Topthemen

Ugreen Nexode Robot GaN 65W im Test: So süß kann Laden sein

nextpit UGREEN Nexode RG 65W Full
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Das Ugreen Nexode Robot GaN 65W ist ein wirklich niedliches USB-Ladegerät mit einem kleinen, animierten Gesicht, das Euch den Ladezustand Eures Geräts anzeigt. In seinem sehr kompakten Format verbergen sich drei USB-Anschlüsse, die drei Geräte gleichzeitig mit einer maximalen Leistung von 65 Watt aufladen können. Ich habe den Ugreen Nexode Robot GaN getestet und gebe Euch meine ehrliche Meinung dazu.

Ugreen Nexode Robot GaN 65W

Pro

  • Niedliches und kompaktes Design
  • Praktische Magnetfüße
  • GaN-Technologie
  • max. 65-W-Ausgangsleistung
  • 3 USB-Anschlüsse

Contra

  • Die 65 W sind auf einen Anschluss beschränkt
  • Der immer eingeschaltete LED-Bildschirm
Ugreen Nexode Robot GaN 65W
Ugreen Nexode Robot GaN 65W
Ugreen Nexode Robot GaN 65W: Alle Angebote

Preise und Verfügbarkeit

Anmerkung: Dieser Test wurde im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Ugreen und nextpit durchgeführt. Diese Partnerschaft hatte keinen Einfluss auf den redaktionellen Inhalt und die Bewertung dieses Tests.


Das Ugreen* Nexode Robot GaN 65W-Ladegerät ist in Deutschland seit dem 20. März 2024 zum Preis von 49,99 Euro erhältlich. Die neue Serie von Ugreen-Ladegeräten umfasst zwei weitere Modelle, eine noch kleinere Version und eine lila Variante, die mit einem kleinen Stirnband verziert ist, auf dem eine Fliege an der Rückseite platziert ist.

Der Nexode Robot GaN steht auf einer Lampe und ist etwas limiert in der Beweglichkeit
Ich hätte mir gewünscht, dass das Magazin eine echte Figur mit etwas mehr Gelenk ist / © nextpit

Design

Die Idee hinter dem Ugreen Nexode Robot GaN 65W ist es, ein Produkt zu personifizieren, das wir alle benutzen und dessen Modelle in der Regel alle gleich aussehen. Ich persönlich liebe transparente Gadgets, die einen Blick auf die Komponenten im Inneren erlauben. Mit seinem kleinen LED-Bildschirm, der Emojis anzeigt, macht der kleine Ugreen-Laderoboter einen auf Tamagotchi, und ich muss zugeben, dass mir das durchaus gefällt.


Die Stärken des Ugreen Nexode Robot GaN 65W:

  • Sehr kompaktes Format
  • Niedliches und originelles Design
  • Praktische Magnetfüße, um das Ladegerät auf dem Schreibtisch zu verstauen

Die Schwächen des Ugreen Nexode Robot GaN 65W::

  • Das Gesicht bleibt immer eingeschaltet, was nachts stören kann

Ugreen Nexode Robot GaN 65 W
Da wird selbst Antoine zum Roboter: Der Ugreen Nexode GaN 65 W ist das Tamagotchi unter den Ladegeräten. / © nextpit

Das Erste, was an dem Ugreen-Ladegerät auffällt, ist natürlich sein "Gesicht". Der Charger erinnert mit seinem Design stark an einen kleinen Roboter, der ein Gesicht und kleine Füße hat.

Aber das sind nicht NUR Gimmicks. Die Füße dienen hier als Abdeckung für den Stecker des Ladegeräts. Zudem sind sie magnetisch, sodass Ihr den kleinen Roboter auf einer Oberfläche befestigen könnt oder ihn auf dem Schreibtisch zu verstauen, wie etwa auf Eurer Lampe.

Magnetisierte Füße sorgen dafür, dass Ihr den Nexode Robot GaN nicht verliert
Die Füße des Ugreen Roboter-Ladegeräts sind magnetisch / © nextpit

Zudem kann der Bildschirm drei verschiedene "Gesichter" anzeigen. Jedes Emoji zeigt den Ladestatus Eures Geräts an.

  Bedeutung des Emojis
Gesicht des Ugreen Nexode Robot GaN Chargers Kein Gerät verbunden
Gesicht des Ugreen Nexode Robot GaN Chargers Schnelles Aufladen
Gesicht des Ugreen Nexode Robot GaN Chargers Erhaltungsladung (trickle charge) oder voller Akku.

Das letzte Emoji ist besonders interessant. Ihr habt zwar die Möglichkeit, einfach auf Eurem Smartphone nachzuschauen, ob der Akku schon voll ist oder nicht, allerdings finde ich es nützlich zu wissen, ab wann mein Smartphone den "Trickle Charge" startet.

