Topthemen

iPhone 15 Pro vs iPhone 15 Pro Max: Welche Kamera ist besser?

nextpit iPhone 15 Pro vs iPhone 15 Pro Max Camera
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Das iPhone 15 Pro hat einen optischen 3x-Zoom, das iPhone 15 Pro Max einen 5x-Zoom. Aber was bedeutet das überhaupt – und wie groß sind die Unterschiede in der Praxis wirklich? Und sollte ich mir wegen der Kamera vielleicht sogar das iPhone 15 Pro Max kaufen? nextpit hat die Antwort für Euch – natürlich auch mit vielen Vergleichsfotos aus den neuen iPhones.

Lohnt sich das iPhone 15 Pro Max wegen der besseren Kamera?

Die kurze Antwort auf diese Frage lautet: Nein. Die ausführliche Antwort findet Ihr in diesem Artikel. Zunächst einmal die Basics: Was ist der Unterschied zwischen den Kameras im iPhone 15 Pro und im iPhone 15 Pro Max? 

Beide Smartphones haben die gleiche Ultraweitwinkel-Kamera und die gleiche Hauptkamera. Sprich: Erst beim Zoom fangen die Unterschiede an – und hier haben beide iPhones genau eine Telekamera. Beim iPhone 15 Pro bietet diese einen 3x-Zoom, beim iPhone 15 Pro Max einen 5x-Zoom. Hier kurz als Übersicht:

  Das Pro-Modell mit 3x-Zoom Das Pro-Max-Modell mit 5x-Zoom
Produkt
Ultraweitwinkel 0,5x
  • 13 mm, 12 MP
  • 13 mm, 12 MP
Hauptkamera 1,0x
  • 24 mm, 48 MP
  • 24 mm, 48 MP
Telezoom 3,0x
  • 77 mm, 12 MP
Telezoom 5,0x
  • 120 mm, 12 MP
Angebote

Beim Apple iPhone 15 Pro habt Ihr also mit Ultraweitwinkel (0,5x), Hauptkamera (1,0x) und Telekamera (3,0x) drei Kameras, die relativ nah beinander liegen. Beim iPhone 15 Pro Max dagegen habt Ihr zwischen der Hauptkamera und der 5x-Telekamera eine deutlich größere Lücke. Das bedeutet, dass Ihr bei "ganz starkem Zoom" eine bessere Bildqualität habt, zwischen der Haupt- und Telekamera die Bildqualität aber deutlich abfällt, da beispielsweise beim 4x-Zoom immer noch ein digital vergrößertes Bild der Hauptkamera bekommt.

Die folgende Grafik visualisiert das besser. Links geht's los mit dem Ultraweitwinkel. Beim Hineinzoomen fällt die effektive Auflösung erst ab und steigt dann bei der Hauptkamera auf die 48 Megapixel des hochauflösenden Sensors. Zoomen wir jetzt weiter hinein, fällt die Auflösung wieder ab – und zwar so lange, bis die beiden iPhones beim 3x-Zoom (Pro) beziehungsweise 5x-Zoom (Pro Max) auf die Telekamera umschalten.

iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max im Vergleich
Effektive Auflösung nach Brennweite im Vergleich: Beim iPhone 15 Pro kommt dank 3x-Zoom früher ein Auflösungssprung nach oben, nämlich bei 77 mm Brennweite. Das iPhone 15 Pro Max hat hier ein deutliches Loch, dafür ab 120 mm Brennweite nach hinten raus mehr Luft für bessere Fotos. / © nextpit

Die Theorie sagt vereinfacht: Je mehr Auflösung, desto mehr Bildqualität. Natürlich spielt nicht nur die Auflösung, sondern auch die effektiv beim jeweiligen Zoom zur Verfügung stehende Sensorfläche eine Rolle. Wie Ihr im nachfolgenden, zweiten Diagramm seht, verhält sich diese bei den beiden iPhones ganz ähnlich wie die effektive Auflösung.

iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max im Vergleich
Viel Sensorfläche bedeutet – ebenso wie bei der Auflösung – viel Bildqualität. Hier seht Ihr, wie sich theoretisch die Bildqualität bei den beiden iPhones entwickelt. / © nextpit

Soweit die graue Theorie. Aber wie sieht das eigentlich in der Praxis aus? Wir haben beide neuen Pro-iPhones natürlich schon für Euch hinsichtlich der Bildqualität verglichen.

