Topthemen

Android 15 kann bald den Akkustand Eures Geräts in Prozent anzeigen

nextpit Google Pixel 8 Pro Display
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Anders als bei den Apple iPhones ist es unter Android nicht so einfach, den Akkustatus des Geräts zu sehen. Je nach Hersteller müsst Ihr entweder eine App installieren oder eine Kombination von Codes wählen, um herauszufinden, wie es um den Akkuzustand des Geräts bestellt ist. Das beginnt sich mit Android 14 zu ändern, da nun auch die Ladezyklen angezeigt werden. Möglicherweise wird Google sogar bald einen nativen Batteriezustandschecker in Android 15 einführen.

Ein neuer Abschnitt mit nützlichen Informationen zum Akkuzustand unter Android

Wie in der Settings Services App von Android 14 QPR2 Beta 2 (Quarterly Platform Release) auf Pixel-Phones entdeckt wurde, gibt es jetzt einen neuen Abschnitt zum Akkustatus in den Akku-Einstellungen. Die Seite befindet sich zusammen mit den anderen Akku-Einstellungen, wie z.B. adaptives Laden.

Bevor die Einstellungen angezeigt werden, sind allerdings einige Workarounds nötig. Sobald Ihr dort seid, öffnet sich durch Antippen der Batterie-Gesundheit eine Unterseite mit einigen Formulierungen, darunter ein Link zu den Tipps zum Sparen der Batterielebensdauer und erweiterte Details zur Batterie-Gesundheit. Ein tieferes Eintauchen in die Codes der App offenbart Menüs zur Batterie-Gesundheit, zur Rekalibrierung und zum anfänglichen Status der Batterie-Gesundheit.

Screenshot vom Android Battery Health Checker
Die neue, auf Android 14 basierende Battery-App prüft den Akkustatus und das Herstellungsdatum deines Geräts. / © MishaalRahman/Twitter

Die erste Option ist wahrscheinlich ein Checker, der anzeigt, wie viel Batterielebensdauer Ihr in Prozent habt. Der Rekalibrierungsprozess wird als "wochenlang" beschrieben, was darauf hindeutet, dass es sich um ein umfangreiches Tool zur Batterieüberwachung handelt. Die letzte Funktion ist der anfängliche Batteriestatus, der die ursprüngliche Batteriekapazität und den Status anzeigen könnte.

Zusätzlich zu den drei Hauptmerkmalen kann der Abschnitt auch anzeigen, ob der Akkustatus normal, kapazitätsreduziert, rekalibrierend, nicht unterstützt oder unbekannt ist. Die letzten beiden zeigen an, ob du einen defekten Ersatzakku oder eine Fälschung hast, was eine gute Sicherheitsmaßnahme ist, um dein Gerät zu schützen.

Wann kommt der erweiterte Akkustand für reguläre Android-Smartphones?

Es ist nicht bekannt, ob die Funktion mit dem nächsten Pixel-Update eingeführt wird. Google könnte Battery Health wahrscheinlich im Mai auf Android 15 einführen. Trotzdem hängt es immer noch von den OEMs ab, wann sie die Funktion auf ihren Geräten übernehmen werden.

Derzeit können Nutzer:innen mit den Akkuinformationen auf den Pixel-Geräten die grundlegenden Daten wie den Status und den Ladezyklus des Akkus überprüfen. Außerdem gibt es Angaben zum Herstellungsdatum und zur Ladepolitik.

Wünscht Ihr Euch, dass die Anzeige des Akkustands auf Eurem Android-Smartphone ein wichtiges natives Tool ist, das Euch zur Verfügung steht? Wir sind gespannt auf Eure Antworten im Kommentarbereich.

Die besten Smartphones unter 200 Euro auf einen Blick

  Empfehlung der Redaktion Beste Akkulaufzeit Preis-Leistungs-Tipp Das Beste unter 100 Euro
Produkt
Bild Samsung Galaxy A15 5G  Product Image Xiaomi Redmi Note 13 4G Product Image Motorola Moto G54 Product Image Xiaomi Redmi A2 Product Image
Zum Test
Zum Test: Samsung Galaxy A15 5G
Zum Test: Xiaomi Redmi Note 13 4G
Noch nicht getestet
Noch nicht getestet
Preis (UVP)
  • 229 €
  • 200 €
  • 200 €
  • 110 €
Angebote*

Weiterlesen: Das sind die besten Smartphones unter 200 Euro

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (18)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
18 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • MÖP MÖP 2
    MÖP MÖP vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Clickbait Überschrift


  • 16
    Gerry Kobold vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Da bleibt mir fast "die Spucke" weg...Akkustand in Prozent ist ja Großartig und das neue Iphone kostet dann gleich mal z.B. 500,00 Euro mehr oder ...merken die noch was???


    • Michael H. 19
      Michael H. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Was hat das jetzt mit dem iPhone zu tun?

      route 9


      • C. F. 79
        C. F.
        • Admin
        vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Nichts. Da hat jemand einfach keine Ahnung von iPhones.


  • route 9 17
    route 9 vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Akku"zu"stand müsste es auch im Header heißen, sonst wird`s verwirrend. Den Akkustand kann Android ja schon sehr lange in % anzeigen, wie schon im Titelbild gut ersichtlich ist.

    Manuel S.OleoleOlafThomas_S


    • Conjo Man 52
      Conjo Man vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      ...oder Akku-Lebensdauer


      • 38
        dieCrisa vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        nextpit ist das führende Online-Fachmagazin für den digitalen Lifestyle. Und dennoch hapert es an den Basics.

        Akkustand und Akkuzustand sind zwei Begriffe, die oft synonym verwendet werden, aber es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen ihnen.