Der Ugreen Nexode GaN ist glücklich, wenn er ein Gerät auflädt
Das Gesicht des Ugreen Nexode Robot GaN, wenn er ein Gerät auflädt / © nextpit

Wenn der Akku fast voll ist, schaltet er auf Trickle Charge um, wodurch das Aufladen deutlich langsamer wird. Sobald Ihr also den entsprechenden Emoji seht, wisst Ihr, dass Ihr Euer Gerät problemlos von der Steckdose nehmen könnt.

Das quadratische Design ist dank der Airpyra-Technologie auch sehr kompakt. Das Ugreen-Ladegerät ist leicht zu transportieren und passt sogar ziemlich gut in eine Hosentasche. Außerdem muss ich zugeben, dass das den kleinen Roboter verdammt süß macht.

Der Ugreen Nexode GaN wird traurig, wenn kein Geräte angeschlossen ist
Das Ugreen-Ladegerät sieht traurig aus, wenn es keine Geräte zum Aufladen hat / © nextpit

Leistung beim Aufladen

Das Ugreen Nexode Robot GaN 65W-Ladegerät kann, wie der Name schon sagt, bis zu 65 W liefern. Es verfügt jedoch über drei Anschlüsse (2 x USB-C + 1 x USB-A). Die 65 W für ein Gerät können nur mit dem USB-C 1-Anschluss erreicht werden. Insgesamt werden die von Ugreen versprochenen Werte eingehalten.


Die Stärken des Ugreen Nexode Robot GaN 65W:

  • USB PD 3.0 (PPS), Quick Charge 4.0 wird unterstützt.
  • Die 65 W mit dem Hauptanschluss erreichen
  • 2 USB-C-Anschlüsse + 1 USB-A-Anschluss

Die Stärken des Ugreen Nexode Robot GaN 65W:

  • Potenziell mehr Standby-Verbrauch als andere Ladegeräte aufgrund des Bildschirms.

Der Haupt-USB-C-Anschluss liefert die 65 W
Nur der Haupt-USB-C-Anschluss kann die 65 W liefern / © nextpit

Bevor ich mich auf technische Erklärungen einlasse, möchte ich bestätigen, dass das Ugreen Nexode Robot GaN-Ladegerät die angegebenen 65 Watt erreichen kann. Ich habe den Test mit einem Powermeter (Wattmesser) und unter VerwenIhrng eines kompatiblen Ugreen USB-C-Kabels Ihrrchgeführt. Mit einem MacBook Pro 16 und einem Honor MagicBook 16 konnte ich die 65 Watt erreichen.

Das Ugreen Nexode Robot GaN 65W hat zwei USB-C-Anschlüsse, die mit den meisten verfügbaren Ladeprotokollen kompatibel sind: USB PD 3 (PPS), Quick Charge 4.0. Der dritte USB-A-Anschluss ist logischerweise nicht mit USB PD kompatibel.

Je mehr Anschlüsse Ihr gleichzeitig verwendet, desto geringer ist die Leistung, die an jedes angeschlossene Gerät abgegeben wird. Das Ladegerät kann feste Werte von 5, 9, 12, 15 und 20 Volt halten. In Bezug auf die Stromstärke sind wir bei 3 Ampere. Ich habe die von Ugreen angekündigten Wattwerte in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

  USB-C 1 USB-C 2 USB-A
1 Anschluss verwendet 65W - -
- 30W -
- - 22,5W
2 Anschlüsse verwendet 45W 20W -
45W - 18W
- 7,5W 7,5W
3 Anschlüsse verwendet 45W 7,5W 7,5W

Aber das Ladegerät unterstützt auch das PPS-Protokoll, sodass Euer Smartphone beispielsweise die Leistung, die es von Eurem Ladegerät abfordert, variieren kann. Im Grunde kann es einen anderen Wert als die festen Werte wählen, die das Ladegerät anbietet und die ich gerade aufgelistet habe, um effizienter (nicht stärker) zu laden.

Aber wie auch immer, mit dem USB-C-1-Hauptanschluss könnt Ihr Euer Smartphone oder Euren Laptop immer noch schnell genug aufladen. Ich persönlich habe immer den USB-C-1-Anschluss für meinen Laptop und die anderen beiden Anschlüsse für mein Smartphone und meine kabellosen Kopfhörer verwendet.

Während des Aufladens eines MacBook 16 Pro erreicht das Ladegerät die 65-W-Ladeleistung
Das Ladegerät gab beim Aufladen eines MacBook Pro 16 65 W aus / © nextpit.

Wenn Ihr ein Samsung-, Google- oder iPhone-Smartphone habt, nützen Euch die 65 Watt des Hauptanschlusses ohnehin nichts. Stattdessen solltet Ihr Euch überlegen, welche Ladestandards mit Eurem Smartphone kompatibel sind. Das Xiaomi 14 (Test) etwa akzeptiert ein Aufladen mit 90 Watt. Aber das ist eine proprietäre Ladetechnologie von Xiaomi, die Ihr nur mit einem Xiaomi-Ladegerät erhaltet.

Mit dem Ugreen-Ladegerät brauchte das Xiaomi 14 1:11 Stunden, um von 0 auf 100 % Akkulaladung zu kommen. Das ist doppelt so lange wie mit dem offiziellen Ladegerät. Das ist logisch und ein eher seltener Fall, da nicht alle Smartphones eine proprietäre Ladetechnologie haben. Aber es ist ein Kriterium, das man in Betracht ziehen sollte.

Das Ugreen Nexode Robot GaN-Ladegerät lässt sich fast überall verstauen
Ihr könnt das Ladegerät fast überall verstauen. / © nextpit

Datenblatt

  Technisches Datenblatt
Produkt
Bild
  • Ugreen Nexode Robot GaN 65 W
Abmessungen und Gewicht
  • 67,3 x 50,2 x 46x9 mm | 146 g
GaN-Technologie
  • Ja
USB-Anschlüsse
  • USB-C1: 5V/3A 9V/3A 12V/3A 15V/3A 20V/3.25A 65W Max.
  • USB-C2: 5V/3A 9V/3A 12V/2.5A 15V/2A 20V/1.5A 30W Max.
  • USB-A: 5V/3A 9V/3A 12V/1.5A 10V/2.25A 22.5W
Ladeprotokolle
  • USB-C1: PD3.0 PPS QC4+ QC3.0 QC2.0 SCP(10V2.25A) FCP AFC APPLE 5V2.4A Samsung 5V2A BC1.2
  • USB-C2: PD3.0 PPS QC4+ QC3.0 QC2.0 SCP(10V2.25A) FCP AFC APPLE 5V2.4A Samsung 5V2A BC1.2
  • USB-A: QC3.0 SCP(10V2.25A) FCP AFC APPLE 5V2.4A Samsung 5V2A BC1.2
Kompatible Geräte
  • Smartphones, Tablets und Laptops

Schlussfolgerung

Würde ich Euch empfehlen, das Ugreen Nexode Robot 65W für weniger als 40 Euro zu kaufen? Ja, wenn Ihr ein ziemlich universelles und vor allem kompaktes USB-Ladegerät haben möchtet, ist das meiner Meinung nach eine gute Wahl.

Die niedliche LED-Anzeige mit den kleinen Gesichtern ist ein netter Bonus. Nicht sehr nützlich, aber lustig. Ich denke, es könnte sogar ein originelles Tech-Geschenk für Eure Freunde sein.

Wenn Ihr nur ein Ladegerät benutzt, sei es im Büro, bei der Arbeit oder unterwegs, ist das Ugreen Nexode Robot 65 W ein guter Kompromiss. Wenn Ihr ein sesshafteres Setup hast und mehr Ansprüche an die Stromversorgung stellt, könnt Ihr Euch auch das Ugreen Nexode 300W (Test) oder das Ugreen Nexode 160W Pro (Test) ansehen.

Die besten Smartphones bis 1.000 Euro im Vergleich und Test

  Das beste Smartphone bis 1.000 Euro Das beste iPhone Beste Android-Alternative Das beste Kamera-Handy Preis-Leistungs-Verhältnis Das beste Foldable Das günstigste Smartphone
 
Abbildung Samsung Galaxy S24 Product Image Apple iPhone 15 Product Image Xiaomi 13T Pro Product Image Google Pixel 8 Pro Product Image Nothing Phone (2) Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Google Pixel 7a Product Image
Zum Test
Zum Test: Samsung Galaxy S24
Zum Test: Apple iPhone 15
Zum Test: Xiaomi 13T Pro
Zum Test: Google Pixel 8 Pro
Zum Test: Nothing Phone (2)
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Zum Test: Google Pixel 7a
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Antoine Engels

Antoine Engels
Head of Editorial nextpit France

Schwarzer Gürtel beim Lesen von Datenblättern. OnePlus-Fanboy in der Remission. Durchschnittliche Lesezeit für meine Artikel: 48 Minuten. Fact-Checker für Tech-Tipps in seiner Freizeit. Hasst es, von sich selbst in der dritten Person zu sprechen. Wäre in einem früheren Leben gerne JV-Journalist gewesen. Versteht keine Ironie. Head of Editorial bei NextPit France.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel