NextPit

Google Pixel 7 Pro + 100 Euro Best-Choice-Gutschein im besten o2-Netz!

Update: Nur noch für kurze Zeit!
NextPit Google Pixel 7 Pro Test Review
© NextPit

Bei o2 könnt Ihr das Google Pixel 7 Pro noch für kurze Zeit deutlich reduziert ergattern. Der Mobilfunkanbieter hat die Zuzahlung für das Smartphone deutlich reduziert und schenkt Euch sogar noch einen Best-Choice-Gutschein im Wert von 100 Euro, den Ihr in zahlreichen Shops einlösen könnt. Zusammen mit dem o2-Tarif "Free Boost M" kommt hier ein Top-Deal zustande. Wir haben den Tarif-Check für Euch!

Habt Ihr das Google Pixel 7 Pro schon länger ins Auge gefasst, aber noch keinen passenden Deal gefunden, müsst Ihr nicht länger warten. Denn das Gerät ist recht selten im Angebot, während das Standardmodell häufiger mit günstigen Zuzahlungen oder Mobilfunktarifen lockt. Doch nun könnt Ihr Euch den Google-Boliden bei o2 mit einem spannenden Tarif, einem Gutschein und sehr geringer Zuzahlung sichern. Dabei unterscheiden sich die Kosten, je nach gewählter Laufzeit signifikant.

Wenn ein neues Smartphone erscheint, stellt sich natürlich die Frage, ob sich ein Upgrade lohnt. Während Google das wirklich gute Display des Pixel 6 Pro mit minimalen Verbesserungen seinen Platz auch im Google Pixel 7 Pro findet, dürfte vor allem das SoC den größten Unterschied der beiden Generationen darstellen. So nutzt das neuere Pixel-Smartphone einen Tensor-G2-Prozessor mit Verbesserungen in den Subsystemen und einer Optimierung der Machine-Learning-Funktion. Warum Camila das Smartphone als "das beste Pixel aller Zeiten" empfindet, erfahrt Ihr in Ihrem Test zum Google Pixel 7 Pro.

Darum lohnt sich der Google-Deal von o2!

Doch nicht nur das sehr gute Smartphone spricht für diesen Deal. Denn Ihr bekommt hier noch den o2 Free M Boost obendrauf. Dabei handelt es sich um einen 5G-fähigen Tarif im Netz der Teléfonica mit satten 40-GB-Datenvolumen. Dabei surft Ihr mit maximal 300 MBit/s, die sich perfekt eignen, um Blockbuster wie "The Last of Us" einfach auf dem Smartphone zu streamen. Dabei unterscheiden sich die Kosten anhand der gewählten Laufzeit. Wie das genau aussieht, könnt Ihr anhand der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Pixel-Übersicht

Eigenschaft o2 Free M Boost (24 Monate) o2 Free M Boost (36 Monate)
Datenvolumen 40 GB 40 GB
Bandbreite max. 300 MBit/s max. 300 MBit/s
5G Ja Ja
Mindestlaufzeit 24 Monate 36 Monate
Monatliche Gebühr 39,99 Euro 29,99 Euro
Einmalige Gerätekosten 25,00 Euro 1,00 Euro
Versandkosten 4,99 Euro 4,99 Euro
Anschlusspreis entfällt entfällt
Gesamtkosten 989,75 Euro 1.085,63 Euro
Gutscheinwert 100,00 Euro 100,00 Euro
Reguläre Gerätekosten 803,00 Euro 803,00 Euro
Effektive monatliche Tarifkosten ~ 3,61 Euro ~ 7,61 Euro
  Zum Angebot

Dank des Best-Choice-Gutscheins senken sich die effektiven Kosten für die beiden Angebote noch einmal deutlich. Laut einem Preisvergleich liegt Ihr aktuell am günstigsten mit 803 Euro für ein Neugerät, wodurch Ihr in der kürzeren Laufzeit gerade einmal rund 3,60 Euro effektiv für einen Top-Tarif zahlt. 

Spannend wird es allerdings dann, wenn wir uns den regulären Preis des Tarifs anschauen. Denn hier zahlt Ihr ohne Smartphone bereits 34,99 Euro, wodurch Ihr gerade einmal 149,99 Euro mehr für das Pixel 7 Pro zahlt. Noch weniger zahlt Ihr natürlich, wenn Ihr anstelle der 24 Monate Euch für 36 Monate bindet. Rechnet Ihr nun den Gutschein noch hinzu, zahlt Ihr also effektiv gerade einmal 50 Euro mehr für das Smartphone!

Ihr seht also, dass es sich hierbei um einen wirklich spannenden Deal handelt, an dem es kaum etwas auszusetzen gibt. Vor allem die geringen Effektivpreise machen den Deal erst so richtig spannend. 

Was haltet Ihr von dem Deal? Interessiert Ihr Euch für Flaggschiffe wie das Google Pixel 7 Pro oder greift Ihr lieber zu der Standardvariante? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Dustin Porth

Dustin Porth

Ich habe 2019 mein Studium zum Technikjournalisten begonnen. Neben einigen Artikeln für unsere Studierendenzeitung und für das Uni-Magazin "technikjournal", habe ich ebenfalls IT-Artikel für einen Blog verfasst und kam anschließend zu tvfindr. Dort lernte ich Technik erst so richtig lieben und verfasste neben Reviews ebenfalls Tests. Ich selbst bin leidenschaftlicher Gamer und interessiere mich für alles, was auch nur entfernt mit Technik zu tun hat.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!