Topthemen

Auch das Motorola Razr+ 2023 und Motorola Razr Lite wohl mit schneller Bildwiederholrate

NextPit Motorola Razr 2022 Video 2
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Auch in diesem Jahr werden wieder eine Handvoll Hersteller faltbare Smartphones – allgemein auch als Foldables bekannt – auf den Markt bringen, darunter auch das ehemalige Google-Unternehmen Motorola. Die von Lenovo übernommene Marke hat sogar schon das kommende Razr 2023 angeteasert, das mit einem fortschrittlichen Display ausgestattet sein soll, was unter Umständen neue Maßstäbe auf dem Sektor der faltbaren Smartphones im Clamshell-Design, in Sachen Bildwiederholrate setzten könnte.

Erstes faltbares Smartphone mit einem 144 Hz schnellem Display

Auf einem Bild, das auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Sina Weibo gepostet wurde, ist die Silhouette des zukünftigen Motorola Foldable zu sehen, zusammen mit ein paar Zeilen, die beschreiben, was das Razr der nächsten Generation zu bieten hat. Gleichzeitig wird bestätigt, dass das Gerät den Namen Moto Razr tragen wird – zumindest in China.

Das vielleicht Interessanteste an dem Teaser ist die Bezeichnung einer "super hohen Bildwiederholrate", mit der die ehemalige Google-Tochter gerade bei seinen Flaggschiff-Smartphones, wie zuletzt beim Motorola Edge 40 Pro (Test), immer wieder glänzen konnte. Das Motorola Razr 2023 könnte das erste faltbare Smartphone mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz auf dem innenliegenden faltbaren Hauptdisplay sein, was eine erhebliche Veränderung im Vergleich zu den aktuellen Premium-Faltdisplays mit maximalen 120 Hz darstellt.

Motorla Razr 2023 Teaser
Motorola bewirbt das Razr 2023 mit einer sehr schnellen Bildwiederholrate und einem großen Cover-Display. / © Motorola

Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy Z Flip 4 aus dem letzten Jahr und das Galaxy Z Fold 4, sind mit einem 120-Hz-Innendisplay ausgestattet. Bis jetzt gibt es keine Hinweise darauf, ob die Südkoreaner einen schnelleren Bildschirm im Samsung Galaxy Z Flip 5 einsetzen werden. Auch das kürzlich vorgestellte Vivo X Flip und das Oppo Find N2 Flip bieten lediglich maximale 120 Hz.

Oppo Find N2 Flip
Ausgeklappt hat das Oppo Find N2 Flip mit seinem 6,8 Zoll großem 120-Hz-OLED-Panel fast die Größe eines normalen Smartphones. / © NextPit

Wird das günstigere Motorola Razr Lite einen ähnlichen Vorteil bieten?

In Anbetracht der Tatsache, dass zwei Razr-Modelle in der Pipeline sind, ist es unklar, ob das fortschrittliche Display auch auf dem weniger leistungsfähigen "Razr Lite" zum Einsatz kommen wird. Es ist jedoch zu erwarten, dass die günstigere Variante mit einem kleineren Cover-Display ausgestattet ist, wie auf den gerenderten Bildern bereits zu sehen ist.

Andererseits untermauert Motorola damit auch einen früheren Bericht, wonach das faltbare Gerät einen kleineren Akku haben wird. In demselben Teaser-Bild wird behauptet, dass die größere Bildschirmfläche des Cover-Displays zu einer geringeren Akkukapazität führen dürfte.

Sowohl das Motorola Razr+ 2023 als auch das Razr Lite sollen am 1. Juni 2023 im Heimatland China vorgestellt werden. Die Preise der beiden sind noch nicht bekannt, aber es ist klar, dass das Razr Lite die meisten Konkurrenten unterbieten wird, wenn auch mit einigen Kompromissen wie einem kleineren zweiten Bildschirm und einem schlechteren Chipsatz. Wir sind gespannt, welche Zeit die Lenovo-Tochter verstreichen lässt, um beide Foldable im praktischen Clamshell-Design auch in deutsche Verkaufsregale verfügbar zu machen.

Was haltet Ihr von schnellen und flüssigen Bildschirmen auf faltbaren Geräten? Haltet Ihr sie in diesem Formfaktor für überflüssig? Wir würden gerne eure Antworten im Kommentarbereich unten lesen.

Via: GSMArena Quelle: Weibo, Playful Droid

Die besten Smartphones unter 400 Euro auf einen Blick

  Tipp der Redaktion Beste Alternative Beste Kamera Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Beste Akkulaufzeit Bestes Design
Produkt
Bild Samsung Galaxy A35 Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G Product Image Google Pixel 7a Product Image Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ Product Image Nothing Phone (2a) Product Image Motorola Edge 40 Product Image
Bewertung
Test: Samsung Galaxy A35
Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G
Test: Google Pixel 7a
Test: Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Test: Nothing Phone (2a)
Test: Motorola Edge 40
Preis
  • ab 479 €
  • ab 399 €
  • 499 €
  • ab 499,90 €
  • 349 €
  • 599,99 €
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel