NextPit

WLAN Steckdosen: Das müsst Ihr beim Kauf beachten

shutterstock smartplug
© Daisy Daisy/Shutterstock

Smarte Steckdosen oder WLAN-Steckdosen sind eine einfache und schnelle Möglichkeit, Eure normalen Geräte zu automatisieren oder mit "smarten" Funktionen zu versehen. Schließt Eure Geräte einfach an die Steckdose an und steuert sie übers Handy oder dem Sprachassistenten. Lest weiter, um zu erfahren, welche Funktionen eine smarte Steckdose haben sollte und die beliebtesten Optionen auf dem Markt kennenzulernen.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV
Eine Übersicht über smarte WLAN-Steckdosen
Produkt Tapo WLAN-Steckdose P100 Amazon Smart Plug Philips Hue Smart Plug Wiz Smart Plug Belkin Wemo WiFi Smart Plug
Bild Smarte WLAN-Steckdose TP-Link Tapo Smarte Steckdose von Amazon Smarte Steckdose von Philips Hue Smarte Steckdose von Signify Smarte Steckdose von Belkin
Maximale Leistung
  • 2300 W
  • 2200 W
  • 2300 W
  • 2300 W
  • 2300 W
Steckdosen
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
Verwendung im Freien
  • Nein
  • Nein
  • Nein
  • Nein
  • Nein
Energie-Monitor
  • Nein
  • Nein
  • Nein
  • Nein
  • Nein
Amazon Alexa
  • Ja
  • Ja
  • Ja
  • Ja
  • Ja
Apple HomeKit
  • Nein
  • Nein
  • Ja (mit Hue Bridge)
  • Ja
  • Ja
Google-Assistent
  • Ja
  • Nein
  • Ja
  • Ja
  • Ja
Andere Ökosysteme
  • Kasa
  • SmartThings

 

  • Cortana (mit Hue-Brücke)
   
Abmessungen 51 x 72 x 40 mm 101 x 56 x 79 mm 84 x 20 x 20 mm 61 x 59 x 49 mm 52 x 34 x 30 mm
Preis 15,99 € 24,99 €

34,99 €

19,99 € 29,90 €
Angebote*

Preis prüfen

Preis prüfen

Preis prüfen

Preis prüfen

Preis prüfen

Inhalt:

Warum einen smarten Stecker kaufen?

Um smarte Funktionen hinzuzufügen, müsst Ihr nicht unbedingt ein perfekt funktionierendes Gerät wegwerfen. Wenn Ihr das Gerät nur zu bestimmten Tageszeiten ein- und ausschalten möchtet, reicht ein smarter Stecker wahrscheinlich aus, um das Gerät aus der Ferne zu steuern.

WLAN-Steckdosen können auch eine hervorragende Möglichkeit sein, die Zugänglichkeit im Haus zu verbessern. Ihr könnt einen heiklen Ein-/Ausschalter nicht bedienen, möchtet keine Fernbedienungen in Reichweite der Kinder haben oder wollt einfach einen Ventilator an einer schwer zugänglichen Stelle installieren? Fügt eine smarte Steckdose hinzu und steuert alles über einen Sprachbefehl oder eine Smartphone-Verknüpfung.

Worauf Ihr beim Kauf einer smarten Steckdose achten solltet

Abgesehen davon, dass Ihr prüfen solltet, ob die WLAN-Steckdose mit der Steckdose und dem verwendeten Gerät kompatibel ist, gibt es keine Modelle, die sich von einer Steckernorm auf eine andere umstellen lassen. Es gibt eine Reihe von Dingen, die Ihr beim Kauf einer smarten Steckdose beachten müsst:

Maximale Leistung

Die meisten smarten Steckdosen werden mit einer maximalen Leistung beworben, in Europa lautet die in der Regel 2300 W: 220~240 V @ 10 A. Achtet darauf, die Stromstärke nicht zu überschreiten, insbesondere wenn Ihr mehr als ein Gerät an den smarten Stecker anschließt.

Anzahl der Steckdosen

Einige Modelle bieten die Möglichkeit, zwei oder mehr Steckdosen anzuschließen. Dadurch vervielfacht sich nicht nur die Anzahl der anschließbaren Geräte, sondern es besteht manchmal auch die Möglichkeit, jede Steckdose unabhängig voneinander zu steuern und zu programmieren. Und vergesst nicht, dass auch hier die gleiche Sorgfalt hinsichtlich der maximalen Ausgangsleistung gilt.

A smart power strip with three outlets and two USB charging ports
Zieht eine smarte Steckdosenleiste in Betracht, wenn Ihr mehrere Geräte unabhängig voneinander steuern möchtet / © Kaza/TP-Link

Überwachung des Verbrauchs

Einige smarte Steckdosen bieten die Möglichkeit, den Energieverbrauch in der Steckdose zu überwachen, so dass Ihr einen Überblick über den Stromverbrauch im Standby-Modus oder im Betrieb erhaltet. Wenn Ihr Statistiken über Eure Geräte aufzeichnen möchtet, lohnt es sich, ein Modell mit dieser Funktion in Betracht zu ziehen. Teilt uns mit, ob wir Modelle mit Energieüberwachung in eine künftige Aktualisierung dieses Leitfadens aufnehmen sollen.

Kompatibilität mit dem Ökosystem

Ein weiterer wichtiger Punkt, den Ihr beim Kauf eines smarten Steckers berücksichtigen solltet, ist die Kompatibilität mit Eurem aktuellen Smart- Home-System. In der Regel sind die meisten Modelle mit Amazons Alexa kompatibel, während die Unterstützung für Apples HomeKit noch ein wenig lückenhaft ist.

Amazons eigener Smart Plug zum Beispiel funktioniert nur mit Alexa. Für den Stecker von Signify/Philips Hue muss die Hue-Bridge in eine HomeKit-Einrichtung integriert werden, was bei einer Neuinstallation zusätzliche Kosten verursachen kann.

Die Größe spielt eine Rolle

Dieser Punkt war in der Vergangenheit ein größeres Problem, aber in letzter Zeit scheint sich das zu legen. Es lohnt sich, auf die Gesamtabmessungen der WLAN-Steckdose zu achten, um zu sehen, ob er andere Steckdosen nicht behindert. Das gilt vor allem, wenn Ihr nicht standardisierte Steckdosen verwenden, wie z. B. einige Unterputzmodelle.

Das war's mit der NextPit-Übersicht für WLAN-Steckdosen. Schreibt uns, was wir in zukünftigen Updates für diesen Leitfaden abdecken sollen. IFTTT-Integration, Thread/ZigBee/Matter-Unterstützung? Teilt uns Eure Meinung in den Kommentaren unten mit!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Marvin K. vor 6 Tagen Link zum Kommentar

    Also wems wirklich ums Energiesparen geht, nimmt doch eh eine Steckdose mit Kippschalter? Sieht zwar nicht so klasse aus und leuchtet, aber naja. Wenn ich die aussschalte, verbrauchen die wenigstens null Strom und bleiben nicht im Standby.


  • Jörg W. vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Nehme lieber Steckdosen mit FB.