Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Fortnite-Streit: Apples Blockade wird zur Realität für iPhone-Nutzer

Fortnite-Streit: Apples Blockade wird zur Realität für iPhone-Nutzer

Nachdem sich Apple und Epic Games Anfang der Woche mit einem Unentschieden vor Gericht trennen mussten, folgen nun die erwartet schlechten Nachrichten für iPhone- und auch Mac-Spieler.

Bereits vor einigen Tagen hatte Epic die Spieler auf Apples Plattformen davor gewarnt, dass sie kein Update auf die neue Saison von Fortnite erhalten würden. Diese Warnung wurde nun Realität, wie Epic in einem aktuellen Update schreibt.

Während also beispielsweise Android-Nutzer über die Epic-Games-App das Update auf „Chapter 2 - Season 4“ seit dem 27. August laden dürfen, gehen Spieler auf dem iPhone, iPad und auch Mac leer aus. Epic schreibt weiter, dass Season 3 aber weiterhin spielbar bleibt.

Es besteht dazu auch weiterhin die Möglichkeit, das Spiel noch einmal herunterzuladen. Die Voraussetzung ist jedoch, dass man es bereits vor dem Rausschmiss vor einigen Wochen „gekauft“ hatte. Dieser erneute Download ist über den App Store auf dem iPhone und iPad zum aktuellen Zeitpunkt weiterhin möglich.

Epic schreibt in dem Artikel auf seiner Seite, dass „Apple Fortnite-Updates und Neuinstallationen im App Store blockiert und hat angekündigt, dass wir unsere Fähigkeit zur Entwicklung von Fortnite für Apple-Geräte verlieren werden“.

Unentschieden für Epic und Apple: Gericht traf erste Entscheidungen

Die Anwälte von Epic Games und Apple hatten sich in der vergangenen Woche erstmals vor das Gericht in Kalifornien begeben. Das Resultat der Entscheidung von Richterin Yvonne Gonzalez Rogers war ein Unentschieden zwischen beiden Seiten.

Während Apple weiterhin nicht dazu gezwungen werden kann, Fortnite im App Store anbieten zu müssen, durfte sich Epic im Hinblick auf die Verfügbarkeit der Entwicklungswerkzeuge freuen. So darf Apple dem Spiele-Entwickler beispielsweise nicht die Möglichkeit nehmen, die Unreal Engine weiterzuentwickeln.

Apple hatte damit gedroht, Epic am 28. August 2020 den Zugriff auf alle Entwicklungstools zu nehmen. Dies hätte dann auch Auswirkungen auf andere Konten von Epic Games gehabt, darunter auch beispielsweise die, mit denen man die von vielen Unternehmen genutzte Unreal Engine entwickelt.

Via: The Verge Quelle: Epic Games

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!