Bildqualität in der Praxis: iPhone 15 Pro vs iPhone 15 Pro Max

Bei der Ultraweitwinkel- und der Hauptkamera gibt's zunächst wie erwartet keine auffälligen Unterschiede, was die Bildqualität der beiden Pro-iPhones angeht – hier kommen ja die gleichen Kameramodule zum Einsatz. Sobald wir aber zoomen, läuft die Bildqualität bei den beiden iPhones spürbar auseinander – und zwar genau so, wie es die Theorie vorhersagt.

Portrait mit iPhone 15 Pro und Pro Max mit 3x-Zoom

Beim Fotografieren mit der 3x-Einstellung schlägt sich das iPhone 15 Pro deutlich besser. Es ist kein Wunder, dass das iPhone 15 Pro Max diese Option in der Kamera-App gar nicht anbietet. Wenn Ihr eine Einstellung abseits von "1x", "2x" und "5x" erreichen möchtet, dann müsst Ihr per Zwei-Finger-Geste zoomen. Das iPhone 15 Pro hingegen bietet in der Kamera-App "1x", "2x" und "3x" an.

iPhone 15 Pro vs Pro Max Testfoto
Beim 3x-Zoom gibt's einen deutlichen Unterschied bei der Bildqualität, gerade was die Wiedergabe feiner Details angeht. Das iPhone 15 Pro liefert hier ein deutlich klareres Foto. / © nextpit

Portrait mit iPhone 15 Pro und Pro Max mit 5x-Zoom

Beim 5x-Zoom dreht sich das Spielchen dann genau um: Das iPhone 15 Pro verliert mit dem relativ kleinen 12-Megapixel-Sensor hier schnell an Qualität. Das iPhone 15 Pro Max hat gerade erst auf den 5x-Zoom-Sensor umgeschaltet und liefert damit deutlich mehr Details. Besonders bei den Haaren oder den Augen ist der Unterschied sichtbar.

iPhone 15 Pro vs Pro Max Testfoto
Beim 5x-Zoom dreht sich der Vorteil bei der Bildqualität um, und das iPhone 15 Pro Max liefert die bessere Bildqualität. / © nextpit

Fun Fact: Wer genau hingesehen hat, wird vielleicht bemerkt haben, dass das iPhone 15 Pro beim 5x-Zoom eine etwas andere Vergrößerung hat als das iPhone 15 Pro Max. Und ja: Beim Vergleichen unserer Testfotos sind wir deswegen beinahe vom Glauben abgefallen, haben wir uns doch so um deckungsgleiche Aufnahmen bemüht. Der Vollständigkeit halber findet Ihr hier die Kleinbildäquivalent-Brennweiten nach Zoomstufe in der App beim iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max – diese sind nämlich nicht identisch.

Zoomstufe
  • 0,5x
  • 1x
  • 2x
  • 3x
  • 4x
  • 5x
  • 6x
  • 7x
  • 8x
  • 9x
  • 10x
  • 15x
  • 30x
iPhone 15 Pro
  • 13 mm
  • 24 mm
  • 48 mm
  • 77 mm
  • 107 mm
  • 135 mm
  • 163 mm
  • 191 mm
  • 218 mm
  • 245 mm
  • 272 mm
  • 404 mm
  • — mm
iPhone 15 Pro Max
  • 13 mm
  • 24 mm
  • 48 mm
  • 75 mm
  • 100 mm
  • 120 mm
  • 152 mm
  • 181 mm
  • 210 mm
  • 239 mm
  • 268 mm
  • 402 mm
  • 667 mm
 

Ihr seht schon, das ergibt nicht besonders viel Sinn, und ganz strenggenommen ist der 3x-Zoom beim iPhone 15 Pro auch eher ein 3,2x-Zoom. In der Praxis spielt das allerdings kaum eine Rolle, wenn man nicht gerade Smartphones exakt miteinander vergleichen möchte.

iPhone 15 Pro versus iPhone 15 Pro Max beim 15x-Zoom

Und wie sieht der Unterschied bei der Bildqualität bei extrem starkem Zoom aus? Die Antwort ist relativ ernüchternd: So weit wie man erwarten mag, ist das iPhone 15 Pro Max gar nicht vorne. Aber seht selbst, hier der Berliner Fernsehturm bei 15x-Zoom aufgenommen.

iPhone 15 Pro vs Pro Max Testfoto
Beim 15x-Zoom ist der Unterschied zwischen iPhone 15 Pro und Pro Max spürbar, aber geringer als erwartet. / © nextpit

iPhone 15 Pro vs iPhone 15 Pro Max: Bildqualität bei Schwachlicht

Zu guter Letzt haben wir das iPhone 15 Pro und das iPhone 15 Pro Max auch bei wenig Licht gegeneinander antreten lassen. Hierzu haben wir unser Standard-Testmotiv für Smartphone-Kameras fotografiert, mit beiden iPhones und mit 3x- und 5x-Zoom. Bei diesem direkten Vergleich fällt auf: Das 5x-Zoom-Foto des iPhone 15 Pro ist deutlich schlechter beim Pro Max.

Wer noch einmal nach oben zu der Grafik mit den verfügbaren Sensorflächen nach Brennweite scrollt, findet hier auch den Grund: Der Abstand zwischen den beiden Smartphones ist nirgends größer als hier. Der Unterschied beim 3x-Zoom-Foto fällt dagegen deutlich geringer aus – sowohl in der Theorie als auch in der Praxis.

iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max im Kamera-Vergleich
Beim iPhone 15 Pro mit 3x-Zoom ist die Bildqualität deutlich schlechter als beim iPhone 15 Pro Max mit 5x-Zoom. / © nextpit

Fazit: iPhone 15 Pro Max für die bessere Kamera kaufen?

Nach der kurzen folgt nun also das Fazit der langen Antwort: Nein, Ihr solltet Euch das iPhone 15 Pro Max nicht (ausschließlich) für die bessere Telekamera kaufen – insbesondere dann, wenn Euch der Formfaktor eher zu groß oder Euer Budget eher zu klein ist.

Sogar im Gegenteil: Die größere Bildqualität-Lücke im Brennweitenbereich nimmt dem Fotografieren die Spontaneität, wenn man Wert auf Bildqualität legt. Beim Komponieren des Bildausschnitts per Zwei-Finger-Zoom muss ich neben dem Motiv nämlich auch im Hinterkopf behalten, ob ich mit der jeweiligen Vergrößerung in ein "Bildqualität-Loch" falle. Das iPhone 15 Pro hat dieses Loch erst gar nicht. 

Liebe Apple-Ingenieure: Fürs iPhone 16 Pro, Max und/oder dann vielleicht auch Ultra wünsche ich mir eine Quad-Kamera mit zwei Telezoom-Objektiven, die viel Zoomstärke bieten und die Qualitätslöcher stopfen.

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (20)
Stefan Möllenhoff

Stefan Möllenhoff
Head of Content Production

Schreibt seit 2004 über Technik und brennt seither für Smartphones, Fotografie, IoT besonders im Smart Home und AI. Ist außerdem ein Koch-Nerd und backt dreimal wöchentlich Pizza im Ooni Koda 16 – macht zum Ausgleich täglich Sport mit mindestens zwei Fitness-Trackern am Körper und ist überzeugt, dass man fast alles selber bauen kann, inklusive Photovoltaik-Anlage und Powerstation.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Nächster Artikel
20 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jörg W. 64
    Jörg W. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Habe mir das Pro geholt auch wegen der Kamera 5xZoom ist mir oft zu viel des Guten .

    Stefan Möllenhoff


    • Stefan Möllenhoff 39
      Stefan Möllenhoff
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Ich hab mir privat auch das Pro geholt – ich nutze 3x viel häufiger als 5x, und der Qualitätsunterschied ist hier schon deutlich spürbar. Abgesehen davon wäre mir das Max einfach zu groß.


  • 1
    Dominik vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Hi, super Artikel der genau meine Fragen abgedeckt hat. Aber warum hat das Gesicht beim 5x digitalen Zoom vom 15 pro mehr Details bzw. ist "schärfer" als beim 3x optischen? Das verwirrt mich irgendwie. Sieht das noch jemand so?


  • 2
    Patrick vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Klasse Artikel, genau das Thema welches ich gesucht hatte =)).
    Bei mir war das ProMax das richtige. Da wenn ich "zoome" entweder nur auf 2-3x, oder eben wenn es (recht oft) mehr wird, auf mindestens 5x und mehr gehe.
    Von daher passt das PM perfekt =).


  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Von dem was ich bisher gesehen habe finde ich das iPhone in der Kamera leider wieder nicht so toll. Noch immer wird teils recht aggressiv geschärft, noch immer haben iPhone Bilder oft einen gelben Schleier (die Bilder scheinen einfach zu warm zu sein, ist aber auch kein neues Problem), noch immer sind Bilder bei Nacht gut, aber nicht ganz auf dem Level der Konkurrenz. Alles solide und durchaus konsistent, aber auch nix was einen von den Socken haut. Immerhin, ich konnte bisher kein Edge Fringing feststellen!


  • 1
    Jürgen vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Der Vergleich des optischen 3-fach Zooms beim Pro mit dem 3-fach digitalen Zoom beim Pro Max ist ein völlig falscher Ansatz; hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Wer Wert auf Bildqualität legt, verwendet nur die optischen Auflösungen! De facto haben wir bei beiden ja keine echten Zoomobjektive, sondern nur verschiedene Festbrennweiten, in die ich dann digital hineinzoomen kann!
    Und der insoweit relevante Vergleich der Bildqualität beim 3-fach optischen Zoom mit dem 5-fach optischen Zoom bei Pro Max scheint ja keine deutlichen Qualitätsunterschiede aufzuweisen, trotz der komplexen und für Apple noch neuen Periskoptechnik. Es stellt sich also lediglich die Frage, ob mir 77 mm (KB-Äquivalent) ausreichen, oder ob es stattdessen 120 mm sein sollen. Den Bereich zwischen 2- und 5-fach Tele kann ich mir auch erlaufen ("Zoomen mit den Füßen"), wie man es auch früher mit reinen Festbrennweiten gemacht hat. Für mich bietet daher das 120 mm Tele des Pro Max den entscheidenden Vorteil, da mein Teleebereich deutlich verlängert wird. Dies gilt übrigens auch und gerade für den Porträtbereich, für den im professionellen Bereich überwiegend Brennweiten zwischen 85 und 135 mm verwendet werden!
    Ich habe daher das Pro Max bestellt.


    • 1
      Martin Gebhardt vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Hallo Jürgen, das Gleiche habe ich beim Lesen des Artikels auch gedacht.
      Ich denke auch, dass die 5er-Telelinse auch eher einen Vorteil bringt, da ich im Zweifel optisch knapp doppelt so nah an das Motiv komme. Wenn ich bei 3er (77 mm) fotografieren will muß ich eben entweder mit dem 2er näher ran oder mit dem 5er weiter weg, je nachdem was der Raum in dem ich mich befinde zu läßt.
      Nun könnte man ja sagen, dass man mit dem 3er (77 mm) ja dann einfach näher ran gehen muß, aber genau das ist eben in der Praxis beim Vogel auf dem Dach oder ähnlichen oft einfach nicht möglich, weil das Motiv dann entweder weg ist, oder es physisch nicht möglich ist.


  • Stefan Kolosko 1
    Stefan Kolosko vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Hi. Beim lowlight dreifach zoom scheint das Pro max dem normalen Pro überlegen. Lohnt sich dann vielleicht doch das max? Der stabilisator scheint bei 5 Fach auch auch ganz gut? Wie wirkt sich der lowlight Vorteil beim max beim 5 fach zoom in der Praxis aus? Wie bewertet ihr das Handling zwischen pro und pro max? Ich hab etwas Bammel vom max, da ich vom 13 mini komme und die Größe super finde. Liebe Grüße und danke für den tollen Test.


  • Stefan Kolosko 1
    Stefan Kolosko vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Hi. Ich komme vom iPhone 13 mini und habe tatsächlich Sorge mir ein 15pro max zu kaufen. Wie ist euer Eindruck vom handling zwischen pro und max? Was die kamera angeht seh ich bei lowlight ja auch einen Vorteil beim Pro max beim 3fach zoom? Welche Rolle spielt der in der Praxis?lieben. Gruß. Stefan


  • Olaf 43
    Olaf vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Hallo Stefan, Danke für die Klarstellung, die einfach unfassbar oft bei vielen anderen Tests fehlt. Wer sich mit der Funktionalität von (Smartphone-) Kameras beschäftigt, dem ist klar, dass eine Fünffach-Linse im Vergleich zum Dreifach-Pendant durchaus genau die Schwachstelle hat, die du im Artikel beschreibst. Google hat diese beim 6 Pro und 7 Pro, die beide ebenfalls mit 5-fach Zoom daher kommen, erstaunlich gut durch seine Software-Kniffe kompensiert, dennoch bleibt nach meinem Dafürhalten 3-fach der "Sweet Spot".

    Denn Fünffach ist schon eine andere Hausnummer, was das Zoomen betrifft - und für vieles, was einem alltäglich vor die Smartphone-Linse kommt, nicht selten "too much". Einen noch größeren Bereich decken dann S21 bis S23 Ultra mit der zusätzlichen 10-fach Tele-Linse ab. Auch hier lässt sich aber der naturgemäße Qualitätsabfall im Raum zwischen 3- und 10-fach beobachten. Alles ab 10-fach ist dann wieder deutlich schärfer, vor allem im Vergleich zu Google, Xiaomi und jetzt auch Apple.

