Topthemen

Kommt das OnePlus 13 im November als 1. Handy mit Snapdragon 8 Gen 4?

nextpit OnePlus 12 Camera
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Die Flaggschiff-Handys von OnePlus unterscheiden sich von den meisten anderen Modellen durch das kreisförmige Kameramodul auf der Rückseite. In der Tat war es über die letzten Generationen hinweg ziemlich einheitlich, einschließlich des OnePlus 12 (Test). Gerüchten zufolge trennt sich die chinesische Marke von diesem ikonischen Merkmal und frischt das Design ab dem OnePlus 13 auf. Zudem könnte es das erste Handy mit Snapdragon 8 Gen 4 s ein!

OnePlus 13: Ein völlig neues Design?

Der Leaker Digital Chat Station (DCS) hat in seinem letzten Post auf der chinesischen Plattform Weibo behauptet, dass OnePlus ein völlig neues Design für seine kommenden Geräte testet, beginnend mit dem OnePlus 13. Es wurde zwar nicht beschrieben, inwiefern es sich von den bisherigen Modellen unterscheidet, aber es heißt, dass der Kameraring mit dem bekannten schrägen "Scharnier"-Element am Rand ersetzt wird.

Da OnePlus einige Hardware-Architekturen mit Oppo und Realme teilt, könnten die jüngsten Geräte der beiden letztgenannten Marken einen Hinweis darauf geben, wie das OnePlus 13 aussieht. Im Wesentlichen könnte dies bedeuten, dass die Rückkameras auf einer elliptischen Insel untergebracht sind oder dass die Kameramodule einfach vertikal angeordnet sind, wie es auch auf den Schaltplänen des unangekündigten Mittelklassegeräts OnePlus Nord 4 zu sehen war.

eine Skizze zeigt, wie das OnePlus Nord 4 angeblich aussehen könnte
Angebliche Baupläne des OnePlus Nord 4 / © Weibo/u/DigitalChatStation

Gerüchte zu den Spezifikationen des OnePlus 13, Snapdragon 8 Gen 4 inklusive

Der Tippgeber fügte hinzu, dass das OnePlus 13 mit denselben Kameras wie der Vorgänger ausgestattet sein soll: einer 50-MP-Hauptkamera, einem 64-MP-Telezoom und einer 48-MP-Ultraweitwinkelkamera. Obwohl es keine Bestätigung dafür gibt, ob diese Bildgebungskomponenten gemeinsam mit Hasselblad entwickelt werden, dürfen wir wohl davon ausgehen, dass das schwedische Unternehmen auch weiterhin ein Verkaufsargument für das Kamerahandy bleibt.

Außerdem könnte es sein, dass das Smartphone eines der ersten Geräte – oder vielleicht sogar das allererste – mit dem "Snapdragon 8 Gen 4"-SoC sein wird, das neben dem Adreno-830-Grafikprozessor zum ersten Mal Oryon-CPU-Kerne enthält. Der neue Flaggschiff-Chipsatz soll im Oktober vorgestellt werden und wird den N3E-Knoten von TSMC nutzen.

Was das Display angeht, glaubt DCS, dass das OnePlus 13 das 6,82 Zoll große AMOLED des OnePlus 12 beibehalten könnte. Es gab jedoch schon früher Gerüchte darüber, dass OnePlus die gebogenen Displays zugunsten von flachen Displays aufgibt, wie es Samsung mit dem Galaxy S24 Ultra (Test) bzw. der ganzen Galaxy-S24-Familie getan hat.

Ähnlich wie beim OnePlus 12 könnte das OnePlus 13 im November dieses Jahres oder im Januar 2025 zunächst in China angekündigt werden, bevor es in den darauffolgenden Monaten auf den globalen Märkten erscheint.

Was für ein Design erwartet Ihr denn beim OnePlus 13? Wünscht Ihr Euch einen flachen Bildschirm und ein Gizmooooooflaches Design? Wir sind gespannt auf Eure Antworten.

Samsung: Aktuelles Galaxy-A- und Galaxy-S-Line-up im Vergleich

  Samsungs Flaggschiff 2023 Plus-Modell 2023 Basis-Modell 2023 Fan Edition 2023 Fan Edition 2021 Mittelklasse Günstige Mittelklasse Einsteigerklasse
Produkt
Bild Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy S21 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image Samsung Galaxy A14 5G Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Zum Test: Samsung Galaxy S23+
Zum Test: Samsung Galaxy S23
Noch nicht getestet
Zum Hands-on: Samsung Galaxy S23 FE
Zum Test: Samsung Galaxy S21 FE
Zum Test: Samsung Galaxy A54
Zum Test: Samsung Galaxy A34
Zum Test: Samsung Galaxy A14 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • noch nicht bekannt
  • ab 759 €
  • ab 489 €
  • ab 389 €
  • ab 199 €
Preisvergleich
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf 44
    Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

    The show must go on - Gott sei Dank ist es ja bis zum November dieses oder gar den Januar nächsten Jahres noch ein Weilchen hin. Reichlich Zeit also für die Leaker dieser Welt, noch ein bisschen was für den eigenen Sparstrumpf zu sammeln. Gut, dass es so viele Smartphones von so vielen Herstellern gibt. Da hat der Leaker das ganze Jahr über Konjunktur.

VG Wort Zählerpixel