NextPit

Nothing Phone (1): LEDs auf Rückseite überraschend nützlich

Nothing Phone 1 limited edition units glyph lighting features
© StockX

Nothing legt sich beim Marketing für sein kommendes Nothing Phone (1) mächtig ins Zeug. Vor der offiziellen Enthüllung gibt es ein exklusives Hands-On-Video von MKBHD, das die "Glyph"-Rückseite zeigt. Darüber hinaus gibt es eine Ankündigung einer auf 100 Stück limitierten Auflage in Zusammenarbeit mit StockX, die versteigert werden soll.


  • Limitierte Auflage von Nothing Phone (1) wird versteigert.
  • Die 100 Höchstbietenden erhalten eine Serienversion von Nothing Phone (1).
  • Die Beleuchtungsfunktion des Nothing Phone (1) wird Glyph genannt.

Eure Chance, ein spezielles Nothing Phone 1 zu besitzen

StockX hat bekannt gegeben, dass sie mit Nothing zusammenarbeiten, um die ersten 100 Nothing Phone (1) Geräte in limitierter Auflage anzubieten. Die ersten 100 Höchstbietenden der exklusiven DropX-Auktion werden die erste Charge des Nothing Phone mit einer entsprechenden Seriennummer von 1 bis 100 besitzen.

Die Auktion ist bereits live und endet heute, am 23. Juni, um 8:59 AM (ET). Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels liegt das höchste Gebot bereits bei 2.680 US-Dollar, das niedrigste bei 641 Dollar. Jeder kann mitbieten, solange sein Land für die Auktion zugelassen ist. Aus Deutschland könnt Ihr ein Gebot auf der verlinkten Seite abgeben.

Nothing Phone (1): Das bringt die Glyph-Beleuchtung

In einem exklusiven ersten Hands-On-Video hat MKBHD die raffinierten Funktionen der Leuchtstreifen auf der Rückseite des Nothing Phone (1) enthüllt. Die Schnittstelle wird Glyph genannt, auf der Benutzer verschiedene Effekte wie die Benachrichtigungen anpassen können.

Interessant ist jedoch, dass jeder einzelne Streifen offenbar einen einzigartigen Lichteffekt projizieren kann. Zum Beispiel kann der untere Streifen den Akkustand anzeigen, wenn das Telefon (1) an ein Ladegerät angeschlossen wird, während der mittlere Streifen während des kabellosen Rückwärtsladens leuchten kann. Es ist auch möglich, die Beleuchtung auf einen bestimmten Klingelton oder Kontakt abzustimmen.

Der vielleicht nützlichste Effekt dieser Glyph-Lichter ist, dass sie bei Video- oder Fotoaufnahmen als Zusatzlicht dienen. Darüber hinaus gibt es auch eine separate, rot blinkende LED, wenn Ihr ein Video aufnehmt. Letztere könnte aufdringlich sein, aber man kann davon ausgehen, dass es eine Taste geben wird, mit der man die LED ausschalten kann.

Haltet Ihr die Lichteffekte des Nothing Phone (1) für nützlich oder nur für Spielereien? Lasst uns Eure Meinung in den Kommentaren da!

Neueste Artikel

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • boyfromtomorrow vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    wow


  • Hubelix vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Oh, das selbe sinnbefreite Ziegelsteindesign wie bei Apple mit den hoch gezogenen Kanten. Damit man bei den aktuellen Smartphonegrüßen das Display noch schlechter bedienen kann ^^

    Von Ergonomie und Haptik haben die wohl noch nichts gehört.


    • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Hast du so ein Gerät überhaupt jemals benutzt? Ich finde das kantige Design tausend mal angenehmer, weil es einfach stabiler in der Hand liegt - vor allem wenn man es einhändig bedient.

      Gerade weil Apple es auch macht, kann man ziemlich sicher sein, dass die Ahnung von Ergonomie haben. Anders als die ganzen Hersteller mit den wirklich dummen Edge-Displays, die so dünne Metallrahmen haben, dass dort Verdickungen für die Tasten eingebaut werden müssen.


      • Hubelix vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Hoch gezogene Kanten um die man erstmal rumgreifen muss machen mal so gar keinen Sinn. Die sich über die Jahre etablierten abgerundeten Gehäusekanten sind aus Gründen der Ergonomie und der Haptik deutlich besser. Je größer die Smartphones, desto unsinniger sind diese hoch gezogenen Kanten.

        Aber war klar, ist immer der selbe hier bei Nextpit der auch den allergrößten Mist von Apple verteidigt ;-)


      • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Deine Aussage macht ehrlich gesagt keinen Sinn.
        Gerade weil die Kanten flach sind, muss man sie NICHT rumgreifen, weil du so schon besseren Grip hast, als bei abgerundeten Kanten, die du wirklich komplett greifen musst, damit das halbwegs stabil in der Hand liegt.
        Und nein, die abgerundeten Kanten haben sich "etabliert", weil Apple es Jahrelang so gemacht hat. Vor dem iPhone 6 waren auch die meisten Androiden kantig. Und jetzt wo Apple es wieder kantiger macht, werden auch die Androiden wieder kantiger (siehe S22, Nothing (1) oder diverse chinesische Geräte).

        Aber war klar, ist immer der selbe hier, der auch gute Designs versucht als allergrößten Mist darzustellen 🤷🏻‍♂️


      • Hubelix vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Aber war klar, ist immer der selbe hier, der auch gute Designs versucht als allergrößten Mist darzustellen "

        Nur sind die aktuellen hoch gezogenen Kanten beim iPhone kein gutes Design ;-) Beim iPhone5 mag das kein Problem gewesen sein, übrigens auch nicht beim Sony Xperia 1x, weil diese Schmal gebaut sind. Aber wenn man quasi schon die ganze hand braucht um den Ziegelstein von Apple zu halten, dann ist ein reduzierter "Kantenradius" eine erhebliche Komfortsteigerung. Das iPhone 13 Pro Max ist unfassbar breit und schwer, das ordentlich in der Hand zu halten nimmt bereits viel Platz auf der Hand weg.

        Da erklärt es sich eigentlich von selber, das ein abgerundetes Gehäuse die Bedienung mit dem Daumer erheblich erleichtert. Scrollen, die nächstgelegenen Apps bedienen, sowas erledigen die meisten User immmer noch mit dem Daumen der das Gerät tragenden Hand. Wie bekannt sein dürfte, ist die Reichweite eines Daumens aber natürlich begrenzt ;-) Und Apple macht es dann sogar noch doppelt dumm indem man zu Vorder und Rückseite die Ecken komplett gerade lässt.

        Schade das man hier keine Zeichnungen anhängen kann, das würde dann noch mehr verdeutliche wie katastrophal du mal wieder daneben liegst.

        "Und nein, die abgerundeten Kanten haben sich "etabliert", weil Apple es Jahrelang so gemacht hat. "

        Es wird immer wirrer ^^ Also war es jetzt gut oder hatte Apple jahrelang ein, laut deiner Definition kack Design, weil angeblich hoch gezogene Eckige Kanten doch besser sind? Zumal Samsung und Co schon immer abgerundete Kanten, sei es an Vorder-oder Rückseite, genutzt haben. Dafür brauchte es kein Apple ;-)

        Samsung, Google und einige andere zeigen wie man gute Ergonomie hinbekommt ;-)


      • Gianluca Di Maggio vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Hast du gerade gesagt weil Apple auch eckige Kanten hat muss es gut von der Ergonomie sein? Von denen stammt auch die Magic Mouse, die das genaue Gegenteil von ergonomisch ist.. Und da ich jahrelang Sony Geräte hatte, ebenfalls mit eckigen Kanten kann ich bestätigen dass diese eben NICHT ergonomischer sind. Wie Hubelix bereits sagte, bei kleinen Geräten mag das stimmen. Bei großen Geräten hingegen sind eckige Kanten nur störend.


      • Antiappler vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Geräte mit Kanten fühlen sich sehr unangenehm bei längerer Nutzung in der Hand an!

        Wobei sich abgerundete Kanten sich viel länger und angenehmer in der Hand halten lassen. Genau das war ein wichtiger Grund für mich, dass ich mir nie ein Gerät mit Kanten gekauft habe.

        Und gerade bei den erwähnten Geräten von Sony war das Gefühl ein Gerät mit eckigen Kanten in der Hand zu halten besonders unangenehm.


      • Gianluca Di Maggio vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ich hatte immer die Compacts, da war der extra Grip ganz nett. Aber das waren halt winzige Geräte, bei größeren Geräten finde ich zu eckige Kanten dann doch eher unangenehm


  • Torsten vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Früher hatten wir für sowas Benachrichtigungs-LED auf der Vorderseite. War teilweise ein richtiges Drama, als die ersten Handys ohne diese kamen.

    H G


  • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ich frage mich ja, wie das abseits von "Case-less" Nutzung aussehen soll.
    Die einzige Option bei sowas ist ein transparentes Case. Aber die vergilben mit der Zeit, was die Nutzung für die Kamera (was ja auch ein Feature sein soll) so ziemlich zunichte macht.

    Und ich glaube nach wie vor, dass eher die wenigsten ihr Smartphone aufs Display legen und wenn dann wahrscheinlich aus Gründen wie, sie wollen sich nicht ablenken oder so und da bringt so eine blinkende Rückseite auch wenig 😅


    • Torsten vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      In dem Fall dann vielleicht doch nur eine Bumper Umrandung. Als Stoßfänger kann das ja schon reichen.

      Unbewusst liegt mein Handy übrigens erstaunlich oft Display unten obwohl das voll unpraktisch ist. Da wichtige Benachrichtigungen eh über die Uhr kommen, achte ich nicht drauf.


      • Antiappler vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ich stimme Tim zu, ich glaube auch nicht, dass die meisten Menschen ihr Gerät mit dem Display nach unten ablegen. Man braucht sich nur Mal im Bekannten-und Freundeskreis oder Verwandschaft umschauen. Auch im Zug bei der Suche nach einem Sitzplatz oder Restaurant und Biergarten. Bei nur ganz, ganz wenigen Leuten liegen die Geräte auf dem Display.

        Ich selbst würde mein Handy nie mit dem Display nach unten legen, weil ich nicht jedesmal den Tisch nach irgendwelchen Artikeln absuchen möchte, die das Display beschädigen oder verschmutzen können.

        Die Rückseite lässt sich ja problemlos reinigen, weil das Gerät sowieso in einer Hülle steckt, beim Display ist das schon erheblich schwieriger.

        Mein ehemaliges Mi 9 Lite hatte auch die LED auf der Rückseite, habe das Gerät aber nicht ein einziges Mal auf dem Display abgelegt.

        Dass das Nothing sich nur wegen der Rückseite besser verkaufen wird, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, da muss schon viel mehr geboten werden, sonst ist der Hersteller schnell wieder weg. So wie das Gerät von dem Andy Rubin. Wie hieß das denn bloß noch? 🤔😉

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!