Topthemen

Redmi Note 13 Pro 4G im Test: Xiaomi opfert zu viel

nextpit Xiaomi Redmi Note 13 Pro Test
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Xiaomi hat überraschend ein neues Mittelklasse-Handy auf den Markt gebracht, das nur LTE statt 5G unterstützt. Das Redmi Note 13 Pro bietet eine gute Kamera und eine schnelle Ladefunktion, enttäuscht aber mit einem alten Prozessor, der im Vergleich zu anderen Modellen an Leistung einbüßt, ohne die Akkulaufzeit zu verbessern, wie ihr im Test von Nextpit nachlesen könnt.

Xiaomi Redmi Note 13 Pro 4G

Pro

  • Schnelles OLED-Display
  • Schnelles Aufladen
  • Gute Leistung der Hauptkamera
  • Kopfhöreranschluss und microSD-Unterstützung

Contra

  • Keine 5G-Unterstützung
  • Unterdurchschnittliche Leistung
  • Sekundäre Kameras sind enttäuschend
  • Schlechterer Wert als andere Redmi-Note-13-Modelle
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 4G
    Xiaomi Redmi Note 13 Pro 4G: Alle Angebote

    Kurzfazit und Kaufen

    Das Redmi Note 13 Pro 4G, das am 15. Januar zusammen mit vier weiteren Redmi-Note-13-Modellen weltweit erschien, wird offenbar Xiaomis bestes (und letztes?) 4G-Handy für 2024 sein. Mit einem Preis von 350 € in Europa liegt es genau zwischen dem Note 13 Pro 5G mit 400 € und dem Note 13 5G mit 300 € UVP.


    Xiaomi-Redmi-Note-13-Serie:


    Da es in den letzten zwei Jahren keine neuen 4G-Chips gab, setzt Xiaomi auf den MediaTek Helio-G99-Prozessor, der ungefähr die gleiche Leistung bringt wie der Dimensity 6080 5G im günstigeren Redmi Note 13 5G oder der Helio G96 im Redmi Note 11 Pro von 2022, das fast 40 Prozent weniger kostet. Checkt hier, welche aktuellen Preise Euch Idealo für die Geräte der Xiaomi-Redmi-Note-13-Serie nennen kann.

    Das Redmi Note 13 Pro 4G ist fast das gleiche Handy wie das Poco M6 Pro, mit Ausnahme einiger Designmerkmale, Poco-spezifischer Apps und der 200-Megapixel-Hauptkamera des Note 13 Pro, die beim Poco-Handy durch eine 64-MP-Einheit ersetzt wird. Bei gleichem Display, Akku, Prozessor und anderen technischen Daten ist das Poco M6 Pro zum Zeitpunkt der Veröffentlichung mehr als 100 Euro günstiger, was Ihr schon mal im Hinterkopf behalten solltet.

    Design und Display

    Das Redmi Note 13 Pro 4G unterscheidet sich optisch von den 5G-Modellen der Note-13-Reihe, hat aber einige Ähnlichkeiten mit dem Redmi Note 13 4G. Das Handy zeichnet sich durch ein elegantes Design aus, das von dem großen 6,67-Zoll-OLED-Display auf der Vorderseite dominiert wird, und durch einen aufgeräumten Look auf der Rückseite aufwartet, mit markanten Inseln für Kamera und Blitz.


    Vorteile:

    • Butterweiches 120-Hz-OLED-Display
    • Eine Schutzhülle ist im Lieferumfang enthalten
    • Kopfhöreranschluss und microSD-Unterstützung
    • Leichtes Gewicht, trotz der großen Abmessungen
    • Schneller Fingerabdruckleser unter dem Display

    Nachteile:

    • Nicht wasserdicht
    • Keine eSIM-Unterstützung

    Blick aufs Display des Xiaomi Redmi Note 13 Pro 4G
    Trotz der geringeren Auflösung und Helligkeit im Vergleich zum 5G-Modell ist der OLED-Bildschirm des Note Pro 13 4G immer noch hervorragend. / © nextpit

    Trotz der großen Abmessungen ist das Redmi Note 13 Pro 4G mit 188 Gramm relativ leicht. Wir finden die Lautstärkewippe und den Power-Button auf der rechten Seite, den Lautsprecher und den USB-Anschluss auf der Unterseite, den anderen Lautsprecher, den Kopfhöreranschluss und den IR-Blaster auf der Oberseite. Links befindet sich nur der SIM+microSD-Kombi-Einschub. Das Note 13 Pro 4G bietet keine eSIM-Unterstützung, anders als das 5G-Modell.

    Ein weiterer Unterschied zwischen den Pro-Modellen ist das Display. Die 4G-Version verwendet ein traditionelleres FullHD+-OLED-Panel, ohne die zusätzliche Auflösung und Helligkeit, die das 5G-Modell bietet. Trotzdem sind das 2400 x 1080 px große Panel und die maximale Helligkeit von 1300 Nits gut genug für diese Kategorie.

    Blick auf die Rückseite des Redmi Note 13 Pro 4G
    Das Redmi Note 13 Pro 4G hat ein schönes Design, aber keine gemeinsamen Elemente mit den anderen Note-13-Modellen. / © nextpit

    Zu den Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Note 13 Pro gehören die IP54-Zertifizierung für die Widerstandsfähigkeit gegen leichte Wasserspritzer und der Fingerabdruckleser unter dem Display, der während unseres Tests einwandfrei funktionierte.

    Performance und Software

    Mit einer alten CPU sinken die Erwartungen. Die Chip-Hersteller MediaTek und Qualcomm haben sich schon vor ein paar Jahren auf 5G-CPUs verlegt, aber Xiaomi verbaut einen veralteten Helio-G99-Chip von MediaTek, was zu niedrigen Leistungswerten und einer nur durchschnittlichen Akkulaufzeit führt.


    Vorteile:

    • Anständige Leistung bei täglichen Aufgaben

    Nachteile:

    • Die veraltete CPU bleibt hinter anderen Xiaomi-Handys in dieser Preisklasse zurück
    • Mittelmäßige Spieleleistung
    • Werbung und Bloatware

      Redmi Note 13 Pro 4G
    (Helio G99 Ultra)
    Redmi Note 13 Pro 5G
    (Snapdragon 7s Gen 2)
    Poco F5
    (Snapdragon 7+ Gen 2)
    Redmi Note 13 5G
    (Dimensity 6080)
    Galaxy A54
    (Exynos 1380)
    Redmi Note 12 Pro+
    (Dimensity 1080)
    3D Mark Wild Life
    Stresstest
    Bester Loop: 1245
    Schlechtester Loop: 1217
    Bester Loop: 3050
    Schlechtester Loop: 2754
    Bester Loop: 7632
    Schlechtester Loop: 7582
    Bester Loop: 1333
    Schlechtester Loop: 1307
    Bester Loop: 2840
    Schlechtester Loop: 2804
    Bester Loop: 2281
    Schlechtester Loop: 2268
    Geekbench 6 Single: 744
    Multi: 2112
    Single: 889
    Multi: 2523
    Single: 1107
    Multi: 4232
    Single: 777
    Multi: 1996
    Single: 1022
    Multi: 2889
    Single: 965
    Multi: 2408
    PCMark Work 3.0 10688 13047 14335 10582 13477 11855

    Bei Benchmarks war das Redmi Note 13 Pro 4G zum Beispiel zwei bis sechs Mal langsamer als das ähnlich teure Poco F5. Und da dieses Handy einen moderneren Prozessor verwendet, ist nicht nur die Leistung höher, sondern auch die Energieeffizienz und die Akkulaufzeit.

    Das Note 13 Pro 4G bleibt auch deutlich hinter seinem teureren 5G-Bruder zurück. Die Gesamtleistungswerte ähneln denen des billigeren Redmi Note 13 5G.

    Screenshots der Benchmark-Tests
    Die Spieleleistung zeigt das Alter des Helio G99. / © nextpit

    Bei alltäglichen Aufgaben, Messaging, Browsing und Medienkonsum ist die Leistung in Ordnung, unterstützt durch den relativ modernen LPDDR4X-RAM und UFS 2.2-Speicherstandards. Spiele sind mit niedrigeren Einstellungen auf dem Note 13 Pro 4G möglich, aber wenn Zocken für Euch Priorität hat, solltet Ihr Euch eher für das Poco F5 entscheiden.

    Auf dem Redmi Note 13 Pro 4G ist MIUI 14 auf Basis von Android 13 installiert. Das Gerät soll das neue HyperOS und Android 14 erhalten, aber Xiaomi erwähnt im Gegensatz zu den teureren Modellen keine offizielle Support-Politik für dieses Modell.

    MIUI-Screenshots auf dem Redmi Note 13 Pro 4G
    Seltsamerweise enthält das Redmi Note 13 Pro 4G weniger vorinstallierte Apps als das 5G-Modell. / © nextpit

    Wie für ein Redmi-Modell der Mittelklasse üblich, wurde das Note 13 Pro 4G mit elf vorinstallierten Apps von Drittanbietern ausgeliefert (wobei die acht zusätzlichen Spiele des Pro 5G hier ausgelassen wurden), was dazu führt, dass nach dem Update des Smartphones standardmäßig 31 GB Speicherplatz belegt sind. Es ist auch erwähnenswert, dass selbst die Apps von Drittanbietern mit Werbung auf ihrer Oberfläche überladen sind und es eine Tendenz zu Spam-Benachrichtigungen der Musik- und Video-Apps gibt.

    Xiaomi Redmi Note 13 Pro 4G: Kamera

    In Sachen Kamera bietet das Redmi Note 13 Pro 4G die gleichen technischen Daten wie das 5G-Modell: Eine 200-Megapixel-Hauptkamera, die sowohl bei Tageslicht als auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Bilder liefert, eine durchschnittliche 8-MP-Ultraweitwinkel-Linse und die scheinbar unvermeidliche 2-Megapixel-Makrokamera mit ihrer fragwürdigen Qualität. Letztendlich stellen wir fest, dass die Kameraleistung der beiden Note-13-Pro-Modelle im Wesentlichen gleich ist.


    Vorteile:

    • Gute Leistung bei Tageslicht
    • Brauchbare Digitalzoom-Aufnahmen mit bis zu 4x-Zoom
    • Keine Überbearbeitung bei Selfies

    Nachteile:

    • Ultraweitwinkel- und Makrokamera sind enttäuschend

    Ja, die Vor- und Nachteile sind beim Redmi Note 13 Pro 4G und 5G die gleichen. Die Kamera ist wahrscheinlich das beste Merkmal des Redmi Note 13 Pro 4G (was zum Teil an der unterdurchschnittlichen Leistung in anderen Bereichen liegt, aber wir schweifen ab ...).

    Blick auf die rückseitigen Kameras des Redmi Note 13 Pro 4G
    Die Kameras sind in übergroßen Kamerainseln untergebracht, aber nur eine von ihnen erfüllt ihren Zweck. / © nextpit

    Mit einem 1/1,4"-Sensor bieten Fotos mit der Hauptkamera des Note 13 Pro 4G ein gutes Niveau an Schärfe und Farbwiedergabe mit oder ohne Lichtquellen. In einigen Fällen waren sogar Aufnahmen mit 4-fachem Digitalzoom bei Tageslicht anständig brauchbar. Der 10-fache Zoom liefert unscharfe Bilder und sollte besser vermieden werden.

    Ultraweitwinkelaufnahmen am Tag waren bestenfalls ok, mit weniger Schärfe und gedämpften Farben. Bei Nacht konnte die Kamera ihre Limitierungen nicht verbergen, selbst wenn der Nachtmodus aktiviert war. Was das 2-MP-Makro angeht, so würden wir die Komponentenkosten lieber für mehr Speicherplatz ausgeben ...

    Selfies, die mit dem Redmi Note 13 Pro 4G aufgenommen wurden, gelingen gut, ohne Schönheitseffekt und, wie beim 13 Pro 5G, nur mit ein paar künstlichen Unschärfen bei Aktivierung des Porträtmodus.

    Xiaomi Redmi Note 13 Pro 4G: Akku

    Das Redmi Note 13 Pro 4G kommt mit 5000-mAh-Akku und wird mit dem bekannten 67-W-Ladegerät von Xiaomi geliefert. Die Ladezeiten sind für die Preisklasse schnell, aber die Energieeffizienz ist aufgrund des veralteten Prozessors gering.


    Vorteile:

    • Schnelles Aufladen
    • Mitgeliefertes Ladegerät

    Nachteile:

    • Nur durchschnittliche Akkulaufzeit

    Die Unterseite des Redmi Note 13 Pro 4G mit USB-C-Port
    Das Note 13 Pro 4G lädt schneller auf als die direkte Konkurrenz von Google und Samsung. / © nextpit

    Auf dem Papier hat das Redmi Note 13 Pro 4G klassenbeste Spezifikationen, aber dem Helio G99 Ultra sieht man sein Alter an. Wie in der Leistungskategorie kann er nicht darüber hinwegtäuschen, dass er praktisch eine übertaktete Version des Helio G96 ist, der im Note 11 Pro zu finden ist, und möglicherweise den Effizienz-Sweetspot seiner 6-nm-Generation überschritten hat.

      Redmi Note 13 Pro 4G Redmi 13 Pro 5G Poco F5 Galaxy A54 Pixel 7a Redmi 12 Pro+
    5 Minuten
    • 16 %
    • 20 %
    • 21 %
    • 5 %
    • 9 %
    • 9 %
    10 Minuten
    • 31 %
    • 34 %
    • 36 %
    • 10 %
    • 17 %
    • 39 %
    20 Minuten
    • 53 %
    • 56 %
    • 61 %
    • 19 %
    • 31 %
    • 69 %
    30 Minuten
    • 75 %
    • 78 %
    • 85 %
    • 29 %
    • 43 %
    • 98 %
    1 Stunde      
    • 57 %
    • 78 %
     
    Volle Ladung
    • 49 min
    • 45 min
    • 48 min
    • < 2h
    • 1h30
    • 32 min
    PC Mark Batterietest
    • 11h53
      (10688)
    • 12h20
    • (13047)
    • 15h33
    • (14335)
    • 12h31
    • (13477)
    • 16h09
    • (10532)
    • 11h51
    • (11855)

    Das Note 13 Pro 4G hat im Vergleich zu seiner 5G-Version sowohl eine geringere Ausdauer als auch eine geringere Leistung und fällt hinter einen oder beide seiner Hauptkonkurrenten zurück. Für einen schnellen Vergleich haben wir das Redmi Note 11 Pro im nextpit-Büro auf MIUI 14 aktualisiert und den gleichen Akkutest durchgeführt, und kommen auf 16 Stunden und 10 Minuten unter ähnlichen Testbedingungen (etwa 200 nits Helligkeit für das 1080p 6,67" Display und 5000 mAh Akku).

    Der 67-W-Akku des Redmi Note 13 Pro 4G
    Xiaomi legt dem Note 13 Pro 4G sein leistungsfähiges (und vertrautes) 67-W-Ladegerät bei. / © nextpit

    Das Aufladen des Redmi Note 13 Pro 4G geht schneller als bei seinen Hauptkonkurrenten: Eine volle Ladung dauert weniger als 50 Minuten, ähnlich wie bei anderen Xiaomi-Handys mit ca. 5000 mAh und demselben 67-W-Ladegerät. Es gibt kein kabelloses Laden, aber das ist in dieser Preisklasse zu erwarten.

    Xiaomi Redmi Note 13 Pro 4G: Technische Daten

    Xiaomi Redmi Note 13 Pro 4G
    Display 6,67-Zoll-OLED
    2400 x 1080 Pixel
    120 Hz
    Prozessor MediaTek Helio G99 Ultra
    Speicher 8 / 12 GB LPDDR4x RAM
    256 / 512 GB UFS 2.2 Speicher
    microSD-Kartensteckplatz
    Software MIUI 14 basierend auf Android 13
    microSD Ja
    Dual-SIM Ja
    eSIM Nein
    Kamera Hauptkamera: 200 MP, f/1.65
    Ultraweitwinkel: 8 MP, f/2.2
    Makro: 2 MP, f/2.4
    Selfie 16 MP | f/2.4
    Audio Stereo-Lautsprecher
    3,5 mm Kopfhörerbuchse
    Akku und Aufladen 5000 mAh
    67 W kabelgebundenes Laden
    Inklusive Ladegerät
    Konnektivität 4G | Wi-Fi 5 | Bluetooth 5.2 | NFC
    IP-Zertifizierung IP54
    Abmessungen und Gewicht 161,1 x 74,9 x 7,98 mm, 188 g

    Weitere Punkte, die die nextpit Community interessieren könnten:

    • Das Redmi Note 13 Pro verfügt über NFC-Unterstützung und ist mit Google Pay für kontaktlose Zahlungen kompatibel.
    • Die Verpackung des Testgeräts beinhaltet ein 67-W-Ladegerät, ein USB-A-auf-USB-C-Ladekabel, eine Schutzhülle und ein SIM-Karten-Tray-Tool.
    • Die Softwareversion während des Tests war MIUI 14.0.4.0 (Sicherheitspatch vom Januar 2024).
    • Nach dem Zurücksetzen des aktualisierten Handys zeigte das Betriebssystem 31,0 GB belegten Speicherplatz an.

    Fazit

    Man könnte Xiaomi dafür loben, dass es Kunden, die an 4G gebunden sind – oder kein 5G brauchen – nicht im Stich lässt. Aber das Fehlen eines modernen Prozessors lässt das Redmi Note 13 Pro 4G wie ein Einsteigerhandy wirken, ohne dies durch eine bessere Akkulaufzeit auszugleichen. Letztendlich beruht sein Wertversprechen ausschließlich auf seiner 200-Megapixel-Kamera, da das Unternehmen das gleiche Handy mit einer 64-MP-Kamera für zwei Drittel des Preises anbietet.

    Manche Leute mögen argumentieren, dass die Leistung mit einem alten Mittelklasse-Chip gut genug ist, aber wenn ihr unter ähnlichen Bedingungen mehr als 33 Prozent mehr Akkulaufzeit und die dreifache Leistung bei schweren Aufgaben bekommt, ist es schwierig, das Redmi Note 13 Pro 4G zu empfehlen.

    Blick au die Front des Redmi Note 13 Pro 4G mit aktivem Display
    Xiaomi bietet mit seinen Redmi- und Poco-Produkten bessere Optionen. / © nextpit

    Das günstigere Redmi Note 13 5G bietet eine vergleichbare Leistung (mit etwas besserer Spieleleistung) und eine ähnliche Kameraqualität. Das teurere Note 13 Pro 5G trumpft insgesamt mit besserer Leistung und einem besseren Bildschirm auf, und alle drei Modelle liegen keine 100 Euro auseinander.

    Legt Ihr Wert auf die Akkulaufzeit, ist das Poco F5 ein besseres Gerät zum gleichen Preis, mit einem großen Leistungsschub als Bonus. Achtet Ihr mehr auf die Qualität der Kamera, findet Ihr immer wieder Angebote für Pixel-Handys. Und wenn euch die Kamera egal ist, bietet das Poco M6 Pro genau das gleiche Erlebnis für 100 Euro weniger.

    Wie immer dürft Ihr mir gerne widersprechen, aber es ist schwer zu erkennen, auf wen Xiaomi mit dem Redmi Note 13 Pro 4G abzielt. Und das liegt zum Teil an der riesigen, sich überschneidenden Produktlinie. Und wir haben in diesem Test nicht einmal die "zukunftssichere" Karte gespielt.

    nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
    Zu den Kommentaren (0)
    Rubens Eishima

    Rubens Eishima

    Seit 2008 habe ich für zahlreiche Webseiten in Brasilien, Spanien, Deutschland und Dänemark geschrieben. Mein Fachgebiet sind Smartphone-Ökosysteme inklusive der Hardware, Komponenten und Apps. Mir sind dabei nicht nur die Leistung und die technischen Daten wichtig, sondern auch Reparierbarkeit, Haltbarkeit und Support der Hersteller. Trotz Tech-Brille auf der Nase arbeite ich immer hart daran, die Sicht der Endverbraucher nicht aus den Augen zu verlieren.

    Zeige alle Artikel
    Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
    Empfohlene Artikel
    Neueste Artikel
    Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
    Keine Kommentare
    Neuen Kommentar schreiben:
    Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
    Neuen Kommentar schreiben:
    Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
    VG Wort Zählerpixel