        Akkustand bezieht sich auf die verbleibende Ladung eines Akkus. Er wird in Prozent oder in einer anderen Einheit wie Milliamperestunden (mAh) angegeben. Ein Akku mit einem Akkustand von 100 % ist vollständig geladen, während ein Akku mit einem Akkustand von 0 % leer ist.

        Akkuzustand bezieht sich auf die allgemeine Gesundheit eines Akkus. Er wird durch Faktoren wie die Anzahl der Ladezyklen, die Temperatur, bei der der Akku verwendet wird, und die Art der Verwendung des Akkus beeinflusst. Ein Akku mit einem guten Akkuzustand hält länger und liefert eine bessere Leistung als ein Akku mit einem schlechten Akkuzustand.

        Man hat oft den Eindruck, Verwirrung ist Konzept. Hauptsache Clicks. Diese Erscheinung trifft man auch anderswo an. Der Erfolg mag ihnen Recht geben. Aber es ist nur ein Strohfeuer. Mehr nicht.

        Thorsten G.


      • Conjo Man 52
        Conjo Man vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @dieCrisa
        Offtopic

        Stimme Dir insofern zu, dass es oftmals nur um Clickbaiting geht. Nicht jetzt unbedingt nur auf Nextpit bezogen sondern das ist mir persönlich (wie vielen Anderen wahrscheinlich auch) stark aufgefallen in dem MSN Nachrichtenfeeder. Hier sind z.T. irgendwelche Hobby bzw. Möchtegern-"Journalisten" am Verfassen. Haben m.M.n. keine Ahnung von vernünftigem Journalismus und Recherche. Hauptsache reißerische Headlines um Clicks zu generieren. Die Inhalte eher inhaltslos und schwammig.

        Meiner Meinung nach müssten sie (der Staat/EU Recht) es verschärfen, dass nur akkreditierte/ausgebildete Journalisten Artikel für die Öffentlichkeit verfassen dürfen. Wenn ich die Inhalte oftmals lese, dann ist das mehr als hanebüchen verfasst. Grauenvoll


      • route 9 17
        route 9 vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Fröhliche Weihnachten, euch beiden!

        Olaf


      • Olaf 44
        Olaf vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Dem Wunsch schließe ich mich doch gerne an.

        route 9


      • C. F. 79
        C. F.
        • Admin
        vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @dieCrisa: Ein Hinweis von Dir, dass in dem Wort "Akkustand" einfach nur das "zu" fehlt, um daraus das korrekte Wort "Akkuzustand" zu bilden, hätte auch ausgereicht.


      • Torsten 36
        Torsten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Und dennoch ist es nicht angepasst worden. Schade. Aber immerhin gab's so mal wieder ein paar Kommentare. Also alles richtig gemacht?

        Abseits vom meckern wünsche ich aber auch alle frohe Weihnachten :)


      • C. F. 79
        C. F.
        • Admin
        vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Frohe Weihnachten. Und ich glaube, das nextpit-Team gönnt sich verdienterweise auch eine Auszeit über die Festtage. Von daher möge man die ausstehende Korrektur vielleicht nachsehen...


      • 31
        Thorsten G. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Ganz offensichtlich hat es ja nicht gereicht.


      • 38
        dieCrisa vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        "Ein Hinweis von Dir, dass in dem Wort "Akkustand" einfach nur das "zu" fehlt, um daraus das korrekte Wort "Akkuzustand" zu bilden, hätte auch ausgereicht."
        Das hat doch route 9 schon gemacht. Warum sollte ich das wiederholen?

        Immerhin fehlt das "zu" 7 Mal nicht. 2 Mal fehlt es - insbesondere in der Überschrift; was das nicht wirklich besser macht. Darüber hinaus wird "Akkustatus" 5 Mal und "Akkuinformationen" ein Mal verwendet. Macht zusammen 15 - für ein und dieselbe Bedeutung. Schon etwas inflationär... Und 10 Mal "Batterie" sind da noch nicht mitgezählt. 5 Mal "Gesundheit" und 3 Mal "Lebensdauer" (jeweils in Bezug zum Akku/zur Batterie) runden das noch ab.

        Bei insgesamt 37 Mal "Akku" und 10 Mal "Batterie" (mit und ohne "Zu"sätze) verliert man offensichtlich die Übersicht und der Leser ist damit eher verwirrt als aufgeklärt. 47 Mal "Akku" bzw. "Batterie" in 25 Sätzen - ist das nicht ein wenig zu viel?

        Auf mich hat es eher den Eindruck, da hat sich jemand vergaloppiert.

        Funfact: "Batteriezustandschecker" findet google nur 5 Mal. Ein neues Wort ist geboren! Herzlichen Glückwunsch!


      • C. F. 79
        C. F.
        • Admin
        vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Bewirb Dich doch bei nextpit als Lektorin und hilf aktiv mit, die Seite besser zu machen, indem Fehler wie hier vermeiden und Texte verständlicher geschrieben werden?


      • 38
        dieCrisa vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Ich bin mit meinem Job ganz zufrieden und verdiene gut. Wahrscheinlich kann das nextpit nicht überbieten. Warum also sollte ich wechseln?

        Ist es nicht eher die Aufgabe der Profis von nextpit selbst, sich darum zu kümmern?


      • C. F. 79
        C. F.
        • Admin
        vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Wer spricht von wechseln? Du scheinst Dich ja gerne auf nextpit zu bewegen. Warum nicht ein Teil des Teams werden und ehrenamtlich mithelfen? So wie alle Mods und Admins hier? So kannst Du Deinen Teil zu mehr Qualität beitragen?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel