NextPit

Pixel 6: Neue Probleme nach Update – Anrufe automatisch abgelehnt

NextPit Google Pixel 6 Pro display
© NextPit

Ein neues Update für das Google Pixel 6 scheint für neue Probleme mit dem Google-Handy zu sorgen. Zwar hat sich der Hersteller selbst noch nicht zu der Thematik geäußert, in Pixel-Foren klagen Nutzer allerdings über ein Problem bei eingehenden Anrufen.

  • Besitzer der Modelle Pixel 6 und Pixel 6 Pro berichten von Fehler im Anrufdienst nach jüngstem Update
  • Fehler führt dazu, dass eingehende Anrufe automatisch an die Voicemail weitergeleitet oder abgelehnt werden
  • Google hat sich bisher nicht zu dem Problem geäußert
NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Wie einige Besitzer von Google Pixel 6 und Google Pixel 6 Pro Modellen auf Reddit, Googles Support-Seite und anderen Kanälen berichten, werden eingehende Anrufe automatisch auf die Voicemail geleitet oder einfach abgelehnt. Bedeutet, der Fehler betrifft die grundlegendste Funktion eines Handys: das Annehmen von Anrufen.

Nach ersten Analysen schließen die Nutzer aus, dass der Fehler mit Googles Spam-Kontrolldienst oder der Einstellung des "Nicht stören"-Modus in Verbindung steht. Neben den Modellen Pixel 6 und Pixel 6 Pro tauchen treten die Probleme wohl auch auf älteren Pixel-Geräte auf.

Google Pixel 6 Pro
Die neuesten Pixel-Smartphones werden seit einiger Zeit von Problemen heimgesucht. / © NextPit

Obwohl die Menge der Beschwerden dafür ausreicht, um für Schlagzeilen in den der Tech-Presse zu sorgen, hat das Entwicklerteam von Google den Fehler bisher nicht kommentiert. Wenn Ihr also Fehler auf Eurem Pixel-Smartphone seht, empfehlen wir Euch, die Grundregeln zu befolgen: Startet Euer Handy neu, wenn Ihr den Fehler bemerkt, und warten dann (leider) auf das Update mit erfolgreicher Fehlerbehebung.

Hat Ihr Probleme mit dem Pixel 6 oder dem Pixel 6 Pro bemerkt? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

 

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olli vor 6 Tagen Link zum Kommentar

    Habe das Pixel 6 pro jetzt seit über 6 Monaten und kann immer noch nicht damit telefonieren. Die Mikros funktionieren einwandfrei, es ist offensichtlich immer noch ein Softwareproblem beim Telefonieren und echt ein Armutszeugnis für so einen Softwaregiganten. Inzwischen steckt die SIM-Karte wieder in meinem Pixel 4, da kann ich wenigstens telefonieren. Und dieses ewige "mit dem nächsten Update wird es wohl besser" nervt auch langsam - bisher wurde nix besser


  • Sabrina vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    "Hat Ihr Probleme mit dem Pixel 6 oder dem Pixel 6 Pro bemerkt? Teilt es uns in den Kommentaren mit!"

    Ja - aber schon vor einem Kauf, so dass ich die Finger davon gelassen habe. Die Mängelliste bei der Kamera ist einfach riesig. Zwischen 1,7x und 4x Zoom bekommt man nur noch aquarell geboten, auch durch die zu hohe Rauschminderung. Grauenhaft! Der 2x Zoom fehlt. Chromatische Abberationen nicht korrigiert. grottige Objektive die bei starken Lichtquellen Farbschleier über das Bild erzeugen. Viel zu geringe Schärfentiefe bei der Hauptkamera, da der Sensor zu groß bzw. die Blende zu weit offen ist. Die Fotos weisen auch Fusions- bzw. Stacking-Artefakte auf. Es war wohl doch keine so gute Idee, so einen großen Sensor für zusammengesetzte Bilder zu verwenden. 1,7µm Pixel bei 12 Mpx-Sensor hätte völlig ausgereicht. Bilder weisen einen HDR-Effekt auf, der mir so beim Pixel 5 nie aufgefallen ist. Ohne es jetzt noch mal nachzuprüfen wären fehlende Bildstabilisierung bei einer Kamera, ungebinnte Pixel unter 1,4 µm, nicht korrigierte Verzeichnung auch Mängel.

    Das Pixel 6/pro liefert zwar in den Schatten die meisten und rauschärmsten Details mit Abstand zur Konkurrenz, aber dafür leider einen flachen HDR-Bildeindruck. Und nachts kann es nicht konkurrenzfähig mit Spitzlichtern umgehen. Schaut man sich die aktuellen China-Handys an (Vivo, Oppo, OnePlus), dann scheinen die mit der Kamera-Software Spitzlichter separat zu bearbeiten. Beim Pixel wird da alles ausgefressen. Da sind nicht nur die China-Handys besser, sondern auch das Ei-Fön und vor allem auch Sam-Sung.

    Außerdem darf man heute erwarten, dass anhand der Wasserwaage der Horizont entweder in der Kamera automatisch oder per hand nachträglich korrigiert wird/werden kann.

    Perspektivisch muss man an Hand der Gimbal-Daten auch die Perspektive (stürzende Linien) automatisch korrigieren können mit Stärkekorrektur per Hand.

    Diese Fräse, mit der Personen aus dem Bild entfernt werden können, ist erstmal nicht so wichtig, jedenfalls nicht in der unausgereiften Qualität wie im Pixel 6 Pro.

    Auch beim Weißabgleich ist noch Luft nach oben, da immer noch ein rötlich-magenta-Farbstich zu sehen ist, wenn auch nicht so stark wie beim Pixel 5.


  • Olaf vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Berichte über Probleme mit den Pixel-Modellen tauchen ja nun immer wieder auf, allein, ich kann sie mit meinem 6 Pro grundsätzlich nicht bestätigen. Das mag auch daran liegen, dass ich kein Early Bird gewesen bin und die ersten paar Monate noch nicht auf das Pixel umgestiegen war. Seitdem ich es besitze, kann ich aber über kein einziges Problem mit dem Gerät klagen - auch Anrufe werden bei mir nach wie vor durchgestellt (Update Stand: 5. April).


  • Conjo Man vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    ...die Pixel 6 Serie kommt irgendwie m.M.n nicht so recht aus den Negativ-Schlagzeilen raus


    • Olaf vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Was - siehe auch Tims Kommentar - auch an den gestiegenen Verkaufszahlen und den damit einher gehenden Kundenansprüchen liegen mag. Was für die einen ein Bug ist, fällt anderen nicht einmal auf. Denn viele Probleme im Bereich der Tech-Blasen sind doch recht speziell und laufen am Casual Nutzer schlichtweg vorbei. Wobei das automatische Ablehnen eines eingehenden Anrufs freilich nicht dazu zählt. 😁


  • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Ich glaube mittlerweile, dass die Pixel 6 nicht per se mehr Probleme haben, sondern dass unter Umständen Google noch nicht realisiert hat, dass mehr verkaufte Geräte automatisch mehr Probleme bedeuten.
    Pixel-Geräte haben sich zuvor immer extrem schlecht verkauft, weshalb sie quasi komplett irrelevant waren. Das ändert sich jetzt aber wohl recht deutlich und das bringt einfach ganz automatisch mehr Probleme mit sich, da eben mehr Leute die Geräte nutzen.

    Selbst wenn die Anzahl der Bugs exakt gleich zu denen von vorherigen Versionen ist, fallen sie jetzt deutlich mehr Leuten auf, die sich darüber beschweren, wodurch sich noch mehr Leute finden usw.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!