    Diese schlicht auf die jeweilige Funktionalität zurück zu führenden Unterschiede sind vielen vermutlich gar nicht klar - auch nicht denjenigen, die wegen der vermeintlich besseren Kamera im 15 Pro Max einfach noch mehr Geld in die Hand nehmen als ohnehin schon. Dabei ist "besser" hier schlicht eine Frage der persönlichen Vorliebe, ob ich nun besonders häufig im höheren Zoombereich knipse - oder eben nicht? Denn im Vergleich zu Landschafts-, Architektur- oder Portraitfotografie ist stärkeres Zoomen schon eher Nische. Und um wiederum Wildtiere zu fotografieren, reicht 5-fach in der Regel schlicht nicht aus.


  • 25
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    @ Stefan Möllenhoff:

    Danke für den ersten Test. Ich wiederhole meine Frage auch hier nochmal, da du ja schon geknippst hast. Kann man den Action-Button auch dann als Auslöser für die Kamera verwenden, wenn die Kamera wie altgewohnt direkt über die App oder den Sperrbildschirm geöffnet worden ist? Oder geht das nur, wenn ich diesem Button die Kamera-App zugeordnet habe?

    Stefan Möllenhoff


    • Stefan Möllenhoff 39
      Stefan Möllenhoff
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Danke für den netten Kommentar! Ja, der Action-Button lässt sich in der App als Kamera-Auslöser verwenden. Ein langer Druck nimmt Videos auf :)

      TentenGelöschter Account


      • 25
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ah super, herzlichen Dank. Das sind fantastische News. Ich muss ja leider noch bis Mitte/Ende Oktober auf mein 15 Pro warten. Aber das vorab zu wissen steigert die Vorfreude nochmal ein wenig.... und damit auch die Ungeduld 🙃

        Stefan MöllenhoffTentenJohanna Schmidt


      • Johanna Schmidt 31
        Johanna Schmidt
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Same same :)

        Gelöschter AccountStefan MöllenhoffTenten


  • 24
    Jens vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Auf YT gibt es selbst Videos wo, das S23 Ultra weiterhin bessere Bilder macht als das 15P/15PM.

    Beim 15 P/PM hat sich Appel bei der Kamera wieder ausgeruht.
    Wenn selbst ein S23 U weiterhin besser ist, wie wird es dann mit denS24 U aussehen 😂

    Stefan Möllenhoff


    • 33
      Tobias G. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Och, es gibt immer Disziplinen bei denen die Kamera von Hersteller X besser ist als die von Hersteller Y. Aber darum geht es hier ja glücklicherweise nicht.

      Bis dahin warten wir schön brav auf einen Kamerablindtest ;)

      Gelöschter AccountStefan Möllenhoff


  • 33
    Tobias G. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Danke für diesen Test!
    Das bestätigt die graue Theorie. Klar, man muss eben exakt diese Zoom-Stufen treffen (bzw. anklicken), um die Optik auszureizen und ohne, dass die Software wieder alles verwäscht. Aber welcher Nutzer weiß, ob er mit 3x oder 5x besser beraten ist? Keiner.

    Einzig, wenn man tatsächlich oft stark (>= 5x) zoomen möchte, bleibt der 5x-Zoom einfach etwas überlegen, weil das Ausgangsmaterial für die Software besser ist.

    Praxis bestätigt Theorie. Genau deswegen benutze ich niemals die Pinch-Geste zum Zoomen auf dem Smartphone, sondern drücke immer brav auf die Schaltfläche für den optischen Zoom.
    Nochmals ein herzliches Dankeschön!



    PS: So, jetzt hab ich's aber mit dem Editieren!

    OleoleStefan MöllenhoffJohanna Schmidt


    • Stefan Möllenhoff 39
      Stefan Möllenhoff
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Hey Tobias,
      vielen Dank für das nette Feedback :-)
      Schöne Grüße!

      Tobias G.


    • 27
      Oleole vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Ich benutze tatsächlich auch nur die vorgegebenen Zoomstufen. Aber ich wüsste, dass ich mit dem 5X Zoom besser beraten wäre. Der 3X Zoom bringt mir in meiner Erfahrung zu wenig, zumal wenn ich auch noch einen 2X Zoom habe. Aber das ist natürlich nur meine Erfahrung und andere sehen das bestimmt auch anders.

      Trotzdem finde ich das Fazit des Artikels richtig, nämlich dass der Unterschied nicht so groß ist, als dass man die Entscheidung nur von der Telelinse abhängig machen sollte.

      Tobias G.Stefan Möllenhoff


  • Johanna Schmidt 31
    Johanna Schmidt
    • Admin
    • Staff
    vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Hey Stefan, danke für den ersten Test zur Kamera der beiden Modelle! Hab ich gern gelesen und ich freu mich auf noch mehr :)

    Stefan Möllenhoff

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel