mich selbst noch nicht rangewagt: "American Horror Story: Asylum". Ich bin kein Serien-Fan und mein erster Eindruck von "American Horror Story" war mir viel zu Klischee und vertraute zu sehr auf Jump-Scares. Das Asylum-Thema sieht aber interessant aus und vielleicht gebe ich der zweiten Staffel mal eine Chance! Camila gefällt's ja schließlich auch!

Ezequiel: Climax und Suspiria

Unser Video-Editor Ezequiel muss sich täglich mit den Horrorvideos beschäftigen, die er als Outtakes aus unseren Videos schneiden muss. Seine Filmtipps haben mich aber echt begeistert, denn sowohl Climax als auch Suspiria sind wahre Meisterwerke.

Bei Climax führte Horror-Skandalnudel Gaspar Noé Regie und es geht um eine Gruppe Tänzer:innen, die eigentlich nur eine Party feiern wollen. Da aber jemand den Sangria mit einer Droge versetzt hat, verlieren alle nach und nach die Hemmungen. Damit ist natürlich nicht das Umbinden der Krawatte um den Kopf gemeint, sondern weitaus verstörendere Dinge. Nix für schwache Nerven!

  1. Climax auf Amazon Prime Video schauen (Zur Miete)
  2. Suspiria (Remake) auf Amazon Prime Video schauen (Im Abo)

Suspriria gibt es in zwei sehr guten Versionen. Einmal im Original von Horror-Legende Dario Argento und im Remake von Luca Guadagnino. In beiden Filmen geht es um eine Berliner Tanzakademie, in der eine Schülerin verschwindet. Nach und nach entdecken wir als Zuschauer:innen, dass die Leiterin Madame Blanc nicht alle Pirouetten in der Choreographie hat. Beides fantastische Filme!

Rubens: 28 Days Later und リング (The Ring)

Rubens fragte mich direkt, ob auch Zombie-Filme in die Liste gehören. Natürlich gehören sie das, und prompt hat Rubens einen der besten Zombie-Filme überhaupt gepostet. 28 Days Later überzeugt vor allem mit einem kreativen Anfang. Denn der Protagonist wacht im Krankenhaus auf und sieht sich plötzlich mit einer Zombie-Apokalypse in London konfrontiert. Der restliche Film ist ein bisschen schwächer, aber noch immer cool!

  1. 28 Days Later auf Netflix schauen
  2. The Ring auf Amazon Prime Video schauen (Nur per VPN)

Bei "リング" handelt es sich um die Originalversion von "The Ring" aus Japan. Parodien und Remakes gibt es genug, als dass Ihr das schwarzhaarige Mädchen nicht kennt, das plötzlich aus dem Fernseher krabbelt. Da japanische Horrorfilme im Allgemeinen empfehlenswert sind, solltet Ihr リング ausprobieren. Auch wenn's ein wenig anstrengender ist, empfehle ich die Originalversion mit Untertiteln.

Stefan: Zimmer 1408 und Spuk in Hill House 

Stefans Tipps habe ich beide noch nicht gesehen, aber mit "Zimmer 1408" empfiehlt er einen Film von meinem liebsten Schriftsteller: Stephen King! Der Film basiert auf einer Kurzgeschichte Kings und wartet mit einer echten Star-Besetzung auf. John Cusack und Samuel L. Jackson sieht man in Horrorfilmen nicht häufig. Die Geschichte um ein Hotelzimmer, in dem übernatürliche Dinge passieren, klingt nach einer typischen Stephen-King-Geschichte!

Spuk in Hill House wurde mir schon häufiger empfohlen. Eine Netflix-Horrorserie, bei der Mike Flanagan Regie geführt hat. Dieser hat unter beim Shining-Sequel "Doctor Sleeps Erwachen" sowie bei den sehr guten Filmen "Hush" und "Das Spiel" mitgewirkt. Sein Handwerk versteht der Regisseur also und auch "Hill House" schreibe ich mir auf die Liste!

Zois: REC und Raw

Zois scheint Filme mit drei Buchstaben zu mögen! Beide würde ich nicht empfehlen, wenn Ihr leichte Mägen habt oder beim Filmeschauen gerne Chips knabbert. Bei REC handelt es sich um einen der Filme, die als gruseligste Horrorfilme aller Zeiten gelten. Es geht um ein Filmteam, das ein mysteriöses Haus erkunden soll. Da wir in guter Found-Footage-Manier nur aus Sicht der "echten" Filmkamera zusehen, ist die Stimmung schön beklemmend.

  1. REC bei iTunes mieten
  2. Raw bei Amazon Prime Video mieten

Raw hingegen zielt eher auf Euer limbischen System, das im Gehirn für Ekel zuständig ist. Supergruselig ist der Film aber nicht. Er stammt von der Regisseurin Julia Ducournau, die gerade mit dem Kinofilm "Titane" in den Schlagzeilen ist. Es geht um eine strikte Veganerin, die während des Studiums der Veterinärmedizin langsam aber sicher Gefallen an Fleisch findet. Selbst habe ich Raw noch nicht gesehen, zufälligerweise steht aber schon ein gemeinsames Schauen meiner Film-Freundesgruppe auf dem Plan (shoutouts!).

Meine Tipps: Midsommar und Verónica

Als alter Horror-Hase kann ich die meisten Filme alleine schauen ohne anschließend Probleme beim Schlafen zu haben! Die Filme Midsommar und Verónica haben's trotzdem geschafft, mich nachhaltig zu verstören. Verónica schafft mit seinem Setting in einer stinknormalen Wohnung eine unfassbar beklemmende Atmosphäre und irgendwie wirkt die "Ich habe ein Ouija-Board genutzt und jetzt verfolgt mich der Teufel"-Idee hier kaum abgenutzt. Ich hatte echt Angst und in der Nacht wenig Lust, noch einmal durch die dunkle Wohnung zur Toilette zu gehen.

  1. Midsommar auf Amazon Prime Video schauen (Im Abo)
  2. Véronica auf Netflix schauen

Midsommar ist in meinen weit aufgerissenen Augen einer der besten Horrorfilme der Neuzeit. Denn er steckt voll mit Details und dreht ein Element klassischer Horrorfilme komplett um. So lauert das, wovor man Angst hat, nicht im Dunkeln – im Gegenteil, es ist den ganzen Film lang taghell. Der Gruselfaktor entsteht durch die Sektenmitglieder, die immer unberechenbarer werden. Ari Asters erster Film "Hereditary" ist übrigens ebenfalls sehr zu empfehlen.

Als kleines Schmankerl möchte ich Euch noch meinen liebsten Horror-Kurzfilm im Netz mitgeben, direkt hier im Artikel. Und damit meine ich nicht Tom Hanks vielleicht legendärste Rolle als "David S. Pumpkins"! Sondern der Kurzfilm "Lights out", auf dem der gleichnamige Film basiert.

Damit wünscht die NextPit-Redaktion Euch "Happy Halloween" – und ich persönlich freue mich auf Eure Halloween-Tipps in den Kommentaren!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jörg W. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Habe Veronica und Midsommar mir angeschaut beide total langweilig und wo ist den da der Horror ?


  • Tenten vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Bei mir gibt's heute nur Klassiker. Zuerst Die Dämonischen aus den Fünfzigern, ein Stoff der inzwischen schon zigmal verfilmt wurde, aber diese Fassung mag ich am meisten. Danach Wiegenlied für eine Leiche mit der grandiosen Bette Davis aus den Sechzigern und zum Schluss noch A Chinese Ghost Story aus den Achtzigern. Weniger Horror, aber einfach schön.


    • C. F.
      • Admin
      vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Du machst also die Nacht durch? Was gibt's zu trinken?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!