Galaxy Z Flip 3 vs. Z Flip: Hat Samsung das Foldable verbessert?

Galaxy Z Flip 3 vs. Z Flip: Hat Samsung das Foldable verbessert?

Vor einer Woche hat Samsung seine neuesten faltbaren Smartphone-Modelle angekündigt: Das Samsung Galaxy Z Flip 3 und das Galaxy Z Fold 3. In diesem Vergleich konzentrieren wir uns auf das Samsung Galaxy Z Flip 3 und gehen der Frage nach, wie sehr es sich von seinem Vorgänger – dem Galaxy Z Flip der ersten Generation – unterscheidet und ob sich ein Upgrade lohnt.

Springt direkt zum Abschnitt:

Wo ist das Galaxy Flip 2, Samsung?

NextPit samsung galaxy z flip 3 colors c2
Habt Ihr bemerkt, dass Samsung vom Galaxy Z Flip zum Galaxy Z Flip 3 gesprungen ist? Was ist eigentlich aus dem Flip 2 geworden? / © NextPit

Bevor wir beginnen, wollen wir anmerken, dass Samsung den Namen "Galaxy Z Flip 2" übersprungen hat und direkt zum "Galaxy Z Flip 3" übergegangen ist. Dies wurde offenbar getan, damit die beiden faltbaren Produktlinien von Samsung (Fold-Serie und Flip-Serie) in Bezug auf ihre Nummerierung gleich sind.

 

Diese Änderung stellt sicher, dass das Galaxy Z Fold 3 und das Galaxy Z Flip 3 als Geräte, die im selben Jahr veröffentlicht wurden, in Erinnerung bleiben – und, was noch wichtiger ist, Verwechslungen vermieden werden. Übrigens konnten wir auch das neue Flip-Modell ausprobieren, lest also unbedingt unseren Samsung Galaxy Z Flip Testbericht.

Interessanterweise ist dies nicht das erste Mal, dass Samsung etwas in dieser Art macht. Im Jahr 2016 übersprang Samsung den Namen des Note 6 und kündigte stattdessen das Galaxy Note 7 an, um es besser mit der Galaxy-S-Reihe in Einklang zu bringen. Dass diese Änderung die Akkuprobleme des Galaxy Note 7 und den anschließenden Produktrückruf nicht verhindern konnte, ist natürlich ein anderes Thema.

Samsung Galaxy Z Flip 3 vs. Galaxy Z Flip: Die wichtigsten Unterschiede

AndroidPIT Samsung Galaxy Z Flip front
Das ursprüngliche Galaxy Z Flip von 2020/ © NextPit

Da das Samsung Galaxy Z Flip 3 ein Jahr nach der Ankündigung des "ursprünglichen" Flip auf den Markt kam, ist es natürlich ein Upgrade gegenüber seinem Vorgänger. In den folgenden Abschnitten erfahrt Ihr, wo die Unterschiede zwischen den beiden Modellen liegen und wie bedeutend die Änderungen sind.

Mehr Schutz: Das Galaxy Z Flip 3 ist IPX8-zertifiziert

Die erste große Neuerung in Samsungs faltbarem Smartphone-Sortiment 2021 ist die Unterstützung des Schutzes vor Wasser. Beide Geräte – das Galaxy Z Flip 3 und das Galaxy Z Fold 3 – sind nach den Vorgaben der Schutzklasse IPX8 zertifiziert. Damit sind sie die ersten faltbaren Geräte des Unternehmens, die wasserdicht sind.

Dies ist ein großes Upgrade gegenüber dem Galaxy Z Flip aus dem Jahr 2020, das keinerlei Schutz vor Wassereintritt bot. Beachtet jedoch, dass das Galaxy Z Flip nur nach IPX8 und nicht nach IP68 eingestuft ist. Das bedeutet, dass es immer noch anfällig für Staubpartikel ist. Bedenkt das, solltet Ihr häufig in staubigen Umgebungen unterwegs sein.


Lest zum Thema auch: 


 

Samsung Galaxy Z Flip 3 vs. Galaxy Z Flip: Display

Dank des faltbaren Formfaktors muss man sich bei der Galaxy Z Flip-Reihe mit zwei Displays begnügen. Das primäre Display des Flip 3 hat sich praktisch nicht verändert und behält mehr oder weniger das faltbare 6,7-Zoll-Dynamic-AMOLED-Panel mit FHD+-Auflösung, das wir beim ursprünglichen 2020 Fold gesehen haben.

Die Display-Auflösung ist jetzt mit 2640 x 1080 Pixeln etwas höher als beim älteren Modell mit 2636 x 1080 Pixeln. Die auffälligste Änderung ist unserer Meinung nach die höhere Bildwiederholfrequenz. Das primäre Display des Galaxy Z Flip 3 unterstützt 120 Hz im Gegensatz zu dem 60 Hz-Panel des Vorgängermodells.

NextPit samsung galaxy z flip 3 notifications c2
Das Außen-Display des Galaxy Z Flip 3 ist riesig! ... also relativ gesehen. / © NextPit

Das Hauptdisplay soll jetzt auch viel besser geschützt sein und erhält eine Schutzfolie, die Kratzer und andere Schäden verhindert. Tatsächlich behauptet Samsung, dass es im Vergleich zu älteren faltbaren Displays jetzt 80 % haltbarer ist.

Die größte Änderung betrifft das externe Display, das mit 1,9 Zoll nun viermal größer ist als im letzten Jahr. Dadurch ergeben sich mehrere neue Anwendungsmöglichkeiten, die mit dem Vorgängermodell nicht möglich waren. Mit dem neuen Galaxy Z Flip 3 könnt Ihr zum Beispiel durch Benachrichtigungen blättern, es als Schrittzähler verwenden und sogar die Musikwiedergabe steuern, ohne das Hauptdisplay öffnen zu müssen.

Und falls Sie sich Sorgen um die Haltbarkeit des Galaxy Z Flip 3 gemacht haben: Das Cover-Display und die Router-Panels sind durch Corning Gorilla Glass Victus geschützt.

Samsung Galaxy Z Flip 3 vs. Galaxy Z Flip: Das Kamera-Setup

Das Kamera-Setup des Samsung Galaxy Z Flip 2021 ist fast identisch mit dem, das wir letztes Jahr gesehen haben. Es behält das Dual-Kamera-Setup auf der Rückseite bei, das aus zwei 12-MP-Sensoren für Weitwinkel- und Ultraweitwinkelaufnahmen besteht. Auf der Vorderseite – genauer gesagt im Inneren des Flip 3 – behält das Telefon den 10-MP-Sensor, der in einem zentralen Punch Hole untergebracht ist.

NextPit samsung galaxy z flip 3 closeup c2
Das neue Galaxy Z Flip 3 verfügt über die gleiche Kameraausstattung wie das ältere Modell – einschließlich der 10-MP-Selfie-Kamera mit Punch Hole/ © NextPit

Das einzige Upgrade der Kamera scheint die Tatsache zu sein, dass die rückwärtige Kamera des Flip 3 nun durch Cornings neue "Gorilla Glass DX"-Glasverbundabdeckung geschützt ist. Diese Beschichtung soll Kratzer und Lens-Flares verhindern.

Kurz gesagt: Besitzt Ihr bereits ein Galaxy Z Flip, ergibt ein Upgrade auf das Flip 3 keinen Sinn, wenn es Euch hauptsächlich um die Kamera geht.

Samsung Galaxy Z Flip 3 vs. Galaxy Z Flip: Spezifikationen im Vergleich

Samsung Galaxy Z Flip 3 vs. Samsung Galaxy Z Flip

Die Spezifikationen des Samsung Galaxy Z Flip 3 und des Galaxy Z Flip im Vergleich
  Galaxy Z Flip 3 Galaxy Z Flip
Haupt-Display 6,7-Zoll, Dynamic AMOLED, FHD+, 2640x1080 Pixel

6,7-Zoll, Dynamisches AMOLED, FHD+, 2636x1080 Pixel

Cover-Display 1,9-Zoll, AMOLED, 512 x 206 Pixel 1,1-Zoll, AMOLED, 300 x 112 Pixel
Abmessungen Zusammengeklappt: 72,2 x 86 x 171,1 mm, Ausgeklappt: 72,2 x 166 x 6,9 mm Zusammengeklappt: 73,6 x 87,4 x 15,4 mm, Ausgeklappt: 73,6 x 167,3 x 6,9 mm
Prozessor Qualcomm Snapdragon 888 5nm 64-Bit-Octa-Core Qualcomm Snapdragon 855 (7nm 64-Bit-Octa-Core)
Hauptkameras 12 MP breit + 12 MP ultra-breit

12 MP breit + 12 MP ultra-breit

Frontkamera 10 MP 10 MP
RAM 8 GB 8 GB
Speicher 128/256 GB

128/256 GB

Software Android 11, One UI

Android 10, Benutzeroberfläche One UI

Video 4K 4K
Akku 3.300 mAh

3.300 mAh

Quick-Charging 15 W 15 W
Preis (Euro) 1.049 Euro (128 GB), 1.099 Euro (256 GB) Einführungspreis: 1.480 Euro

Samsung Galaxy Z Flip 3 vs. Galaxy Z Flip: Verfügbarkeit und Preise

Wie in den einleitenden Zeilen dieses Artikels beschrieben, ist das Galaxy Z Flip 3 eine bessere Version des Galaxy Z Flip mit einer Reihe von neuen Funktionen und ist gleichzeitig fast 400 Euro günstiger. In den USA kostet das Galaxy Z Flip 3 ab 1.049 Euro für die 128-GB-Variante. Die 256-GB-Variante ist mit 1.099 Euro nur geringfügig teurer. Das ist eine deutliche Preissenkung im Vergleich zum Galaxy Flip aus dem letzten Jahr, das hierzulande für 1.480 Euro ins Rennen geschickt wurde. 

Fazit: Ist das Galaxy Z Flip 3 das Upgrade wert?

Das Samsung Galaxy Z Flip 3 ist in mehreren Bereichen eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Galaxy Z Flip von 2020. Und wir empfehlen auf jeden Fall, das diesjährige Modell zu kaufen, falls Ihr in diesem Jahr von einem nicht faltbaren Smartphone auf ein faltbares Gerät umsteigen möchtet. Der niedrigere Preis ist ein weiterer Grund, sich für das Flip 3 zu entscheiden.

Aber was ist, wenn Ihr bereits das Flip aus dem letzten Jahr besitzt? Solltet Ihr dann umsteigen?

Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, wie wichtig die neuen Funktionen des Flip 3 für Euch sind. Wir empfehlen Euch beispielsweise ein Upgrade, wenn Ihr unbedingt die IPX8-Einstufung, das 120-Hz-Hauptdisplay und die insgesamt bessere Leistung des Snapdragon 888-SoC haben möchtet.

Könnt Ihr darauf verzichten, ist das ältere Galaxy Z Flip immer noch ein großartiges Gerät, da die Kameraleistung und die Akkulaufzeit/Kapazität nahezu identisch sind. In dem Fall wartet Ihr vielleicht besser ab, was Samsung nächstes Jahr für uns bereithält.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Keine Ahnung bei dem Preis sollte es 2k+ mit 120hz und eine bessere Cam haben und die selbe cpu wie das s21.


  • Olaf vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Vom Design her zweifellos schick, kann ich mich dennoch nicht für diese Technik erwärmen. Die Kompromisse (weicheres Display, sicht- und fühlbarer Knick) und Abstriche (Kamera, im Verhältnis zu meinem in etwa gleich teuren S21 Ultra), die man zu machen bereit sein muss, sind für mich persönlich zumindest derzeit ein KO-Kriterium. Auch hege ich wie mein Vorredner Zweifel an der Kombination 3300 mAh-Akku und 888er samt 120 Hz-Display. Wem Form jedoch vor Funktion geht (oder hier, wie ich es woanders so treffend gelesen habe: beult die Hose genauso aus, nur eben anders... 😄), dessen Interesse für Foldables kann ich absolut nachvollziehen. Wobei ich das nochmal deutlich teurere Fold dem Flip vorziehen würde, weil es durch das doppelt so große Display einen aus meiner Sicht echten und auch praktikablen Mehrwert bietet.


  • Jack Black vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Absolut unsinnige Dinger.


    • paganini vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Ja Zuknftstechnik ist absolut unsinnig....Gut das es die Hersteller anders sehen sonst würde wir jetzt noch ein 5110 haben, aber das würde dir sicher auch noch reichen


  • macmercy vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Alles in allem gut verbessert bei ordentlicher Preissenkung zum Vorgänger. Einzig der Akku mit 3.300 Ah macht mir ein bisschen Sorgen - Snapdragon 888 und dazu ein 120 Hz-Display...
    Werde es trotzdem ausprobieren, da ich eh einen neuen Vertrag brauchte und die günstige Promotion-Aktion von Saturn nutzen konnte (inzwischen abgelaufen).

    Cario

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!